ajax-loader
Wetbag

Wetbag

Nähanleitung
Wetbag
Wetbag


Mit dieser hübschen Wetbag könnt Ihr Eure Alltagsklamotten nach dem Besuch im Schwimmbad oder am Badesee buchstäblich ins Trockene bringen: Durch den beschichteten Baumwollstoff ist die Wetbag – auch Nasstasche, Windtasche oder Windelbeutel genannt – nämlich wasserdicht. Nasse und feuchte Kleidungsstücke können hier also transportiert werden, ohne dass der restliche Tascheninhalt in Mitleidenschaft gezogen wird. Hier finden 2–3 Badeanzüge/-hosen oder mehrere Stoffwindeln problemlos Platz. Die Größe könnt Ihr aber natürlich auch ganz leicht individuell auf eure Bedürfnisse anpassen. Also, worauf wartet Ihr? Jetzt kostenlose Anleitung herunterladen und gleich los nähen!

Größe: ca. 20 cm x 32 cm



1



Zuschneiden

Aus dem beschichteten Baumwollmischgewebe “Blumen”:

2 x “Tasche” gemäß Schnittmuster

Aus dem beschichteten Baumwollmischgewebe „Meran“ Uni, lagune:

2 x “Tasche” gemäß Schnittmuster

2 x Streifen für Laschen 6 cm x 13 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Laschen vorbereiten

Als Erstes bereitet Ihr die Laschen vor. Hier soll zum Schluss der Karabiner eingehakt werden. Nehmt hierzu einen der beiden Streifenzuschnitte und faltet diesen mittig rechts auf rechts, sodass die beiden Längskanten exakt aufeinander liegen. Näht nun die lange Kante zusammen und wendet den Streifen anschließend. Die zweite Lasche bereitet ihr genauso vor.


3



Laschen zusammennähen

Damit die Streifen später schön flach liegen und sich nicht verdrehen, näht Ihr nun jeweils auf der linken und rechten langen Seite des Streifens knappkantig entlang.


4



Laschen annähen

Die Streifen faltet Ihr einmal in der Mitte, sodass eine Schlaufe entsteht. Näht diese entsprechend der Markierung auf dem Schnittmuster innerhalb der Nahtzugabe an einem Taschenteil mit Blumenmuster fest. Das ist die Außentasche.


5



Außentasche zusammennähen

Nun legt Ihr die beiden Teile der Außentasche rechts auf rechts aufeinander und schließt die beiden Seitennähte sowie die Bodennaht. Dabei werden die Schlaufen mitgefasst.


6



Bodenecke schließen

Faltet die Tasche nun so, dass Seiten- und Bodennaht genau aufeinander treffen und schließt die Bodenecke. Die Nahtzugaben klappt Ihr am Besten nach links und rechts auseinander. Auf der anderen Seite wiederholt Ihr diesen Schritt.


7



Innentasche zusammennähen

Wiederholt die Schritte 5 und 6 nun auch bei der Innentasche aus dem unifarbenen Stoff. Hier solltet Ihr allerdings an einer Seitennaht eine ca. 10 cm große Wendeöffnung lassen.


8



Innen- und Außentasche verbinden

Nun steckt ihr die Innentasche rechts auf rechts in die Außentasche, die Seitennähte treffen dabei genau aufeinander. Näht die beiden Taschen zusammen und achtet darauf, dass die beiden Laschen nicht mit angenäht werden.


9



Wendeöffnung schließen

Im Anschluss wendet Ihr die Wetbag und verschließt die Wendeöffnung entweder von Hand oder knappkantig mit der Nähmaschine.


10



Wetbag fertigstellen

Im letzten Schritt näht Ihr knappkantig an der oberen Kante entlang. Zum Schluss hängt Ihr noch den Karabiner ein. Schon ist Eure Wetbag fertig und Eure feuchten Kleidungsstücke können nun problemos verstaut werden, ohne dass die restlichen Sachen nass werden. Der nächste Schwimmbad- oder Badeseebesuch kann kommen!

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Wetbag

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Nähanleitung

Wetbag

Wetbag


Mit dieser hübschen Wetbag könnt Ihr Eure Alltagsklamotten nach dem Besuch im Schwimmbad oder am Badesee buchstäblich ins Trockene bringen: Durch den beschichteten Baumwollstoff ist die Wetbag – auch Nasstasche, Windtasche oder Windelbeutel genannt – nämlich wasserdicht. Nasse und feuchte Kleidungsstücke können hier also transportiert werden, ohne dass der restliche Tascheninhalt in Mitleidenschaft gezogen wird. Hier finden 2–3 Badeanzüge/-hosen oder mehrere Stoffwindeln problemlos Platz. Die Größe könnt Ihr aber natürlich auch ganz leicht individuell auf eure Bedürfnisse anpassen. Also, worauf wartet Ihr? Jetzt kostenlose Anleitung herunterladen und gleich los nähen!

Größe: ca. 20 cm x 32 cm



1



Zuschneiden

Aus dem beschichteten Baumwollmischgewebe “Blumen”:

2 x “Tasche” gemäß Schnittmuster

Aus dem beschichteten Baumwollmischgewebe „Meran“ Uni, lagune:

2 x “Tasche” gemäß Schnittmuster

2 x Streifen für Laschen 6 cm x 13 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Laschen vorbereiten

Als Erstes bereitet Ihr die Laschen vor. Hier soll zum Schluss der Karabiner eingehakt werden. Nehmt hierzu einen der beiden Streifenzuschnitte und faltet diesen mittig rechts auf rechts, sodass die beiden Längskanten exakt aufeinander liegen. Näht nun die lange Kante zusammen und wendet den Streifen anschließend. Die zweite Lasche bereitet ihr genauso vor.


3



Laschen zusammennähen

Damit die Streifen später schön flach liegen und sich nicht verdrehen, näht Ihr nun jeweils auf der linken und rechten langen Seite des Streifens knappkantig entlang.


4



Laschen annähen

Die Streifen faltet Ihr einmal in der Mitte, sodass eine Schlaufe entsteht. Näht diese entsprechend der Markierung auf dem Schnittmuster innerhalb der Nahtzugabe an einem Taschenteil mit Blumenmuster fest. Das ist die Außentasche.


5



Außentasche zusammennähen

Nun legt Ihr die beiden Teile der Außentasche rechts auf rechts aufeinander und schließt die beiden Seitennähte sowie die Bodennaht. Dabei werden die Schlaufen mitgefasst.


6



Bodenecke schließen

Faltet die Tasche nun so, dass Seiten- und Bodennaht genau aufeinander treffen und schließt die Bodenecke. Die Nahtzugaben klappt Ihr am Besten nach links und rechts auseinander. Auf der anderen Seite wiederholt Ihr diesen Schritt.


7



Innentasche zusammennähen

Wiederholt die Schritte 5 und 6 nun auch bei der Innentasche aus dem unifarbenen Stoff. Hier solltet Ihr allerdings an einer Seitennaht eine ca. 10 cm große Wendeöffnung lassen.


8



Innen- und Außentasche verbinden

Nun steckt ihr die Innentasche rechts auf rechts in die Außentasche, die Seitennähte treffen dabei genau aufeinander. Näht die beiden Taschen zusammen und achtet darauf, dass die beiden Laschen nicht mit angenäht werden.


9



Wendeöffnung schließen

Im Anschluss wendet Ihr die Wetbag und verschließt die Wendeöffnung entweder von Hand oder knappkantig mit der Nähmaschine.


10



Wetbag fertigstellen

Im letzten Schritt näht Ihr knappkantig an der oberen Kante entlang. Zum Schluss hängt Ihr noch den Karabiner ein. Schon ist Eure Wetbag fertig und Eure feuchten Kleidungsstücke können nun problemos verstaut werden, ohne dass die restlichen Sachen nass werden. Der nächste Schwimmbad- oder Badeseebesuch kann kommen!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen