ajax-loader
Gartentasche

Gartentasche

Nähanleitung
Gartentasche
Gartentasche


Der Frühling naht und das bedeutet, dass auch der Garten wieder einmal auf Vordermann gebracht werden könnte. Wie Ihr den perfekten Begleiter für Eure Gartenarbeit selber nähen könnt, zeigen wir Euch in dieser Anleitung. 

 

Größe: ca. Ø 27 cm, ca. 28 cm hoch



1



Stoff zuschneiden


Aus dem Baumwollstoff in Ocker:

2x Boden nach Schnittmuster

2x Tasche im Bruch nach Schnittmuster

1x Tragehenkel 14 cm x 60 cm


Aus dem Baumwollstoff mit Gartenwichtel in Petrol:

1x Außenfächer im Bruch nach Schnittmuster

1x Abdeckung mit Tunnelzug 88 cm x 18 cm


Aus dem Vlieseline® Volumenvlies H 640:

1x Tasche im Bruch nach Schnittmuster

1x Boden nach Schnittmuster

1x Tragehenkel 14 cm x 60 cm


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Außenfächer vorbereiten

Zuerst nehmt Ihr den Zuschnitt für die Außenfächer zur Hand und fasst die obere Kante mit Schrägband ein. Dafür legt Ihr die vorgefalzten Kanten des Schrägbands zusammen und die Schnittkante der Außenfächer dazwischen. Mit Stecknadeln fixieren und anschließend schmal annähen. Die einzelnen Fächer gemäß Schnitt auf der rechte Stoffseite mit einem selbstlöschenden Stift übertragen.


3



Außentasche vorbereiten

Das Volumenvlies auf die linke Stoffseite der Tasche bzw. des Bodens aufbügeln (Bügeleiseneinstellung 2–3 Punkte). Auf der rechten Seite der Tasche die Einteilung für die Außenfächer mit einem selbstlöschenden Stift nach Schnittmuster übertragen.


4



Außenfächer aufnähen

Die Außenfächer links auf rechts auflegen. Seiten und Bodenkante liegen gleich. Die Außenfächer zusammenschieben bis die Markierungen mit denen der Tasche übereinstimmen, feststecken und durch beide Stoffe zusammennähen. Dies wiederholt Ihr über die ganze Breite.


5



Mehrweite feststeppen

An der Bodenkante die Mehrweite gemäß Schnitt in Falten legen und schmal feststeppen. Jetzt wird die Gartentasche rechts auf rechts zusammengelegt und die Naht 1 cm breit geschlossen.


6



Boden einnähen

Um den Boden einzunähen, teilt Ihr die vorbereitete Tasche an der unteren Kante in Viertel ein. Den Boden ebenfalls vierteln und mithilfe dieser Markierungen in die Tasche stecken. Mit 1 cm Nahtzugabe rundherum einnähen. Das ist die Außentasche. Für das Futter bereitet Ihr den zweiten Taschenzuschnitt und Boden genauso vor, nur dass Ihr hier an der Längsnaht eine Wendeöffnung von ca. 15 cm frei lasst.


7



Tragehenkel nähen

Das Volumenvlies mit der beschichteten Seite auf die linke Seite des Tragehenkels legen und durch Bügeln (auf dem Stoff) miteinander verbinden. Die kurzen Kanten 1 cm nach links einbügeln, die beiden langen Kanten bis zur Mitte legen und festbügeln. Noch einmal zusammenlegen und rundherum schmal zusammennähen.


8



Abdeckung mit Tunnelzug

Die Abdeckung an der oberen Kante zuerst 1 cm, dann nochmals 2 cm einschlagen und festbügeln. Die Abdeckung rechts auf rechts zusammenlegen, sodass die kurzen Kanten aufeinander liegen. Mit einer Nahtbreite von 2 cm zum Kreis zusammennähen. Zum Einziehen der Kordel lasst Ihr an der oberen Kante 5 cm der Naht offen. Die Nahtzugabe auseinanderbügeln und versäubern. Der eingebügelten Tunnel wird rundherum schmal abgenäht. Von der Gummikordel 90 cm abschneiden und mithilfe einer Sicherheitsnadel einziehen. Einen Kordelstopper auffädeln und beide Enden mit der Hand zusammennähen.


9



Ösen einarbeiten

Gemäß Schnittmuster markiert Ihr an der Außentasche die Position für die Ösen. Damit die Ösen gut halten, bügelt Ihr Power-Dots auf die linke Stoffseite. Mithilfe der beiliegenden Anleitung arbeitet Ihr die Ösen ein.


10



Gartentasche zusammennähen

Jetzt steckt Ihr die Abdeckung mit dem Tunnelzug rechts auf rechts an die Außentasche. Anschließend die Tasche rechts auf rechts in das Futter schieben, an der oberen Kante zusammenstecken und rundherum durch alle drei Stofflagen zusammennähen. Die Gartentasche durch die Öffnung nach rechts wenden, ausformen und bügeln.


11



Tragehenkel annähen

Die Position der Tragehenkel gemäß Schnittmuster auf die Außentasche übertragen. Wie im Schnitt angezeichnet aufnähen, denn dadurch entsteht ein Tunnel für die Gummikordel. Durch die Ösen und Henkel zieht Ihr eine 90 cm lange Gummikordel mit Kordelstopper ein. Diese dient zur Befestigung längerer Geräte z B. einer Schaufel.


12



Schon ist Eure praktische Gartentasche fertig und bereit für ihren ersten Einsatz im Blumenbeet, Vorgarten oder Gewächshaus.

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Gartentasche

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Nähanleitung

Gartentasche

Gartentasche


Der Frühling naht und das bedeutet, dass auch der Garten wieder einmal auf Vordermann gebracht werden könnte. Wie Ihr den perfekten Begleiter für Eure Gartenarbeit selber nähen könnt, zeigen wir Euch in dieser Anleitung. 

 

Größe: ca. Ø 27 cm, ca. 28 cm hoch



1



Stoff zuschneiden


Aus dem Baumwollstoff in Ocker:

2x Boden nach Schnittmuster

2x Tasche im Bruch nach Schnittmuster

1x Tragehenkel 14 cm x 60 cm


Aus dem Baumwollstoff mit Gartenwichtel in Petrol:

1x Außenfächer im Bruch nach Schnittmuster

1x Abdeckung mit Tunnelzug 88 cm x 18 cm


Aus dem Vlieseline® Volumenvlies H 640:

1x Tasche im Bruch nach Schnittmuster

1x Boden nach Schnittmuster

1x Tragehenkel 14 cm x 60 cm


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Außenfächer vorbereiten

Zuerst nehmt Ihr den Zuschnitt für die Außenfächer zur Hand und fasst die obere Kante mit Schrägband ein. Dafür legt Ihr die vorgefalzten Kanten des Schrägbands zusammen und die Schnittkante der Außenfächer dazwischen. Mit Stecknadeln fixieren und anschließend schmal annähen. Die einzelnen Fächer gemäß Schnitt auf der rechte Stoffseite mit einem selbstlöschenden Stift übertragen.


3



Außentasche vorbereiten

Das Volumenvlies auf die linke Stoffseite der Tasche bzw. des Bodens aufbügeln (Bügeleiseneinstellung 2–3 Punkte). Auf der rechten Seite der Tasche die Einteilung für die Außenfächer mit einem selbstlöschenden Stift nach Schnittmuster übertragen.


4



Außenfächer aufnähen

Die Außenfächer links auf rechts auflegen. Seiten und Bodenkante liegen gleich. Die Außenfächer zusammenschieben bis die Markierungen mit denen der Tasche übereinstimmen, feststecken und durch beide Stoffe zusammennähen. Dies wiederholt Ihr über die ganze Breite.


5



Mehrweite feststeppen

An der Bodenkante die Mehrweite gemäß Schnitt in Falten legen und schmal feststeppen. Jetzt wird die Gartentasche rechts auf rechts zusammengelegt und die Naht 1 cm breit geschlossen.


6



Boden einnähen

Um den Boden einzunähen, teilt Ihr die vorbereitete Tasche an der unteren Kante in Viertel ein. Den Boden ebenfalls vierteln und mithilfe dieser Markierungen in die Tasche stecken. Mit 1 cm Nahtzugabe rundherum einnähen. Das ist die Außentasche. Für das Futter bereitet Ihr den zweiten Taschenzuschnitt und Boden genauso vor, nur dass Ihr hier an der Längsnaht eine Wendeöffnung von ca. 15 cm frei lasst.


7



Tragehenkel nähen

Das Volumenvlies mit der beschichteten Seite auf die linke Seite des Tragehenkels legen und durch Bügeln (auf dem Stoff) miteinander verbinden. Die kurzen Kanten 1 cm nach links einbügeln, die beiden langen Kanten bis zur Mitte legen und festbügeln. Noch einmal zusammenlegen und rundherum schmal zusammennähen.


8



Abdeckung mit Tunnelzug

Die Abdeckung an der oberen Kante zuerst 1 cm, dann nochmals 2 cm einschlagen und festbügeln. Die Abdeckung rechts auf rechts zusammenlegen, sodass die kurzen Kanten aufeinander liegen. Mit einer Nahtbreite von 2 cm zum Kreis zusammennähen. Zum Einziehen der Kordel lasst Ihr an der oberen Kante 5 cm der Naht offen. Die Nahtzugabe auseinanderbügeln und versäubern. Der eingebügelten Tunnel wird rundherum schmal abgenäht. Von der Gummikordel 90 cm abschneiden und mithilfe einer Sicherheitsnadel einziehen. Einen Kordelstopper auffädeln und beide Enden mit der Hand zusammennähen.


9



Ösen einarbeiten

Gemäß Schnittmuster markiert Ihr an der Außentasche die Position für die Ösen. Damit die Ösen gut halten, bügelt Ihr Power-Dots auf die linke Stoffseite. Mithilfe der beiliegenden Anleitung arbeitet Ihr die Ösen ein.


10



Gartentasche zusammennähen

Jetzt steckt Ihr die Abdeckung mit dem Tunnelzug rechts auf rechts an die Außentasche. Anschließend die Tasche rechts auf rechts in das Futter schieben, an der oberen Kante zusammenstecken und rundherum durch alle drei Stofflagen zusammennähen. Die Gartentasche durch die Öffnung nach rechts wenden, ausformen und bügeln.


11



Tragehenkel annähen

Die Position der Tragehenkel gemäß Schnittmuster auf die Außentasche übertragen. Wie im Schnitt angezeichnet aufnähen, denn dadurch entsteht ein Tunnel für die Gummikordel. Durch die Ösen und Henkel zieht Ihr eine 90 cm lange Gummikordel mit Kordelstopper ein. Diese dient zur Befestigung längerer Geräte z B. einer Schaufel.


12



Schon ist Eure praktische Gartentasche fertig und bereit für ihren ersten Einsatz im Blumenbeet, Vorgarten oder Gewächshaus.

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen