ajax-loader
Wäschesammler

Wäschesammler

Nähanleitung
Wäschesammler
Wäschesammler


Kennt Ihr das? Die Schmutzwäsche stapelt sich neben der Waschmaschine Zuhause oder im Reisekoffer für unterwegs. Damit ist jetzt Schluss! Mit diesem hübschen Wäschesammler könnt Ihr nicht nur Euer Zuhause oder jede Urlaubsunterkunft aufpeppen, er bietet auch genug Stauraum für Eure Wäsche. Und pssst: Der Geruch von müffelnden Socken lässt sich durch den Reißverschluss in Regenbogenfarben auch ganz einfach im Inneren des Wäschesammlers einsperren, bis der Inhalt in die Waschmaschine wandert. Näht Euch hier in wenigen Schritten Euren eigenen Wäschesammler. Größe und Farbe könnt Ihr ganz flexibel anpassen, achtet nur darauf, dass sich hier gegebenenfalls die Menge der Materialien ändert.

Viel Spaß beim Nachnähen!

Größe: ca. 48 cm x 57 cm



1


Zuschneiden

Aus dem Peach Skin in Marine:

2x Rechteck für die Vorderseite 50 cm x 40 cm

1x Rechteck für die Rückseite 50 cm x 59 cm

2x Streifen für die Träger 8 cm x 25 cm

2x Streifen für die Träger 8 cm x 13 cm

Aus dem Peach Skin in Grau:

2x Rechteck für die Vorderseite 50 cm x 20 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Vorderseite zusammennähen

Legt zuerst die jeweils farblich zueinander passenden Zuschnitte für die Vorderseite rechts auf rechts aufeinander und schließt je eine Quernaht mit 1 cm Nahtzugabe. Die Nahtzugaben könnt Ihr jeweils auseinanderbügeln. Faltet beide Teile so, dass die linken Stoffseiten aufeinander liegen. Näht jetzt die Kanten rundherum schmal zusammen.


3



Reißverschlusskante markieren

Messt von der eben zusammengenähten Kante jeweils einen 1 cm breiten Abstand und markiert diesen mit Schneiderkreide oder einem Markierstift.


4



Reißverschluss vorbereiten

Fädelt zwei Schieber auf den Endlosreißverschluss auf und achtet darauf das diese – wie auf unserem Bild sichtbar – sich gegenseitig “anschauen” . So könnt Ihr später den Reißverschluss von der Mitte aus zu beiden Seiten öffnen. Schneidet jetzt den Reißverschluss auf 50 cm Länge ab.


5



Reißverschluss annähen

Legt das Reißverschlussband links auf rechts direkt an den Markierungen an. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr alles mit Stecknadeln fixieren, dann kann nichts mehr verrutschen. Das funktioniert am Besten mit Hilfe eines Reißverschlussfußes. Näht nun den Reißverschluss zunächst schmal, dann nochmal entlang der Zähnchen an. Seitlich näht Ihr mit ein Paar Stichen vorsichtig über die beiden Enden des Reißverschlusses. Das verhindert, dass sich die Spirale der Zähnchen auftrennt. Jetzt ist die Vorderseite des Wäschesammlers schon so gut wie fertig.


6



Trägerschlaufen vorbereiten

Legt alle vier Träger rechts auf rechts an den kurzen Seiten zur Hälfte zusammen, schließt die Naht an der langen, sowie einer kurzen Kante mit 0,5 cm Nahtzugabe. Bügelt an den geschlossenen kurzen Enden jeweils einen Power Dot zur Verstärkung der Druckknöpfe auf. Wendet alle Träger durch die zweite noch offene Seite. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr dafür einen Rundholzstab zur Hilfe nehmen. Diesen schiebt ihr vorsichtig am geschlossenen Ende in das Innere des Trägers und auf der anderen Seite durch, so ist der Träger schnell gewendet und nichts geht kaputt. Formt die Träger aus und bügelt sie schön flach.


7



Trägerschlaufen annähen

Als Nächstes kümmern wir uns um die Träger des Wäschesammlers: Legt dafür je einen langen auf einen kurzen Träger und positioniert diese dann mit einem Seiten-Abstand von 3 cm auf die grauen Teile des Wäschesammlers. Näht die Träger schmal fest. Achtet darauf, dass der kurze Träger weiterhin unten liegt.


8



Vorder- und Rückseite zusammennähen

Öffnet den Reißverschluss etwas. Legt das Rechteck für die Rückseite rechts auf rechts auf die Vorderseite. Näht beide Teile rundherum mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Versäubert die Kanten mit einem Overlock- oder Zickzackstich. Wendet den Wäschesammler durch den Reißverschluss und bügelt vorsichtig die Außenkanten.


9



Colorsnaps einarbeiten

Faltet den langen Träger so nach vorne um, dass er den kurzen um ca. 2 cm überlappt. Markiert Euch die Position der Drucknöpfe nach Belieben, damit die Träger verschlossen werden können. Arbeitet dann je eine Ober- und Unterseite der Druckknöpfe in die Träger ein. Eine genaue Beschreibung liegt den Druckknöpfen bei.




Jetzt habt Ihr es auch schon geschafft: Der superpraktische Wäschesammler ist fertig und einsatzbereit. Hinein mit der Schmutzwäsche!
 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Wäschesammler

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Nähanleitung

Wäschesammler

Wäschesammler


Kennt Ihr das? Die Schmutzwäsche stapelt sich neben der Waschmaschine Zuhause oder im Reisekoffer für unterwegs. Damit ist jetzt Schluss! Mit diesem hübschen Wäschesammler könnt Ihr nicht nur Euer Zuhause oder jede Urlaubsunterkunft aufpeppen, er bietet auch genug Stauraum für Eure Wäsche. Und pssst: Der Geruch von müffelnden Socken lässt sich durch den Reißverschluss in Regenbogenfarben auch ganz einfach im Inneren des Wäschesammlers einsperren, bis der Inhalt in die Waschmaschine wandert. Näht Euch hier in wenigen Schritten Euren eigenen Wäschesammler. Größe und Farbe könnt Ihr ganz flexibel anpassen, achtet nur darauf, dass sich hier gegebenenfalls die Menge der Materialien ändert.

Viel Spaß beim Nachnähen!

Größe: ca. 48 cm x 57 cm



1


Zuschneiden

Aus dem Peach Skin in Marine:

2x Rechteck für die Vorderseite 50 cm x 40 cm

1x Rechteck für die Rückseite 50 cm x 59 cm

2x Streifen für die Träger 8 cm x 25 cm

2x Streifen für die Träger 8 cm x 13 cm

Aus dem Peach Skin in Grau:

2x Rechteck für die Vorderseite 50 cm x 20 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Vorderseite zusammennähen

Legt zuerst die jeweils farblich zueinander passenden Zuschnitte für die Vorderseite rechts auf rechts aufeinander und schließt je eine Quernaht mit 1 cm Nahtzugabe. Die Nahtzugaben könnt Ihr jeweils auseinanderbügeln. Faltet beide Teile so, dass die linken Stoffseiten aufeinander liegen. Näht jetzt die Kanten rundherum schmal zusammen.


3



Reißverschlusskante markieren

Messt von der eben zusammengenähten Kante jeweils einen 1 cm breiten Abstand und markiert diesen mit Schneiderkreide oder einem Markierstift.


4



Reißverschluss vorbereiten

Fädelt zwei Schieber auf den Endlosreißverschluss auf und achtet darauf das diese – wie auf unserem Bild sichtbar – sich gegenseitig “anschauen” . So könnt Ihr später den Reißverschluss von der Mitte aus zu beiden Seiten öffnen. Schneidet jetzt den Reißverschluss auf 50 cm Länge ab.


5



Reißverschluss annähen

Legt das Reißverschlussband links auf rechts direkt an den Markierungen an. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr alles mit Stecknadeln fixieren, dann kann nichts mehr verrutschen. Das funktioniert am Besten mit Hilfe eines Reißverschlussfußes. Näht nun den Reißverschluss zunächst schmal, dann nochmal entlang der Zähnchen an. Seitlich näht Ihr mit ein Paar Stichen vorsichtig über die beiden Enden des Reißverschlusses. Das verhindert, dass sich die Spirale der Zähnchen auftrennt. Jetzt ist die Vorderseite des Wäschesammlers schon so gut wie fertig.


6



Trägerschlaufen vorbereiten

Legt alle vier Träger rechts auf rechts an den kurzen Seiten zur Hälfte zusammen, schließt die Naht an der langen, sowie einer kurzen Kante mit 0,5 cm Nahtzugabe. Bügelt an den geschlossenen kurzen Enden jeweils einen Power Dot zur Verstärkung der Druckknöpfe auf. Wendet alle Träger durch die zweite noch offene Seite. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr dafür einen Rundholzstab zur Hilfe nehmen. Diesen schiebt ihr vorsichtig am geschlossenen Ende in das Innere des Trägers und auf der anderen Seite durch, so ist der Träger schnell gewendet und nichts geht kaputt. Formt die Träger aus und bügelt sie schön flach.


7



Trägerschlaufen annähen

Als Nächstes kümmern wir uns um die Träger des Wäschesammlers: Legt dafür je einen langen auf einen kurzen Träger und positioniert diese dann mit einem Seiten-Abstand von 3 cm auf die grauen Teile des Wäschesammlers. Näht die Träger schmal fest. Achtet darauf, dass der kurze Träger weiterhin unten liegt.


8



Vorder- und Rückseite zusammennähen

Öffnet den Reißverschluss etwas. Legt das Rechteck für die Rückseite rechts auf rechts auf die Vorderseite. Näht beide Teile rundherum mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Versäubert die Kanten mit einem Overlock- oder Zickzackstich. Wendet den Wäschesammler durch den Reißverschluss und bügelt vorsichtig die Außenkanten.


9



Colorsnaps einarbeiten

Faltet den langen Träger so nach vorne um, dass er den kurzen um ca. 2 cm überlappt. Markiert Euch die Position der Drucknöpfe nach Belieben, damit die Träger verschlossen werden können. Arbeitet dann je eine Ober- und Unterseite der Druckknöpfe in die Träger ein. Eine genaue Beschreibung liegt den Druckknöpfen bei.




Jetzt habt Ihr es auch schon geschafft: Der superpraktische Wäschesammler ist fertig und einsatzbereit. Hinein mit der Schmutzwäsche!
 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen