Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Mehr Informationen

ajax-loader
Nähanleitung: Pompadour mit Innenfächern

Nähanleitung: Pompadour mit Innenfächern

Anleitung
Nähanleitung: Pompadour mit Innenfächern
Unser Pompadour mit Innentaschen ist ein super praktisches Teil und ganz einfach genäht aus einem Patchwork-Paket. Das praktische Utensilo eignet sich für viele kleine Dinge wie Kosmetik, Krimskrams oder wie in unserem Fall Nähutensilien. Der Clou bei unserem Pompadour: Die schicke Beuteltasche hat eine separate Ebene mit praktischen Innenfächern. Die kleinen Täschchen sorgen dafür, dass im Pompadour alles ordentlich zusammengepackt ist - und bleibt! Mit einem Kordelzug ist das Pompadour nämlich Ruck-Zuck ausgebreitet und auch wieder zusammengezogen.

Pompadour mit Innenfächern


1



Tipp: Für unseren Pomoadour eignen sich besonders gut natürlich bunte Baumwoll-und Patchworkstoffe. Durch die schönen Unterteilungen kann man natürlich schön mit verschiedenen Farben und Mustern spielen. Lassen Sie Ihrer Kreativität beim Gestalten des schicken Untensilos freien Lauf und nähen mit uns einen schönen Pompadour!

Zuschneiden:

aus vier verschiedenen Stoffen Ihrer Wahl aus dem Patchworkpaket:

je 2x nach Vorlage “Kreisviertel”

aus einem Stoff des Patchworkpaketes (bei uns uni):

2x Kreis mit 29 cm Ø

aus der Vlieseline:

1x Kreis mit 49 cm Ø

1x Kreis mit 29 cm Ø

Die Nahtzugaben sind bereits enthalten.


2



Für den großen, inneren Kreis nehmen Sie vier verschiedene Kreisviertel zur Hand. Dann legen Sie jeweils 2 davon rechts auf rechts aufeinander, (wie es Ihnen farblich am besten gefällt) und schließen je eine gerade Naht mit 1 cm Nahtzugabe. So entstehen zwei Halbkreise. Diese Nahtzugabe bügeln Sie dann auseinander.


3



Danach legen Sie die beiden Halbkreise aufeinander. Stecken Sie sie an der geraden Kante zusammen und schließen auch hier wieder die gerade Naht mit 1 cm Nahtzugabe. Achten Sie darauf, dass die Nähte aus dem vorhergehenden Schritt genau aufeinander treffen. Im Bild haben wir die Stelle mit einem rosa Pfeil markiert. Auch diese Nahtzugabe bügeln Sie dann wieder auseinander.


4



Für den großen äußeren Kreis nähen Sie die anderen vier Kreisviertel genauso zusammen. Ganz wichtig ist dabei, dass Sie wenn beide Halbkreise zusammennäht werden, je Seite eine Öffnung von 1,5 cm lassen - im Bild oben sehen Sie das wieder an den rosa Pfeilen. Markieren Sie dafür je Seite 4,5 cm und dann 6 cm. Diesen Bereich von 1,5 cm lassen Sie offen. Hier wird dann später die Kordel eingezogen.


5



Bügeln Sie jetzt die Vlieseline auf. Dies machen Sie an dem großen inneren Kreis, also dem Kreis ohne Öffnung für die Kordel und an einem der beiden kleinen Kreise. Legen Sie dafür die Vlieseline auf die linke Stoffseite auf und bügeln sie fest.


6



So, nun können Sie jeweils beide große bzw. kleine Kreise rechts auf rechts aufeinander legen, zusammenstecken und rundherum mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen.

Wichtig: Lassen Sie jeweils eine Wendeöffnung von ca. 8 cm und denken daran: Je kleiner die Öffnung, desto schwieriger wird es, den Kreis zu wenden.


7



Schneiden Sie die Nahtzugabe auf ca. 0,5 cm zurück und wenden den Kreis. Es kann passieren, dass der Kreis beim Wenden verknittert. Bügeln Sie deshalb jetzt die Kanten und den ganzen Kreis schön glatt. An den offenen Stellen bügeln Sie die Nahtzugabe 0,5 cm nach innen um.


8



Steppen Sie dann beide Kreise rundherum kantig ab.


9



Außen auf dem großen Kreis zeichnen Sie jetzt die Linien für den Tunnelzug an. Der Tunnelzug ist 1,5 cm breit - genauso wie Ihre Öffnung für die Kordel. Die beiden Linien liegen deshalb 3,5 cm und 5 cm von der Kante entfernt.

Tipp: Wenn Sie Zauberkreide verwenden verschwindet diese nach gewisser Zeit von alleine wieder oder mit etwas Dampf vom Bügeleisen sofort.


10



Nach diesen angezeichneten Linien nähen Sie dann um den Kreis, somit entsteht Ihr Tunnel für die Kordel.


11



Markieren Sie am kleinen Kreis die Kreismitte, indem Sie ihn zu einem Viertel zusammen falten.


12



Stecken Sie dann den kleinen Kreis mittig auf dem großen Kreis fest.


13



Dann zeichnen Sie einen Kreis mit einem Durchmesser von 14 cm auf dem kleinen Kreis an. Und steppen nach dieser Linie durch beide Stofflagen. Das ist sozusagen Ihr Taschenboden.


14



Jetzt können Sie selber festlegen, wie viele Innentaschen Sie haben wollen und wie breit die Innentaschen des Pompadours sein sollen. Zeichnen Sie dementsprechend die Linien mit Zauberkreide auf. Legen Sie dazu das Handmaß so an, dass Sie immer theoretisch bis zur Kreismitte durchzeichnen könnten, dann sehen die Linien immer schön gleichmäßig aus.


15



Steppen Sie dann die Linien nach. Nähen Sie immer von der Kante bis zur Bodennaht.


16



Um den Pompadour zusammenziehen zu können, brauchen Sie jetzt noch 2 Kordeln. Schneiden Sie zwei mal 130 cm ab und ziehen mit einer Sicherheitsnadel je eine Kordel je Öffnung durch.

Achtung: Jede Kordel hat ihren Anfang und Ihr Ende an der selben Öffnung!


17



An den Kordelenden wird jetzt mit je einer Perle und zwei Knoten der Kordelabschluss gemacht. Das überstehende Kordelende können Sie einfach abschneiden. Wir haben hierfür vier der 1,5 cm großen Kugeln verwendet.


18



Zum Schluss bügeln Sie noch eines der Handmade-Label an die Kante Ihres Pompadours. Jetzt können Sie die Täschchen befüllen - mit Nähwerkzeug, Schmuck oder Kosmetik ganz wie Sie wollen! Unser Pompadour ist total vielseitig und kann so viele tolle Dinge ganz ordentlich transportieren!
 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Nähanleitung: Pompadour mit Innenfächern

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Nähanleitung: Pompadour mit Innenfächern

Unser Pompadour mit Innentaschen ist ein super praktisches Teil und ganz einfach genäht aus einem Patchwork-Paket. Das praktische Utensilo eignet sich für viele kleine Dinge wie Kosmetik, Krimskrams oder wie in unserem Fall Nähutensilien. Der Clou bei unserem Pompadour: Die schicke Beuteltasche hat eine separate Ebene mit praktischen Innenfächern. Die kleinen Täschchen sorgen dafür, dass im Pompadour alles ordentlich zusammengepackt ist - und bleibt! Mit einem Kordelzug ist das Pompadour nämlich Ruck-Zuck ausgebreitet und auch wieder zusammengezogen.

Pompadour mit Innenfächern


1



Tipp: Für unseren Pomoadour eignen sich besonders gut natürlich bunte Baumwoll-und Patchworkstoffe. Durch die schönen Unterteilungen kann man natürlich schön mit verschiedenen Farben und Mustern spielen. Lassen Sie Ihrer Kreativität beim Gestalten des schicken Untensilos freien Lauf und nähen mit uns einen schönen Pompadour!

Zuschneiden:

aus vier verschiedenen Stoffen Ihrer Wahl aus dem Patchworkpaket:

je 2x nach Vorlage “Kreisviertel”

aus einem Stoff des Patchworkpaketes (bei uns uni):

2x Kreis mit 29 cm Ø

aus der Vlieseline:

1x Kreis mit 49 cm Ø

1x Kreis mit 29 cm Ø

Die Nahtzugaben sind bereits enthalten.


2



Für den großen, inneren Kreis nehmen Sie vier verschiedene Kreisviertel zur Hand. Dann legen Sie jeweils 2 davon rechts auf rechts aufeinander, (wie es Ihnen farblich am besten gefällt) und schließen je eine gerade Naht mit 1 cm Nahtzugabe. So entstehen zwei Halbkreise. Diese Nahtzugabe bügeln Sie dann auseinander.


3



Danach legen Sie die beiden Halbkreise aufeinander. Stecken Sie sie an der geraden Kante zusammen und schließen auch hier wieder die gerade Naht mit 1 cm Nahtzugabe. Achten Sie darauf, dass die Nähte aus dem vorhergehenden Schritt genau aufeinander treffen. Im Bild haben wir die Stelle mit einem rosa Pfeil markiert. Auch diese Nahtzugabe bügeln Sie dann wieder auseinander.


4



Für den großen äußeren Kreis nähen Sie die anderen vier Kreisviertel genauso zusammen. Ganz wichtig ist dabei, dass Sie wenn beide Halbkreise zusammennäht werden, je Seite eine Öffnung von 1,5 cm lassen - im Bild oben sehen Sie das wieder an den rosa Pfeilen. Markieren Sie dafür je Seite 4,5 cm und dann 6 cm. Diesen Bereich von 1,5 cm lassen Sie offen. Hier wird dann später die Kordel eingezogen.


5



Bügeln Sie jetzt die Vlieseline auf. Dies machen Sie an dem großen inneren Kreis, also dem Kreis ohne Öffnung für die Kordel und an einem der beiden kleinen Kreise. Legen Sie dafür die Vlieseline auf die linke Stoffseite auf und bügeln sie fest.


6



So, nun können Sie jeweils beide große bzw. kleine Kreise rechts auf rechts aufeinander legen, zusammenstecken und rundherum mit 1 cm Nahtzugabe zusammennähen.

Wichtig: Lassen Sie jeweils eine Wendeöffnung von ca. 8 cm und denken daran: Je kleiner die Öffnung, desto schwieriger wird es, den Kreis zu wenden.


7



Schneiden Sie die Nahtzugabe auf ca. 0,5 cm zurück und wenden den Kreis. Es kann passieren, dass der Kreis beim Wenden verknittert. Bügeln Sie deshalb jetzt die Kanten und den ganzen Kreis schön glatt. An den offenen Stellen bügeln Sie die Nahtzugabe 0,5 cm nach innen um.


8



Steppen Sie dann beide Kreise rundherum kantig ab.


9



Außen auf dem großen Kreis zeichnen Sie jetzt die Linien für den Tunnelzug an. Der Tunnelzug ist 1,5 cm breit - genauso wie Ihre Öffnung für die Kordel. Die beiden Linien liegen deshalb 3,5 cm und 5 cm von der Kante entfernt.

Tipp: Wenn Sie Zauberkreide verwenden verschwindet diese nach gewisser Zeit von alleine wieder oder mit etwas Dampf vom Bügeleisen sofort.


10



Nach diesen angezeichneten Linien nähen Sie dann um den Kreis, somit entsteht Ihr Tunnel für die Kordel.


11



Markieren Sie am kleinen Kreis die Kreismitte, indem Sie ihn zu einem Viertel zusammen falten.


12



Stecken Sie dann den kleinen Kreis mittig auf dem großen Kreis fest.


13



Dann zeichnen Sie einen Kreis mit einem Durchmesser von 14 cm auf dem kleinen Kreis an. Und steppen nach dieser Linie durch beide Stofflagen. Das ist sozusagen Ihr Taschenboden.


14



Jetzt können Sie selber festlegen, wie viele Innentaschen Sie haben wollen und wie breit die Innentaschen des Pompadours sein sollen. Zeichnen Sie dementsprechend die Linien mit Zauberkreide auf. Legen Sie dazu das Handmaß so an, dass Sie immer theoretisch bis zur Kreismitte durchzeichnen könnten, dann sehen die Linien immer schön gleichmäßig aus.


15



Steppen Sie dann die Linien nach. Nähen Sie immer von der Kante bis zur Bodennaht.


16



Um den Pompadour zusammenziehen zu können, brauchen Sie jetzt noch 2 Kordeln. Schneiden Sie zwei mal 130 cm ab und ziehen mit einer Sicherheitsnadel je eine Kordel je Öffnung durch.

Achtung: Jede Kordel hat ihren Anfang und Ihr Ende an der selben Öffnung!


17



An den Kordelenden wird jetzt mit je einer Perle und zwei Knoten der Kordelabschluss gemacht. Das überstehende Kordelende können Sie einfach abschneiden. Wir haben hierfür vier der 1,5 cm großen Kugeln verwendet.


18



Zum Schluss bügeln Sie noch eines der Handmade-Label an die Kante Ihres Pompadours. Jetzt können Sie die Täschchen befüllen - mit Nähwerkzeug, Schmuck oder Kosmetik ganz wie Sie wollen! Unser Pompadour ist total vielseitig und kann so viele tolle Dinge ganz ordentlich transportieren!
 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand