Nur heute Versandkostenfrei bestellen mit dem Code*:

ajax-loader
Gartenschürze

Gartenschürze

Nähanleitung
Gartenschürze



Jetzt kommt wieder die Jahreszeit, in der Ihr Eurem Garten wieder mehr Aufmerksamkeit widmet. Da könnt Ihr sicher eine praktische Gartenschürze gebrauchen, in der Ihr Eure Gartengeräte immer parat habt. Wir zeigen Euch in dieser Anleitung wie Ihr eine solche Schürze nähen könnt. Als Tipp: Ihr könnt für die Gartenschürze natürlich auch beschichtete oder wasserabweisende Stoffe verwenden.

 

Größe: ca. 58 cm x 38 cm



1



Stoff zuschneiden


Aus dem Dekostoff mit Blumen:

2x Schürze 60 cm x 40 cm

Aus dem Dekostoff mit Gummistiefeln:

1x aufgesetzte Tasche 60 cm x 36 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Aufgesetzte Tasche vorbereiten

Legt den Stoffzuschnitt dafür an der kurzen Kante zur Hälfte, die linke Stoffseite liegt dabei innen. Bügelt die Bruchkante ein.


3



Kanten mit Schrägband einfassen

Im Anschluss werden die obere sowie die untere, lange Kante der aufgesetzten Tasche mit Schrägband eingefasst. Faltet dieses wie vorgefalzt zur Hälfte und schiebt die entsprechende Stoffkante dazwischen. Fixiert alles mit Stoffklammern oder Stecknadeln. Näht das Schrägband im Anschluss schmal an.


4



Tasche aufnähen

Legt die aufgesetzte Tasche auf die rechte Stoffseite eines der beiden zugeschnittenen Schürzenteile auf. Der Abstand zur unteren Kante beträgt 5 cm, die seitlichen Kanten liegen dabei gleich. Fixiert alles mit Stecknadeln. Teilt Euch dann (nach eigenem Wunsch) die aufgesetzte Tasche in einzelne Fächer ein. Diese markiert Ihr mit einem Markierstift oder Schneiderkreide. Im Anschluss näht Ihr die Tasche seitlich und unten schmal auf der Schürze auf.


5



Gartenschürze zusammennähen

Zusätzlich näht Ihr die Markierung der Fächer durch alle Stofflagen ab. So entstehen die einzelnen Fächer der Schürze.


6



Legt im Anschluss beide Schürzenteile rechts auf rechts aufeinander und fixiert die Außenkanten mit Stecknadeln oder Stoffklammern aufeinander. Näht die Schürze rundherum mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Lasst dabei an einer Kante eine Wendeöffnung von ca. 5 cm frei. Wendet die Schürze durch die Öffnung, formt diese aus, bügelt sie und verschließt die Wendeöffnung von Hand.


7



Schlaufen vorbereiten

Nehmt das Schrägband zur Hand und schneidet je ein Stück mit 20 cm Länge und eines mit 40 cm Länge ab. Das kürzere Stück faltet Ihr, wie vorgefalzt, zur Hälfte zusammen, sodass es nur noch 1 cm breit ist und steppt es an der offenen Kante schmal zusammen. Das 40 cm lange Stück faltet Ihr so zur Hälfte, dass es immer noch 2 cm breit und nur noch 20 cm lang ist. Hier steppt Ihr beide offenen Seiten schmal ab. Teilt beide Streifen jeweils mittig, fädelt einen Karabiner, Halbring usw. nach Wunsch auf und faltet das Band zu einer Schlaufe.


8



Gurtband vorbereiten und annähen

Für die optimale Länge des Gurtbandes messt Ihr Euch am besten selbst ab, damit die Schürze später auch gut sitzt. Wir haben eine Gurtlänge von 110 cm gewählt. Das Gurtband sollte sich bei geschlossener Schürze um ca. 15 cm überlappen. Durch die Druckknöpfe wird die Schürze später auf unterschiedliche Weiten verstellbar sein.

Legt das Gurtband genau an die obere Schürzenkante. Wie Ihr auf dem Foto sehen könnt, lasst Ihr es an der linken Seite 2 cm über die Schürze hinausstehen. Schiebt dann die einzelnen Schlaufen an beliebigen Stellen 2 cm tief unter das Gurtband. Dazwischen positioniert Ihr noch das Label. Fixiert alles mit Stecknadeln oder Stoffklammern.

Faltet die 2 cm Überstand des Gurtbandes nach hinten um. Dann näht Ihr das Gurtband rundherum schmal an, dabei werden auch die Schlaufen mitgefasst. Am restlichen, losen Stück Gurtband faltet Ihr an der kurzen Kante 1 cm nach innen um und steppt dieses Stück schmal fest.

Tipp: Um die Enden des Gurtbandes vor dem Ausfransen zu schützen, könnt Ihr diese vorsichtig mit einem Feuerzeug abflammen.


9



Druckknöpfe einarbeiten

Jetzt fehlen nur noch die Druckknöpfe als Verschluss. Arbeitet dafür drei Oberteile in das lose Stück Gurtband ein. Das erste bei 2,5 cm Abstand zur kurzen Gurtbandkante, die weiteren dann mit einem Abstand von ca. 5,5 cm zueinander. Die Gegenstücke werden, wie im Bild sichtbar, auf dem befestigten Gurtbandstück eingearbeitet. Die Abstände dabei sollten die gleichen sein wie die bei den Oberteilen.


10



Dann habt Ihr es schon geschafft und die Gartenschürze ist einsatzbereit.

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Gartenschürze

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Nähanleitung

Gartenschürze




Jetzt kommt wieder die Jahreszeit, in der Ihr Eurem Garten wieder mehr Aufmerksamkeit widmet. Da könnt Ihr sicher eine praktische Gartenschürze gebrauchen, in der Ihr Eure Gartengeräte immer parat habt. Wir zeigen Euch in dieser Anleitung wie Ihr eine solche Schürze nähen könnt. Als Tipp: Ihr könnt für die Gartenschürze natürlich auch beschichtete oder wasserabweisende Stoffe verwenden.

 

Größe: ca. 58 cm x 38 cm



1



Stoff zuschneiden


Aus dem Dekostoff mit Blumen:

2x Schürze 60 cm x 40 cm

Aus dem Dekostoff mit Gummistiefeln:

1x aufgesetzte Tasche 60 cm x 36 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Aufgesetzte Tasche vorbereiten

Legt den Stoffzuschnitt dafür an der kurzen Kante zur Hälfte, die linke Stoffseite liegt dabei innen. Bügelt die Bruchkante ein.


3



Kanten mit Schrägband einfassen

Im Anschluss werden die obere sowie die untere, lange Kante der aufgesetzten Tasche mit Schrägband eingefasst. Faltet dieses wie vorgefalzt zur Hälfte und schiebt die entsprechende Stoffkante dazwischen. Fixiert alles mit Stoffklammern oder Stecknadeln. Näht das Schrägband im Anschluss schmal an.


4



Tasche aufnähen

Legt die aufgesetzte Tasche auf die rechte Stoffseite eines der beiden zugeschnittenen Schürzenteile auf. Der Abstand zur unteren Kante beträgt 5 cm, die seitlichen Kanten liegen dabei gleich. Fixiert alles mit Stecknadeln. Teilt Euch dann (nach eigenem Wunsch) die aufgesetzte Tasche in einzelne Fächer ein. Diese markiert Ihr mit einem Markierstift oder Schneiderkreide. Im Anschluss näht Ihr die Tasche seitlich und unten schmal auf der Schürze auf.


5



Gartenschürze zusammennähen

Zusätzlich näht Ihr die Markierung der Fächer durch alle Stofflagen ab. So entstehen die einzelnen Fächer der Schürze.


6



Legt im Anschluss beide Schürzenteile rechts auf rechts aufeinander und fixiert die Außenkanten mit Stecknadeln oder Stoffklammern aufeinander. Näht die Schürze rundherum mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Lasst dabei an einer Kante eine Wendeöffnung von ca. 5 cm frei. Wendet die Schürze durch die Öffnung, formt diese aus, bügelt sie und verschließt die Wendeöffnung von Hand.


7



Schlaufen vorbereiten

Nehmt das Schrägband zur Hand und schneidet je ein Stück mit 20 cm Länge und eines mit 40 cm Länge ab. Das kürzere Stück faltet Ihr, wie vorgefalzt, zur Hälfte zusammen, sodass es nur noch 1 cm breit ist und steppt es an der offenen Kante schmal zusammen. Das 40 cm lange Stück faltet Ihr so zur Hälfte, dass es immer noch 2 cm breit und nur noch 20 cm lang ist. Hier steppt Ihr beide offenen Seiten schmal ab. Teilt beide Streifen jeweils mittig, fädelt einen Karabiner, Halbring usw. nach Wunsch auf und faltet das Band zu einer Schlaufe.


8



Gurtband vorbereiten und annähen

Für die optimale Länge des Gurtbandes messt Ihr Euch am besten selbst ab, damit die Schürze später auch gut sitzt. Wir haben eine Gurtlänge von 110 cm gewählt. Das Gurtband sollte sich bei geschlossener Schürze um ca. 15 cm überlappen. Durch die Druckknöpfe wird die Schürze später auf unterschiedliche Weiten verstellbar sein.

Legt das Gurtband genau an die obere Schürzenkante. Wie Ihr auf dem Foto sehen könnt, lasst Ihr es an der linken Seite 2 cm über die Schürze hinausstehen. Schiebt dann die einzelnen Schlaufen an beliebigen Stellen 2 cm tief unter das Gurtband. Dazwischen positioniert Ihr noch das Label. Fixiert alles mit Stecknadeln oder Stoffklammern.

Faltet die 2 cm Überstand des Gurtbandes nach hinten um. Dann näht Ihr das Gurtband rundherum schmal an, dabei werden auch die Schlaufen mitgefasst. Am restlichen, losen Stück Gurtband faltet Ihr an der kurzen Kante 1 cm nach innen um und steppt dieses Stück schmal fest.

Tipp: Um die Enden des Gurtbandes vor dem Ausfransen zu schützen, könnt Ihr diese vorsichtig mit einem Feuerzeug abflammen.


9



Druckknöpfe einarbeiten

Jetzt fehlen nur noch die Druckknöpfe als Verschluss. Arbeitet dafür drei Oberteile in das lose Stück Gurtband ein. Das erste bei 2,5 cm Abstand zur kurzen Gurtbandkante, die weiteren dann mit einem Abstand von ca. 5,5 cm zueinander. Die Gegenstücke werden, wie im Bild sichtbar, auf dem befestigten Gurtbandstück eingearbeitet. Die Abstände dabei sollten die gleichen sein wie die bei den Oberteilen.


10



Dann habt Ihr es schon geschafft und die Gartenschürze ist einsatzbereit.

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen