buttinette verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie unseren Shop weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

ajax-loader
Umstrickte Ostereier aus Woll Butt Allroundgarn Heidi Uni

Umstrickte Ostereier aus Woll Butt Allroundgarn Heidi Uni

Modell
Schwierigkeit
Umstrickte Ostereier aus Woll Butt Allroundgarn Heidi Uni
Wenn die Vögel wieder zwitschern und die ersten Blumen spriesen ist es nicht mehr lange bis Ostern. Und Ostern ohne tolle Oster-Deko ist kein richtiges Osterfest. Daher zeigen wir Ihnen hier, mit unserer Schritt-für-Schritt Gratisanleitung, wie Sie aus der Qualität Woll Butt Allroundgarn Heidi Uni wunderschöne umhäkelte Ostereier machen. Sie mögen es bunt? Suchen Sie sich einfach Ihre Lieblingsfarbe aus - die Woll Butt Heidi gibt es in nahezu jeder Farbe.

Umstrickte Ostereier aus Woll Butt Allroundgarn Heidi Uni


Schwierigkeitsgrad: leicht

Material: Woll Butt Allroundgarn "Heidi Uni" 75 % Polyacryl, 25 % Schurwolle, LL: 50 g / ca. 90 m, Farbe: hellgrau (B.-Nr. 23052) ca. 50 g

buttinette Wollhäkelnadel NS 4,5 (B.-Nr. 28741)
buttinette Perlmuttknöpfe pastell (B.-Nr. 23132)
buttinette Wollnadeln (B.-Nr. 23023)
buttinette Bastelschere (B.-Nr. 82682)

Anleitung:
Mit dem "Woll Butt Allroundgarn Heidi" 9 M anschlagen, auf 3 Nadeln verteilen und zur Runde schließen. Beim Anschlagen ca. 30 cm Faden stehen lassen, aus diesem wird später der Aufhänger gehäkelt. *1 Rd. glatt rechts. In der nächsten Rd.  wird pro Nadel 1 M zugenommen: 1 Masche rechts stricken, in die 2. Masche jeder Nadel wird 1 M rechts und 1 M rechts verschränkt gestrickt. Dafür hinter der Nadel von rechts nach links in die Masche stechen, der Faden liegt dabei wie gewohnt hinter der Nadel. Faden holen und abstricken.* Von * bis * wiederholen bis insgesamt 7 M auf jeder Nadel sind. 4 Rd. glatt rechts.
Jetzt folgen die Abnahmen. Dafür 4 M stricken, die 5. M wie zum rechtsstricken abheben, aber nicht abstricken. Die 6. M rechts stricken und die 5. Masche darüber ziehen. Die 7. M rechts stricken. Wiederholen bis Rundenende. 1 Rd. glatt rechts.  Abnahmerunden und glatt rechts gestrickte Runden so lange abwechselnd wiederholen, bis noch 4 M auf jeder Nadel sind. Jetzt wird das Plastikei mit der Spitze nach oben in das Gestrick gesteckt. Mit einer glatt rechts gestrickten Rd. enden. Faden großzügig abschneiden, festziehen und vernähen.
Im letzten Schritt wird der Aufhänger angehäkelt. Dafür von der Mitte nach außen in das Ei einstechen, den Anschlagsfaden durchziehen und eine LM häkeln. Anschließend noch 5 weitere LM häkeln. Faden durch die letzte Masche ziehen, so dass sich die LM nicht mehr auflösen.
 Faden auf eine Nadel ziehen, gegenüber der Austrittsstelle einstechen, sodass die Luftmaschenkette eine Schlaufe bildet. Faden in der Anschlagskante vernähen und abschneiden.
 Die Ostereier sind fertig. Als Aufhänger wird jeweils eine Bastschnur durch die gehäkelte Schlaufe gezogen und zusammengeknotet. Nun können sie nach Belieben mit Knöpfen, Bändern und Bast dekoriert werden.

Linkes Osterei:
Einen langen Bastfaden so über das Ei Legen, dass die Mitte des Bastfadens längs über die obere Mitte des Ostereis läuft. Die eine Seite der Bastschnur wird fixiert, indem sie mit großen Strichen von oben nach unten in das Gestrick genäht wird. Danach mit etwas Abstand insgesamt zwei Knöpfe annähen. Bast nicht abschneiden, sonder hängen lassen. Die andere Seite der Bastschnur so in das Gestrick nähen, dass sie gut sichtbar ist, auch hier das Ende stehen lassen. Diesen Vorgang noch mit zwei weiteren Bastschnüren wiederholen, bis rund um das Ei abwechselnd eine Bastnaht und eine Reihe Knöpfe genäht ist. Am Ende werden alle unten überstehenden Enden zusammengeknotet und beliebig lange abgeschnitten. Jetzt wird noch eine Bastschnur mehrfach um den Aufhänger gewickelt und mit einer Schleife geschlossen.

Mittleres Osterei:
Mit Hilfe einer Nadel wird die gewünschte Anzahl an Knöpfen auf eine Bastschnur aufgezogen. Dabei sollten sich die einzelnen Knöpfe überlappen. Ist die gewünschte Anzahl erreicht, werden die Knöpfe mit einer Schleife mittig um ein zuvor umstricktes Osterei gebunden. Damit sie später nicht verrutschen, könnt Ihr die Knöpfe mit einigen Tropfen Heißkleber am Gestrick festkleben. Dazu die einzelnen Knöpfe mit der Hand leicht nach vorne ziehen, Heißkleber auf das umstrickte Ei geben und dann den jeweiligen Knopf kurz festdrücken.

Rechtes Osterei:
Mit Satinband oder Bast werden die Knöpfe so auf das Ei genäht, dass die beiden offenen Enden jeweils vorne liegen. Die Enden werden verknotet und kurz abgeschnitten.

 
Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Größe und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Umstrickte Ostereier aus Woll Butt Allroundgarn Heidi Uni

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Die Anleitung befindet sich in diesem Buch/Heft und kann in Schritt 4 mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Modell
Schwierigkeit

Umstrickte Ostereier aus Woll Butt Allroundgarn Heidi Uni

Wenn die Vögel wieder zwitschern und die ersten Blumen spriesen ist es nicht mehr lange bis Ostern. Und Ostern ohne tolle Oster-Deko ist kein richtiges Osterfest. Daher zeigen wir Ihnen hier, mit unserer Schritt-für-Schritt Gratisanleitung, wie Sie aus der Qualität Woll Butt Allroundgarn Heidi Uni wunderschöne umhäkelte Ostereier machen. Sie mögen es bunt? Suchen Sie sich einfach Ihre Lieblingsfarbe aus - die Woll Butt Heidi gibt es in nahezu jeder Farbe.

Umstrickte Ostereier aus Woll Butt Allroundgarn Heidi Uni


Schwierigkeitsgrad: leicht

Material: Woll Butt Allroundgarn "Heidi Uni" 75 % Polyacryl, 25 % Schurwolle, LL: 50 g / ca. 90 m, Farbe: hellgrau (B.-Nr. 23052) ca. 50 g

buttinette Wollhäkelnadel NS 4,5 (B.-Nr. 28741)
buttinette Perlmuttknöpfe pastell (B.-Nr. 23132)
buttinette Wollnadeln (B.-Nr. 23023)
buttinette Bastelschere (B.-Nr. 82682)

Anleitung:
Mit dem "Woll Butt Allroundgarn Heidi" 9 M anschlagen, auf 3 Nadeln verteilen und zur Runde schließen. Beim Anschlagen ca. 30 cm Faden stehen lassen, aus diesem wird später der Aufhänger gehäkelt. *1 Rd. glatt rechts. In der nächsten Rd.  wird pro Nadel 1 M zugenommen: 1 Masche rechts stricken, in die 2. Masche jeder Nadel wird 1 M rechts und 1 M rechts verschränkt gestrickt. Dafür hinter der Nadel von rechts nach links in die Masche stechen, der Faden liegt dabei wie gewohnt hinter der Nadel. Faden holen und abstricken.* Von * bis * wiederholen bis insgesamt 7 M auf jeder Nadel sind. 4 Rd. glatt rechts.
Jetzt folgen die Abnahmen. Dafür 4 M stricken, die 5. M wie zum rechtsstricken abheben, aber nicht abstricken. Die 6. M rechts stricken und die 5. Masche darüber ziehen. Die 7. M rechts stricken. Wiederholen bis Rundenende. 1 Rd. glatt rechts.  Abnahmerunden und glatt rechts gestrickte Runden so lange abwechselnd wiederholen, bis noch 4 M auf jeder Nadel sind. Jetzt wird das Plastikei mit der Spitze nach oben in das Gestrick gesteckt. Mit einer glatt rechts gestrickten Rd. enden. Faden großzügig abschneiden, festziehen und vernähen.
Im letzten Schritt wird der Aufhänger angehäkelt. Dafür von der Mitte nach außen in das Ei einstechen, den Anschlagsfaden durchziehen und eine LM häkeln. Anschließend noch 5 weitere LM häkeln. Faden durch die letzte Masche ziehen, so dass sich die LM nicht mehr auflösen.
 Faden auf eine Nadel ziehen, gegenüber der Austrittsstelle einstechen, sodass die Luftmaschenkette eine Schlaufe bildet. Faden in der Anschlagskante vernähen und abschneiden.
 Die Ostereier sind fertig. Als Aufhänger wird jeweils eine Bastschnur durch die gehäkelte Schlaufe gezogen und zusammengeknotet. Nun können sie nach Belieben mit Knöpfen, Bändern und Bast dekoriert werden.

Linkes Osterei:
Einen langen Bastfaden so über das Ei Legen, dass die Mitte des Bastfadens längs über die obere Mitte des Ostereis läuft. Die eine Seite der Bastschnur wird fixiert, indem sie mit großen Strichen von oben nach unten in das Gestrick genäht wird. Danach mit etwas Abstand insgesamt zwei Knöpfe annähen. Bast nicht abschneiden, sonder hängen lassen. Die andere Seite der Bastschnur so in das Gestrick nähen, dass sie gut sichtbar ist, auch hier das Ende stehen lassen. Diesen Vorgang noch mit zwei weiteren Bastschnüren wiederholen, bis rund um das Ei abwechselnd eine Bastnaht und eine Reihe Knöpfe genäht ist. Am Ende werden alle unten überstehenden Enden zusammengeknotet und beliebig lange abgeschnitten. Jetzt wird noch eine Bastschnur mehrfach um den Aufhänger gewickelt und mit einer Schleife geschlossen.

Mittleres Osterei:
Mit Hilfe einer Nadel wird die gewünschte Anzahl an Knöpfen auf eine Bastschnur aufgezogen. Dabei sollten sich die einzelnen Knöpfe überlappen. Ist die gewünschte Anzahl erreicht, werden die Knöpfe mit einer Schleife mittig um ein zuvor umstricktes Osterei gebunden. Damit sie später nicht verrutschen, könnt Ihr die Knöpfe mit einigen Tropfen Heißkleber am Gestrick festkleben. Dazu die einzelnen Knöpfe mit der Hand leicht nach vorne ziehen, Heißkleber auf das umstrickte Ei geben und dann den jeweiligen Knopf kurz festdrücken.

Rechtes Osterei:
Mit Satinband oder Bast werden die Knöpfe so auf das Ei genäht, dass die beiden offenen Enden jeweils vorne liegen. Die Enden werden verknotet und kurz abgeschnitten.

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand