Eigenschaften von Walkfrottier

Bei Walkfrottier handelt es sich um eine Frottierware, die aus einem hochgedrehten Polgarn gewebt ist. Die dabei hervorgebrachten Schlingen erfahren im Anschluss eine Nass-Koch-Behandlung. So bildet sich der charakteristische Flor, der weich und dicht zugleich ist. Von einem echten Walkprozess kann in diesem Fall allerdings nicht gesprochen werden. Walkfrottier ist sehr strapazierfähig und wird klassischerweise für Hand- und Badetücher, Bademäntel usw. verwendet.


Zurück zum Textillexikon