Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr Informationen

ajax-loader
Hüttenschuhe aus Woll Butt Primo Mila

Hüttenschuhe aus Woll Butt Primo Mila

Modell
Schwierigkeit
Hüttenschuhe aus Woll Butt Primo Mila
Wenn Sie es Zuhause gern gemütlich mögen, werden diese Hüttenschuhe zu Ihren Lieblingsschuhen. Gerade im Winter kann man es kaum abwarten, bis man in den eigenen vier Wänden ist und sich die Füße endlich in warmen Pantoletten wiederfinden. Diese Hausschuhe sind eine moderne Interpretation der traditionellen Hüttenschuhe - warm, behaglich, dekorativ! Gestrickt aus dem Kuschelgarn Woll Butt Primo Mila mit feinem Alpaka-Anteil sind Ihre Füße auch an kalten Tagen warm eingepackt. Die solide Ledersohle sorgt für Rutsch- und Standfestigkeit.
 

Größe: 22/23 (38/39) 44/45

Material: Woll Butt Primo „Mila“ 70 % Polyacryl, 10 % Wolle, 10 % Alpaka, 10 % Polyamid, LL: 50 g / ca. 100 m, Farbe: pink (B.-Nr. 26421) ca. 100 (150) 150 g,
Woll Butt „Heidi“ 75 % Polyacryl, 25 % Schurwolle, LL: 50 g / ca. 90 m, Farbe: dunkelgrau (B.-Nr. 23058) ca. 50 g

buttinette Strumpfstricknadeln 7 mm, 
buttinette Wollhäkelnadel 2,5 mm und 7 mm, 
Ledersohlen für Hüttenschuhe Gr. 22/23 (B.- Nr. 39209), Gr. 38/39 ( B.-Nr. 40882), Gr. 44/45 (B.-Nr. 40879) 
buttinette Pompon-Set ( B.-Nr. 26940)
 
Grundmuster :  
Maschenprobe: 9 M x 14 R = 10  x 10 cm
gl. re in Rd.: nur re M

Die Socke wird mit doppeltem Faden gl. re gearb. und nach dem Stricken auf die li Seite gedreht, da bei dieser Qualität diese Seite noch flauschiger erscheint!

Arbeitsanleitung:
Anschlag und Schaft: Mit Qualität „ Mila“ 20 (28) 28 M locker anschl. und auf 4 Nd. verteilen. Zur Rd. schließen und im Grundmuster str. Nach ca. 7 (12) 12 cm Höhe gleichmäßig verteilt 4 (8) 4 M durch re zus.str. abn. (= 16 (20) 24 M). Weiter gl. re in Rd. arb., bis ca. 14 (24) 24 cm erreicht sind.

Fersenwand: Über die 8 (10) 12 M der 1. und 4. Nd. 6 (8) 10 Reihen gl. re str. (Hin-R re M, Rück-R li M), dabei statt der RM eine re bzw. li M str.

Käppchen:  Die ersten 5 (6) 7 M str., die nächsten beiden M re verschränkt (= in die hinteren Maschenglieder einstechen) zus.str., 1M re str., Arbeit wenden.
Die 1. M wie zum Linksstr. abh. (= Faden liegt vor der Arbeit), 3 M li str., 2 M li zus.str., 1M li str., Arbeit wenden.
1 M wie zum Rechtsstr. abh., 3 (4) 4 M re str., 2 M re verschränkt zus.str., 0 (0) 1 M re str., wenden.
1 M wie zum Linksstr. abh., 2 (4) 5 M li str., 2 M li zus.str., 0 (0) 1 M li str., wenden.
Nun die 4 (6) 8 Käppchenmaschen auf 2 Nd. gleichmäßig verteilen und in Rd. weiterarb. (Der Rundenbeginn liegt in der Mitte der 4 (6) 8 M.)
2 (3) 4 M re str. (= 4. Nd.), 2 (3) 4 M re str. (= 1. Nd.) und aus der Fersenwand 4 (5) 6 M aufnehmen, 2. und 3. Nd. re str., 4 (5) 6 M aus der Fersenwand aufnehmen und zur 4. Nd. geben (= 20 (26) 32 M). Noch 1 Rd. gl. re str.
Für die Spickelabnahmen in der nächsten Rd. die letzten beiden M der 1. Nd. re zus.str. Die M der 2. und 3. Nd. re str., die ersten beiden M der 4. Nd. re überzogen zus.str., (= die 1. M wie zum Rechtsstr. abh., die 2. M re str., die abgeh. M über die re gestr. M ziehen).
Diese Abnahmen solange wdh., bis auf der 1. und 4. Nd.  jeweils 4 (5) 6 M sind (= 16 (20) 24 M). 

Spitze: Nach ca. 13 (24) 25 cm Gesamtfußlänge die Spitze arb.
Nun * 1 Abnahme-Rd.(=  je Nd. die letzten beiden M re zus.str.), 1 Rd. re M str., ab * noch 0 (0) 1x wdh. (= 12 (16) 16 M). Noch 1 (2) 2 Abnahme-Rd. arb. (= 8 M)
Die Fäden abschneiden und mit einer Sticknadel 1x durch die M führen, vorsichtig fest ziehen und vernähen.
Socken auf die li Seite wenden.

Fertigarbeiten: Nun wie folgt die Sohlen umhäkeln: Aus „Heidi“ mit Häkelnd. 2,5 mm in jedes Loch 3 fM, dann 1 LM häkeln. Hierbei von außen durch die Lochungen der Sohlen durchstechen, die Fadenschlaufen nach außen durchholen und nach oben ziehen, so dass die fM auf der Sohlenkante liegen. Rundum arb.
Socken in die Ledersohlen einpassen und festnähen.

Für die Kordel aus „Heidi “ mit doppeltem Faden und Häkelnd. 7 mm 2 LM-Ketten mit ca. 130 (150) 150 cm Länge häkeln.
In der rückwärtigen Mitte, direkt oberhalb der Ledersohle, die LM-Kette durch eine M ziehen und mit einem einfachen Knoten befestigen.
Mit dem Pompon-Set 4 kleine Pompons (2,5 (3,3) 3,3  cm Ø) anfertigen und an die Enden der LM-Ketten annähen.

Hüttenschuhe lt. Abbildung oder wie gewünscht schnüren, evtl. den oberen Rand umschlagen.

Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Größe und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Hüttenschuhe aus Woll Butt Primo Mila

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Modell
Schwierigkeit

Hüttenschuhe aus Woll Butt Primo Mila

Wenn Sie es Zuhause gern gemütlich mögen, werden diese Hüttenschuhe zu Ihren Lieblingsschuhen. Gerade im Winter kann man es kaum abwarten, bis man in den eigenen vier Wänden ist und sich die Füße endlich in warmen Pantoletten wiederfinden. Diese Hausschuhe sind eine moderne Interpretation der traditionellen Hüttenschuhe - warm, behaglich, dekorativ! Gestrickt aus dem Kuschelgarn Woll Butt Primo Mila mit feinem Alpaka-Anteil sind Ihre Füße auch an kalten Tagen warm eingepackt. Die solide Ledersohle sorgt für Rutsch- und Standfestigkeit.
 

Größe: 22/23 (38/39) 44/45

Material: Woll Butt Primo „Mila“ 70 % Polyacryl, 10 % Wolle, 10 % Alpaka, 10 % Polyamid, LL: 50 g / ca. 100 m, Farbe: pink (B.-Nr. 26421) ca. 100 (150) 150 g,
Woll Butt „Heidi“ 75 % Polyacryl, 25 % Schurwolle, LL: 50 g / ca. 90 m, Farbe: dunkelgrau (B.-Nr. 23058) ca. 50 g

buttinette Strumpfstricknadeln 7 mm, 
buttinette Wollhäkelnadel 2,5 mm und 7 mm, 
Ledersohlen für Hüttenschuhe Gr. 22/23 (B.- Nr. 39209), Gr. 38/39 ( B.-Nr. 40882), Gr. 44/45 (B.-Nr. 40879) 
buttinette Pompon-Set ( B.-Nr. 26940)
 
Grundmuster :  
Maschenprobe: 9 M x 14 R = 10  x 10 cm
gl. re in Rd.: nur re M

Die Socke wird mit doppeltem Faden gl. re gearb. und nach dem Stricken auf die li Seite gedreht, da bei dieser Qualität diese Seite noch flauschiger erscheint!

Arbeitsanleitung:
Anschlag und Schaft: Mit Qualität „ Mila“ 20 (28) 28 M locker anschl. und auf 4 Nd. verteilen. Zur Rd. schließen und im Grundmuster str. Nach ca. 7 (12) 12 cm Höhe gleichmäßig verteilt 4 (8) 4 M durch re zus.str. abn. (= 16 (20) 24 M). Weiter gl. re in Rd. arb., bis ca. 14 (24) 24 cm erreicht sind.

Fersenwand: Über die 8 (10) 12 M der 1. und 4. Nd. 6 (8) 10 Reihen gl. re str. (Hin-R re M, Rück-R li M), dabei statt der RM eine re bzw. li M str.

Käppchen:  Die ersten 5 (6) 7 M str., die nächsten beiden M re verschränkt (= in die hinteren Maschenglieder einstechen) zus.str., 1M re str., Arbeit wenden.
Die 1. M wie zum Linksstr. abh. (= Faden liegt vor der Arbeit), 3 M li str., 2 M li zus.str., 1M li str., Arbeit wenden.
1 M wie zum Rechtsstr. abh., 3 (4) 4 M re str., 2 M re verschränkt zus.str., 0 (0) 1 M re str., wenden.
1 M wie zum Linksstr. abh., 2 (4) 5 M li str., 2 M li zus.str., 0 (0) 1 M li str., wenden.
Nun die 4 (6) 8 Käppchenmaschen auf 2 Nd. gleichmäßig verteilen und in Rd. weiterarb. (Der Rundenbeginn liegt in der Mitte der 4 (6) 8 M.)
2 (3) 4 M re str. (= 4. Nd.), 2 (3) 4 M re str. (= 1. Nd.) und aus der Fersenwand 4 (5) 6 M aufnehmen, 2. und 3. Nd. re str., 4 (5) 6 M aus der Fersenwand aufnehmen und zur 4. Nd. geben (= 20 (26) 32 M). Noch 1 Rd. gl. re str.
Für die Spickelabnahmen in der nächsten Rd. die letzten beiden M der 1. Nd. re zus.str. Die M der 2. und 3. Nd. re str., die ersten beiden M der 4. Nd. re überzogen zus.str., (= die 1. M wie zum Rechtsstr. abh., die 2. M re str., die abgeh. M über die re gestr. M ziehen).
Diese Abnahmen solange wdh., bis auf der 1. und 4. Nd.  jeweils 4 (5) 6 M sind (= 16 (20) 24 M). 

Spitze: Nach ca. 13 (24) 25 cm Gesamtfußlänge die Spitze arb.
Nun * 1 Abnahme-Rd.(=  je Nd. die letzten beiden M re zus.str.), 1 Rd. re M str., ab * noch 0 (0) 1x wdh. (= 12 (16) 16 M). Noch 1 (2) 2 Abnahme-Rd. arb. (= 8 M)
Die Fäden abschneiden und mit einer Sticknadel 1x durch die M führen, vorsichtig fest ziehen und vernähen.
Socken auf die li Seite wenden.

Fertigarbeiten: Nun wie folgt die Sohlen umhäkeln: Aus „Heidi“ mit Häkelnd. 2,5 mm in jedes Loch 3 fM, dann 1 LM häkeln. Hierbei von außen durch die Lochungen der Sohlen durchstechen, die Fadenschlaufen nach außen durchholen und nach oben ziehen, so dass die fM auf der Sohlenkante liegen. Rundum arb.
Socken in die Ledersohlen einpassen und festnähen.

Für die Kordel aus „Heidi “ mit doppeltem Faden und Häkelnd. 7 mm 2 LM-Ketten mit ca. 130 (150) 150 cm Länge häkeln.
In der rückwärtigen Mitte, direkt oberhalb der Ledersohle, die LM-Kette durch eine M ziehen und mit einem einfachen Knoten befestigen.
Mit dem Pompon-Set 4 kleine Pompons (2,5 (3,3) 3,3  cm Ø) anfertigen und an die Enden der LM-Ketten annähen.

Hüttenschuhe lt. Abbildung oder wie gewünscht schnüren, evtl. den oberen Rand umschlagen.

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand