Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Mehr Informationen

Das typische Kennzeichen für eine Köperbindung sind die durch die Webart entstandenen, schräglaufenden Grate (="Linien"). Es gibt Schuss- und Kettköper. Bei einem Schussköper sind auf der rechten Warenseite hauptsächlich Schussfäden zu sehen, bei einem Kettköper umgekehrt. Die bekanntesten Köpergewebe sind Denim und Gabardine.


Zurück zum Textillexikon