Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr Informationen
40 Jahre buttinette - feiern Sie mit uns >>

Was ist beschichtete Baumwolle?

Beschichtete Baumwollstoffe – manchmal werden auch Baumwollmischungen verwendet – sind Gewebe, die mit einer feinen Beschichtung versehen wurden. Dadurch lassen sie Flüssigkeiten abperlen. Man kann beschichtete Stoffe in der Waschmaschine waschen, vorsichtig von der Rückseite her bügeln und sie sind leichter mit der Nähmaschine zu verarbeiten als das steifere Wachstuch. Beschichtete Stoffe sind ideal für Kosmetiktäschchen, Küchenschürzen, Tischsets, Wickelauflagen, Lätzchen uvm.
 

Was ist Wachstuch?

Wachstücher sind aus Kunststoff; die hochwertigen Qualitäten haben manchmal eine textile Rückseite. Verwenden Sie zum Vernähen von Wachstuch einen Teflonfuß, da die rutschhemmende Oberfläche von Wachstuch unter einem normalen Nähfuß „klebt” und den Stofftransport hemmt. Wachstuch kann nicht in der Maschine gewaschen werden, lässt sich aber durch Abwischen mit einem feuchten Tuch und evtl. etwas Spülmittel vollständig reinigen.
 

Wachstuch und beschichtete Stoffe vernähen

Egal ob Sie nur eine Wachstischdecke mit einem Schrägband einfassen oder etwas Aufwändigeres wie eine Tasche nähen möchten: Ein paar Dinge gilt es beim Nähen von Wachstuch und beschichteter Baumwolle zu beachten. Wie oben bereits erwähnt, sollte ein Teflonfuß eingesetzt werden. Auf keinen Fall dürfen Sie zum Stecken Stecknadeln verwenden. Diese hinterlassen in Wachstuch und beschichteten Baumwollstoffen unschöne Löcher, die nicht mehr zu beseitigen sind. Verwenden Sie stattdessen spezielle Stoffklammern.