Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Mehr Informationen
Sommerschnäppchen - bis zu 50 % reduziert >>

ajax-loader
Herzgeldbeutel aus Woll Butt Innsbruck

Herzgeldbeutel aus Woll Butt Innsbruck

Modell
Schwierigkeit
Herzgeldbeutel aus Woll Butt Innsbruck

Riesenrad und Achterbahn, Bierzelt und Autoscooter locken zu einem gemütlichen Bummel mit Freunden oder der Familie auf die tratditionellen Volksfeste. Nicht fehlen darf dabei natürlich eine traditionelle Tracht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen schönen Geldbeutel aus der Qualität Woll Butt Innsbruck stricken können, der Ihr Outfit perfekt abrundet und Sie künftig immer dann begleitet, wenn Sie in Dirndl & Co. unterwegs sind.

Herzgeldbeutel aus Woll Butt Innsbruck

Größe: ca. 10,5 cm x 13 cm

Material:
Woll Butt „Innsbruck“
80 % Schurwolle, 20 % Polyacryl, LL: ca. 50 g / 125 m, Farbe: holz (B.-Nr. 22931) ca. 50 g, natur (B.-Nr. 38855) ca. 50 g

buttinette Strumpfstricknadel Nr. 4 (B.-Nr.99-35260)
buttinette Wollhäkelnadel Nr. 4 (B.-Nr.99-35253)
buttinette Applikation „Edelweiß“ (B.-Nr.99-55592)
buttinette Standard Reißverschluss rot, 12 cm (B.-Nr.99-26314)
buttinette Qualitäts-Nähgarn in rot und braun

Das Herz, der gehäkelte Rand und sämtliche Verzierungen werden zweifädig gearbeitet. 
Dafür werden die beiden Fadenenden des Knäuels  miteinander verarbeitet. Das Herz wird nach der Strickschrift kraus rechts gestrickt. Das bedeutet, Hin- und Rückreihen werden immer in rechten Maschen gestrickt.

Hinweis: Für die Abnahmen werden immer zwei Maschen zusammengestrickt. Abnahmen werden am Anfang und am Ende der Reihe gemacht, damit eine gleichmäßige Form entsteht.          
Zwei Maschen anschlagen und laut Strickschrift arbeiten. Für die verschränkten Zunahmen wird die Masche rechts abgestrickt, bleibt aber noch auf der linken Nadel. Nun wird mit der rechten Nadel nochmals von rechts nach links in die eben gestrickte Masche eingestochen, diesmal aber hinter der Nadel. Der Arbeitsfaden wird von hinten nach vorne durchgezogen. Erst dann die Masche ganz von der Nadel gleiten lassen.        
Die oberen Bögen werden einzeln beendet. Dafür bis einschließlich Reihe xx stricken. Die Hälfte der Maschen auf einer Nadel ruhen lassen, und einen Bogen fertig stricken. Anschließend am anderen Bogen einen neuen Faden ansetzen und gemäß Strickschrift ebenfalls beenden.         
Nach diesem Schema ein weiteres Herz anfertigen und die Fäden vernähen.        
Beide Herzen werden mit einer Reihe Kettmaschen umhäkelt. Auch dafür wird die Wolle doppelt genommen.         
Eines der Herzen wird jetzt rundherum mit einem Zierstich bestickt. Entweder mit Zick-Zack-Muster oder nach Belieben verzieren.         
Die Applikation wird auf der bestickten Seite festgesteckt und von Hand angenäht.

Tipp: Alternativ kann auch Gütermann Textilkleber benutzt werden. Trotzdem empfehlen wir, die Applikation zusätzlich an einigen Stellen von Hand mit Nadel und Faden zu fixieren.         
Jetzt wird der Reißverschluss zum Einnähen vorbereitet. Dafür 9 cm abmessen und mit einem farblich passenden Garn abnähen, wie auf dem Bild zu sehen.        
Der Reißverschluss wird mit ca. 1 cm Überstand abgeschnitten.

Tipp: Wer möchte, kann jetzt am überstehenden Stück die Zähnchen des Reißverschlusses entfernen.        
Die eine Hälfte des Reißverschlusses wird wie gezeigt mit Stecknadeln so auf die Rückseite des bestickten Herzens gesteckt, dass die Zähnchen  bündig zur Häkelkante sind. Dabei mit ca. 1 cm Abstand von der Spitze beginnen. 
Diese Hälfte von Hand mit braunem Garn mit kleinen Stichen schmalkantig festgenäht, so dass die Naht nicht zu weit innen sitzt, aber auch der Reißverschluss noch problemlos funktioniert.          
Reißverschluss schließen und das zweite Herz auf dieselbe Art befestigen.        
Tipp: Der Reißverschluss kann innen mit ein paar Stichen in passender Farbe fixiert werden, damit er nicht aufsteht.         
Die beiden Seiten werden jetzt zusammengeklappt, so dass der Zipper außen liegt. Beide Hälften mit brauner Wolle im Schlingstich zusammennähen. Anfang und Ende des Reißverschlusses werden dabei jeweils nach innen gelegt.

Herzgeldbeutel aus Woll Butt Innsbruck

Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Größe und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Herzgeldbeutel aus Woll Butt Innsbruck

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Modell
Schwierigkeit

Herzgeldbeutel aus Woll Butt Innsbruck

Riesenrad und Achterbahn, Bierzelt und Autoscooter locken zu einem gemütlichen Bummel mit Freunden oder der Familie auf die tratditionellen Volksfeste. Nicht fehlen darf dabei natürlich eine traditionelle Tracht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie einen schönen Geldbeutel aus der Qualität Woll Butt Innsbruck stricken können, der Ihr Outfit perfekt abrundet und Sie künftig immer dann begleitet, wenn Sie in Dirndl & Co. unterwegs sind.

Herzgeldbeutel aus Woll Butt Innsbruck

Größe: ca. 10,5 cm x 13 cm

Material:
Woll Butt „Innsbruck“
80 % Schurwolle, 20 % Polyacryl, LL: ca. 50 g / 125 m, Farbe: holz (B.-Nr. 22931) ca. 50 g, natur (B.-Nr. 38855) ca. 50 g

buttinette Strumpfstricknadel Nr. 4 (B.-Nr.99-35260)
buttinette Wollhäkelnadel Nr. 4 (B.-Nr.99-35253)
buttinette Applikation „Edelweiß“ (B.-Nr.99-55592)
buttinette Standard Reißverschluss rot, 12 cm (B.-Nr.99-26314)
buttinette Qualitäts-Nähgarn in rot und braun

Das Herz, der gehäkelte Rand und sämtliche Verzierungen werden zweifädig gearbeitet. 
Dafür werden die beiden Fadenenden des Knäuels  miteinander verarbeitet. Das Herz wird nach der Strickschrift kraus rechts gestrickt. Das bedeutet, Hin- und Rückreihen werden immer in rechten Maschen gestrickt.

Hinweis: Für die Abnahmen werden immer zwei Maschen zusammengestrickt. Abnahmen werden am Anfang und am Ende der Reihe gemacht, damit eine gleichmäßige Form entsteht.          
Zwei Maschen anschlagen und laut Strickschrift arbeiten. Für die verschränkten Zunahmen wird die Masche rechts abgestrickt, bleibt aber noch auf der linken Nadel. Nun wird mit der rechten Nadel nochmals von rechts nach links in die eben gestrickte Masche eingestochen, diesmal aber hinter der Nadel. Der Arbeitsfaden wird von hinten nach vorne durchgezogen. Erst dann die Masche ganz von der Nadel gleiten lassen.        
Die oberen Bögen werden einzeln beendet. Dafür bis einschließlich Reihe xx stricken. Die Hälfte der Maschen auf einer Nadel ruhen lassen, und einen Bogen fertig stricken. Anschließend am anderen Bogen einen neuen Faden ansetzen und gemäß Strickschrift ebenfalls beenden.         
Nach diesem Schema ein weiteres Herz anfertigen und die Fäden vernähen.        
Beide Herzen werden mit einer Reihe Kettmaschen umhäkelt. Auch dafür wird die Wolle doppelt genommen.         
Eines der Herzen wird jetzt rundherum mit einem Zierstich bestickt. Entweder mit Zick-Zack-Muster oder nach Belieben verzieren.         
Die Applikation wird auf der bestickten Seite festgesteckt und von Hand angenäht.

Tipp: Alternativ kann auch Gütermann Textilkleber benutzt werden. Trotzdem empfehlen wir, die Applikation zusätzlich an einigen Stellen von Hand mit Nadel und Faden zu fixieren.         
Jetzt wird der Reißverschluss zum Einnähen vorbereitet. Dafür 9 cm abmessen und mit einem farblich passenden Garn abnähen, wie auf dem Bild zu sehen.        
Der Reißverschluss wird mit ca. 1 cm Überstand abgeschnitten.

Tipp: Wer möchte, kann jetzt am überstehenden Stück die Zähnchen des Reißverschlusses entfernen.        
Die eine Hälfte des Reißverschlusses wird wie gezeigt mit Stecknadeln so auf die Rückseite des bestickten Herzens gesteckt, dass die Zähnchen  bündig zur Häkelkante sind. Dabei mit ca. 1 cm Abstand von der Spitze beginnen. 
Diese Hälfte von Hand mit braunem Garn mit kleinen Stichen schmalkantig festgenäht, so dass die Naht nicht zu weit innen sitzt, aber auch der Reißverschluss noch problemlos funktioniert.          
Reißverschluss schließen und das zweite Herz auf dieselbe Art befestigen.        
Tipp: Der Reißverschluss kann innen mit ein paar Stichen in passender Farbe fixiert werden, damit er nicht aufsteht.         
Die beiden Seiten werden jetzt zusammengeklappt, so dass der Zipper außen liegt. Beide Hälften mit brauner Wolle im Schlingstich zusammennähen. Anfang und Ende des Reißverschlusses werden dabei jeweils nach innen gelegt.

Herzgeldbeutel aus Woll Butt Innsbruck

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand