Unterstützen Sie die Aktion von Save the Children >>

ajax-loader
Nähanleitung: Strandtuch

Nähanleitung: Strandtuch

Anleitung
Nähanleitung: Strandtuch
Ein rundes Strandtuch im Marine-Look, eine tolle Idee oder? Ihr könnt darauf liegen oder Euch einwickeln, es ist in jedem Fall ein absoluter Hingucker. Näh Dir Deinen maritimen Begleiter für den kommenden Sommer in wenigen Schritten einfach selbst. Wir wünschen viel Spaß beim Kreativsein!

Größe: Ø ca. 148 cm

Der Tupfenstoff ist beidseitig frottiert, hat einen flauschig-weichen Griff und ist sehr hautsympathisch und saugfähig. Die hochwertige Qualität bleibt auch nach der Wäsche formstabil und schön.


Strandtuch


1



Zuschneiden

aus dem Walkftrottier mit Tupfen in Marine/Weiß:

1x Strandtuchmitte Kreis mit 140 cm Ø


aus dem Walkfrottier in Rot:

1x Anker im Bruch nach Vorlage

11x Rechtecke für den Rand 22 cm breit x 16 cm lang


aus dem Walkfrottier in Marine:

11x Rechtecke für den Rand 22 cm breit x 16 cm lang


aus dem Vliesofix:

1x Anker im Bruch nach Vorlage


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Anker vorbereiten

Um den Anker zu verstärken und ihn schonmal vorab auf der Strandtuchmitte zu fixieren, wird zunächst das entsprechende Vliesofixteil auf die linke Stoffseite des Ankers aus dem roten Walkfrottier aufgebügelt.


3



Anker aufbügeln

Zieht dann das Trägerpapier des Vliesofix ab und legt den Anker mittig auf den kreisrunden Strandtuchzuschnitt auf. Wir haben uns dabei für die dunklere Stoffseite entschieden, das bleibt aber ganz Euch überlassen. Dann verbindet Ihr beide Teile durch Bügeln miteinander. (Bügeleiseneinstellung: Stufe 2)


4



Anker applizieren

Damit der Anker auch lange Strandtage übersteht und zusätzlich etwas hervorgehoben wird, umrandet Ihr diesen noch komplett mit einem 5 mm breiten, eher dicht eingestellten Zickzack-Stich in Rot.


5



Strandtuchrand zusammensetzen

Die Strandtuchmitte ist soweit schon vorbereitet, dann können im Anschluss schon die Rechtecke für den “gestreiften” Rand zusammengesetzt werden. Dafür legt Ihr im Farbwechsel je zwei Frottierrechtecke rechts auf rechts aufeinander. Schließt die Naht an einer kurzen Seite mit 1 cm Nahtzugabe.


6



Dann folgen die nächsten Rechtecke immer im Farbwechsel. So werden alle Zuschnitte für den Rand aneinandergenäht bis eine lange “gestreifte” Stoffbahn entsteht. Wenn Ihr beim letzten Rechteck angekommen seid, schließt Ihr die Stoffbahn zum Ring, indem Ihr das letzte an das erste Rechteck näht.


7



Nähte bügeln

Die Nahtzugaben bügelt Ihr auseinander.


8



Bruchkante einbügeln Faltet die Stoffbahn für den Rand zur Hälfte, die linke Stoffseite liegt dabei innen. Bügelt die Bruchkante ein.


9



Stoffkante mit Schrägstreifen einfassen

Faltet im nächsten Schritt den Strandtuchrand wieder auf. Dann wird eine der beiden offenen langen Schnittkanten mit dem Tüpfchenschrägband eingefasst. Dafür faltet Ihr das Schrägband, wie vorgefalzt, zur Hälfte, schiebt die Stoffkante dazwischen und fixiert alles mit Stecknadeln. Nehmt ruhig ein paar mehr davon, damit Euch nichts verrutschen kann. Das Bandende wird einfach 1 cm breit nach innen umgeschlagen und überlappt den Anfang um ca. 2 cm.


10



Schrägband annähen

Als Nächstes kann das Schrägband schon rundherum schmal angenäht werden.


11



Strandtuchrand annähen

Jetzt kann der Rand auch schon an die Strandtuchmitte angenäht werden. Dafür legt Ihr den Rand mit der noch offenen Schnittkante rechts auf links (in unserem Fall die helle Tupfenseite) an die Außenkante des runden Stoffteils - die Schnittkanten liegen dabei bündig. Fixiert alles gut mit Stecknadeln, damit bei dem doch recht großen Stoffstück nichts mehr verrutschen kann.


12



Näht dann beide Teile mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Die Nahtzugabe bügelt Ihr dann in Richtung Rand.


13



Faltet dann den Rand des Strandtuchs wieder zur Hälfte, genau so, wie Ihr die Bruchkante in Schritt 8 eingebügelt habt. Die Schrägbandkante überlappt dabei die Naht aus dem vorhergehenden Schritt. Diesen Umschlag fixiert Ihr jetzt auch wieder mit Stecknadeln auf der Strandtuchmitte.


14



Dann näht Ihr den gestreifeten Stoffrand genau in der Naht des Schrägbandes durch alle Stofflagen am Strandtuch fest. So entsteht ein toller Abschluss um Euer Strandtuch und Ihr seid auch schon fast fertig.


15



Zum Schluss näht Ihr nur noch eines der tollen Label aus dem Set auf und dann ist Euer Strandtuch auch schon einsatzbereit.

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Nähanleitung: Strandtuch

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Nähanleitung: Strandtuch

Ein rundes Strandtuch im Marine-Look, eine tolle Idee oder? Ihr könnt darauf liegen oder Euch einwickeln, es ist in jedem Fall ein absoluter Hingucker. Näh Dir Deinen maritimen Begleiter für den kommenden Sommer in wenigen Schritten einfach selbst. Wir wünschen viel Spaß beim Kreativsein!

Größe: Ø ca. 148 cm

Der Tupfenstoff ist beidseitig frottiert, hat einen flauschig-weichen Griff und ist sehr hautsympathisch und saugfähig. Die hochwertige Qualität bleibt auch nach der Wäsche formstabil und schön.


Strandtuch


1



Zuschneiden

aus dem Walkftrottier mit Tupfen in Marine/Weiß:

1x Strandtuchmitte Kreis mit 140 cm Ø


aus dem Walkfrottier in Rot:

1x Anker im Bruch nach Vorlage

11x Rechtecke für den Rand 22 cm breit x 16 cm lang


aus dem Walkfrottier in Marine:

11x Rechtecke für den Rand 22 cm breit x 16 cm lang


aus dem Vliesofix:

1x Anker im Bruch nach Vorlage


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Anker vorbereiten

Um den Anker zu verstärken und ihn schonmal vorab auf der Strandtuchmitte zu fixieren, wird zunächst das entsprechende Vliesofixteil auf die linke Stoffseite des Ankers aus dem roten Walkfrottier aufgebügelt.


3



Anker aufbügeln

Zieht dann das Trägerpapier des Vliesofix ab und legt den Anker mittig auf den kreisrunden Strandtuchzuschnitt auf. Wir haben uns dabei für die dunklere Stoffseite entschieden, das bleibt aber ganz Euch überlassen. Dann verbindet Ihr beide Teile durch Bügeln miteinander. (Bügeleiseneinstellung: Stufe 2)


4



Anker applizieren

Damit der Anker auch lange Strandtage übersteht und zusätzlich etwas hervorgehoben wird, umrandet Ihr diesen noch komplett mit einem 5 mm breiten, eher dicht eingestellten Zickzack-Stich in Rot.


5



Strandtuchrand zusammensetzen

Die Strandtuchmitte ist soweit schon vorbereitet, dann können im Anschluss schon die Rechtecke für den “gestreiften” Rand zusammengesetzt werden. Dafür legt Ihr im Farbwechsel je zwei Frottierrechtecke rechts auf rechts aufeinander. Schließt die Naht an einer kurzen Seite mit 1 cm Nahtzugabe.


6



Dann folgen die nächsten Rechtecke immer im Farbwechsel. So werden alle Zuschnitte für den Rand aneinandergenäht bis eine lange “gestreifte” Stoffbahn entsteht. Wenn Ihr beim letzten Rechteck angekommen seid, schließt Ihr die Stoffbahn zum Ring, indem Ihr das letzte an das erste Rechteck näht.


7



Nähte bügeln

Die Nahtzugaben bügelt Ihr auseinander.


8



Bruchkante einbügeln Faltet die Stoffbahn für den Rand zur Hälfte, die linke Stoffseite liegt dabei innen. Bügelt die Bruchkante ein.


9



Stoffkante mit Schrägstreifen einfassen

Faltet im nächsten Schritt den Strandtuchrand wieder auf. Dann wird eine der beiden offenen langen Schnittkanten mit dem Tüpfchenschrägband eingefasst. Dafür faltet Ihr das Schrägband, wie vorgefalzt, zur Hälfte, schiebt die Stoffkante dazwischen und fixiert alles mit Stecknadeln. Nehmt ruhig ein paar mehr davon, damit Euch nichts verrutschen kann. Das Bandende wird einfach 1 cm breit nach innen umgeschlagen und überlappt den Anfang um ca. 2 cm.


10



Schrägband annähen

Als Nächstes kann das Schrägband schon rundherum schmal angenäht werden.


11



Strandtuchrand annähen

Jetzt kann der Rand auch schon an die Strandtuchmitte angenäht werden. Dafür legt Ihr den Rand mit der noch offenen Schnittkante rechts auf links (in unserem Fall die helle Tupfenseite) an die Außenkante des runden Stoffteils - die Schnittkanten liegen dabei bündig. Fixiert alles gut mit Stecknadeln, damit bei dem doch recht großen Stoffstück nichts mehr verrutschen kann.


12



Näht dann beide Teile mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Die Nahtzugabe bügelt Ihr dann in Richtung Rand.


13



Faltet dann den Rand des Strandtuchs wieder zur Hälfte, genau so, wie Ihr die Bruchkante in Schritt 8 eingebügelt habt. Die Schrägbandkante überlappt dabei die Naht aus dem vorhergehenden Schritt. Diesen Umschlag fixiert Ihr jetzt auch wieder mit Stecknadeln auf der Strandtuchmitte.


14



Dann näht Ihr den gestreifeten Stoffrand genau in der Naht des Schrägbandes durch alle Stofflagen am Strandtuch fest. So entsteht ein toller Abschluss um Euer Strandtuch und Ihr seid auch schon fast fertig.


15



Zum Schluss näht Ihr nur noch eines der tollen Label aus dem Set auf und dann ist Euer Strandtuch auch schon einsatzbereit.

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand