ajax-loader
Beleuchteter Makramee-Stern

Beleuchteter Makramee-Stern

Bastelanleitung
Beleuchteter Makramee-Stern
Beleuchteter Makramee-Stern


Gerade zur Weihnachtszeit gehören Sterne in jeglicher Form einfach dazu. Wie Ihr den tollen Makramee-Stern im Boho-Look für Weihnachten ganz einfach selber knüpfen könnt, zeigen wir Euch in dieser Anleitung.



In dieser Anleitung werden folgende Makramee-Knoten verwendet:

Lärchenkopfknoten rückwärts
 


Der Lärchenkopfknoten ist ein Befestigungsknoten. Der Arbeitsfaden wird mittig doppelt gelegt. Die Schlinge des Arbeitsfadens wird dabei von oben hinter den Ring (bzw. Trägerfaden) geführt und zeigt dann zunächst nach unten. Die Schlaufe des fertigen Knoten zeigt nach vorne.

1



Makramee-Stern vorbereiten

Damit der Stern am Rundholzstab befestigt werden kann, sind ein paar Vorbereitungen nötig.

Als erstes zwickt Ihr die obere Öse mit einem stabilen Seitenschneider oder einer Eisensäge ab und schneidet den Drahtstern an einer Innenspitze auf.


2



Damit der Drahtstern besser auf dem 8 mm Rundholzstab aufliegen kann, schnitzt oder feilt Ihr an einem Ende des Rundholzes eine Kerbe ein.


3



Hängt den Drahtstern mit der Außenspitze, die der Öffnung gegenüber liegt, auf den Rundholzstab und markiert Euch am Rundholz rechts und links die Punkte, an denen der Drahtstern den Stab berührt. An diesen Stellen bohrt Ihr dann, leicht schräg nach oben, bis zur Mitte des Rundholzes ein Loch.

Jetzt könnt Ihr das Rundholz individuell einkürzen.


4



Mittig in die Birkenscheibe bohrt Ihr ein 8 mm großes Loch. In dieses Loch wird ganz zum Schluss der Rundholzstab mit dem fertig geknüpften Stern gesteckt.


5



Befestigt den Drahtstern mit Heißkleber am Rundholzstab. Anschließend umwickelt Ihr den Stern mit der Lichterkette. Beginnt mit dem Ende der Lichterkette an der oberen Spitze. Wickelt einmal um den Drahtstern herum und danach am Stab nach unten. Achtet beim Wickeln darauf, dass die Lichterkette so eng wie möglich am Draht anliegt.


6



Im letzten Schritt der Vorbereitung schneidet Ihr 22 Fäden Makramee-Garn mit je 20 cm zu.


7



Makramee-Stern knüpfen

Als erstes wird die linke untere Zacke ausgefüllt. Dafür wird das Garn an der linken unteren Spitze mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts (siehe Grafik) an den Drahtstern geknotet. Das kurze Ende liegt rechts, das Garnende mit der Kone (= Makramee-Rolle) links. Es wird so lange wie möglich mit dem Garn auf der Kone gearbeitet.

Für einen Stern (Ø 40 cm) werden ca. 35–40 m (110g) Makramee-Garn benötigt.


8



Führt das Garn mit der Kone über die Spitze, unter den rechten Draht entlang nach rechts und dann über beide Drähte nach links.


9



Umwickelt einmal den linken Draht mit dem Garn und geht anschließend unter beiden Drähten entlang nach rechts.


10



Nehmt ein kurzes Garnstück und knotet es mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts an den rechten Draht.


11



Den Knoten schiebt Ihr in Richtung Sternenspitze. Anschließend umwickelt Ihr den rechten Draht mit dem Garn auf der Kone und …


12



… geht über die Sternenspitze wieder nach links – einmal um den Draht herum und unter der Sternenspitze entlang nach rechts.


13



Dort knotet Ihr wieder ein kurzes Garnstück an.


14



Umwickelt den Draht einmal und wandert über die Spitze wieder nach links. So macht Ihr weiter bis die ganze Sternenspitze mit Garn gefüllt ist.

Wichtig: Achtet immer darauf, dass Ihr im rechten Winkel zum Holzstab arbeitet.


15



Wenn am rechten Draht elf Fäden angeknüpft sind, sollte die Sternenspitze mit dem Garn ausgefüllt sein.

Ab jetzt wird das Garn anstelle um den rechten Draht, um den Holzstab gewickelt. Also vom linken Draht zum Holzstab, einmal drumherum und dann …


16



… zum rechten Draht. Dort auch wieder einmal drumherum und …


17



… wieder zurück zum Holzstab. Anschließend wieder einmal um den Holzstab und nach links.


18



Nun das Garn wieder einmal um den linken Draht herum und unter dem Draht entlang zurück zum Holzstab wickeln.


19



So macht Ihr weiter bis es nicht mehr möglich ist, die Kone durch den Stern zu führen.


20



Erst jetzt werden ca. 14 m Garn von der Kone abgewickelt und abgeschnitten. Legt das Garn zu einer Schlaufe und fixiert die Schlaufe, damit sich das Garn beim Weiterarbeiten nicht verknotet.


21



Wickelt immer nur so viel Garn von der Schlaufe, wie Ihr gerade zum Wickeln benötigt.

Seid Ihr an der linken äußeren Sternenspitze angekommen, umwickelt Ihr zunächst mit dem Garn den kompletten Draht.


22



Dann führt Ihr das Garn wie gewohnt zum Holzstab. Umwickelt diesen einmal und …


23



… geht mit dem Garn zur rechten äußeren Sternenspitze.


24



Umwickelt auch hier den Draht komplett mit dem Garn, bevor Ihr das Garn wieder zum Holzstab führt.


25



Jetzt könnt Ihr ganz normal bis zur Sternenspitze weiter arbeiten.


26



An der oberen Spitze angekommen, das Garn mit einem unsichtbaren Heißklebepunkt fixieren und auf die Rückseite legen.

Tipp: Am Ende ist zum Durchfädeln eine dicke Wollnadel, auf die Ihr das Garn zieht, sehr hilfreich.


27



Dort versteckt Ihr das Garnende und schneidet überschüssiges Garn ab.


28



Für die rechte untere Sternenspitze schneidet Ihr ca. 3 m Makramee-Garn ab. Knotet das Garn mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts an der Sternenspitze fest. Das kurze Garnende liegt links, das lange rechts außen.


29



Mit dem langen Garnende arbeitet Ihr weiter. Legt es nach oben, über die Spitze nach links, unter den Draht entlang.


30



Anschließend geht Ihr über die Sternenspitze nach rechts.


31



Dort einmal um den rechten Draht herum.

An den linken Draht knotet Ihr mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts ein kurzes Garnstück.


32



Führt das Garn unter der Sternenspitze entlang nach links und umwickelt einmal den linken Draht. Dann geht es wieder über die Sternenspitze nach rechts.


33



So macht Ihr weiter, bis auch diese Spitze komplett mit dem Garn gefüllt ist. Achtet auch hier wieder darauf, dass Ihr im rechten Winkel zum Holzstab arbeitet.


34



Am Ende fädelt Ihr das Garn auf die Rückseite, klebt es mit einem kleinen unsichtbaren Heißklebepunkt am Holzstab fest und schneidet den Rest ab.


35



Anschließend werden alle Fäden mit einer Wollnadel aufgedreht und mit einem Kamm ausgekämmt. Dazu setzt Ihr den Kamm nah am Knoten an und streicht das Garn zum Fadenende hin aus.


36



Mit einem Lineal und Rollschneider lassen sich jetzt alle Fäden ganz leicht auf eine Länge zuschneiden.

Tipp: Die einzelnen Fäden sind durch das Aufdrehen ein wenig lockig. Wer diese Optik nicht möchte, befeuchtet die Fäden und bügelt sie glatt.


37



Jetzt müsst Ihr nur noch den Rundholzstab in die vorbereitete Birkenscheibe stecken und der erste beleuchtete Makramee-Stern ist fertig.


38



Der naturfarbene Stern wird auf die gleiche Weise gearbeitet.

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Beleuchteter Makramee-Stern

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Bastelanleitung

Beleuchteter Makramee-Stern

Beleuchteter Makramee-Stern


Gerade zur Weihnachtszeit gehören Sterne in jeglicher Form einfach dazu. Wie Ihr den tollen Makramee-Stern im Boho-Look für Weihnachten ganz einfach selber knüpfen könnt, zeigen wir Euch in dieser Anleitung.



In dieser Anleitung werden folgende Makramee-Knoten verwendet:

Lärchenkopfknoten rückwärts
 


Der Lärchenkopfknoten ist ein Befestigungsknoten. Der Arbeitsfaden wird mittig doppelt gelegt. Die Schlinge des Arbeitsfadens wird dabei von oben hinter den Ring (bzw. Trägerfaden) geführt und zeigt dann zunächst nach unten. Die Schlaufe des fertigen Knoten zeigt nach vorne.

1



Makramee-Stern vorbereiten

Damit der Stern am Rundholzstab befestigt werden kann, sind ein paar Vorbereitungen nötig.

Als erstes zwickt Ihr die obere Öse mit einem stabilen Seitenschneider oder einer Eisensäge ab und schneidet den Drahtstern an einer Innenspitze auf.


2



Damit der Drahtstern besser auf dem 8 mm Rundholzstab aufliegen kann, schnitzt oder feilt Ihr an einem Ende des Rundholzes eine Kerbe ein.


3



Hängt den Drahtstern mit der Außenspitze, die der Öffnung gegenüber liegt, auf den Rundholzstab und markiert Euch am Rundholz rechts und links die Punkte, an denen der Drahtstern den Stab berührt. An diesen Stellen bohrt Ihr dann, leicht schräg nach oben, bis zur Mitte des Rundholzes ein Loch.

Jetzt könnt Ihr das Rundholz individuell einkürzen.


4



Mittig in die Birkenscheibe bohrt Ihr ein 8 mm großes Loch. In dieses Loch wird ganz zum Schluss der Rundholzstab mit dem fertig geknüpften Stern gesteckt.


5



Befestigt den Drahtstern mit Heißkleber am Rundholzstab. Anschließend umwickelt Ihr den Stern mit der Lichterkette. Beginnt mit dem Ende der Lichterkette an der oberen Spitze. Wickelt einmal um den Drahtstern herum und danach am Stab nach unten. Achtet beim Wickeln darauf, dass die Lichterkette so eng wie möglich am Draht anliegt.


6



Im letzten Schritt der Vorbereitung schneidet Ihr 22 Fäden Makramee-Garn mit je 20 cm zu.


7



Makramee-Stern knüpfen

Als erstes wird die linke untere Zacke ausgefüllt. Dafür wird das Garn an der linken unteren Spitze mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts (siehe Grafik) an den Drahtstern geknotet. Das kurze Ende liegt rechts, das Garnende mit der Kone (= Makramee-Rolle) links. Es wird so lange wie möglich mit dem Garn auf der Kone gearbeitet.

Für einen Stern (Ø 40 cm) werden ca. 35–40 m (110g) Makramee-Garn benötigt.


8



Führt das Garn mit der Kone über die Spitze, unter den rechten Draht entlang nach rechts und dann über beide Drähte nach links.


9



Umwickelt einmal den linken Draht mit dem Garn und geht anschließend unter beiden Drähten entlang nach rechts.


10



Nehmt ein kurzes Garnstück und knotet es mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts an den rechten Draht.


11



Den Knoten schiebt Ihr in Richtung Sternenspitze. Anschließend umwickelt Ihr den rechten Draht mit dem Garn auf der Kone und …


12



… geht über die Sternenspitze wieder nach links – einmal um den Draht herum und unter der Sternenspitze entlang nach rechts.


13



Dort knotet Ihr wieder ein kurzes Garnstück an.


14



Umwickelt den Draht einmal und wandert über die Spitze wieder nach links. So macht Ihr weiter bis die ganze Sternenspitze mit Garn gefüllt ist.

Wichtig: Achtet immer darauf, dass Ihr im rechten Winkel zum Holzstab arbeitet.


15



Wenn am rechten Draht elf Fäden angeknüpft sind, sollte die Sternenspitze mit dem Garn ausgefüllt sein.

Ab jetzt wird das Garn anstelle um den rechten Draht, um den Holzstab gewickelt. Also vom linken Draht zum Holzstab, einmal drumherum und dann …


16



… zum rechten Draht. Dort auch wieder einmal drumherum und …


17



… wieder zurück zum Holzstab. Anschließend wieder einmal um den Holzstab und nach links.


18



Nun das Garn wieder einmal um den linken Draht herum und unter dem Draht entlang zurück zum Holzstab wickeln.


19



So macht Ihr weiter bis es nicht mehr möglich ist, die Kone durch den Stern zu führen.


20



Erst jetzt werden ca. 14 m Garn von der Kone abgewickelt und abgeschnitten. Legt das Garn zu einer Schlaufe und fixiert die Schlaufe, damit sich das Garn beim Weiterarbeiten nicht verknotet.


21



Wickelt immer nur so viel Garn von der Schlaufe, wie Ihr gerade zum Wickeln benötigt.

Seid Ihr an der linken äußeren Sternenspitze angekommen, umwickelt Ihr zunächst mit dem Garn den kompletten Draht.


22



Dann führt Ihr das Garn wie gewohnt zum Holzstab. Umwickelt diesen einmal und …


23



… geht mit dem Garn zur rechten äußeren Sternenspitze.


24



Umwickelt auch hier den Draht komplett mit dem Garn, bevor Ihr das Garn wieder zum Holzstab führt.


25



Jetzt könnt Ihr ganz normal bis zur Sternenspitze weiter arbeiten.


26



An der oberen Spitze angekommen, das Garn mit einem unsichtbaren Heißklebepunkt fixieren und auf die Rückseite legen.

Tipp: Am Ende ist zum Durchfädeln eine dicke Wollnadel, auf die Ihr das Garn zieht, sehr hilfreich.


27



Dort versteckt Ihr das Garnende und schneidet überschüssiges Garn ab.


28



Für die rechte untere Sternenspitze schneidet Ihr ca. 3 m Makramee-Garn ab. Knotet das Garn mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts an der Sternenspitze fest. Das kurze Garnende liegt links, das lange rechts außen.


29



Mit dem langen Garnende arbeitet Ihr weiter. Legt es nach oben, über die Spitze nach links, unter den Draht entlang.


30



Anschließend geht Ihr über die Sternenspitze nach rechts.


31



Dort einmal um den rechten Draht herum.

An den linken Draht knotet Ihr mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts ein kurzes Garnstück.


32



Führt das Garn unter der Sternenspitze entlang nach links und umwickelt einmal den linken Draht. Dann geht es wieder über die Sternenspitze nach rechts.


33



So macht Ihr weiter, bis auch diese Spitze komplett mit dem Garn gefüllt ist. Achtet auch hier wieder darauf, dass Ihr im rechten Winkel zum Holzstab arbeitet.


34



Am Ende fädelt Ihr das Garn auf die Rückseite, klebt es mit einem kleinen unsichtbaren Heißklebepunkt am Holzstab fest und schneidet den Rest ab.


35



Anschließend werden alle Fäden mit einer Wollnadel aufgedreht und mit einem Kamm ausgekämmt. Dazu setzt Ihr den Kamm nah am Knoten an und streicht das Garn zum Fadenende hin aus.


36



Mit einem Lineal und Rollschneider lassen sich jetzt alle Fäden ganz leicht auf eine Länge zuschneiden.

Tipp: Die einzelnen Fäden sind durch das Aufdrehen ein wenig lockig. Wer diese Optik nicht möchte, befeuchtet die Fäden und bügelt sie glatt.


37



Jetzt müsst Ihr nur noch den Rundholzstab in die vorbereitete Birkenscheibe stecken und der erste beleuchtete Makramee-Stern ist fertig.


38



Der naturfarbene Stern wird auf die gleiche Weise gearbeitet.

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen