Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr Informationen
10 % Rabatt - jetzt Newsletter abonnieren!

ajax-loader
Strick-Krawatte aus Woll Butt Söckli

Strick-Krawatte aus Woll Butt Söckli

Modell
Schwierigkeit
Strick-Krawatte aus Woll Butt Söckli
Stricken für Herren, da denken die Meistens zuerst an ein Paar Socken. Aber ein anderes Herren-Accessoire ist gerade total angesagt und einfach selber zu machen: Eine Strick-Krawatte! Wir zeigen Ihnen in unserer Schritt-für-Schritt Gratisanleitung, wie Ihr den stylischen gestrickten Schlips nachstricken könnt. Unser Tipp: die Strick-Krawatte eignet sich ideal als Geschenk zum Valentingstag, Geburtstag oder einfach als kleine Aufmerksamkeit.

Strick-Krawatte aus Woll Butt Söckli


Schwierigkeitsgrad leicht

Größe: ca. 141 cm x 4 cm

Material: Woll Butt „Söckli“ 75 % Schurwolle, 25 % Polyamid, LL: 50 g / ca. 210 m, Farbe: weinrot (B.-Nr. 41052) ca. 50 g, bordeaux moul. (B.-Nr. 11558) ca. 50 g, natur (B.-Nr. 41051) ca. 50 g, schwarz (B.-Nr. 41050) ca. 50 g
         
buttinette Strumpfstricknadeln Bambus Nadelstärke 2,0 mm (B.-Nr. 39481) + 2,5 mm (B.-Nr. 39482)
buttinette Wollhäkelnadel 2,5 mm (B.-Nr. 39482)
buttinette Nähnadeln (B.-Nr. 25304)
buttinette Schneidermaßband (B.-Nr. 28750)
buttinette Nähschere (B.-Nr. 22192)

Strukturmuster mit Nd. 2,5 mm:
1. Runde (Rd.): * 1 M rechts (re), 1 M links (li) abheben (= Den Faden über die re Nadel legen. Nun mit der re Nadel wie zum Linksstricken in die 1. Masche der li Nadel stechen und diese, ohne sie zu stricken, auf die rechte Nadel heben), ab * stets wdh.
2. und 4. Rd.: alle re M re stricken (str.), dabei den Umschlag und die abgehobene M re zusammenstricken
3. Rd.: * 1 M li abheben (abh.), 1 M re, ab * stets wdh.
Die 1.- 4. Rd. fortlaufend wiederholen

Glatt rechts mit Nd. 2 mm:
glatt re in Rd.: immer re M str.

Damit die Krawatte schöner anliegt, wird die Rückseite glatt re gestrickt.
Die Krawatte wird mit 3 Nd. gearbeitet. Da die beiden Muster unterschiedlich ausfallen, wird die Rückseite der Krawatte (= 1. und 3. Nadel) mit dünneren Nadeln gestrickt.        
Beim Nadelwechsel darauf achten, dass immer mit der richtigen Nadelstärke weiter gestrickt wird.


Arbeitsanleitung:

1




Anschlag:
Mit Weinrot auf der 1. Nadel (Nd.) (= Nd. 2 mm) 6 M, auf der 2. Nd. (= Nd. 2,5 mm) 13 M und auf der 3. Nd. (= Nd. 2 mm) 6 M anschlagen (= 25 M).
Drei Rd. glatt re stricken.
Ab der 4. Rd. im Strukturmuster weiterstricken.


2




Farbringel:
In 7 cm Höhe in einer 1. Strukturmuster-Rd. mit dem Farbringel beginnen:
3 Rd. Weinrot moul.
1 Rd. Natur
1 Rd. Schwarz
1 Rd. Natur
3 Rd. Weinrot moul.
Danach wieder 15 Rd. in Weinrot stricken und einen 2. Farbringel, wie eben beschrieben, einstricken.



3




Tipp:
Die Fäden nach dem Farbwechsel gleich vernähen (So muss die schmale Krawatte zum Schluss zum Vernähen nicht mehr gewendet werden).


4




Abnahme:
In ca. 68 cm Höhe wird die Krawatte schmäler, damit sie schön unter den Hemdkragen passt.
Die Abnahmen in einer 2. oder 4. Strukturmuster-Rd. arbeiten:
1. Nadel: die vorletzte M. re abh., die letzte M str. und die abgehobene M darüberziehen
2. Nadel: die 1.+ 2. M re zus. stricken und die vorletzte M re abh., die letzte M re str. und die abgehobene M. darüberziehen
3. Nadel: die 1.+ 2. M re zus. stricken (= 21 M)
Nun 5 Rd. ohne Abnahmen str.
In der folg. Rd. wieder eine Abnahme-Rd., wie gerade beschrieben, arb. und dabei 4 M abnehmen (= 17 M).
Weiterstricken, bis eine Höhe von ca. 140 cm erreicht ist.
Noch 4 Rd. über alle 17 M glatt re arb.
Dann alle M abketten.


5




Fertigstellung:
Die Öffnungen an M-Anschlag und Abkettkante mit dem Anfangs- bzw. Endfaden flach zusammennähen. Den Faden ins Innere der Krawatte ziehen und abschneiden.

Damit das schmale Ende der Krawatte „unsichtbar“ bleibt, wird auf der Rückseite eine Schlaufe angebracht, durch die das kurze Ende der Krawatte durchgefädelt wird.
Dafür 12 Luftmaschen häkeln, wenden und 12 feste Maschen in die Luftmaschenkette häkeln. Den Faden abschneiden und durchziehen.
Die Schlaufe mit einer Nähnadel in 20 cm Höhe ab Anschlag festnähen. Fadenenden vernähen und abschneiden.
Die Krawatte vorsichtig spannen, anfeuchten und trocknen lassen.




 
Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Größe und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Strick-Krawatte aus Woll Butt Söckli

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Modell
Schwierigkeit

Strick-Krawatte aus Woll Butt Söckli

Stricken für Herren, da denken die Meistens zuerst an ein Paar Socken. Aber ein anderes Herren-Accessoire ist gerade total angesagt und einfach selber zu machen: Eine Strick-Krawatte! Wir zeigen Ihnen in unserer Schritt-für-Schritt Gratisanleitung, wie Ihr den stylischen gestrickten Schlips nachstricken könnt. Unser Tipp: die Strick-Krawatte eignet sich ideal als Geschenk zum Valentingstag, Geburtstag oder einfach als kleine Aufmerksamkeit.

Strick-Krawatte aus Woll Butt Söckli


Schwierigkeitsgrad leicht

Größe: ca. 141 cm x 4 cm

Material: Woll Butt „Söckli“ 75 % Schurwolle, 25 % Polyamid, LL: 50 g / ca. 210 m, Farbe: weinrot (B.-Nr. 41052) ca. 50 g, bordeaux moul. (B.-Nr. 11558) ca. 50 g, natur (B.-Nr. 41051) ca. 50 g, schwarz (B.-Nr. 41050) ca. 50 g
         
buttinette Strumpfstricknadeln Bambus Nadelstärke 2,0 mm (B.-Nr. 39481) + 2,5 mm (B.-Nr. 39482)
buttinette Wollhäkelnadel 2,5 mm (B.-Nr. 39482)
buttinette Nähnadeln (B.-Nr. 25304)
buttinette Schneidermaßband (B.-Nr. 28750)
buttinette Nähschere (B.-Nr. 22192)

Strukturmuster mit Nd. 2,5 mm:
1. Runde (Rd.): * 1 M rechts (re), 1 M links (li) abheben (= Den Faden über die re Nadel legen. Nun mit der re Nadel wie zum Linksstricken in die 1. Masche der li Nadel stechen und diese, ohne sie zu stricken, auf die rechte Nadel heben), ab * stets wdh.
2. und 4. Rd.: alle re M re stricken (str.), dabei den Umschlag und die abgehobene M re zusammenstricken
3. Rd.: * 1 M li abheben (abh.), 1 M re, ab * stets wdh.
Die 1.- 4. Rd. fortlaufend wiederholen

Glatt rechts mit Nd. 2 mm:
glatt re in Rd.: immer re M str.

Damit die Krawatte schöner anliegt, wird die Rückseite glatt re gestrickt.
Die Krawatte wird mit 3 Nd. gearbeitet. Da die beiden Muster unterschiedlich ausfallen, wird die Rückseite der Krawatte (= 1. und 3. Nadel) mit dünneren Nadeln gestrickt.        
Beim Nadelwechsel darauf achten, dass immer mit der richtigen Nadelstärke weiter gestrickt wird.


Arbeitsanleitung:

1




Anschlag:
Mit Weinrot auf der 1. Nadel (Nd.) (= Nd. 2 mm) 6 M, auf der 2. Nd. (= Nd. 2,5 mm) 13 M und auf der 3. Nd. (= Nd. 2 mm) 6 M anschlagen (= 25 M).
Drei Rd. glatt re stricken.
Ab der 4. Rd. im Strukturmuster weiterstricken.


2




Farbringel:
In 7 cm Höhe in einer 1. Strukturmuster-Rd. mit dem Farbringel beginnen:
3 Rd. Weinrot moul.
1 Rd. Natur
1 Rd. Schwarz
1 Rd. Natur
3 Rd. Weinrot moul.
Danach wieder 15 Rd. in Weinrot stricken und einen 2. Farbringel, wie eben beschrieben, einstricken.



3




Tipp:
Die Fäden nach dem Farbwechsel gleich vernähen (So muss die schmale Krawatte zum Schluss zum Vernähen nicht mehr gewendet werden).


4




Abnahme:
In ca. 68 cm Höhe wird die Krawatte schmäler, damit sie schön unter den Hemdkragen passt.
Die Abnahmen in einer 2. oder 4. Strukturmuster-Rd. arbeiten:
1. Nadel: die vorletzte M. re abh., die letzte M str. und die abgehobene M darüberziehen
2. Nadel: die 1.+ 2. M re zus. stricken und die vorletzte M re abh., die letzte M re str. und die abgehobene M. darüberziehen
3. Nadel: die 1.+ 2. M re zus. stricken (= 21 M)
Nun 5 Rd. ohne Abnahmen str.
In der folg. Rd. wieder eine Abnahme-Rd., wie gerade beschrieben, arb. und dabei 4 M abnehmen (= 17 M).
Weiterstricken, bis eine Höhe von ca. 140 cm erreicht ist.
Noch 4 Rd. über alle 17 M glatt re arb.
Dann alle M abketten.


5




Fertigstellung:
Die Öffnungen an M-Anschlag und Abkettkante mit dem Anfangs- bzw. Endfaden flach zusammennähen. Den Faden ins Innere der Krawatte ziehen und abschneiden.

Damit das schmale Ende der Krawatte „unsichtbar“ bleibt, wird auf der Rückseite eine Schlaufe angebracht, durch die das kurze Ende der Krawatte durchgefädelt wird.
Dafür 12 Luftmaschen häkeln, wenden und 12 feste Maschen in die Luftmaschenkette häkeln. Den Faden abschneiden und durchziehen.
Die Schlaufe mit einer Nähnadel in 20 cm Höhe ab Anschlag festnähen. Fadenenden vernähen und abschneiden.
Die Krawatte vorsichtig spannen, anfeuchten und trocknen lassen.




 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen