ajax-loader
Erdbeerwichtel

Erdbeerwichtel

Bastelanleitung
Erdbeerwichtel
Erdbeerwichtel


Wir lieben Wichtel! Mit ihrem winzig kleinen Körperchen, der drolligen Knollennase und den spitzen Zipfelmützen sehen sie einfach total knuffig aus. Warum also nicht süße Erdbeerwichtel für den Sommer basteln? Wir zeigen Euch, wie Ihr in wenigen Schritten ein paar süße Erdbeerwichtel basteln könnt. Ob als Zimmerdeko oder als niedlicher Blickfang in den Erdbeerpflanzen auf dem Balkon werden Euch diese Wichtel garantiert ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Also, Bastelmaterialien auspacken und los geht's!



1



Im ersten Schritt werden die Watteeier mit Acrylfarbe bemalt. Für die Wichtel haben wir uns für einen hellen Gelb– und einen hellen Sandton entschieden. Wenn Ihr auch die kleinen Erdbeerfrüchte nachbasteln möchtet, dann malt auch einige von den Watteeiern in einem schönen Erdbeerrot an.


2



Während die Farbe trocknet, beginnt Ihr mit dem Basteln der Mützen. Schneidet dafür Kreise aus rotem Filz aus. Für den größeren Erdbeerwichtel muss der Kreis einen Durchmesser von 12 cm besitzen, für die kleineren Wichtel sollte der Kreis einen Durchmesser von 10 cm haben. Die Kreise werden mittig halbiert. Aus jedem Kreis erhaltet Ihr so zwei Mützen.


3


Am äußeren Rand der Halbkreise klebt Ihr mit Textilkleber die grüne Zackenlitze auf. Achtet beim Kleben darauf, dass die Spitzen der Zackenlitze über den Rand stehen. Für die größeren Halbkreise benötigt Ihr ca. 21 cm, für die kleineren ca. 17 cm Zackenlitze. Bevor Ihr an den Mützen weiterarbeiten könnt, muss der Kleber vollständig getrocknet sein.


4



Im Anschluss verziert Ihr die Filzteile, wie abgebildet, mit den für Erdbeeren typischen gelblichen Punkten, den sogenannten Nüsschen. Zum Sticken verwendet Ihr hellgelbes Stickgarn.


5



Verteilt die Pünktchen gleichmäßig über den gesamten Halbkreis. Die Fadenenden vernäht Ihr auf der Rückseite.


6



Legt den Halbkreis so zusammen, dass die Innenseite der Mütze nach außen zeigt. Fixiert das Ganze mit Stecknadeln. Mit farblich passendem, reißfestem Sternzwirn schließt Ihr die offene, gerade Kante schmalkantig mit einem Rückstich. Beginnt mit dem Nähen an der Rundung, näht zur Spitze und wieder zurück.

Wichtig: Den Fadenanfang lasst Ihr einfach hängen – er wird später noch zum Verknoten gebraucht.


7



Wenn Ihr wieder an der Rundung angekommen seid, näht Ihr mit großen Heftstichen entlang der Rundung, oberhalb der Zackenlitze, einmal um die ganze Mütze.


8



Zieht den Mützenrand vorsichtig zusammen und befüllt die Mütze mit ein wenig Bastelwatte.


9



Setzt jetzt die Mützen auf die Wattekugeln mit Gesicht. Für die größeren Wichtel verwendet Ihr die 30 mm Wattekugeln, für die kleineren die 25 mm Wattekugeln. Fixiert die Mütze mit Stecknadeln und verknotet Anfang und Ende des Sternzwirns miteinander. Anschließend können die zu langen Fadenenden abgeschnitten werden. Die erste Erdbeerwichtelmütze ist fertig.


10



Weiter geht’s mit dem Körper: Mit einer dicken Nadel bohrt Ihr in die Spitze des bemalten Watteeis ein Loch.


11



In dieses Loch steckt Ihr jetzt den Holzspieß.

Tipp: Ihr könnt den Holzspieß auch mit ein wenig Heißkleber im Loch festkleben. So ist er ganz sicher fest.


12



Als Nächstes werden die Kelchblätter vorbereitet. Druckt Euch die Vorlagen dafür aus und übertragt diese mit dem Stoffmarkierstift auf grünen Filz. Für jeden Wichtel benötigt Ihr einen kleinen und einen großen Blätterkranz. Schneidet dann alle Filzteile aus.


13



Klebt die Filzteile mit Heißkleber an der oberen Rundung der Watteeier fest.


14



Anschließend wird der Kopf aufgeklebt.


15



Jetzt brauchen die Wichtel noch Arme: Verwendet dafür den grünen Papierdraht. Für die größeren Erdbeerwichtel schneidet Ihr ein ca. 10 cm langes Stück Papierdraht ab. An den Enden befestigt Ihr eine Holzperle mit einem Durchmesser von 8 mm. Für die kleineren Erdbeerwichtel benötigt Ihr ca. 7,5 cm Papierdraht und eine 6 mm große Holzperle.


16



Platziert jetzt die Arme auf der Rückseite des Körpers unter den Kelchblättern und klebt sie dort mittig fest. Legt dann die Enden nach vorne.


17



Der erste Erdbeerwichtel ist jetzt fertig und wartet auf viele weitere Wichtel, die ihm Gesellschaft leisten.


18



Erdbeeren basteln

Bei den Erdbeer-Früchten werden die Kelchblätter gleich mit Stielansatz gearbeitet. Druckt Euch die Vorlage dafür aus und übertragt diese mit dem Stoffmarkierstift auf grünen Filz. Für jede Erdbeere benötigt Ihr einen kleinen oder großen Zuschnitt. Schneidet die Filzteile aus.


19



Mit farblich passendem, reißfestem Sternzwirn näht Ihr, wie abgebildet, mit Heftstichen einmal um den Kreis.


20



Den Filzzuschnitt zieht Ihr am Kreis zusammen und wickelt dann den Sternzwirn ein paar Mal um den entstandenen Stielansatz. Verknotet die Fadenenden fest miteinander, zieht sie auf die Rückseite und kürzt sie ein.


21



Klebt den Blätterkelch auf die runde Seite des bemalten Watteeis. Fertig sind die Erdbeer-Früchte!

Tipp: Mit dem Blätterkelch lassen sich auch Marmeladengläschen hübsch verzieren.


22



Besonders hübsch sehen die Erdbeerwichtel in unseren roten Zinktöpfen aus. Dekoriert die Töpfe mit bunten Bändern aus dem Erdbeer-Bänderpaket. Die Erdbeerblüten habt Ihr schnell aus Resten von weißem und gelbem Filz geschnitten. Fertig sind Eure niedlichen Erdbeerwichtel!

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Erdbeerwichtel

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Bastelanleitung

Erdbeerwichtel

Erdbeerwichtel


Wir lieben Wichtel! Mit ihrem winzig kleinen Körperchen, der drolligen Knollennase und den spitzen Zipfelmützen sehen sie einfach total knuffig aus. Warum also nicht süße Erdbeerwichtel für den Sommer basteln? Wir zeigen Euch, wie Ihr in wenigen Schritten ein paar süße Erdbeerwichtel basteln könnt. Ob als Zimmerdeko oder als niedlicher Blickfang in den Erdbeerpflanzen auf dem Balkon werden Euch diese Wichtel garantiert ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Also, Bastelmaterialien auspacken und los geht's!



1



Im ersten Schritt werden die Watteeier mit Acrylfarbe bemalt. Für die Wichtel haben wir uns für einen hellen Gelb– und einen hellen Sandton entschieden. Wenn Ihr auch die kleinen Erdbeerfrüchte nachbasteln möchtet, dann malt auch einige von den Watteeiern in einem schönen Erdbeerrot an.


2



Während die Farbe trocknet, beginnt Ihr mit dem Basteln der Mützen. Schneidet dafür Kreise aus rotem Filz aus. Für den größeren Erdbeerwichtel muss der Kreis einen Durchmesser von 12 cm besitzen, für die kleineren Wichtel sollte der Kreis einen Durchmesser von 10 cm haben. Die Kreise werden mittig halbiert. Aus jedem Kreis erhaltet Ihr so zwei Mützen.


3


Am äußeren Rand der Halbkreise klebt Ihr mit Textilkleber die grüne Zackenlitze auf. Achtet beim Kleben darauf, dass die Spitzen der Zackenlitze über den Rand stehen. Für die größeren Halbkreise benötigt Ihr ca. 21 cm, für die kleineren ca. 17 cm Zackenlitze. Bevor Ihr an den Mützen weiterarbeiten könnt, muss der Kleber vollständig getrocknet sein.


4



Im Anschluss verziert Ihr die Filzteile, wie abgebildet, mit den für Erdbeeren typischen gelblichen Punkten, den sogenannten Nüsschen. Zum Sticken verwendet Ihr hellgelbes Stickgarn.


5



Verteilt die Pünktchen gleichmäßig über den gesamten Halbkreis. Die Fadenenden vernäht Ihr auf der Rückseite.


6



Legt den Halbkreis so zusammen, dass die Innenseite der Mütze nach außen zeigt. Fixiert das Ganze mit Stecknadeln. Mit farblich passendem, reißfestem Sternzwirn schließt Ihr die offene, gerade Kante schmalkantig mit einem Rückstich. Beginnt mit dem Nähen an der Rundung, näht zur Spitze und wieder zurück.

Wichtig: Den Fadenanfang lasst Ihr einfach hängen – er wird später noch zum Verknoten gebraucht.


7



Wenn Ihr wieder an der Rundung angekommen seid, näht Ihr mit großen Heftstichen entlang der Rundung, oberhalb der Zackenlitze, einmal um die ganze Mütze.


8



Zieht den Mützenrand vorsichtig zusammen und befüllt die Mütze mit ein wenig Bastelwatte.


9



Setzt jetzt die Mützen auf die Wattekugeln mit Gesicht. Für die größeren Wichtel verwendet Ihr die 30 mm Wattekugeln, für die kleineren die 25 mm Wattekugeln. Fixiert die Mütze mit Stecknadeln und verknotet Anfang und Ende des Sternzwirns miteinander. Anschließend können die zu langen Fadenenden abgeschnitten werden. Die erste Erdbeerwichtelmütze ist fertig.


10



Weiter geht’s mit dem Körper: Mit einer dicken Nadel bohrt Ihr in die Spitze des bemalten Watteeis ein Loch.


11



In dieses Loch steckt Ihr jetzt den Holzspieß.

Tipp: Ihr könnt den Holzspieß auch mit ein wenig Heißkleber im Loch festkleben. So ist er ganz sicher fest.


12



Als Nächstes werden die Kelchblätter vorbereitet. Druckt Euch die Vorlagen dafür aus und übertragt diese mit dem Stoffmarkierstift auf grünen Filz. Für jeden Wichtel benötigt Ihr einen kleinen und einen großen Blätterkranz. Schneidet dann alle Filzteile aus.


13



Klebt die Filzteile mit Heißkleber an der oberen Rundung der Watteeier fest.


14



Anschließend wird der Kopf aufgeklebt.


15



Jetzt brauchen die Wichtel noch Arme: Verwendet dafür den grünen Papierdraht. Für die größeren Erdbeerwichtel schneidet Ihr ein ca. 10 cm langes Stück Papierdraht ab. An den Enden befestigt Ihr eine Holzperle mit einem Durchmesser von 8 mm. Für die kleineren Erdbeerwichtel benötigt Ihr ca. 7,5 cm Papierdraht und eine 6 mm große Holzperle.


16



Platziert jetzt die Arme auf der Rückseite des Körpers unter den Kelchblättern und klebt sie dort mittig fest. Legt dann die Enden nach vorne.


17



Der erste Erdbeerwichtel ist jetzt fertig und wartet auf viele weitere Wichtel, die ihm Gesellschaft leisten.


18



Erdbeeren basteln

Bei den Erdbeer-Früchten werden die Kelchblätter gleich mit Stielansatz gearbeitet. Druckt Euch die Vorlage dafür aus und übertragt diese mit dem Stoffmarkierstift auf grünen Filz. Für jede Erdbeere benötigt Ihr einen kleinen oder großen Zuschnitt. Schneidet die Filzteile aus.


19



Mit farblich passendem, reißfestem Sternzwirn näht Ihr, wie abgebildet, mit Heftstichen einmal um den Kreis.


20



Den Filzzuschnitt zieht Ihr am Kreis zusammen und wickelt dann den Sternzwirn ein paar Mal um den entstandenen Stielansatz. Verknotet die Fadenenden fest miteinander, zieht sie auf die Rückseite und kürzt sie ein.


21



Klebt den Blätterkelch auf die runde Seite des bemalten Watteeis. Fertig sind die Erdbeer-Früchte!

Tipp: Mit dem Blätterkelch lassen sich auch Marmeladengläschen hübsch verzieren.


22



Besonders hübsch sehen die Erdbeerwichtel in unseren roten Zinktöpfen aus. Dekoriert die Töpfe mit bunten Bändern aus dem Erdbeer-Bänderpaket. Die Erdbeerblüten habt Ihr schnell aus Resten von weißem und gelbem Filz geschnitten. Fertig sind Eure niedlichen Erdbeerwichtel!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen