ajax-loader
Stola mit Fransen von Woll Butt Primo Lydia

Stola mit Fransen von Woll Butt Primo Lydia

Modell
Schwierigkeit
Stola mit Fransen von Woll Butt Primo Lydia
Das Sommergarn Woll Butt Primo Lydia mit seinem raffinierten Melange-Effekt, ist ideal für diese luftige Stola. Durch die weiche Leinen-Qualität kommt das Fantasiemuster bestens zur Geltung. Perfekt für kühle Sommerabende!

Stola mit Fransen von Woll Butt Primo Lydia

Schwierigkeitsgrad mittel

Größe nach dem Spannen: 47 x 167 cm

Material: Woll Butt Primo „Lydia“ 55 % Leinen, 45 % Polyamid, LL: 50 g / ca. 150 m, Farbe: koralle (B.-Nr. 126.12) ca. 350 g

buttinette Rundstricknadel 4 mm
buttinette Wollhäkelnadel 3 mm

Fantasiemuster:
Maschenprobe in gedehntem Zustand: 22 M x 19 R = 10 x 10 cm
Lt. Strickschrift arb., MS = 14 M. Dargestellt ist die Ansicht von der rechten Seite. Gezeichnet sind die Hin- und Rück-R. In den Rück-R alle M und U li str. Beginnen mit den M vor dem MS, den MS wdh., enden mit den M nach dem MS.
Die 1.- 16. R fortl. wdh.

Häkelkante:
1. Rd.: 1 Steige-LM, feste Maschen häkeln, enden mit einer KM in die Steige-LM.
2. Rd.: 1 Steige-LM, 1 fM, * 7 LM, 4 fM übergehen und in die 5. und 6. M je 1 fM häkeln, ab * stets wdh., enden mit 7 LM und KM in die erste fM (= an der schmalen Kante 17 Bögen und an der langen Kante 52 Bögen)
3. Rd.: mit 3 LM bis zum LM-Bogen der Vorrunde vorgehen, dann * in den LM-Bogen 4 fM, 3 LM und 4 fM, mit 3 LM die 2 fM der Vorrunde überspringen, ab * immer wdh., enden mit 4 fM, 3 LM und 4 fM in den LM-Bogen und eine KM in die erste LM.

Arbeitsanleitung:
Mit der Rundstricknadel 101 M anschl. und in der 1. Rück-R li M str. Danach im Fantasiemuster lt. Strickschrift weiterarb., dabei die M wie folgt einteilen: RM, 8 M vor dem MS, den MS = 14 M 6x wdh., 7 M nach dem MS, RM. Nach 20 Höhen-MS des Fantasiemusters alle M locker abk.
Alle vier Seiten, beginnend an einer Ecke mit der Häkelkante umhäkeln.

Fertigarbeiten:
Teil auf das ungefähre Maß spannen, anfeuchten und trocknen lassen.
An die beiden kurzen Seiten und an einer Längsseite Fransen einknoten. Dafür ca. 30 cm lange Fäden schneiden, diese (4 Fäden je Franse) zur Hälfte legen und in die äußeren kleinen LM-Bögen einknüpfen. Die Fransen nach dem Einknoten auf ca. 13 cm oder die gewünschte Länge zuschneiden.






 
Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Größe und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Stola mit Fransen von Woll Butt Primo Lydia

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Modell
Schwierigkeit

Stola mit Fransen von Woll Butt Primo Lydia

Das Sommergarn Woll Butt Primo Lydia mit seinem raffinierten Melange-Effekt, ist ideal für diese luftige Stola. Durch die weiche Leinen-Qualität kommt das Fantasiemuster bestens zur Geltung. Perfekt für kühle Sommerabende!

Stola mit Fransen von Woll Butt Primo Lydia

Schwierigkeitsgrad mittel

Größe nach dem Spannen: 47 x 167 cm

Material: Woll Butt Primo „Lydia“ 55 % Leinen, 45 % Polyamid, LL: 50 g / ca. 150 m, Farbe: koralle (B.-Nr. 126.12) ca. 350 g

buttinette Rundstricknadel 4 mm
buttinette Wollhäkelnadel 3 mm

Fantasiemuster:
Maschenprobe in gedehntem Zustand: 22 M x 19 R = 10 x 10 cm
Lt. Strickschrift arb., MS = 14 M. Dargestellt ist die Ansicht von der rechten Seite. Gezeichnet sind die Hin- und Rück-R. In den Rück-R alle M und U li str. Beginnen mit den M vor dem MS, den MS wdh., enden mit den M nach dem MS.
Die 1.- 16. R fortl. wdh.

Häkelkante:
1. Rd.: 1 Steige-LM, feste Maschen häkeln, enden mit einer KM in die Steige-LM.
2. Rd.: 1 Steige-LM, 1 fM, * 7 LM, 4 fM übergehen und in die 5. und 6. M je 1 fM häkeln, ab * stets wdh., enden mit 7 LM und KM in die erste fM (= an der schmalen Kante 17 Bögen und an der langen Kante 52 Bögen)
3. Rd.: mit 3 LM bis zum LM-Bogen der Vorrunde vorgehen, dann * in den LM-Bogen 4 fM, 3 LM und 4 fM, mit 3 LM die 2 fM der Vorrunde überspringen, ab * immer wdh., enden mit 4 fM, 3 LM und 4 fM in den LM-Bogen und eine KM in die erste LM.

Arbeitsanleitung:
Mit der Rundstricknadel 101 M anschl. und in der 1. Rück-R li M str. Danach im Fantasiemuster lt. Strickschrift weiterarb., dabei die M wie folgt einteilen: RM, 8 M vor dem MS, den MS = 14 M 6x wdh., 7 M nach dem MS, RM. Nach 20 Höhen-MS des Fantasiemusters alle M locker abk.
Alle vier Seiten, beginnend an einer Ecke mit der Häkelkante umhäkeln.

Fertigarbeiten:
Teil auf das ungefähre Maß spannen, anfeuchten und trocknen lassen.
An die beiden kurzen Seiten und an einer Längsseite Fransen einknoten. Dafür ca. 30 cm lange Fäden schneiden, diese (4 Fäden je Franse) zur Hälfte legen und in die äußeren kleinen LM-Bögen einknüpfen. Die Fransen nach dem Einknoten auf ca. 13 cm oder die gewünschte Länge zuschneiden.






 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand