Fliegenpilz aus Woll Butt Camilla

Schwierigkeit
Fliegenpilz aus Woll Butt Camilla

Mach es Dir in der dritten Jahreszeit etwas gemütlicher und dekoriere Dein Heim mit herbstlichen Accessoires. Wie wäre es zum Beispiel mit einem gehäkelten Fliegenpilz inklusive niedlichem Wurm? Gehäkelt wird dieses süße Arrangement aus der Qualität Camilla von Woll Butt. Dekoriert in einer Glasvase bietet sich der Pilz sogar als Geschenk an!

Schwierigkeitsgrad leicht

Größe: großer Pilz ca. 15 cm hoch, Ø ca. 10 cm; kleiner Pilz ca. 7 cm hoch, Ø ca. 5 cm

Material: Woll Butt „Camilla“, 100 % Baumwolle, LL: 50 g / ca. 125 m, Farbe: weiß (B.-Nr. 354.32) ca. 50 g, Farbe: rot (B.-Nr. 354.42) ca. 50 g, Farbe: kiwi (B.-Nr. 104.44) ca. 50 g, Farbe: schwarz (B.-Nr. 354.35) ca. 50 g

Soft-Flocks, 150 g (B.-Nr. 326.26)
Kunststoff-Augen (B.-Nr. 818.82)
buttinette Universal-Nähgarn, schwarz (B.-Nr. 496.13)
buttinette Wollhäkelnadek, 3 mm (B.-Nr. 287.38)
Prym Perlnadeln (B.-Nr. 316.07)
buttinette Nadeleinfädler (B.-Nr. 253.06)
buttinette Maschenmarkierer (B.-Nr. 130.94)

Muster:
Die Pilze, ebenso der Wurm werden mit festen Maschen (fM) in Spiralrunden gehäkelt. Den Rundenbeginn immer markieren. Die Pilzmanschette des großen Pilzes besteht aus doppelten Stäbchen.

Arbeitsanleitung:

1




Großen Pilz häkeln – Stiel
1. Rd.: in einen Fadenring in Weiß 6 fM häkeln (h)
2. Rd.: jede fM verdoppeln (verd.) = 12 M
3. Rd.: jede 2. fM verd. = 18 M
4. Rd.: jede 3. fM verd. = 24 M
5.- 10. Rd.: fM
11. Rd.: immer die 3.+ 4. fM zusammen abmaschen (zus.abm.) = 18 M
12. Rd.: immer die 5.+ 6. M zus.abm. = 15 M
13.- 32. Rd.: feste Maschen
Den Stiel mit Soft-Flocks befüllen. Den Fuß dabei nicht zu fest stopfen.
33. Rd.: fM, dabei nur in das hintere Maschenglied häkeln
34.- 42. Rd.: fM
Den Faden abschneiden, diesen zum Annähen an den Hut etwas länger lassen.

2




Pilzmanschette häkeln
Den Stiel drehen und von oben nach unten in jedes halbe Maschenglied der 33. Rd. 3 Doppelstäbchen häkeln.
Das erste Doppelstäbchen wird dabei durch 3 Luftmaschen ersetzt. Am Ende die Rd. mit einer Kettmasche (KM) in die oberste Steige-LM schließen.

3




Pilzhut häkeln – Oberseite
1. Rd.: in einen Fadenring in Rot 6 fM h
2. Rd.: jede fM verd. = 12 M
3. Rd.: jede 2. fM verd. = 18 M
4. Rd.: jede 3. fM verd. = 24 M
5. Rd.: die 2., dann jede 4. fM verd. = 30 M
6. Rd.: jede 5. fM verd. = 36 M
7. Rd.: die 3., dann jede 6. fM verd. = 42 M
8. Rd.: jede 7. fM verd. = 48 M
9. Rd.: die 4., dann jede 8. fM verd. = 54 M
10. Rd.: jede 9. fM verd. = 60 M
11. Rd.: die 5., dann jede 10. fM verd. = 66 M
12. Rd.: jede 11. fM verd. = 72 M
13. Rd.: fM 14. Rd.: die 6., dann jede 12. fM verd. = 78 M
15.- 17. Rd.: fM
In die nächste Masche noch eine Kettmasche häkeln.
Den Faden abschneiden, zum späteren Zusammennähen mit der Hutunterseite länger lassen.

4




Pilzhut häkeln – Unterseite
Die 1.-16 Rd. der Hutoberseite in Weiß häkeln. Mit einer KM abschließen. Faden abschneiden, durchziehen und vernähen.

5




Wurm häkeln
1. Rd.: in einen Fadenring in Kiwi 4 fM h
2. Rd.: jede fM verd. = 8 M
3. Rd.: jede 2. fM verd. = 12 M
4. Rd.: fM
5. Rd.: immer die 2.+ 3. M zus.abm. = 8 M
Den Kopf ausstopfen.
6. Rd.: immer 2 fM zus.abm. = 4 M
7.- 16. Rd.: fM, dabei nur ins vordere Maschenglied h.
Faden abschneiden, durchziehen und zum Annähen verwenden.

6




Gesicht aufsticken
Mit doppeltem Nähgarn die Augen mit 3 mm Ø einziehen, Fäden an der Unterseite des Kopfes verknoten und vernähen. Mund und Augenbrauen mit schwarzem Baumwollgarn aufsticken, die Fäden hängen ebenfalls aus der Unterseite des Kopfes. Nicht vernähen oder abschneiden, mit diesen wird der Wurm auf den Pilz-Hut genäht.

7




Für die weißen Punkte des Pilzes beliebig viele, ca. 15 cm lange Fäden abschneiden und in der Mitte drei Knoten aufeinandersetzen.

8




Wurm annähen und Punkte anbringen
Wurm auf dem Hut platzieren und annähen. Die Körpermitte bildet dabei einen Bogen. Die beiden Fäden eines Punktes mit kleinem Abstand zueinander durch den Hut ziehen und auf der Rückseite miteinander verknoten. Auf diese Weise jeden Punkt anbringen.

9




Jetzt die Hutoberseite an die Unterseite nähen. Dazu jeweils nur ein Maschenglied erfassen – von der Oberseite das hintere, von der Unterseite das vordere. Den Hut nicht ausstopfen.

10




Kleinen Pilz häkeln – Stiel
1.- 11. Rd.: arbeiten wie den Stiel des großen Pilzes
12.- 16. Rd.: fM
Die Hutunterseite wird nicht extra gearbeitet sondern nur angedeutet, daher gleich anhäkeln:
17. Rd.: jede 3. fM verd. = 24 M
18. Rd.: jede 4. fM verd. = 30 M
Noch 1 KM häkeln. Faden abschneiden, durchziehen und vernähen. Stiel ausstopfen

11




Pilzhut häkeln
1. Rd.: in einen Fadenring in Rot 6 fM h
2. Rd.: jede fM verd. = 12 M
3. Rd.: jede 2. fM verd. = 18 M
4. Rd.: jede 3. fM verd. = 24 M
5. Rd.: die 2., dann jede 4. fM verd. = 30 M
6. Rd.: jede 5. fM verd. = 36 M
7.- 11. Rd.: fM
12. Rd.: jede 5.+ 6. fM zus.abm. = 30 M
1 KM häkeln, Faden abschneiden, zum Zusammennähen mit dem Stiel länger lassen. Wie beim großen Pilz beliebig viele Punkte einknoten.

12




Hut und Stiel zusammennähen
Nun den Hut und den Stiel zusammennähen. Bevor der kleine Pilz ganz geschlossen ist, noch etwas ausstopfen.

13




Fliegenpilz häkeln – fertig!
Beide Pilze unten am Stiel zusammennähen. Jetzt seid Ihr fertig und könnt gleich noch einen Fliegenpilz häkeln. Setzt Eure Pilze noch richtig in Szene! Zum Beispiel in einer großen Glasvase, etwas Moos und Birkenstöckchen. All das und noch viel mehr findet Ihr in unserem Kreativshop!