Sticken: nur ran an die Nadel!

Wenn Sie noch nie gestickt haben, aber dieses wunderbare Hobby einmal ausprobieren möchten: nur Mut! Sticken ist gar nicht schwer, es erfordert lediglich Geduld und eine exakte Arbeitsweise. Doch es macht große Freude zu sehen, wie der Tischläufer oder das Kissen nach und nach fertig wird. Und die Ergebnisse beim Sticken sind einfach wunderschön! Wenn Sie Anfängerin sind, ist es am besten, Sie bestellen eines unserer Komplett-Sets, in dem bereits der Stoff mit dem vorgedruckten Motiv und die benötigte Menge Stickgarn enthalten sind. Dann brauchen Sie das Motiv nur noch nachzusticken. Für Babylätzchen, Handtücher & Co. gibt es eine Vielzahl an Motiven als Zählvorlagen, die Sie bei unseren Büchern finden.
 

Sticken mit Kreuzstich und Co.

Sticken ist eine der ältesten Handarbeitstechniken - entsprechend umfangreich ist das Repertoire an Stichen. Neben dem bekanntesten, dem Kreuzstich, gibt es eine Vielzahl weiterer Stiche. Der Stielstich beispielsweise wird zum Sticken von Linien oder Konturenzeichnungen verwendet. Recht einfach ist der Spannstich, den Sie als Gruppe waagerecht, senkrecht oder strahlenförmig angeordnet sticken können. Mithilfe des Margeritenstichs können Sie hübsche Blumenmotive sticken. Für den beliebten Gobelinstich sticken Sie einen halben Kreuzstich. Hübsch in Kombination mit anderen Stichen ist der Knötchenstich, mit dem plastische Akzente gesetzt werden können, wenn Sie z.B. florale Motive sticken.