Jetzt bis zu - 50 % in unserem Mid-Season-Sale! >>

ajax-loader
Windlichter

Windlichter

Nähanleitung
Windlichter
Windlichter


Ein Windlicht aus Stoff ganz individuell für die Terrasse – ist das nicht eine tolle Idee? Wir zeigen Euch hier wie Ihr aus beschichteter Baumwolle und einem Stück Snap-Pap ganz schnell und einfach zwei schöne Windlichter herstellen könnt. Ob Ihr sie hinstellen oder aufhängen wollt – sie sind in jedem Fall ein Blickfang!

Größe: ca. 40 cm hoch und ca. 30 cm hoch



1



Zuschneiden

aus dem beschichteten Baumwollstoff mit Kreisen und Punkten:

2x Windlicht groß gemäß Schnittmuster

6x Motive nach Wunsch für die Applikationen

aus dem beschichteten Baumwollstoff in Hellgrün:

2x Windlicht klein gemäß Schnittmuster

aus dem Snap-Pap:

1x Henkel lang 35 cm x 3,5 cm

1x Henkel kurz 27 cm x 3,5 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Kleines Windlicht vorbereiten/Motive applizieren

Legt als erstes die Motive, die Ihr als Applikationen zugeschnitten habt, nach Wunsch auf die beiden Zuschnitte für das kleine Windlicht auf. Bei uns waren es jeweils drei vorne und drei hinten – Ihr könnt aber ganz kreativ selbst entscheiden, wie Ihr das Windlicht verzieren wollt. Wenn Ihr die Applikationen platziert habt, so wie ihr wollt, näht Ihr sie rundherum mit einem ca. 3 mm breiten, eher dicht eingestelltem Zickzackstich auf.


3



Zusätzlich zu den Applikationen arbeitet Ihr noch Löcher mit der Lochzange ein. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern sorgt auch dafür, dass das Licht später noch besser durchscheinen kann. Das Muster könnt Ihr Euch selber überlegen – ob Ihr in Wellenlinien, Kreisen oder anderen Formen arbeiten wollt ist Euch überlassen.

Für die Löcher in der Mitte des Zuschnittes rollt ihr den Stoff entweder immer ein Stück auf, sodass Ihr mit der Lochzange gut hin kommt und nur die Stelle locht die Ihr auch lochen wollt oder Ihr faltet den Stoff immer an der Stelle, an der Ihr lochen wollt zur Hälfte und macht gleich doppelt Löcher. Probiert am Besten an einem Probestück aus wie es Euch leichter fällt.


4



Wenn alles nach Euren Wünschen verziert ist legt Ihr beide Seitenteile rechts auf rechts aufeinander und schließt die Bodennaht sowie die seitlichen Nähte mit 1 cm Nahtzugabe.


5



Die Nahtzugaben bügelt Ihr dann auseinander. Ein Rundholzstab kann Euch dies erleichtern. Diesen legt Ihr mittig unter die geschlossene Naht, und bügelt dann die Nahtzugaben auseinander. So erreicht Ihr jede Stelle und verknittert nicht den restlichen Stoff.


6



Um die Bodenecken abzunähen legt Ihr im nächsten Schritt die seitliche Naht auf die Bodennaht, fixiert alles mit Stoffklammern und näht dann die Bodenecke ab. Die Nahtzugabe beträgt auch hier wieder 1 cm.


7



Im nächsten Schritt bügelt Ihr an der oberen Windlichtkante zunächst 1 cm Nahtzugabe nach außen um, im Anschluss erneut 2 cm.


8



Wendet das Windlicht durch die obere Kante und formt es aus. Nehmt den kurzen Henkel zur Hand, befestigt diesen mit Hilfe der Color-Snaps links und rechts genau an den Seitennähten. Eine genaue Beschreibung zum Einarbeiten der Druckknöpfe liegt der Packung und dem Werkzeug bei.

Tipp: Falls Ihr die Windlichter eher zum Aufhängen verwenden wollt, näht Ihr die Henkel mit der Nähmaschine an, sodass diese stabil sind.


9



Dann habt Ihr es auch schon geschafft, das zweite größere Windlicht näht ihr mit den entsprechenden Teilen nach der gleichen Vorgehensweise. Hier entfallen lediglich die Applikationen. Zum Schluss stellt Ihr noch die Windlichtgläser hinein. Das war doch eine einfache und schnelle Anleitung oder?

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Windlichter

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Nähanleitung

Windlichter

Windlichter


Ein Windlicht aus Stoff ganz individuell für die Terrasse – ist das nicht eine tolle Idee? Wir zeigen Euch hier wie Ihr aus beschichteter Baumwolle und einem Stück Snap-Pap ganz schnell und einfach zwei schöne Windlichter herstellen könnt. Ob Ihr sie hinstellen oder aufhängen wollt – sie sind in jedem Fall ein Blickfang!

Größe: ca. 40 cm hoch und ca. 30 cm hoch



1



Zuschneiden

aus dem beschichteten Baumwollstoff mit Kreisen und Punkten:

2x Windlicht groß gemäß Schnittmuster

6x Motive nach Wunsch für die Applikationen

aus dem beschichteten Baumwollstoff in Hellgrün:

2x Windlicht klein gemäß Schnittmuster

aus dem Snap-Pap:

1x Henkel lang 35 cm x 3,5 cm

1x Henkel kurz 27 cm x 3,5 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Kleines Windlicht vorbereiten/Motive applizieren

Legt als erstes die Motive, die Ihr als Applikationen zugeschnitten habt, nach Wunsch auf die beiden Zuschnitte für das kleine Windlicht auf. Bei uns waren es jeweils drei vorne und drei hinten – Ihr könnt aber ganz kreativ selbst entscheiden, wie Ihr das Windlicht verzieren wollt. Wenn Ihr die Applikationen platziert habt, so wie ihr wollt, näht Ihr sie rundherum mit einem ca. 3 mm breiten, eher dicht eingestelltem Zickzackstich auf.


3



Zusätzlich zu den Applikationen arbeitet Ihr noch Löcher mit der Lochzange ein. Das sieht nicht nur hübsch aus, sondern sorgt auch dafür, dass das Licht später noch besser durchscheinen kann. Das Muster könnt Ihr Euch selber überlegen – ob Ihr in Wellenlinien, Kreisen oder anderen Formen arbeiten wollt ist Euch überlassen.

Für die Löcher in der Mitte des Zuschnittes rollt ihr den Stoff entweder immer ein Stück auf, sodass Ihr mit der Lochzange gut hin kommt und nur die Stelle locht die Ihr auch lochen wollt oder Ihr faltet den Stoff immer an der Stelle, an der Ihr lochen wollt zur Hälfte und macht gleich doppelt Löcher. Probiert am Besten an einem Probestück aus wie es Euch leichter fällt.


4



Wenn alles nach Euren Wünschen verziert ist legt Ihr beide Seitenteile rechts auf rechts aufeinander und schließt die Bodennaht sowie die seitlichen Nähte mit 1 cm Nahtzugabe.


5



Die Nahtzugaben bügelt Ihr dann auseinander. Ein Rundholzstab kann Euch dies erleichtern. Diesen legt Ihr mittig unter die geschlossene Naht, und bügelt dann die Nahtzugaben auseinander. So erreicht Ihr jede Stelle und verknittert nicht den restlichen Stoff.


6



Um die Bodenecken abzunähen legt Ihr im nächsten Schritt die seitliche Naht auf die Bodennaht, fixiert alles mit Stoffklammern und näht dann die Bodenecke ab. Die Nahtzugabe beträgt auch hier wieder 1 cm.


7



Im nächsten Schritt bügelt Ihr an der oberen Windlichtkante zunächst 1 cm Nahtzugabe nach außen um, im Anschluss erneut 2 cm.


8



Wendet das Windlicht durch die obere Kante und formt es aus. Nehmt den kurzen Henkel zur Hand, befestigt diesen mit Hilfe der Color-Snaps links und rechts genau an den Seitennähten. Eine genaue Beschreibung zum Einarbeiten der Druckknöpfe liegt der Packung und dem Werkzeug bei.

Tipp: Falls Ihr die Windlichter eher zum Aufhängen verwenden wollt, näht Ihr die Henkel mit der Nähmaschine an, sodass diese stabil sind.


9



Dann habt Ihr es auch schon geschafft, das zweite größere Windlicht näht ihr mit den entsprechenden Teilen nach der gleichen Vorgehensweise. Hier entfallen lediglich die Applikationen. Zum Schluss stellt Ihr noch die Windlichtgläser hinein. Das war doch eine einfache und schnelle Anleitung oder?

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand