ajax-loader
Glückswächter

Glückswächter

Bastelanleitung
Glückswächter
Glückswächter


Glückwächter sollen Ihrem Ursprung nach für Schutz & Frieden sorgen – wie schön, dass die Holzkombinationen gleichzeitig noch sehr dekorativ sind. Wie Ihr einen Glückwächter basteln könnt, zeigen wir Euch in dieser bebilderten DIY-Anleitung. Stellt die Glückswächter in Eurem Garten oder auf Eurer Terrasse auf – viel Spaß damit!

 

Zu Beginn überprüft Ihr, ob alle Holzteile, die Ihr auf den Glückswächter aufstecken möchtet, ein ausreichend großes Loch für den Metallstab haben. Wenn nicht, dann müsst Ihr dieses noch bohren oder entsprechend vergrößern. In der Länge sind die Glückswächter variabel. Einfach die unterschiedlich langen Metallstäbe wie gewünscht zusammenstecken. Für den größeren Glückswächter haben wir einen langen und einen kurzen Metallstab und für den kleineren Glückswächter zwei kurze Metallstäbe verwendet.



1



Für einen stabilen Stand dreht Ihr die Baumscheibe um und bohrt mittig in den Fuß der Baumscheibe ein Loch.


2



Auch die Birkenscheiben werden mittig gebohrt.


3







Jetzt bemalt Ihr die verschiedenen Holzteile nach Belieben mit Kreide- oder Acrylfarbe.


4



Tipp: Teilt den Holzwürfel vor dem Bemalen mit einer Säge.


5



Auf das Herz lässt sich mithilfe von Lackmarkern ein Handlettering-Schriftzug aufbringen. Natürlich könnt Ihr hier Eurer Kreativität freuen Lauf lassen. Man kann für seinen Glückswächter auch eine Art Glücks-Botschaft entwerfen und diese auf das Holzherz schreiben.


6





Damit sich die Styroporteile auf den Metallstab stecken lassen, bohrt Ihr auch in diese mit einem spitzen Gegenstand ein Loch.


7



Dann werden die Styroporteile mit Islandmoos belegt.

Tipp: Damit Ihr die Öffnung wieder findet, steckt Ihr einen Holzspieß durch die Öffnung.

Das Moos wird mit ein paar Heißklebepunkten fixiert…


8



…und anschließend mit Silberdraht umwickelt.


9



Ebenso verfahrt Ihr mit dem Styropor-Ring.


10



Am Ende ordnet Ihr alle Teile nach Belieben auf dem Metallstab an.

Wichtig dabei ist, dass der Übergang von einem zum anderen Metallstab in einem Holz- bzw. Styroporteil verschwindet. Für eine bessere Stabilität könnt Ihr die einzelnen Teile mit Heißkleber zusätzlich aneinander befestigen.

Zum Schluss noch ein paar hübsche Bänder anbringen und fertig sind Eure individuell gestalteten Glückswächter.

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Glückswächter

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Bastelanleitung

Glückswächter

Glückswächter


Glückwächter sollen Ihrem Ursprung nach für Schutz & Frieden sorgen – wie schön, dass die Holzkombinationen gleichzeitig noch sehr dekorativ sind. Wie Ihr einen Glückwächter basteln könnt, zeigen wir Euch in dieser bebilderten DIY-Anleitung. Stellt die Glückswächter in Eurem Garten oder auf Eurer Terrasse auf – viel Spaß damit!

 

Zu Beginn überprüft Ihr, ob alle Holzteile, die Ihr auf den Glückswächter aufstecken möchtet, ein ausreichend großes Loch für den Metallstab haben. Wenn nicht, dann müsst Ihr dieses noch bohren oder entsprechend vergrößern. In der Länge sind die Glückswächter variabel. Einfach die unterschiedlich langen Metallstäbe wie gewünscht zusammenstecken. Für den größeren Glückswächter haben wir einen langen und einen kurzen Metallstab und für den kleineren Glückswächter zwei kurze Metallstäbe verwendet.



1



Für einen stabilen Stand dreht Ihr die Baumscheibe um und bohrt mittig in den Fuß der Baumscheibe ein Loch.


2



Auch die Birkenscheiben werden mittig gebohrt.


3







Jetzt bemalt Ihr die verschiedenen Holzteile nach Belieben mit Kreide- oder Acrylfarbe.


4



Tipp: Teilt den Holzwürfel vor dem Bemalen mit einer Säge.


5



Auf das Herz lässt sich mithilfe von Lackmarkern ein Handlettering-Schriftzug aufbringen. Natürlich könnt Ihr hier Eurer Kreativität freuen Lauf lassen. Man kann für seinen Glückswächter auch eine Art Glücks-Botschaft entwerfen und diese auf das Holzherz schreiben.


6





Damit sich die Styroporteile auf den Metallstab stecken lassen, bohrt Ihr auch in diese mit einem spitzen Gegenstand ein Loch.


7



Dann werden die Styroporteile mit Islandmoos belegt.

Tipp: Damit Ihr die Öffnung wieder findet, steckt Ihr einen Holzspieß durch die Öffnung.

Das Moos wird mit ein paar Heißklebepunkten fixiert…


8



…und anschließend mit Silberdraht umwickelt.


9



Ebenso verfahrt Ihr mit dem Styropor-Ring.


10



Am Ende ordnet Ihr alle Teile nach Belieben auf dem Metallstab an.

Wichtig dabei ist, dass der Übergang von einem zum anderen Metallstab in einem Holz- bzw. Styroporteil verschwindet. Für eine bessere Stabilität könnt Ihr die einzelnen Teile mit Heißkleber zusätzlich aneinander befestigen.

Zum Schluss noch ein paar hübsche Bänder anbringen und fertig sind Eure individuell gestalteten Glückswächter.

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen