ajax-loader
Hüttenschuhe aus Woll Butt Socke 6-fädig

Hüttenschuhe aus Woll Butt Socke 6-fädig

Modell
Schwierigkeit
Hüttenschuhe aus Woll Butt Socke 6-fädig

Diese Hausschuhe aus Woll Butt Socke 6-fädig sind überaus warm und bequem. Der Hingucker an diesen Hüttenschuhen sind die eingearbeitete Noppen sowie die farblich passenden Kordeln mit Bommeln. Der komplette Strumpf wird zweifädig gestrickt, daher kommt der schöne melierte Effekt, und wird danach an die Hüttenschuhsohlen angebracht.

Größe: 22/23 (38/39) 44/45

Material:
Woll Butt „Socke“ 75 % Schurwolle, 25 % Polyacryl, LL: 50 g / ca. 130 m, Farbe: dunkelbraun ca. 100 (150) 150 g, natur ca. 50 (100) 150 g
           
buttinette Strumpfstricknadeln 6 mm
buttinette Wollhäkelnadel  2,5 mm
Ledersohlen für Hüttenschuhe Gr. 22/23, Gr. 38/39, Gr. 44/45
buttinette Pompon-Set 

Die Socke wird mit doppeltem Faden 1x braun und 1x natur gestrickt

Rippenmuster: 
2 M re, 2 M li, im Wechsel

Zopfmuster: 
Maschenprobe: 22 M und 25 R = 10 cm x 10 cm
Lt. Strickschrift arb. (MS = 14 M).
Es sind die ungeraden Rd. gezeichnet. In den geraden Rd. die M str., wie sie erscheinen. Die Noppen re weiterstr.

Noppen: 
Die Noppen werden nur mit Fb. braun gestr. Um die Noppe mit doppeltem Faden zu stricken, wird noch ein zusätzliches Stück Faden dazu genommen. In die M 1 M re, 1 U und 1 M re str., wenden, 3 M li str., wenden, 3 M re str., wenden und 3 M li str. Dann alle 3 M mit dem doppelten Faden zus. str. Noppen sind mit N gekennzeichnet und werden nur in den Schaft gearb.


Arbeitsanleitung:
Anschlag und Schaft: 40 (56) 56 M locker anschlagen, auf 4 Nadeln verteilen, zur Rd. schließen und im Rippenmuster weiterstr. Nach 1,5 (2,5) 2,5 cm für den Tunnelzug zwischen die re M je einen U arbeiten. In der folgenden Rd. den U re str. und die vorherige M darüber ziehen. Nach insgesamt 3 (5,5) 5,5 cm Rippenmuster mit dem MS des Zopfmusters beginnen. Dabei in der 1. Rd. 2 (0) 0 M zun. Den MS 3 (4) 4x arb., dabei die M wie folgt auf die Nd. verteilen: 11/8/13/10 (14/14/14/14) 14/14/14/14 M. In der Höhe 1x 1.- 22. Rd. (1x 1.- 24. Rd. und 1x 1.-13. Rd.) 1x 1.- 24. Rd. und 1x 1.-13. Rd. str.

Damit das Muster auf dem Fußrücken mittig weiterläuft müssen in der letzten Rd. musterbedingt M verschoben werden: 
Gr. 22 / 23: Die letzten 5 M der 4. Nd. ungestrickt auf die 1. Nd. schieben.
(Gr. 38 / 39: 5 M von der folg. 1. Nd. auf die 4. Nd str. Diese 5 M bei jeder Nd. versetzen.)
Gr. 44 / 45: 4 M von der folg. 1. Nd. auf die 4. Nd str. Diese 5 M bei jeder Nd. versetzen.

In der folg. Rd. Abnahmen wie folgt arb.: 
Gr. 22 / 23: 2 M li zus.str., 1 M re, 2 M li zus.str., 9 M re, 2 M li zus.str., 1 M re, 2 M li zus.str. (= 1. und 2. Nd. = Fußrücken ). Auf der 3. und 4. Nd. (= Fersennd. ) 2x 2 M re zus.str., 1 M re, 2x 2 M re zus.str., 2 M li, 1 M re, 2 M li, 2x 2 M re zus.str., 1 M re, 2x 2 M re zus.str. = 30 M.
(Gr. 38 / 39): 2x 2 M re zus.str., 2 M li zus.str., 1 M re, 2  M li zus.str., 9 M re, 2 M li zus.str., 1 M re, 2 M li zus.str., 2x 2 M re zus.str (= 1. und 2. Nd. = Fußrücken ). Auf der 3. und 4. Nd. (= Fersennd.) wie folgt abn: * 2 M re zus.str., 1 M re, ab * wdh., enden mit 2 M re zus.str = 38 M.)
Gr. 44 / 45: 1 M re, 2x 2 M re zus.str., 2 M li, 1 M re, 2  M li, 9 M re, 2 M li, 1 M re, 2 M li, 2x 2 M re zus.str (= 1. und 2. Nd. = Fußrücken ). Auf der 3. und 4. Nd. (= Fersennd.) wie folgt abn: 1 M re, 2x 2 M re zus.str., 2 M li, 1 M re, 2 M li, 2 M re zus.str., 5 M re, 2 M re zus.str., 2 M li, 1 M re, 2 M li, 2x 2 M re zus.str. = 46 M.

Fersenwand: In Hin- und Rück-R über die 15 (19) 23 M der 3. und 4. Nd., beginnend mit einer Rück-R, 7 (9) 11 R glatt re str. ( statt der RM re bzw. li M str.)

Käppchen: Die ersten 10 (12) 14 M str., 2 M re überzogen zus.str. (= 1 M abh., 1 M re str. und die abgeh. M darüber ziehen), wenden. In der nächsten R die 1. M li abh., 5 (5) 7 M li str., 2 M li zus.str., wenden. * 1 M re abh., 5 (5) 7 M re str., 2 M re überzogen zus.str., wenden. 1 M li abh., 5 (5) 7 M li str., 2 M li zus.str., wenden. Ab * wdh. bis noch insges. 7 (7) 9 M auf den Nd. sind. Nun wieder in Rd. weiterarb., dafür werden beids. der 7 (7) 9 Fersen-M je 6 (9) 9 M aus den Rändern der Fersenwand aufgenommen, die M der 1. und 2. Nd. werden weiter im Muster gestr., die 3. und 4. Nd. re M. Für den Spickel am Ende der 4. Nd. die beiden letzten M re zus.str. und am Beginn der 3. Nd. die ersten beiden M re überzogen zus.str. Dies wird in jeder Rd. wiederholt bis wieder 30 (38) 46 M auf den Nd. sind.
Auf der Fußoberseite noch 3 (4) 5 Verzopfungen str. und noch 0 (2) 0 Rd. nach Muster. 

Spitze: Nur re M str., dabei die Abnahmen wie folgt arb.: Bei der 1. und 3. Nd. die 1. M re abh., 1 M str. und die abgeh. M darüber ziehen und bei der 2. und 4. Nd. die letzten beiden M re zus.str. Diese Abnahmen 0 (0) 1x in der 3. Rd. arb., nun in jeder 2. Rd. wdh., bis noch insgesamt 22 (18) 26 M auf den Nd. sind. Dann Abnahmen in jeder Rd. arb., bis noch 10 M übrig sind. Die Fäden abschneiden und mit einer Sticknadel 1x durch die M führen, fest nach innen ziehen und vernähen.

Fertigarbeiten: Nun die Sohle umhäkeln. Mit einem Einzelfaden in Fb. braun in jedes Loch 3 fM, dann 1 LM häkeln. Hierbei von außen durch die Lochungen der Sohlen durchstechen, die Fadenschlaufen nach außen durchholen und nach oben ziehen, so dass die fM auf der Sohlenkante liegen. Rundum arb. 
Mit dem Pompon-Set 4 Pompons mit je 2,5 (3,3) 3,3 cm Ø in Fb. braun herstellen. Je 2 braune Kordeln mit 50 (60) 60 cm Länge anfertigen und durch den Tunnelzug ziehen. Dann die Pompons an die Kordelenden annähen.
Alle Fäden vernähen. Socke in den Lederschuh einpassen und festnähen.

Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Größe und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Hüttenschuhe aus Woll Butt Socke 6-fädig

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Modell
Schwierigkeit

Hüttenschuhe aus Woll Butt Socke 6-fädig

Diese Hausschuhe aus Woll Butt Socke 6-fädig sind überaus warm und bequem. Der Hingucker an diesen Hüttenschuhen sind die eingearbeitete Noppen sowie die farblich passenden Kordeln mit Bommeln. Der komplette Strumpf wird zweifädig gestrickt, daher kommt der schöne melierte Effekt, und wird danach an die Hüttenschuhsohlen angebracht.

Größe: 22/23 (38/39) 44/45

Material:
Woll Butt „Socke“ 75 % Schurwolle, 25 % Polyacryl, LL: 50 g / ca. 130 m, Farbe: dunkelbraun ca. 100 (150) 150 g, natur ca. 50 (100) 150 g
           
buttinette Strumpfstricknadeln 6 mm
buttinette Wollhäkelnadel  2,5 mm
Ledersohlen für Hüttenschuhe Gr. 22/23, Gr. 38/39, Gr. 44/45
buttinette Pompon-Set 

Die Socke wird mit doppeltem Faden 1x braun und 1x natur gestrickt

Rippenmuster: 
2 M re, 2 M li, im Wechsel

Zopfmuster: 
Maschenprobe: 22 M und 25 R = 10 cm x 10 cm
Lt. Strickschrift arb. (MS = 14 M).
Es sind die ungeraden Rd. gezeichnet. In den geraden Rd. die M str., wie sie erscheinen. Die Noppen re weiterstr.

Noppen: 
Die Noppen werden nur mit Fb. braun gestr. Um die Noppe mit doppeltem Faden zu stricken, wird noch ein zusätzliches Stück Faden dazu genommen. In die M 1 M re, 1 U und 1 M re str., wenden, 3 M li str., wenden, 3 M re str., wenden und 3 M li str. Dann alle 3 M mit dem doppelten Faden zus. str. Noppen sind mit N gekennzeichnet und werden nur in den Schaft gearb.


Arbeitsanleitung:
Anschlag und Schaft: 40 (56) 56 M locker anschlagen, auf 4 Nadeln verteilen, zur Rd. schließen und im Rippenmuster weiterstr. Nach 1,5 (2,5) 2,5 cm für den Tunnelzug zwischen die re M je einen U arbeiten. In der folgenden Rd. den U re str. und die vorherige M darüber ziehen. Nach insgesamt 3 (5,5) 5,5 cm Rippenmuster mit dem MS des Zopfmusters beginnen. Dabei in der 1. Rd. 2 (0) 0 M zun. Den MS 3 (4) 4x arb., dabei die M wie folgt auf die Nd. verteilen: 11/8/13/10 (14/14/14/14) 14/14/14/14 M. In der Höhe 1x 1.- 22. Rd. (1x 1.- 24. Rd. und 1x 1.-13. Rd.) 1x 1.- 24. Rd. und 1x 1.-13. Rd. str.

Damit das Muster auf dem Fußrücken mittig weiterläuft müssen in der letzten Rd. musterbedingt M verschoben werden: 
Gr. 22 / 23: Die letzten 5 M der 4. Nd. ungestrickt auf die 1. Nd. schieben.
(Gr. 38 / 39: 5 M von der folg. 1. Nd. auf die 4. Nd str. Diese 5 M bei jeder Nd. versetzen.)
Gr. 44 / 45: 4 M von der folg. 1. Nd. auf die 4. Nd str. Diese 5 M bei jeder Nd. versetzen.

In der folg. Rd. Abnahmen wie folgt arb.: 
Gr. 22 / 23: 2 M li zus.str., 1 M re, 2 M li zus.str., 9 M re, 2 M li zus.str., 1 M re, 2 M li zus.str. (= 1. und 2. Nd. = Fußrücken ). Auf der 3. und 4. Nd. (= Fersennd. ) 2x 2 M re zus.str., 1 M re, 2x 2 M re zus.str., 2 M li, 1 M re, 2 M li, 2x 2 M re zus.str., 1 M re, 2x 2 M re zus.str. = 30 M.
(Gr. 38 / 39): 2x 2 M re zus.str., 2 M li zus.str., 1 M re, 2  M li zus.str., 9 M re, 2 M li zus.str., 1 M re, 2 M li zus.str., 2x 2 M re zus.str (= 1. und 2. Nd. = Fußrücken ). Auf der 3. und 4. Nd. (= Fersennd.) wie folgt abn: * 2 M re zus.str., 1 M re, ab * wdh., enden mit 2 M re zus.str = 38 M.)
Gr. 44 / 45: 1 M re, 2x 2 M re zus.str., 2 M li, 1 M re, 2  M li, 9 M re, 2 M li, 1 M re, 2 M li, 2x 2 M re zus.str (= 1. und 2. Nd. = Fußrücken ). Auf der 3. und 4. Nd. (= Fersennd.) wie folgt abn: 1 M re, 2x 2 M re zus.str., 2 M li, 1 M re, 2 M li, 2 M re zus.str., 5 M re, 2 M re zus.str., 2 M li, 1 M re, 2 M li, 2x 2 M re zus.str. = 46 M.

Fersenwand: In Hin- und Rück-R über die 15 (19) 23 M der 3. und 4. Nd., beginnend mit einer Rück-R, 7 (9) 11 R glatt re str. ( statt der RM re bzw. li M str.)

Käppchen: Die ersten 10 (12) 14 M str., 2 M re überzogen zus.str. (= 1 M abh., 1 M re str. und die abgeh. M darüber ziehen), wenden. In der nächsten R die 1. M li abh., 5 (5) 7 M li str., 2 M li zus.str., wenden. * 1 M re abh., 5 (5) 7 M re str., 2 M re überzogen zus.str., wenden. 1 M li abh., 5 (5) 7 M li str., 2 M li zus.str., wenden. Ab * wdh. bis noch insges. 7 (7) 9 M auf den Nd. sind. Nun wieder in Rd. weiterarb., dafür werden beids. der 7 (7) 9 Fersen-M je 6 (9) 9 M aus den Rändern der Fersenwand aufgenommen, die M der 1. und 2. Nd. werden weiter im Muster gestr., die 3. und 4. Nd. re M. Für den Spickel am Ende der 4. Nd. die beiden letzten M re zus.str. und am Beginn der 3. Nd. die ersten beiden M re überzogen zus.str. Dies wird in jeder Rd. wiederholt bis wieder 30 (38) 46 M auf den Nd. sind.
Auf der Fußoberseite noch 3 (4) 5 Verzopfungen str. und noch 0 (2) 0 Rd. nach Muster. 

Spitze: Nur re M str., dabei die Abnahmen wie folgt arb.: Bei der 1. und 3. Nd. die 1. M re abh., 1 M str. und die abgeh. M darüber ziehen und bei der 2. und 4. Nd. die letzten beiden M re zus.str. Diese Abnahmen 0 (0) 1x in der 3. Rd. arb., nun in jeder 2. Rd. wdh., bis noch insgesamt 22 (18) 26 M auf den Nd. sind. Dann Abnahmen in jeder Rd. arb., bis noch 10 M übrig sind. Die Fäden abschneiden und mit einer Sticknadel 1x durch die M führen, fest nach innen ziehen und vernähen.

Fertigarbeiten: Nun die Sohle umhäkeln. Mit einem Einzelfaden in Fb. braun in jedes Loch 3 fM, dann 1 LM häkeln. Hierbei von außen durch die Lochungen der Sohlen durchstechen, die Fadenschlaufen nach außen durchholen und nach oben ziehen, so dass die fM auf der Sohlenkante liegen. Rundum arb. 
Mit dem Pompon-Set 4 Pompons mit je 2,5 (3,3) 3,3 cm Ø in Fb. braun herstellen. Je 2 braune Kordeln mit 50 (60) 60 cm Länge anfertigen und durch den Tunnelzug ziehen. Dann die Pompons an die Kordelenden annähen.
Alle Fäden vernähen. Socke in den Lederschuh einpassen und festnähen.

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand