ajax-loader
Nähanleitung: Stillkissen-Überzug

Nähanleitung: Stillkissen-Überzug

Anleitung
Nähanleitung: Stillkissen-Überzug
Egal ob Ihr stillt oder Fläschchen gebt – ein Stillkissen ist definitiv ein treuer Begleiter durch die gesamte Babyzeit. Schon während der Schwangerschaft verhilft es Euch als Lagerungskissen zu erholsamem Schlaf, und wenn das Kleine dann da ist, entlastet es Euch beim Stillen oder Füttern. Hier zeigen wir Euch, wie Ihr einen Stillkissenbezug selber nähen könnt. Wir haben uns für den süßen Stoff mit Faultieren in Kombination mit Jeansoptik in Grün entschieden – natürlich könnt Ihr auch andere Baumwollstoffe aus unserem Sortiment auswählen.

Größe: 190 cm x 38 cm


Stillkissen-Überzug


1



aus dem Baumwollstoff mit den Faultieren:

1x Vorderseite im Bruch


aus dem Baumwollstoff in Jeansoptik:

1x Rückseitenoberteil im Bruch

1x Rückseitenunterteil im Bruch


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Reißverschluss einnähen

Versäubert zunächst alle zugeschnittenen Teile rundherum mit der Overlock oder dem Zickzack-Stich der Nähmaschine.

Damit der Bezug später auch abgenommen werden kann, bekommt dieser natürlich einen Reißverschluss. Dafür legt Ihr zunächst das Rückseitenoberteil rechts auf rechts auf das Rückseitenunterteil – die geraden Kanten liegen dabei exakt gleich.

Markiert Euch dann pro Seite einen Abstand von je 18 cm zur Kante, zum Beispiel mit einer Stecknadel. In diesem Bereich werden die Teile links und rechts jeweils mit 1,5 cm Nahtzugabe zusammengenäht. Das Stück dazwischen bleibt natürlich offen – hier soll im nächsten Schritt der Reißverschluss eingenäht werden.


3



Dann kann auch schon der Reißverschluss eingenäht werden. Öffnet diesen hierfür und legt je eine Reißverschlussseite rechts auf rechts an die Kante des oberen Rückseitenteils bzw. die zweite Reißverschlussseite an die Kante des unteren Rückseitenteils. Macht alles mit Stecknadeln fest und näht den Reißverschluss ein. Hierfür solltet Ihr einen speziellen Nähfuß für nahtverdeckte Reißverschlüsse verwenden. Wenn bei Eurer Nähmaschine kein solcher Nähfuß dabei war, könnt Ihr auch unseren Spezial-Reißverschlussfuß dafür verwenden. Dieser Spezial-Reißverschlussfuß von YKK erleichtert das Einnähen von nahtverdeckten Reißverschlüssen und ist geeignet für Nähmaschinen der Hersteller Singer, Pfaff, Bernina uvm.

Inhalt: 1 Nähsohle, 4 Aufsätze und eine Gebrauchsanweisung.

Aufsatz A: für alle Nähmaschinen mit kurzem Schenkel, z. B. Bernina, Elna, Pfaff, Singer usw. (Toyota, Brother, Husquarna Viking und Bernina nur mit Verlängerungsadapter – der Adapter ist nicht im Lieferumfang des Reißverschlussfußes enthalten, sondern ist Zubehör der jeweiligen Nähmaschine)

Aufsatz B: für alle Nähmaschinen mit langem Schenkel, z. B. Pfaff, Singer, Universal usw.

Aufsatz C: für alle Nähmaschinen mit Schrägnadeln inkl. Singer

Aufsatz D: für alle Nähmaschinen mit niedriger Vorderfront


4



Paspelband annähen

Um den Bezug noch hübscher zu machen, wird jetzt noch das Paspelband angenäht. Legt dafür zunächst das Band mit der Schnittkante entlang der Außenkante der Bezugvorderseite an. Die Schnittkante des Bandes liegt ca. um 3 mm nach innen versetzt. Dann fixiert Ihr alles mit Stecknadeln, damit das Band nicht mehr verrutschen kann.


5



Im Anschluss wird das Band angenäht. Verwendet hierfür am besten einen Reißverschlussfuß, der sicher beim Lieferumfang Eurer Nähmaschine dabei war. Näht dann genau entlang der Naht, die am Paspelband sichtbar ist – so könnt Ihr Euch gut mit der Nahtbreite orientieren. Näht komplett um die Außenkante des Bezuges das Band fest; das Bandende überlappt den Anfang um ca. 3 cm und wird schräg auslaufend festgenäht.


6



Vorder- und Rückseite zusammennähen

Legt Vorder- und Rückseite des Bezuges rechts auf rechts aufeinander. Dabei sollte der Reißverschluss geöffnet sein, damit Ihr den Bezug später auch wenden könnt. Die Schnittkanten liegen dabei exakt gleich und Ihr fixiert alles mit Stecknadeln, damit Euch beim Nähen nichts mehr verrutschen kann.


7



Gleich als Nächstes könnt Ihr beide Teile zusammennähen. Verwendet am besten wieder Euren Reißverschlussfuß. Die Bezugvorderseite mit den Faultieren liegt dabei oben, dann könnt Ihr nämlich genau entlang der Naht nähen, mit der Ihr das Paspelband in Schritt 5 angenäht habt. Ihr werdet sehen, dass das gar nicht schwer ist, so ein Paspelband mitzufassen.


8



Stillkissen-Überzug fertigstellen

Jetzt seid Ihr eigentlich schon fertig. Wendet den Bezug durch die Reißverschlusskante und schiebt das Kissen in den Bezug – erst in die eine, dann in die zweite Seite. Achtet dabei darauf, dass das Kissen bis ganz an die Bezugspitze rutscht. Zum Schluss verleiht Ihr Eurem Stillkissen mit einem Label noch einen professionellen Touch – das Label wird einfach von Hand angenäht.

Und schon ist Euer DIY-Stillkissenbezug fertig – ging das nicht schnell? Bestimmt wird das Stillkissen aus Eurem Baby-Alltag bald nicht mehr wegzudenken sein und Euch nicht nur das Stillen ziemlich erleichtern. Übrigens: Milchflecken & Co sind kein Problem, denn der Bezug kann problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden.

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Nähanleitung: Stillkissen-Überzug

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Nähanleitung: Stillkissen-Überzug

Egal ob Ihr stillt oder Fläschchen gebt – ein Stillkissen ist definitiv ein treuer Begleiter durch die gesamte Babyzeit. Schon während der Schwangerschaft verhilft es Euch als Lagerungskissen zu erholsamem Schlaf, und wenn das Kleine dann da ist, entlastet es Euch beim Stillen oder Füttern. Hier zeigen wir Euch, wie Ihr einen Stillkissenbezug selber nähen könnt. Wir haben uns für den süßen Stoff mit Faultieren in Kombination mit Jeansoptik in Grün entschieden – natürlich könnt Ihr auch andere Baumwollstoffe aus unserem Sortiment auswählen.

Größe: 190 cm x 38 cm


Stillkissen-Überzug


1



aus dem Baumwollstoff mit den Faultieren:

1x Vorderseite im Bruch


aus dem Baumwollstoff in Jeansoptik:

1x Rückseitenoberteil im Bruch

1x Rückseitenunterteil im Bruch


Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Reißverschluss einnähen

Versäubert zunächst alle zugeschnittenen Teile rundherum mit der Overlock oder dem Zickzack-Stich der Nähmaschine.

Damit der Bezug später auch abgenommen werden kann, bekommt dieser natürlich einen Reißverschluss. Dafür legt Ihr zunächst das Rückseitenoberteil rechts auf rechts auf das Rückseitenunterteil – die geraden Kanten liegen dabei exakt gleich.

Markiert Euch dann pro Seite einen Abstand von je 18 cm zur Kante, zum Beispiel mit einer Stecknadel. In diesem Bereich werden die Teile links und rechts jeweils mit 1,5 cm Nahtzugabe zusammengenäht. Das Stück dazwischen bleibt natürlich offen – hier soll im nächsten Schritt der Reißverschluss eingenäht werden.


3



Dann kann auch schon der Reißverschluss eingenäht werden. Öffnet diesen hierfür und legt je eine Reißverschlussseite rechts auf rechts an die Kante des oberen Rückseitenteils bzw. die zweite Reißverschlussseite an die Kante des unteren Rückseitenteils. Macht alles mit Stecknadeln fest und näht den Reißverschluss ein. Hierfür solltet Ihr einen speziellen Nähfuß für nahtverdeckte Reißverschlüsse verwenden. Wenn bei Eurer Nähmaschine kein solcher Nähfuß dabei war, könnt Ihr auch unseren Spezial-Reißverschlussfuß dafür verwenden. Dieser Spezial-Reißverschlussfuß von YKK erleichtert das Einnähen von nahtverdeckten Reißverschlüssen und ist geeignet für Nähmaschinen der Hersteller Singer, Pfaff, Bernina uvm.

Inhalt: 1 Nähsohle, 4 Aufsätze und eine Gebrauchsanweisung.

Aufsatz A: für alle Nähmaschinen mit kurzem Schenkel, z. B. Bernina, Elna, Pfaff, Singer usw. (Toyota, Brother, Husquarna Viking und Bernina nur mit Verlängerungsadapter – der Adapter ist nicht im Lieferumfang des Reißverschlussfußes enthalten, sondern ist Zubehör der jeweiligen Nähmaschine)

Aufsatz B: für alle Nähmaschinen mit langem Schenkel, z. B. Pfaff, Singer, Universal usw.

Aufsatz C: für alle Nähmaschinen mit Schrägnadeln inkl. Singer

Aufsatz D: für alle Nähmaschinen mit niedriger Vorderfront


4



Paspelband annähen

Um den Bezug noch hübscher zu machen, wird jetzt noch das Paspelband angenäht. Legt dafür zunächst das Band mit der Schnittkante entlang der Außenkante der Bezugvorderseite an. Die Schnittkante des Bandes liegt ca. um 3 mm nach innen versetzt. Dann fixiert Ihr alles mit Stecknadeln, damit das Band nicht mehr verrutschen kann.


5



Im Anschluss wird das Band angenäht. Verwendet hierfür am besten einen Reißverschlussfuß, der sicher beim Lieferumfang Eurer Nähmaschine dabei war. Näht dann genau entlang der Naht, die am Paspelband sichtbar ist – so könnt Ihr Euch gut mit der Nahtbreite orientieren. Näht komplett um die Außenkante des Bezuges das Band fest; das Bandende überlappt den Anfang um ca. 3 cm und wird schräg auslaufend festgenäht.


6



Vorder- und Rückseite zusammennähen

Legt Vorder- und Rückseite des Bezuges rechts auf rechts aufeinander. Dabei sollte der Reißverschluss geöffnet sein, damit Ihr den Bezug später auch wenden könnt. Die Schnittkanten liegen dabei exakt gleich und Ihr fixiert alles mit Stecknadeln, damit Euch beim Nähen nichts mehr verrutschen kann.


7



Gleich als Nächstes könnt Ihr beide Teile zusammennähen. Verwendet am besten wieder Euren Reißverschlussfuß. Die Bezugvorderseite mit den Faultieren liegt dabei oben, dann könnt Ihr nämlich genau entlang der Naht nähen, mit der Ihr das Paspelband in Schritt 5 angenäht habt. Ihr werdet sehen, dass das gar nicht schwer ist, so ein Paspelband mitzufassen.


8



Stillkissen-Überzug fertigstellen

Jetzt seid Ihr eigentlich schon fertig. Wendet den Bezug durch die Reißverschlusskante und schiebt das Kissen in den Bezug – erst in die eine, dann in die zweite Seite. Achtet dabei darauf, dass das Kissen bis ganz an die Bezugspitze rutscht. Zum Schluss verleiht Ihr Eurem Stillkissen mit einem Label noch einen professionellen Touch – das Label wird einfach von Hand angenäht.

Und schon ist Euer DIY-Stillkissenbezug fertig – ging das nicht schnell? Bestimmt wird das Stillkissen aus Eurem Baby-Alltag bald nicht mehr wegzudenken sein und Euch nicht nur das Stillen ziemlich erleichtern. Übrigens: Milchflecken & Co sind kein Problem, denn der Bezug kann problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden.

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand