SSV bei buttinette - jetzt Schnäppchen sichern! >>

ajax-loader
Trendiges Blumenkissen

Trendiges Blumenkissen

Nähanleitung
Trendiges Blumenkissen
Trendiges Blumenkissen


Fröhlich bunt und total trendy ist die Nähanleitung, die wir Euch heute präsentieren. In einer Schritt für Schritt Anleitung erklären wir. wie solche tollen Blütenkissen bald auch Euer Sofa verschönern können – und natürlich die Gartenbank und den Lieblingssessel und…

Hinweis: In den Maßen ist eine Nahtzugabe von 0,5 cm enthalten.

Größe des Kissens: 40 cm Ø



1



Los geht es mit dem Seitenstreifen des Kissens. Dafür werden zwei Streifen in der Größe 73 x 8 cm zugeschnitten.


2



Druckt die Vorlage des Blütenblatts aus, übertragt sie auf auf Transparentpapier und schneidet sie aus. Mit Hilfe dieser Schablone schneidet Ihr aus verschiedenen Stoffdesigns insgesamt 12 Blütenblätter aus.


3



Dann legt Ihr zwei Blütenblätter rechts auf rechts, steckt sie fest und näht sie mit einer 0,5 cm breiten Nahtzugabe an einer Längsseite zusammen.
Tipp: Den Nahtanfang und das Nahtende jeweils 0,5 cm vom Stoffrand entfernt beginnen bzw. enden lassen. Die Naht mit einigen Rückstichen sichern.


4



Nach und nach näht Ihr vier weitere Blütenblätter an, so dass sich der Kreis schließt.

Das Rückteil ebenso herstellen, hier lasst Ihr an der letzten Längsseite eine Öffnung, um das Kissen später wenden zu können.


5



Im nächsten Schritt bügelt Ihr die Nahtzugaben der einzelnen Blütenblätter auseinander.


6



Das Paspelband wird auf die rechte Stoffseite des Vorderteils mit der offenen Kante nach außen gelegt. Den Anfang lasst Ihr etwas über die Stoffzugabe stehen.
Wichtig: Das Paspelband wird mit dem Reißverschlussfuß angenäht. Die Nadelposition so nach links einstellen, bis die Nadel auf die Naht des Paspelbands trifft.


7



Das Paspelband bündig auf die Stoffaußenkante legen und auf der Naht des Bandes ringsherum annähen. An der Blütennaht die Nähmaschinennadeln im Stoff stecken lassen. Jetzt den Nähfuß anheben, den Stoff mit dem Band etwas nach rechts drehen, den Fuß absenken und weiter nähen.


8



Dann schiebt Ihr den Anfang des Bandes unter den Stoff.


9



So verfahrt Ihr auch mit dem Ende.


10



Von der linken Seite verlängert Ihr die Blütennaht so, dass das Paspelband sauber vernäht ist. Diesen Schritt wiederholt Ihr bei der Rückseite des Kissens.


11



Legt die beiden Seitenstreifen rechts auf rechts und näht sie an der schmalen Seite zusammen. Anschließend bügelt Ihr die Nahtzugaben auseinander.


12



Damit die Blumenteile von Vorder- und Rückteil exakt aufeinander treffen, müssen an Seitenteil, Vorder- und Rückteil Markierungen gesetzt werden.

Beim Seitenteil ergibt sich durch die Nähte die Hälfte, ebenso beim Vorder- und Rückteil.


13



Werden die Nähte des Seitenstreifens aufeinander gelegt, ergibt sich ein Viertel. Mit Stecknadeln oder kleinem Strich markieren. Insgesamt sind es vier Markierungen.


14



Ihr faltet das Vorder- und Rückteil zur Hälfte und markiert an den beiden Blütenbögen mit Stecknadel oder kleinem Strich ebenfalls ein Viertel.


15



Als nächstes legt Ihr den Seitenstreifen rechts auf rechts auf das Vorderteil. Achtet dabei darauf, dass die vier Markierungen aufeinander treffen. Anschließend steckt und näht Ihr die Teile dann zusammen.


16



Prima, soweit wäre es geschafft! Ober- und Seitenteil sind schon fertig.


17



Jetzt steckt Ihr auch Rückenteil und Seitenstreifen zusammen wie bereits erklärt und näht die Teile anschließend zusammen.


18



Jetzt kommt die Öffnung zum Einsatz, das Ihr beim Zusammennähen der Blütenblätter gelassen habt.


19



Durch dieses Loch wird das Kissen jetzt gewendet, schließlich soll am Ende die schöne Seite außen liegen.


20



Damit es anschließend auch schön bequem ist, füllt Ihr das Kissen jetzt mit Bastelwatte oder Soft-Flocks. Pro Kissen braucht Ihr zum Beispiel ca. 300 gr. Soft-Flocks. Wenn Ihr damit fertig seid, verschließt Ihr die Wendeöffnung per Hand.


21



Jetzt fehlt nur noch das Styling. Dafür überzieht Ihr zwei Knöpfe nach Anleitung. Näht die Knöpfe mit Hilfe einer langen Nadel und dem reißfesten Jeansfaden gleichzeitig mittig an das Kissen. Zieht den Faden dabei so eng wie Ihr möchtet und wiederholt den Vorgang ein paar Mal. Sichert dann den Faden durch Verknoten und vernäht den überstehenden Fadenrest.

Es soll ruhig jeder sehen, dass Ihr dieses tolle Kissen selbst genäht habt. Deshalb kommt zum guten Schluss noch ein Handmade-Label auf das Kissen.



 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Trendiges Blumenkissen

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Nähanleitung

Trendiges Blumenkissen

Trendiges Blumenkissen


Fröhlich bunt und total trendy ist die Nähanleitung, die wir Euch heute präsentieren. In einer Schritt für Schritt Anleitung erklären wir. wie solche tollen Blütenkissen bald auch Euer Sofa verschönern können – und natürlich die Gartenbank und den Lieblingssessel und…

Hinweis: In den Maßen ist eine Nahtzugabe von 0,5 cm enthalten.

Größe des Kissens: 40 cm Ø



1



Los geht es mit dem Seitenstreifen des Kissens. Dafür werden zwei Streifen in der Größe 73 x 8 cm zugeschnitten.


2



Druckt die Vorlage des Blütenblatts aus, übertragt sie auf auf Transparentpapier und schneidet sie aus. Mit Hilfe dieser Schablone schneidet Ihr aus verschiedenen Stoffdesigns insgesamt 12 Blütenblätter aus.


3



Dann legt Ihr zwei Blütenblätter rechts auf rechts, steckt sie fest und näht sie mit einer 0,5 cm breiten Nahtzugabe an einer Längsseite zusammen.
Tipp: Den Nahtanfang und das Nahtende jeweils 0,5 cm vom Stoffrand entfernt beginnen bzw. enden lassen. Die Naht mit einigen Rückstichen sichern.


4



Nach und nach näht Ihr vier weitere Blütenblätter an, so dass sich der Kreis schließt.

Das Rückteil ebenso herstellen, hier lasst Ihr an der letzten Längsseite eine Öffnung, um das Kissen später wenden zu können.


5



Im nächsten Schritt bügelt Ihr die Nahtzugaben der einzelnen Blütenblätter auseinander.


6



Das Paspelband wird auf die rechte Stoffseite des Vorderteils mit der offenen Kante nach außen gelegt. Den Anfang lasst Ihr etwas über die Stoffzugabe stehen.
Wichtig: Das Paspelband wird mit dem Reißverschlussfuß angenäht. Die Nadelposition so nach links einstellen, bis die Nadel auf die Naht des Paspelbands trifft.


7



Das Paspelband bündig auf die Stoffaußenkante legen und auf der Naht des Bandes ringsherum annähen. An der Blütennaht die Nähmaschinennadeln im Stoff stecken lassen. Jetzt den Nähfuß anheben, den Stoff mit dem Band etwas nach rechts drehen, den Fuß absenken und weiter nähen.


8



Dann schiebt Ihr den Anfang des Bandes unter den Stoff.


9



So verfahrt Ihr auch mit dem Ende.


10



Von der linken Seite verlängert Ihr die Blütennaht so, dass das Paspelband sauber vernäht ist. Diesen Schritt wiederholt Ihr bei der Rückseite des Kissens.


11



Legt die beiden Seitenstreifen rechts auf rechts und näht sie an der schmalen Seite zusammen. Anschließend bügelt Ihr die Nahtzugaben auseinander.


12



Damit die Blumenteile von Vorder- und Rückteil exakt aufeinander treffen, müssen an Seitenteil, Vorder- und Rückteil Markierungen gesetzt werden.

Beim Seitenteil ergibt sich durch die Nähte die Hälfte, ebenso beim Vorder- und Rückteil.


13



Werden die Nähte des Seitenstreifens aufeinander gelegt, ergibt sich ein Viertel. Mit Stecknadeln oder kleinem Strich markieren. Insgesamt sind es vier Markierungen.


14



Ihr faltet das Vorder- und Rückteil zur Hälfte und markiert an den beiden Blütenbögen mit Stecknadel oder kleinem Strich ebenfalls ein Viertel.


15



Als nächstes legt Ihr den Seitenstreifen rechts auf rechts auf das Vorderteil. Achtet dabei darauf, dass die vier Markierungen aufeinander treffen. Anschließend steckt und näht Ihr die Teile dann zusammen.


16



Prima, soweit wäre es geschafft! Ober- und Seitenteil sind schon fertig.


17



Jetzt steckt Ihr auch Rückenteil und Seitenstreifen zusammen wie bereits erklärt und näht die Teile anschließend zusammen.


18



Jetzt kommt die Öffnung zum Einsatz, das Ihr beim Zusammennähen der Blütenblätter gelassen habt.


19



Durch dieses Loch wird das Kissen jetzt gewendet, schließlich soll am Ende die schöne Seite außen liegen.


20



Damit es anschließend auch schön bequem ist, füllt Ihr das Kissen jetzt mit Bastelwatte oder Soft-Flocks. Pro Kissen braucht Ihr zum Beispiel ca. 300 gr. Soft-Flocks. Wenn Ihr damit fertig seid, verschließt Ihr die Wendeöffnung per Hand.


21



Jetzt fehlt nur noch das Styling. Dafür überzieht Ihr zwei Knöpfe nach Anleitung. Näht die Knöpfe mit Hilfe einer langen Nadel und dem reißfesten Jeansfaden gleichzeitig mittig an das Kissen. Zieht den Faden dabei so eng wie Ihr möchtet und wiederholt den Vorgang ein paar Mal. Sichert dann den Faden durch Verknoten und vernäht den überstehenden Fadenrest.

Es soll ruhig jeder sehen, dass Ihr dieses tolle Kissen selbst genäht habt. Deshalb kommt zum guten Schluss noch ein Handmade-Label auf das Kissen.



 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen