Eigenschaften von Maschenware

Wenn aus einem oder mehreren Fäden Schleifen gebildet werden, die ineinander hängen und eine Fläche bilden, spricht man von Maschenware. Es gibt zwei Typen von Maschenwaren: Strickwaren und Wirkwaren. Maschenware zeichnet sich im Vergleich zum Gewebe durch eine höhere Dehnbarkeit, Elastizität und infolge davon geringere Knitterbildung aus.
Zurück zum Textillexikon