ajax-loader
Herbstliche Tischkartenhalter Apfel aus Woll Butt Söckli

Herbstliche Tischkartenhalter Apfel aus Woll Butt Söckli

Strickanleitung
Schwierigkeit
Herbstliche Tischkartenhalter Apfel aus Woll Butt Söckli

Tischkartenhalter für den herbstlichen Mittagstisch, die Geburtstagsfeier oder für den großen Brunch am Sonntag sind schnell selbst gemacht. Befestigt kleine Zettel mit Namen oder netten Sprüchen an den Notizhaltern und steckt diese einfach in die gestrickten Äpfelchen.



Herbstliche Tischkartenhalter Apfel aus Woll Butt Söckli


Schwierigkeitsgrad mittel

Größe: Ø ca. 6,5 cm – Höhe (ohne Notizhalter) ca. 5 cm

Material: Woll Butt Söckli, 75 % Schurwolle, 25 % Polyamid, LL: 50 g / ca. 210 m, Farbe: rot (B.-Nr. 230.68) 50 g, senf (B.-Nr. 129.66) 50 g, moosgrün (B.-Nr. 129.67) 50 g und dunkelbraun (B.-Nr. 230.65)
       
buttinette Strumpfstricknadeln 2,5 mm (B.-Nr. 394.82)
buttinette Maschenmarkierer (B.-Nr. 130.94)
Füllgranulat (B.-Nr. 445.53)
Notizhalter (B.-Nr. 512.04)

Material, das nicht zwingend anzuschaffen ist:
buttinette Wollnadeln (B.-Nr. 112.08)
buttinette Nähschere (B.-Nr. 221.92)

Glatt rechts (gl. re) in Runden (Rd.):
alle Maschen (M) re stricken (str.)
Maschenprobe:
30 M x 42 R = 10 x 10 cm

Apfel und Stiel werden gl. re in Rd. auf 3 Nadeln gestrickt.
Liegen nur wenige M auf den Nadeln, den Faden immer gut anziehen, damit diese nicht herunterrutschen.

So wird's gemacht:

1




Schlagt für den Blütenansatz mit Dunkelbraun 9 M an, verteilt diese gleichmäßig auf 3 Nadeln und arbeitet in Rd. weiter:
1.+ 2. Rd.: alle M re str.
3. Rd.: 3x 3 M re überzogen zusammenstricken (zus.str.) (= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., 2 M re zus.str., die abgeh. M darüberziehen) = 3 M

2




Markiert nun den Rundenbeginn mit einem Maschenmarkierer. Für die folgenden Zunahmen (= zun.) wird aus dem Querfaden der Vor-Rd. 1 M re verschränkt herausgestrickt.  Arbeitet mit Rot weiter:
4. Rd.: aus jeder M 1 M re und 1 M re verschränkt herausstr. = 6 M
5. und alle weiteren ungeraden Rd.: alle M re str.
6. Rd.: nach jeder 2. M 1 M zun. = 9 M
8. Rd.: nach jeder 3. M 1 M zun. = 12 M
10. Rd.: nach jeder 2. M 1 M zun. = 18 M
12. Rd.: nach jeder 2. M 1 M zun. = 27 M
14. Rd.: nach jeder 3. M 1 M zun. = 36 M
16. Rd.: nach jeder 4. M 1 M zun. = 45 M
18. Rd.: nach jeder 5. M 1 M zun. = 54 M
Nun die Anfangsfäden im Inneren des Apfels vernähen.

3




20.–31. Rd.: alle M re str.
32. Rd.: jede 5. und 6. M re verschränkt zus. str. = 45 M
34. Rd.: jede 4. und 5. M re verschränkt zus. str. = 36 M
36. Rd.: jede 3. und 4. M re verschränkt zus. str. = 27 M
38. Rd.:  jede 2. und 3. M re verschränkt zus. str. = 18 M
40. Rd.: immer 2 M re verschränkt zus. str. = 9 M
Nach der 41. Rd. schneidet Ihr den roten Faden ab und füllt den Apfel mit
Granulat (ca. 50 g). Ein Löffel und ein kleiner Trichter aus der Küche helfen Euch dabei.

4




42. Rd.: Mit Dunkelbraun strickt Ihr nun jeweils 3 M re überzogen zus. = 3 M.
Mit diesen 3 M strickt Ihr für den Stiel 11 Rd. gl. re. Danach schneidet Ihr den Faden ab, zieht damit die 3 M zus. und versteckt den restlichen Faden durch den Stiel im Apfelinneren.

5




Den dunkelbraunen Anfangsfaden des Stiels zieht Ihr durch den Apfel bis zum Blütenansatz, sodass durch den Zug die Apfelform entsteht. Knotet hier den Faden gut fest, um die Form zu fixieren, und zieht den restlichen Faden ins Innere zurück. Verknotet auch den roten Faden und versteckt ihn ebenfalls im Inneren.

6




Das Blatt wird in Reihen (R) gestr. Für die Zunahmen strickt Ihr wieder aus dem Querfaden der Vor-Rd. 1 M re verschränkt heraus.
Schlagt 3 M in Moosgrün an und arbeitet wie folgt:
1. R (= Hin-R) und alle weiteren ungeraden R: alle M re str.
2. R: 1 M re, 1 M zun., 1 M li, 1 M zun., 1 M re = 5 M
4. R: 1 M re, 1 M zun., 1 M re, 1 M li, 1 M re,1 M zun., 1M re = 7 M
6. R: 1 M re, 1 M zun., 2 M re, 1 M li, 2 M re, 1 M zun., 1 M re = 9 M
8.+10. R: 4 M re, 1 M li, 4 M re
12. R: 1 M re, 2 M re verschränkt zus. str., 1 M re, 1 M li, 1 M re, 2 M re zus. str. = 7 M
14. R: 3 M re, 1 M li, 3 M re
16. R: 1 M re, 2 M re verschränkt zus. str., 1 M li, 2 M re zus. str., 1 M re = 5 M
18. R: 1 M re, 3 M li überzogen zus. str. (= 1 M li wie zum Linksstr. abh., 2 M li zus.str., die abgeh. M darüberziehen), 1 M re = 3 M
19. R: 3 M re überzogen zus. str.

#
7




Schneidet danach den Faden ab, zieht ihn durch die letzte M und vernäht ihn. Mit dem Anfangsfaden näht Ihr das Blatt am Stiel unten an. Zuletzt steckt Ihr einen Notizhalter in jeden Apfel.

Wir haben hier drei herbstliche Farben für unsere Tischkartenhalter ausgewählt.
Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Größe und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Herbstliche Tischkartenhalter Apfel aus Woll Butt Söckli

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Strickanleitung
Schwierigkeit

Herbstliche Tischkartenhalter Apfel aus Woll Butt Söckli

Tischkartenhalter für den herbstlichen Mittagstisch, die Geburtstagsfeier oder für den großen Brunch am Sonntag sind schnell selbst gemacht. Befestigt kleine Zettel mit Namen oder netten Sprüchen an den Notizhaltern und steckt diese einfach in die gestrickten Äpfelchen.



Herbstliche Tischkartenhalter Apfel aus Woll Butt Söckli


Schwierigkeitsgrad mittel

Größe: Ø ca. 6,5 cm – Höhe (ohne Notizhalter) ca. 5 cm

Material: Woll Butt Söckli, 75 % Schurwolle, 25 % Polyamid, LL: 50 g / ca. 210 m, Farbe: rot (B.-Nr. 230.68) 50 g, senf (B.-Nr. 129.66) 50 g, moosgrün (B.-Nr. 129.67) 50 g und dunkelbraun (B.-Nr. 230.65)
       
buttinette Strumpfstricknadeln 2,5 mm (B.-Nr. 394.82)
buttinette Maschenmarkierer (B.-Nr. 130.94)
Füllgranulat (B.-Nr. 445.53)
Notizhalter (B.-Nr. 512.04)

Material, das nicht zwingend anzuschaffen ist:
buttinette Wollnadeln (B.-Nr. 112.08)
buttinette Nähschere (B.-Nr. 221.92)

Glatt rechts (gl. re) in Runden (Rd.):
alle Maschen (M) re stricken (str.)
Maschenprobe:
30 M x 42 R = 10 x 10 cm

Apfel und Stiel werden gl. re in Rd. auf 3 Nadeln gestrickt.
Liegen nur wenige M auf den Nadeln, den Faden immer gut anziehen, damit diese nicht herunterrutschen.

So wird's gemacht:

1




Schlagt für den Blütenansatz mit Dunkelbraun 9 M an, verteilt diese gleichmäßig auf 3 Nadeln und arbeitet in Rd. weiter:
1.+ 2. Rd.: alle M re str.
3. Rd.: 3x 3 M re überzogen zusammenstricken (zus.str.) (= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., 2 M re zus.str., die abgeh. M darüberziehen) = 3 M

2




Markiert nun den Rundenbeginn mit einem Maschenmarkierer. Für die folgenden Zunahmen (= zun.) wird aus dem Querfaden der Vor-Rd. 1 M re verschränkt herausgestrickt.  Arbeitet mit Rot weiter:
4. Rd.: aus jeder M 1 M re und 1 M re verschränkt herausstr. = 6 M
5. und alle weiteren ungeraden Rd.: alle M re str.
6. Rd.: nach jeder 2. M 1 M zun. = 9 M
8. Rd.: nach jeder 3. M 1 M zun. = 12 M
10. Rd.: nach jeder 2. M 1 M zun. = 18 M
12. Rd.: nach jeder 2. M 1 M zun. = 27 M
14. Rd.: nach jeder 3. M 1 M zun. = 36 M
16. Rd.: nach jeder 4. M 1 M zun. = 45 M
18. Rd.: nach jeder 5. M 1 M zun. = 54 M
Nun die Anfangsfäden im Inneren des Apfels vernähen.

3




20.–31. Rd.: alle M re str.
32. Rd.: jede 5. und 6. M re verschränkt zus. str. = 45 M
34. Rd.: jede 4. und 5. M re verschränkt zus. str. = 36 M
36. Rd.: jede 3. und 4. M re verschränkt zus. str. = 27 M
38. Rd.:  jede 2. und 3. M re verschränkt zus. str. = 18 M
40. Rd.: immer 2 M re verschränkt zus. str. = 9 M
Nach der 41. Rd. schneidet Ihr den roten Faden ab und füllt den Apfel mit
Granulat (ca. 50 g). Ein Löffel und ein kleiner Trichter aus der Küche helfen Euch dabei.

4




42. Rd.: Mit Dunkelbraun strickt Ihr nun jeweils 3 M re überzogen zus. = 3 M.
Mit diesen 3 M strickt Ihr für den Stiel 11 Rd. gl. re. Danach schneidet Ihr den Faden ab, zieht damit die 3 M zus. und versteckt den restlichen Faden durch den Stiel im Apfelinneren.

5




Den dunkelbraunen Anfangsfaden des Stiels zieht Ihr durch den Apfel bis zum Blütenansatz, sodass durch den Zug die Apfelform entsteht. Knotet hier den Faden gut fest, um die Form zu fixieren, und zieht den restlichen Faden ins Innere zurück. Verknotet auch den roten Faden und versteckt ihn ebenfalls im Inneren.

6




Das Blatt wird in Reihen (R) gestr. Für die Zunahmen strickt Ihr wieder aus dem Querfaden der Vor-Rd. 1 M re verschränkt heraus.
Schlagt 3 M in Moosgrün an und arbeitet wie folgt:
1. R (= Hin-R) und alle weiteren ungeraden R: alle M re str.
2. R: 1 M re, 1 M zun., 1 M li, 1 M zun., 1 M re = 5 M
4. R: 1 M re, 1 M zun., 1 M re, 1 M li, 1 M re,1 M zun., 1M re = 7 M
6. R: 1 M re, 1 M zun., 2 M re, 1 M li, 2 M re, 1 M zun., 1 M re = 9 M
8.+10. R: 4 M re, 1 M li, 4 M re
12. R: 1 M re, 2 M re verschränkt zus. str., 1 M re, 1 M li, 1 M re, 2 M re zus. str. = 7 M
14. R: 3 M re, 1 M li, 3 M re
16. R: 1 M re, 2 M re verschränkt zus. str., 1 M li, 2 M re zus. str., 1 M re = 5 M
18. R: 1 M re, 3 M li überzogen zus. str. (= 1 M li wie zum Linksstr. abh., 2 M li zus.str., die abgeh. M darüberziehen), 1 M re = 3 M
19. R: 3 M re überzogen zus. str.

#
7




Schneidet danach den Faden ab, zieht ihn durch die letzte M und vernäht ihn. Mit dem Anfangsfaden näht Ihr das Blatt am Stiel unten an. Zuletzt steckt Ihr einen Notizhalter in jeden Apfel.

Wir haben hier drei herbstliche Farben für unsere Tischkartenhalter ausgewählt.

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen