ajax-loader
Frühlingswichtel aus Tontöpfen

Frühlingswichtel aus Tontöpfen

Bastelanleitung
Frühlingswichtel aus Tontöpfen
Frühlingswichtel aus Tontöpfen


Der Winter hat endlich sein Zepter abgegeben und ist weiterzogen. Für diese kleinen Wichtel bedeutet das: Aufwachen aus dem Winterschlaf, wir müssen alles für den Frühling vorbereiten! Die Frühlingswichtel aus Tontöpfen sind schon fleißig dabei, den Garten vor ihrem kleinen Häuschen auf Vordermann zu bringen, aber es ist noch so viel zu tun! Wenn sie doch bloß ein paar mehr helfende Hände hätten, um alle Frühlingsvorbereitungen pünktlich erledigen zu können. Helft Ihr ihnen dabei und bastelt ihnen Wichtel-Verstärkung? In unserer Schritt-für-Schritt Anleitung zeigen wir Euch, wie Ihr die Frühlingswichtel aus Tontöpfen basteln könnt. Legt gleich los, denn der Frühling ist schon auf dem Weg!



1



Im ersten Schritt werden die Tontöpfe mit frühlingshaften Acrylfarben, farblich passend zum Quilt-Paket bemalt.

Tipp: Damit die hellen, pastelligen Farben am Ende auch schön leuchten und durch den dunklen Untergrund nicht abgedunkelt werden, könnt Ihr die Tontöpfe zuerst mit weißer Acrylfarbe grundieren. Zum Grundieren und Bemalen ist ein Schaumstempel von Vorteil. Die Farbe wird damit gleichmäßig deckend aufgetragen und Ihr benötigt weniger Farbaufträge.


2



Während die Farbe trocknet, schneidet Ihr Euch aus stärkerer Pappe Kreise zu. Für die größeren Tontöpfe sollten diese Kreise einen Durchmesser von 5,5 cm haben, für die kleineren einen Durchmesser von 4,5 cm.

Tipp: Als Schablone für die Kreise könnt Ihr jeweils einen umgedrehten Tontopf verwenden. Der obere Rand hat jeweils den entsprechenden Durchmesser.


3



Die Wichtelkörper werden aus Stoff gebastelt. Schneidet aus den verschiedenen Stoffen für jeden Wichtel einen Kreis aus. Für den größeren Tontopf-Wichtel sollte der Kreis einen Durchmesser von 24 cm haben, der kleinere 22 cm.


4



Ihr könnt die Stoffkreise auch mit einer Zackenschere ausschneiden, dann franst die Stoffkante nicht so schnell aus.


5



Anschließend wird mit einem reißfesten Garn mit großen, gleichmäßigen Heftstichen, ca. 1,5 cm vom Rand entfernt, einmal um den Kreis genäht. Hierfür eignet sich beispielsweise Sternzwirn.

Wichtig: Das Nähgarn muss ausreichend lang sein und die Fadenenden dürfen nicht abgeschnitten werden. Für den großen Stoffkreis benötigt Ihr ca. 1,20 m.


6



Jetzt wird der große Pappteller mit doppelseitigem Klebeband mittig auf die Rückseite des Stoffkreises geklebt.


7



Zieht den Stoffkreis an den Fadenenden zusammen. Bevor Ihr diesen ganz verschließt, füllt Ihr noch Soft-Flocks ein.


8



Zieht den Stoff fest zusammen und verknotet die Fadenenden miteinander. Jetzt könnt Ihr die Fadenenden abschneiden.


9



Als Nächstes bastelt Ihr noch kleine Blüten aus den Stoffen. Für eine Blüte benötigt Ihr fünf ca. 2,5 x 2,5 cm große Stoffquadrate. Ein Stoffquadrat ist ein Blütenblatt. Schneidet die Quadrate mit einer normalen Schere aus.


10



Anschließend werden die Stoffquadrate diagonal zu Dreiecken gefaltet.


11



Die Dreiecke werden dann mit Heftstichen an den Ecken zusammen und aneinander genäht.


12



Zieht dann die Blütenblätter zu einem Kreis zusammen und verknotet die Fadenenden fest miteinander. Legt die Fadenenden auf die Rückseite der Blüte und kürzt sie ein.


13



Klebt eine kleine Halbkugel mit Heißkleber in die Blütenmitte.

Tipp: Bemalt die Halbkugel zuvor mit farblich passender Acrylfarbe.


14



Jetzt wird der Bart aus Filzwolle gebastelt! Zupft dafür hauchfeine Fasern aus der Wolle heraus und legt diese von oben nach unten auslaufend übereinander. Beginnt mit der Farbe taupe als Grundfarbe. Setzt mit den anderen Farben nur farbliche Akzente.


15



Gebt ein wenig Heißkleber an die Oberseite des Körpers und fixiert damit den Bart am Körper.


16



Klebt eine Halbkugel als Nase auf.

Tipp: Um sicherzustellen, dass Ihr später mit der Position der Nase auch zufrieden seid, könnt Ihr diese vor dem Festkleben zusammen mit der Tontopf-Mütze austesten.


17



Anschließend setzt Ihr dem Wichtel seine Tontopf-Mütze auf. Befestigt den Tontopf mit Heißklebepunkten und verziert ihn mit einer Stoffblume.

Euer erster Tontopf-Frühlingswichtel ist jetzt fertig!


18



Aber ein Wichtel kommt ja bekanntlich selten allein! Bastelt Eurem kleinen Frühlingswichtel doch noch ein paar Freundinnen und Freunde! So hat Euer erster Wichtel nette Gesellschaft und Ihr eine ganze Gruppe von Wichteln, die gemeinsam mit Euch den Frühling willkommen heißen möchten.


19



Als Frühlingsboten verbringen die Wichtel ihre Zeit natürlich am liebsten im Garten. Deswegen haben wir ihnen mit Gartenwerkzeugen, ein paar Gartenmöbeln, Holzklötzchen, Kunstblumen und ein paar Stoffresten eine hübsche Gartenszene und ein Häuschen aus einem Keilrahmen mit feiner Strukturpaste, einer hübschen Tür und einem Fenster gebastelt. Sehen sie nicht fleißig aus?

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Frühlingswichtel aus Tontöpfen

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Bastelanleitung

Frühlingswichtel aus Tontöpfen

Frühlingswichtel aus Tontöpfen


Der Winter hat endlich sein Zepter abgegeben und ist weiterzogen. Für diese kleinen Wichtel bedeutet das: Aufwachen aus dem Winterschlaf, wir müssen alles für den Frühling vorbereiten! Die Frühlingswichtel aus Tontöpfen sind schon fleißig dabei, den Garten vor ihrem kleinen Häuschen auf Vordermann zu bringen, aber es ist noch so viel zu tun! Wenn sie doch bloß ein paar mehr helfende Hände hätten, um alle Frühlingsvorbereitungen pünktlich erledigen zu können. Helft Ihr ihnen dabei und bastelt ihnen Wichtel-Verstärkung? In unserer Schritt-für-Schritt Anleitung zeigen wir Euch, wie Ihr die Frühlingswichtel aus Tontöpfen basteln könnt. Legt gleich los, denn der Frühling ist schon auf dem Weg!



1



Im ersten Schritt werden die Tontöpfe mit frühlingshaften Acrylfarben, farblich passend zum Quilt-Paket bemalt.

Tipp: Damit die hellen, pastelligen Farben am Ende auch schön leuchten und durch den dunklen Untergrund nicht abgedunkelt werden, könnt Ihr die Tontöpfe zuerst mit weißer Acrylfarbe grundieren. Zum Grundieren und Bemalen ist ein Schaumstempel von Vorteil. Die Farbe wird damit gleichmäßig deckend aufgetragen und Ihr benötigt weniger Farbaufträge.


2



Während die Farbe trocknet, schneidet Ihr Euch aus stärkerer Pappe Kreise zu. Für die größeren Tontöpfe sollten diese Kreise einen Durchmesser von 5,5 cm haben, für die kleineren einen Durchmesser von 4,5 cm.

Tipp: Als Schablone für die Kreise könnt Ihr jeweils einen umgedrehten Tontopf verwenden. Der obere Rand hat jeweils den entsprechenden Durchmesser.


3



Die Wichtelkörper werden aus Stoff gebastelt. Schneidet aus den verschiedenen Stoffen für jeden Wichtel einen Kreis aus. Für den größeren Tontopf-Wichtel sollte der Kreis einen Durchmesser von 24 cm haben, der kleinere 22 cm.


4



Ihr könnt die Stoffkreise auch mit einer Zackenschere ausschneiden, dann franst die Stoffkante nicht so schnell aus.


5



Anschließend wird mit einem reißfesten Garn mit großen, gleichmäßigen Heftstichen, ca. 1,5 cm vom Rand entfernt, einmal um den Kreis genäht. Hierfür eignet sich beispielsweise Sternzwirn.

Wichtig: Das Nähgarn muss ausreichend lang sein und die Fadenenden dürfen nicht abgeschnitten werden. Für den großen Stoffkreis benötigt Ihr ca. 1,20 m.


6



Jetzt wird der große Pappteller mit doppelseitigem Klebeband mittig auf die Rückseite des Stoffkreises geklebt.


7



Zieht den Stoffkreis an den Fadenenden zusammen. Bevor Ihr diesen ganz verschließt, füllt Ihr noch Soft-Flocks ein.


8



Zieht den Stoff fest zusammen und verknotet die Fadenenden miteinander. Jetzt könnt Ihr die Fadenenden abschneiden.


9



Als Nächstes bastelt Ihr noch kleine Blüten aus den Stoffen. Für eine Blüte benötigt Ihr fünf ca. 2,5 x 2,5 cm große Stoffquadrate. Ein Stoffquadrat ist ein Blütenblatt. Schneidet die Quadrate mit einer normalen Schere aus.


10



Anschließend werden die Stoffquadrate diagonal zu Dreiecken gefaltet.


11



Die Dreiecke werden dann mit Heftstichen an den Ecken zusammen und aneinander genäht.


12



Zieht dann die Blütenblätter zu einem Kreis zusammen und verknotet die Fadenenden fest miteinander. Legt die Fadenenden auf die Rückseite der Blüte und kürzt sie ein.


13



Klebt eine kleine Halbkugel mit Heißkleber in die Blütenmitte.

Tipp: Bemalt die Halbkugel zuvor mit farblich passender Acrylfarbe.


14



Jetzt wird der Bart aus Filzwolle gebastelt! Zupft dafür hauchfeine Fasern aus der Wolle heraus und legt diese von oben nach unten auslaufend übereinander. Beginnt mit der Farbe taupe als Grundfarbe. Setzt mit den anderen Farben nur farbliche Akzente.


15



Gebt ein wenig Heißkleber an die Oberseite des Körpers und fixiert damit den Bart am Körper.


16



Klebt eine Halbkugel als Nase auf.

Tipp: Um sicherzustellen, dass Ihr später mit der Position der Nase auch zufrieden seid, könnt Ihr diese vor dem Festkleben zusammen mit der Tontopf-Mütze austesten.


17



Anschließend setzt Ihr dem Wichtel seine Tontopf-Mütze auf. Befestigt den Tontopf mit Heißklebepunkten und verziert ihn mit einer Stoffblume.

Euer erster Tontopf-Frühlingswichtel ist jetzt fertig!


18



Aber ein Wichtel kommt ja bekanntlich selten allein! Bastelt Eurem kleinen Frühlingswichtel doch noch ein paar Freundinnen und Freunde! So hat Euer erster Wichtel nette Gesellschaft und Ihr eine ganze Gruppe von Wichteln, die gemeinsam mit Euch den Frühling willkommen heißen möchten.


19



Als Frühlingsboten verbringen die Wichtel ihre Zeit natürlich am liebsten im Garten. Deswegen haben wir ihnen mit Gartenwerkzeugen, ein paar Gartenmöbeln, Holzklötzchen, Kunstblumen und ein paar Stoffresten eine hübsche Gartenszene und ein Häuschen aus einem Keilrahmen mit feiner Strukturpaste, einer hübschen Tür und einem Fenster gebastelt. Sehen sie nicht fleißig aus?

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen