ajax-loader
Makramee-Schlüsselanhänger knüpfen

Makramee-Schlüsselanhänger knüpfen

Bastelanleitung
Makramee-Schlüsselanhänger knüpfen
Makramee-Schlüsselanhänger knüpfen


Du brauchst noch schnell eine kleine Aufmerksamkeit für einen lieben Menschen? Wie wäre es, wenn Du ihm einen selbst geknüpften Schlüsselanhänger schenkst? In nur einer halben Stunde hast Du das Makramee-Projekt geschafft.



In dieser Anleitung werden folgende Makramee-Knoten verwendet:

Lärchenkopfknoten rückwärts
 


Der Lärchenkopfknoten ist ein Befestigungsknoten. Der Arbeitsfaden wird mittig doppelt gelegt. Die Schlinge des Arbeitsfadens wird dabei von oben hinter den Ring (bzw. Trägerfaden) geführt und zeigt dann zunächst nach unten. Die Schlaufe des fertigen Knoten zeigt nach vorne.

Links gedrehter Spiralknoten
 

Für den links gedrehten Spiralknoten benötigt Ihr vier Fäden. Rechts und links liegen die Arbeitsfäden, in der Mitte zwei Füllfäden. Wird dieser Knoten immer wieder wiederholt, verdreht sich der geknüpfte Strang nach rechts.

Senkrechter doppelter halber Schlag diagonal



Hier werden zwei halbe Schläge hintereinander geknüpft. Den Arbeitsfaden dafür um den Füllfaden legen und durch die entstandene Schlinge ziehen. Knoten dann gut festziehen. Jetzt das Ganze wiederholen.

Wickelknoten
 

Dieser Knoten wird zum Zusammenfassen vieler Fäden verwendet. Ein weiterer Faden wird dabei um das Fadenbündel gewickelt.

Überhandknoten
 

Dieser Knoten wird oft als Abschlussknoten verwendet. Man kann mit ihm aber auch schöne Akzente in einer Knüpfarbeit setzen. Er wird auch oft verwendet, um ein Ausfransen zu verhindern. Er kann mit einem, zwei oder mehreren Fäden auf einmal geknotet werden.

1



Schlüsselanhänger in Pfirsich

Für den ersten Schlüsselanhänger benötigt Ihr vier Fäden des pfirsichfarbenen Garns: 2x 150 cm, 1x 100 cm, 1x 50 cm

Den 100 cm langen Faden legt Ihr mittig und befestigt ihn in der Mitte mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts an dem Karabiner.

Die zwei 150 cm langen Fäden befestigt Ihr links und rechts mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts an dem Karabiner. Diese zwei Fäden werden zum Anbringen nicht mittig gelegt. Zur Mitte hin bleiben 50 cm stehen. Außen bleiben jeweils 100 cm stehen.

Tipp: Für einen besseren Halt beim Knüpfen ist es sinnvoll, wenn Ihr den Karabiner am Tisch oder auf einer Unterlage mit Klebeband befestigt.


2



Dieser Anhänger wird mit einem nach links gedrehten Spiralknoten geknüpft.

Für den ersten Knoten werden die zwei außen liegenden Fäden beiseite gelegt und nur mit den in der Mitte liegenden vier Fäden geknüpft.

Den links außen liegenden Arbeitsfaden legt Ihr über die zwei mittleren Füllfäden. Dann führt Ihr den rechts außen liegenden Arbeitsfaden über den linken Arbeitsfaden, unter den zwei mittleren Füllfäden und wieder über den linken Arbeitsfaden.


3



Jetzt zieht Ihr beide Arbeitsfäden gleichmäßig nach links und rechts. Der erste Spiralknoten ist geknüpft.


4



Den zweiten Spiralknoten und auch alle weiteren knüpft Ihr mit den zwei zuvor bei Seite gelegten, äußeren Fäden. In der Mitte liegen jetzt vier Füllfäden.


5



Dadurch, dass Ihr diesen Knoten immer wiederholt, dreht sich der Strang nach rechts.


6



Ihr könnt den Strang beliebig lang knüpfen. Wir haben die Knüpfarbeit nach ca. 10 cm mit dem vierten zugeschnittenen Faden (50 cm lang) mit einem Wickelknoten beendet.

Mit dem Wickelknoten werden mehrere Fäden auf einmal zusammengefasst, indem ein weiterer Faden um sie gewickelt wird. Dafür den Faden doppelt auf die Füllfäden legen.


7



Dann den Faden mehrfach um die Füllfaden wickeln. Zwischen den einzelnen Wicklungen dürfen keine Lücken zu sehen sein. Das Ende des Fadens durch die Schlinge führen. Am oberen Ende des Fadens fest anziehen, damit die Schlinge unter den Wicklungen verschwindet. Die überstehenden Fadenenden abschneiden.


8



Zum Schluss schneidet Ihr alle Fäden ab. Der erste Anhänger ist fertig.


9



Schlüsselanhänger in Natur

Eine weitere Möglichkeit zum Knüpfen eines Schlüsselanhängers zeigen wir Euch jetzt. Der naturfarbene Anhänger wird mit diagonalen doppelten halben Schlägen gearbeitet. Hört sich kompliziert an, ist aber genauso einfach und schnell gearbeitet wie der erste Schlüsselanhänger.

Schneidet vom Garn drei Fäden mit je 170 cm und einen Faden mit 50 cm ab. Befestigt alle drei Fäden (170 cm) mittig, mit einem doppelten Lärchenkopfknoten am Karabiner.

Die Fäden drei und vier sind nun Eure Leitfäden. Legt diese über die anderen Fäden nach rechts und links außen. Beginnt mit der linken Seite. Für den ersten Knoten haltet Ihr mit der einen Hand den Leitfaden (3. Faden von links) straff. Mit der anderen Hand wickelt Ihr den Arbeitsfaden (2. Faden von links), wie abgebildet, einmal um den Leitfaden.


10



Zieht den Arbeitsfaden nach rechts oben fest an und wickelt ihn ein zweites Mal um den Leitfaden durch die Schlaufe. Zieht den Arbeitsfaden ein zweites Mal nach rechts oben straff.

Wichtig dabei ist, auch den Leitfaden dabei immer straff zu halten.


11



Schritt 10 und 11 wiederholt Ihr mit dem außen liegenden Arbeitsfaden (1. Faden von links).


12



Wiederholt auf der rechten Seite wie folgt: Der 4. Faden von links ist jetzt der Leitfaden. Beginnt mit dem 5. Faden, um ihn – wie in den Schritten 9 und 10 beschrieben – mit einem doppelten halben Schlag an den Leitfaden zu knüpfen.


13



Dann wiederholt Ihr mit dem 6. Faden die Schritte 9 und 10.


14



Jetzt werden die äußeren Fäden zu Euren Leitfäden.


15



Zuerst werden die doppelten halben Schläge auf der linken Seite nacheinander zur Mitte hin geknüpft.


16



Ebenso arbeitet Ihr auf der rechten Seite.


17



Nach zweieinhalb Mustersätzen beendet Ihr die Knüpfarbeit.


18



Mit einem Wickelknoten (siehe Schritt 6 und 7) werden alle Fäden zusammengefasst.


19



Zum Schluss kürzt Ihr alle Fäden. Fertig ist der zweite Schlüsselanhänger.


20



Schlüsselanhänger in Khaki

Und zum Schluss noch ein ganz einfaches Musterbeispiel.

Schneidet vom Garn ca. 10 Fäden mit ca. 60 cm ab. Legt die Fäden mittig über die Querleiste des Karabiners. Anschließend bindet Ihr mit einen weiteren Faden einen Wickelknoten unterhalb der Querleiste (siehe Schritt 6 und 7).


21



An ein paar der nach unten hängenden Fäden fädelt Ihr kleine Holzkugeln auf. Damit die Kugeln nicht abfallen können, bindet Ihr unterhalb der Kugeln einen Überhandknoten.


22



Vor allem bei etwas dickerem Garn kann das Auffädeln von Perlen oder Holzkugeln eine kleine Herausforderung sein. Hier ein paar Tipps:

1. Schneidet das Garn schräg an und benetzt das Ende mit Klebstoff, den Ihr Aushärten lasst.

2. Das Garnende ganz eng mit ein wenig Klebeband ummanteln.

3. Zusätzlich hilft beim Auffädeln eine Drehbewegung mit dem Garn.


23



Wenn nichts davon hilft, könnt Ihr das Loch der Holzkugeln ein klein wenig mit einer Reibahle vergrößern oder aufbohren.


24



Übrigens sehen die Anhänger nicht nur als Schlüsselanhänger, sondern auch an einer Handtasche gut aus!
 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Makramee-Schlüsselanhänger knüpfen

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Bastelanleitung

Makramee-Schlüsselanhänger knüpfen

Makramee-Schlüsselanhänger knüpfen


Du brauchst noch schnell eine kleine Aufmerksamkeit für einen lieben Menschen? Wie wäre es, wenn Du ihm einen selbst geknüpften Schlüsselanhänger schenkst? In nur einer halben Stunde hast Du das Makramee-Projekt geschafft.



In dieser Anleitung werden folgende Makramee-Knoten verwendet:

Lärchenkopfknoten rückwärts
 


Der Lärchenkopfknoten ist ein Befestigungsknoten. Der Arbeitsfaden wird mittig doppelt gelegt. Die Schlinge des Arbeitsfadens wird dabei von oben hinter den Ring (bzw. Trägerfaden) geführt und zeigt dann zunächst nach unten. Die Schlaufe des fertigen Knoten zeigt nach vorne.

Links gedrehter Spiralknoten
 

Für den links gedrehten Spiralknoten benötigt Ihr vier Fäden. Rechts und links liegen die Arbeitsfäden, in der Mitte zwei Füllfäden. Wird dieser Knoten immer wieder wiederholt, verdreht sich der geknüpfte Strang nach rechts.

Senkrechter doppelter halber Schlag diagonal



Hier werden zwei halbe Schläge hintereinander geknüpft. Den Arbeitsfaden dafür um den Füllfaden legen und durch die entstandene Schlinge ziehen. Knoten dann gut festziehen. Jetzt das Ganze wiederholen.

Wickelknoten
 

Dieser Knoten wird zum Zusammenfassen vieler Fäden verwendet. Ein weiterer Faden wird dabei um das Fadenbündel gewickelt.

Überhandknoten
 

Dieser Knoten wird oft als Abschlussknoten verwendet. Man kann mit ihm aber auch schöne Akzente in einer Knüpfarbeit setzen. Er wird auch oft verwendet, um ein Ausfransen zu verhindern. Er kann mit einem, zwei oder mehreren Fäden auf einmal geknotet werden.

1



Schlüsselanhänger in Pfirsich

Für den ersten Schlüsselanhänger benötigt Ihr vier Fäden des pfirsichfarbenen Garns: 2x 150 cm, 1x 100 cm, 1x 50 cm

Den 100 cm langen Faden legt Ihr mittig und befestigt ihn in der Mitte mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts an dem Karabiner.

Die zwei 150 cm langen Fäden befestigt Ihr links und rechts mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts an dem Karabiner. Diese zwei Fäden werden zum Anbringen nicht mittig gelegt. Zur Mitte hin bleiben 50 cm stehen. Außen bleiben jeweils 100 cm stehen.

Tipp: Für einen besseren Halt beim Knüpfen ist es sinnvoll, wenn Ihr den Karabiner am Tisch oder auf einer Unterlage mit Klebeband befestigt.


2



Dieser Anhänger wird mit einem nach links gedrehten Spiralknoten geknüpft.

Für den ersten Knoten werden die zwei außen liegenden Fäden beiseite gelegt und nur mit den in der Mitte liegenden vier Fäden geknüpft.

Den links außen liegenden Arbeitsfaden legt Ihr über die zwei mittleren Füllfäden. Dann führt Ihr den rechts außen liegenden Arbeitsfaden über den linken Arbeitsfaden, unter den zwei mittleren Füllfäden und wieder über den linken Arbeitsfaden.


3



Jetzt zieht Ihr beide Arbeitsfäden gleichmäßig nach links und rechts. Der erste Spiralknoten ist geknüpft.


4



Den zweiten Spiralknoten und auch alle weiteren knüpft Ihr mit den zwei zuvor bei Seite gelegten, äußeren Fäden. In der Mitte liegen jetzt vier Füllfäden.


5



Dadurch, dass Ihr diesen Knoten immer wiederholt, dreht sich der Strang nach rechts.


6



Ihr könnt den Strang beliebig lang knüpfen. Wir haben die Knüpfarbeit nach ca. 10 cm mit dem vierten zugeschnittenen Faden (50 cm lang) mit einem Wickelknoten beendet.

Mit dem Wickelknoten werden mehrere Fäden auf einmal zusammengefasst, indem ein weiterer Faden um sie gewickelt wird. Dafür den Faden doppelt auf die Füllfäden legen.


7



Dann den Faden mehrfach um die Füllfaden wickeln. Zwischen den einzelnen Wicklungen dürfen keine Lücken zu sehen sein. Das Ende des Fadens durch die Schlinge führen. Am oberen Ende des Fadens fest anziehen, damit die Schlinge unter den Wicklungen verschwindet. Die überstehenden Fadenenden abschneiden.


8



Zum Schluss schneidet Ihr alle Fäden ab. Der erste Anhänger ist fertig.


9



Schlüsselanhänger in Natur

Eine weitere Möglichkeit zum Knüpfen eines Schlüsselanhängers zeigen wir Euch jetzt. Der naturfarbene Anhänger wird mit diagonalen doppelten halben Schlägen gearbeitet. Hört sich kompliziert an, ist aber genauso einfach und schnell gearbeitet wie der erste Schlüsselanhänger.

Schneidet vom Garn drei Fäden mit je 170 cm und einen Faden mit 50 cm ab. Befestigt alle drei Fäden (170 cm) mittig, mit einem doppelten Lärchenkopfknoten am Karabiner.

Die Fäden drei und vier sind nun Eure Leitfäden. Legt diese über die anderen Fäden nach rechts und links außen. Beginnt mit der linken Seite. Für den ersten Knoten haltet Ihr mit der einen Hand den Leitfaden (3. Faden von links) straff. Mit der anderen Hand wickelt Ihr den Arbeitsfaden (2. Faden von links), wie abgebildet, einmal um den Leitfaden.


10



Zieht den Arbeitsfaden nach rechts oben fest an und wickelt ihn ein zweites Mal um den Leitfaden durch die Schlaufe. Zieht den Arbeitsfaden ein zweites Mal nach rechts oben straff.

Wichtig dabei ist, auch den Leitfaden dabei immer straff zu halten.


11



Schritt 10 und 11 wiederholt Ihr mit dem außen liegenden Arbeitsfaden (1. Faden von links).


12



Wiederholt auf der rechten Seite wie folgt: Der 4. Faden von links ist jetzt der Leitfaden. Beginnt mit dem 5. Faden, um ihn – wie in den Schritten 9 und 10 beschrieben – mit einem doppelten halben Schlag an den Leitfaden zu knüpfen.


13



Dann wiederholt Ihr mit dem 6. Faden die Schritte 9 und 10.


14



Jetzt werden die äußeren Fäden zu Euren Leitfäden.


15



Zuerst werden die doppelten halben Schläge auf der linken Seite nacheinander zur Mitte hin geknüpft.


16



Ebenso arbeitet Ihr auf der rechten Seite.


17



Nach zweieinhalb Mustersätzen beendet Ihr die Knüpfarbeit.


18



Mit einem Wickelknoten (siehe Schritt 6 und 7) werden alle Fäden zusammengefasst.


19



Zum Schluss kürzt Ihr alle Fäden. Fertig ist der zweite Schlüsselanhänger.


20



Schlüsselanhänger in Khaki

Und zum Schluss noch ein ganz einfaches Musterbeispiel.

Schneidet vom Garn ca. 10 Fäden mit ca. 60 cm ab. Legt die Fäden mittig über die Querleiste des Karabiners. Anschließend bindet Ihr mit einen weiteren Faden einen Wickelknoten unterhalb der Querleiste (siehe Schritt 6 und 7).


21



An ein paar der nach unten hängenden Fäden fädelt Ihr kleine Holzkugeln auf. Damit die Kugeln nicht abfallen können, bindet Ihr unterhalb der Kugeln einen Überhandknoten.


22



Vor allem bei etwas dickerem Garn kann das Auffädeln von Perlen oder Holzkugeln eine kleine Herausforderung sein. Hier ein paar Tipps:

1. Schneidet das Garn schräg an und benetzt das Ende mit Klebstoff, den Ihr Aushärten lasst.

2. Das Garnende ganz eng mit ein wenig Klebeband ummanteln.

3. Zusätzlich hilft beim Auffädeln eine Drehbewegung mit dem Garn.


23



Wenn nichts davon hilft, könnt Ihr das Loch der Holzkugeln ein klein wenig mit einer Reibahle vergrößern oder aufbohren.


24



Übrigens sehen die Anhänger nicht nur als Schlüsselanhänger, sondern auch an einer Handtasche gut aus!
 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen