ajax-loader
Nähanleitung: Loopschal als Gesichtsmaske (inkl.Vlieseinlage)

Nähanleitung: Loopschal als Gesichtsmaske (inkl.Vlieseinlage)

Anleitung
Nähanleitung: Loopschal als Gesichtsmaske (inkl.Vlieseinlage)


Aus gegebenen Anlass bieten wir Euch heute eine Anleitung für eine alternative Mundbedeckung an. Der Loopschal mit Vlieseinlage findet vielleicht sogar in der Zeit nach Corona weiterhin Verwendung. Viel Spaß mit der Anleitung!


Loopschal als Mundschutz (inkl. Vlieseinlage)

Größe: ca. 68 cm Umfang x 28 cm hoch

Der Loop kann Euch im Alltag begleiten, ob beim Gang in die Schule oder zur Arbeit, in der Freizeit beim Laufen oder Radfahren. Er ist universell für Frauen, Männer und Kinder geeignet. Ihr seid in der Größe flexibel und könnt den Umfang und die Höhe individuell verändern.

Dank des verwendeten Stoffes ist der Loopschal bei mindestens 60 Grad waschbar. Aus den angegeben Materialien bekommt Ihr zwei der Funktionsloopschals heraus. Der Schal besitzt im oberen Bereich einen Tunnelzug, durch den der Loop einfach über Mund und Nase gezogen werden kann und dann individuell mithilfe der Kordel und des Kordelstoppers am Hinterkopf festgezogen wird.

Bitte nicht vergessen:

Der Loop ist keine zertifizierte PSA und kein zertifiziertes Medizinprodukt! Bitte die Stoffe vor der Verarbeitung bei 60 Grad waschen!

Loopschal als Gesichtsmaske nähen – so wird´s gemacht:

1



Stoff zuschneiden

Für einen Loopschal:

Aus dem Baumwolljersey in Marine:

1x Loop 70 cm x 30 cm

Aus dem Baumwolljersey in Hellgrau:

1x Loop 70 cm x 30 cm

Aus der Vlieseline:

1x Quadrat für den vorderen Loopbereich 30 x 30 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

2



Rautenstepp anbringen

Als erstes wird der Rautenstepp angebracht. Dafür nehmt Ihr den Vlieszuschnitt zur Hand und markiert Euch mit Bleistift oder Schneiderkreide und einem Lineal ein Rautenmuster im oberen und untern Bereich des Vlieses. Damit hält das Vlies besser auf dem Jersey und es sieht außerdem noch toll aus. Wir haben uns für einen Abstand von jeweils 3 cm entschieden, die beiden Rautenstreifen sind in unserem Fall 8 cm hoch und 30 cm breit.


3



Nehmt jetzt den Stoffzuschnitt zur Hand. Die linke Stoffseite ist sichtbar, darauf legt Ihr genau mittig das Vlies mit den markierten Zierstepplinien. Steckt das Vlies gut fest, verwendet dafür lieber ein paar Nadeln mehr, damit nichts verrutschen kann.


4



Verwendet das hellgraue Nähgarn und steppt entlang Eurer Markierungen. Näht dabei auf der Vliesseite, denn Ihr werdet merken, so tut Ihr Euch etwas leichter, da der Jersey so nicht verrutscht.


5



Wenn Ihr mit dem “Absteppen” fertig seid, könnt Ihr auf der rechten Stoffseite bereits das tolle Muster erkennen.


6



Loop zusammennähen

Um den Loop zusammen zu nähen, legt Ihr beide Loopzuschnitte rechts auf rechts zusammen und fixiert die langen Kanten mit Stecknadeln aufeinander. Schließt die Nähte an den langen Loopkanten mit einem Overlock oder einem elastischen Stich Eurer Nähmaschine. Die Nahtzugabe beträgt hier 0,7 cm.


7



Damit der Loop später einen Tunnelzug erhält, müsst Ihr jetzt die Öffnung für die Kordel markieren. Zeichnet Euch dafür mit Schneiderkreide einen Abstand von 2 cm von der oberen Loopkante an. Genau diesen Bereich lasst Ihr beim Schließen der Naht im übernächsten Schritt offen, hier kann dann die Kordel eingezogen werden.


8



Schiebt Eure Hand in den Loopschal und zieht das kurze Loopende mit der Hand innen durch die Öffnung. Soweit, bis die kurzen Kanten des Loops genau aufeinander liegen und die rechten Stoffseiten aufeinander.


9



Loop zu einem Ring zusammennähen

Näht nun den Loop zu einem Ring zusammen. Schließt dafür die Naht an den kurzen Kanten rundum mit 1 cm Nahtzugabe. Achtet dabei darauf, die markierte Öffnung für die Kordel frei zu lassen und im grauen Jerseybereich lasst Ihr eine Wendeöffnung von ca. 6 cm frei.


10



Loop wenden

Wendet den Loop durch die Öffnung. Formt diesen aus und bügelt die obere Kante flach. Unten darf die Kante ruhig etwas “unordentlich” aussehen und auch gerne der graue Jersey etwas hervorblitzen. Die Wendeöffnung verschließt Ihr dann von Hand. Bügeleiseneinstellung 2-3 Punkte.


11



Tunnelstepp anbringen

Jetzt wird der Tunnel gesteppt. Näht dabei an der oberen Loopkante mit einem Abstand von 1,5 cm rund um den Loop. Verwendet hier eine Zwillingsnadel oder eine elastische Sticheinstellung Eurer Nähmaschine. Ihr näht somit genau unterhalb der Öffnung für die Kordel. Eine Zwillingsnadel macht einen elastischen Doppelstepp mit gleichmäßigem Abstand. Auf der Unterseite wird dann ein Zickzackstich sichtbar. So entsteht der Tunnel für die Kordel.


12



Kordel einziehen

Zieht ein Stück Kordel mit Hilfe einer Sicherheitsnadeln in den Tunnel ein. Am Anfang und Ende sollten jeweils ca. 6 cm Kordel aus der Öffnung heraushängen. Dann könnt Ihr die Kordel abschneiden und den Anfang und das Ende mit einem Stück Klebeband umwickeln. Das hat den Vorteil, dass die Kordel nicht ausfranst und Ihr im nächsten Schritt die Kordel besser durch den Kordelstopper fädeln könnt.


13



Fädelt den Kordelanfang durch den Kordelstopper ein und aus. So steht eine “Schlaufe” am Kordelstopper über. Näht Kordelanfang und Ende gut zusammen und zieht diesen “unschönen” Übergang in den Tunnel ein. Das geht ganz leicht, indem Ihr den Kordelstopper einfach auf der Kordel verrutscht.


14



Jetzt nur noch eines der schönen Labels annähen und schon seid Ihr fertig mit dem Loopschal, der Euch auch noch als Stoffmaske dient. Bitte achtet darauf, den Loop in Zeiten wie diesen nach jedem Gebrauch zu waschen. Näht Euch am besten gleich noch einen zweiten für alle Fälle.

 
 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Nähanleitung: Loopschal als Gesichtsmaske (inkl.Vlieseinlage)

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Nähanleitung: Loopschal als Gesichtsmaske (inkl.Vlieseinlage)



Aus gegebenen Anlass bieten wir Euch heute eine Anleitung für eine alternative Mundbedeckung an. Der Loopschal mit Vlieseinlage findet vielleicht sogar in der Zeit nach Corona weiterhin Verwendung. Viel Spaß mit der Anleitung!


Loopschal als Mundschutz (inkl. Vlieseinlage)

Größe: ca. 68 cm Umfang x 28 cm hoch

Der Loop kann Euch im Alltag begleiten, ob beim Gang in die Schule oder zur Arbeit, in der Freizeit beim Laufen oder Radfahren. Er ist universell für Frauen, Männer und Kinder geeignet. Ihr seid in der Größe flexibel und könnt den Umfang und die Höhe individuell verändern.

Dank des verwendeten Stoffes ist der Loopschal bei mindestens 60 Grad waschbar. Aus den angegeben Materialien bekommt Ihr zwei der Funktionsloopschals heraus. Der Schal besitzt im oberen Bereich einen Tunnelzug, durch den der Loop einfach über Mund und Nase gezogen werden kann und dann individuell mithilfe der Kordel und des Kordelstoppers am Hinterkopf festgezogen wird.

Bitte nicht vergessen:

Der Loop ist keine zertifizierte PSA und kein zertifiziertes Medizinprodukt! Bitte die Stoffe vor der Verarbeitung bei 60 Grad waschen!

Loopschal als Gesichtsmaske nähen – so wird´s gemacht:

1



Stoff zuschneiden

Für einen Loopschal:

Aus dem Baumwolljersey in Marine:

1x Loop 70 cm x 30 cm

Aus dem Baumwolljersey in Hellgrau:

1x Loop 70 cm x 30 cm

Aus der Vlieseline:

1x Quadrat für den vorderen Loopbereich 30 x 30 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

2



Rautenstepp anbringen

Als erstes wird der Rautenstepp angebracht. Dafür nehmt Ihr den Vlieszuschnitt zur Hand und markiert Euch mit Bleistift oder Schneiderkreide und einem Lineal ein Rautenmuster im oberen und untern Bereich des Vlieses. Damit hält das Vlies besser auf dem Jersey und es sieht außerdem noch toll aus. Wir haben uns für einen Abstand von jeweils 3 cm entschieden, die beiden Rautenstreifen sind in unserem Fall 8 cm hoch und 30 cm breit.


3



Nehmt jetzt den Stoffzuschnitt zur Hand. Die linke Stoffseite ist sichtbar, darauf legt Ihr genau mittig das Vlies mit den markierten Zierstepplinien. Steckt das Vlies gut fest, verwendet dafür lieber ein paar Nadeln mehr, damit nichts verrutschen kann.


4



Verwendet das hellgraue Nähgarn und steppt entlang Eurer Markierungen. Näht dabei auf der Vliesseite, denn Ihr werdet merken, so tut Ihr Euch etwas leichter, da der Jersey so nicht verrutscht.


5



Wenn Ihr mit dem “Absteppen” fertig seid, könnt Ihr auf der rechten Stoffseite bereits das tolle Muster erkennen.


6



Loop zusammennähen

Um den Loop zusammen zu nähen, legt Ihr beide Loopzuschnitte rechts auf rechts zusammen und fixiert die langen Kanten mit Stecknadeln aufeinander. Schließt die Nähte an den langen Loopkanten mit einem Overlock oder einem elastischen Stich Eurer Nähmaschine. Die Nahtzugabe beträgt hier 0,7 cm.


7



Damit der Loop später einen Tunnelzug erhält, müsst Ihr jetzt die Öffnung für die Kordel markieren. Zeichnet Euch dafür mit Schneiderkreide einen Abstand von 2 cm von der oberen Loopkante an. Genau diesen Bereich lasst Ihr beim Schließen der Naht im übernächsten Schritt offen, hier kann dann die Kordel eingezogen werden.


8



Schiebt Eure Hand in den Loopschal und zieht das kurze Loopende mit der Hand innen durch die Öffnung. Soweit, bis die kurzen Kanten des Loops genau aufeinander liegen und die rechten Stoffseiten aufeinander.


9



Loop zu einem Ring zusammennähen

Näht nun den Loop zu einem Ring zusammen. Schließt dafür die Naht an den kurzen Kanten rundum mit 1 cm Nahtzugabe. Achtet dabei darauf, die markierte Öffnung für die Kordel frei zu lassen und im grauen Jerseybereich lasst Ihr eine Wendeöffnung von ca. 6 cm frei.


10



Loop wenden

Wendet den Loop durch die Öffnung. Formt diesen aus und bügelt die obere Kante flach. Unten darf die Kante ruhig etwas “unordentlich” aussehen und auch gerne der graue Jersey etwas hervorblitzen. Die Wendeöffnung verschließt Ihr dann von Hand. Bügeleiseneinstellung 2-3 Punkte.


11



Tunnelstepp anbringen

Jetzt wird der Tunnel gesteppt. Näht dabei an der oberen Loopkante mit einem Abstand von 1,5 cm rund um den Loop. Verwendet hier eine Zwillingsnadel oder eine elastische Sticheinstellung Eurer Nähmaschine. Ihr näht somit genau unterhalb der Öffnung für die Kordel. Eine Zwillingsnadel macht einen elastischen Doppelstepp mit gleichmäßigem Abstand. Auf der Unterseite wird dann ein Zickzackstich sichtbar. So entsteht der Tunnel für die Kordel.


12



Kordel einziehen

Zieht ein Stück Kordel mit Hilfe einer Sicherheitsnadeln in den Tunnel ein. Am Anfang und Ende sollten jeweils ca. 6 cm Kordel aus der Öffnung heraushängen. Dann könnt Ihr die Kordel abschneiden und den Anfang und das Ende mit einem Stück Klebeband umwickeln. Das hat den Vorteil, dass die Kordel nicht ausfranst und Ihr im nächsten Schritt die Kordel besser durch den Kordelstopper fädeln könnt.


13



Fädelt den Kordelanfang durch den Kordelstopper ein und aus. So steht eine “Schlaufe” am Kordelstopper über. Näht Kordelanfang und Ende gut zusammen und zieht diesen “unschönen” Übergang in den Tunnel ein. Das geht ganz leicht, indem Ihr den Kordelstopper einfach auf der Kordel verrutscht.


14



Jetzt nur noch eines der schönen Labels annähen und schon seid Ihr fertig mit dem Loopschal, der Euch auch noch als Stoffmaske dient. Bitte achtet darauf, den Loop in Zeiten wie diesen nach jedem Gebrauch zu waschen. Näht Euch am besten gleich noch einen zweiten für alle Fälle.

 
 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand
Das könnte Ihnen auch gefallen