Unterstützen Sie die Aktion von Save the Children >>

ajax-loader
Nähanleitung: Patchworktasche aus Leder

Nähanleitung: Patchworktasche aus Leder

Anleitung
Nähanleitung: Patchworktasche aus Leder
Patchwork mal anders. Hier zeigen wir Euch, wie Ihr aus unseren tollen Stoffen und etwas Kunstleder eine individuelle Patchworktasche nähen könnt. Kostenloses Schnittmuster herunterladen und schon kann es losgehen!


Patchworktasche aus Leder

Größe: ca. 43 cm x 40 cm

1



Stoff zuschneiden

Aus dem Lederpatchworkpaket nach Wunsch:

54x Quadrat für die Taschenvorder- bzw. Rückseite 7 cm x 7 cm

Aus dem Kunstleder in Rot:

1 Paar Taschenböden

2x Henkel 45 cm x 6 cm

Aus dem Baumwollstoff in Weinrot:

2x Taschenfutter 52 cm x 49 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Lederquadrate in Dreiecke teilen

Nehmt die Schneidematte und den Rollschneider zur Hand und teilt alle zugeschnittenen Quadrate diagonal in Dreiecke.


3



Taschenvorder- und Rückseite zusammensetzen

Jetzt entsteht das eigentliche Muster der Patchworktasche. Legt Euch, wie auf dem Bild sichtbar, die Dreiecke in unterschiedlichen Farben wieder zu Quadraten zusammen. Die erste Querreihe von oben besteht aus 5 zusammengesetzten Quadraten. In der nächsten Reihe folgen 4 Quadrate und ein halbes.

Legt die Quadrate und einzelne Dreiecke nacheinander so auf, wie auf unserem Bild sichtbar. So entsteht die schräge Kante, an die später der Taschenboden angenäht wird. Genauso bereitet Ihr gegengleich auch die Rückseite vor. Die verbleibenden restlichen 12 Dreiecke verteilt Ihr an der schrägen Kante der beiden Bodenteile (jeweils 6 Stück je Teil).


4



Beginnt damit, die Ecken auf dem Bodenteil anzunähen. Nehmt das rote Nähgarn zur Hand und wählt einen eher dicht eingestellten Zickzackstich in 5 mm Breite. Näht damit die Dreiecke jeweils rundherum auf dem Taschenboden fest. Das Gleiche macht Ihr mit dem zweiten Boden.


5



Für den oberen Taschenbereich werden nun die Patchworkdreiecke, wie sie vorhin bereits positioniert wurden, zu Quadraten zusammengenäht. Verwendet hierfür die gleiche Zickzacksticheinstellung wie eben. Legt dafür immer zwei Dreiecke schnittkantengleich aneinander und näht diese mit dem Zickzackstich zusammen. Dabei sticht die Nadel einmal auf dem einen Dreieck ein und einmal auf dem anderen. So verbindet Ihr die Ecken durch den Zierstich miteinander.


6



Im Anschluss werden die Quadrate, so wie Ihr sie vorhin sortiert habt, zu einzelnen Reihen zusammengenäht.


7



Die einzelnen Reihen werden jetzt untereinander zu einem Stück zusammengenäht. Das gepatchte Lederstück wird an der schrägen Kante mit dem Taschenboden zusammengenäht, ebenfalls schnittkantengleich. Dann habt Ihr Vorder- und Rückseite soweit zusammengesetzt. Damit später auch schön Platz in der Tasche ist, werden später die Bodenecken abgenäht. Dafür schneidet Ihr nun an Vorder- und Rückteiltasche jeweils links und rechts 2 x 2 cm große Quadrate aus. Hier werden später die Bodenecken entstehen.


8



Boden- und Seitennähte schließen

Legt im nächsten Schritt Vorder- und Rückteil aufeinander. Fixiert die Seitennähte und die Bodennaht mit Klammern aufeinander. Schließt dann die seitlichen sowie die Bodennaht mit 1 cm Nahtzugabe. Die Nahtzugaben könnt Ihr dann vorsichtig auseinanderbügeln. Legt dafür ein Bügeltuch bzw. ein Stück Baumwollstoff zwischen Bügeleisen und Leder und die Bügeleiseneinstellung sollte nur 1-2 Punkte betragen. Die beiden Futterteile näht Ihr genau gleich zusammen, allerdings lasst Ihr hier an der Bodennaht eine Wendeöffnung von ca. 6 cm frei.


9



Bodenecken abnähen

Um die Bodenecken abzunähen, legt Ihr je Seite jeweils die Seitennaht auf die Bodennaht und fixiert die Kanten mit Stoffklammern aufeinander.


10



Schließt die Naht der Bodenecken mit jeweils 1 cm Nahtzugabe. Das Gleiche macht Ihr auch mit den Bodenecken der Futterteile.


11



Ledertasche und Futter zusammennähen

Wendet die Ledertasche und schiebt diese rechts auf rechts in das Taschenfutter. Fixiert die obere noch offene Taschenkanten mit Stoffklammern aufeinander und achtet darauf, dass die Seitennähte dabei exakt aufeinander liegen. Näht Futter und Ledertasche nun mit 1 cm Nahtzugabe zusammen.


12



Taschenkante bügeln

Dreht die Tasche dann durch die Öffnung um und verschließt die Wendeöffnung von Hand. Die obere Taschenkante bügelt Ihr ganz vorsichtig und achtet dabei darauf, dass das Bügeleisen nur den Baumwollstoff berührt.


13



Taschenkante absteppen

Als nächstes wird die Taschenoberkante noch mit einem Abstand von 1 cm zur Lederkante abgesteppt. Verwendet hier die Zickzacksticheinstellung aus den vorhergehenden Schritten.


14



Taschengriffe vorbereiten

Für die beiden Henkel legt Ihr zunächst die beiden Streifen dafür jeweils zur Hälfte zusammen. Linke Stoffseite innen. Steppt die Streifen rundherum schmalkantig zusammen.


15



Legt nun die Henkel erneut zur Hälfte zusammen und steppt die lange Kante schmal zusammen. Dabei lasst Ihr links und rechts je 10 cm offen. In diesem Bereich werden im nächsten Schritt die Henkel angenäht.


16



Näht je Vorder- bzw. Rücktaschenteil einen Henkel an. Legt die Henkel mittig an der oberen Taschenkante an. Die Position bestimmt Ihr selber. Näht dann die Henkel im offen gelassenen Bereich mit ca. 5 cm lang und schmalkantig durch alle Lagen an.


17



Patchworktasche nähen - fertig!

Zum Schluss näht Ihr noch eines der schönen Label an und dann habt Ihr es auch schon geschafft. Die bunt zusammengesetzten Lederteile machen die Tasche zu etwas ganz besonderem.

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Nähanleitung: Patchworktasche aus Leder

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Nähanleitung: Patchworktasche aus Leder

Patchwork mal anders. Hier zeigen wir Euch, wie Ihr aus unseren tollen Stoffen und etwas Kunstleder eine individuelle Patchworktasche nähen könnt. Kostenloses Schnittmuster herunterladen und schon kann es losgehen!


Patchworktasche aus Leder

Größe: ca. 43 cm x 40 cm

1



Stoff zuschneiden

Aus dem Lederpatchworkpaket nach Wunsch:

54x Quadrat für die Taschenvorder- bzw. Rückseite 7 cm x 7 cm

Aus dem Kunstleder in Rot:

1 Paar Taschenböden

2x Henkel 45 cm x 6 cm

Aus dem Baumwollstoff in Weinrot:

2x Taschenfutter 52 cm x 49 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Lederquadrate in Dreiecke teilen

Nehmt die Schneidematte und den Rollschneider zur Hand und teilt alle zugeschnittenen Quadrate diagonal in Dreiecke.


3



Taschenvorder- und Rückseite zusammensetzen

Jetzt entsteht das eigentliche Muster der Patchworktasche. Legt Euch, wie auf dem Bild sichtbar, die Dreiecke in unterschiedlichen Farben wieder zu Quadraten zusammen. Die erste Querreihe von oben besteht aus 5 zusammengesetzten Quadraten. In der nächsten Reihe folgen 4 Quadrate und ein halbes.

Legt die Quadrate und einzelne Dreiecke nacheinander so auf, wie auf unserem Bild sichtbar. So entsteht die schräge Kante, an die später der Taschenboden angenäht wird. Genauso bereitet Ihr gegengleich auch die Rückseite vor. Die verbleibenden restlichen 12 Dreiecke verteilt Ihr an der schrägen Kante der beiden Bodenteile (jeweils 6 Stück je Teil).


4



Beginnt damit, die Ecken auf dem Bodenteil anzunähen. Nehmt das rote Nähgarn zur Hand und wählt einen eher dicht eingestellten Zickzackstich in 5 mm Breite. Näht damit die Dreiecke jeweils rundherum auf dem Taschenboden fest. Das Gleiche macht Ihr mit dem zweiten Boden.


5



Für den oberen Taschenbereich werden nun die Patchworkdreiecke, wie sie vorhin bereits positioniert wurden, zu Quadraten zusammengenäht. Verwendet hierfür die gleiche Zickzacksticheinstellung wie eben. Legt dafür immer zwei Dreiecke schnittkantengleich aneinander und näht diese mit dem Zickzackstich zusammen. Dabei sticht die Nadel einmal auf dem einen Dreieck ein und einmal auf dem anderen. So verbindet Ihr die Ecken durch den Zierstich miteinander.


6



Im Anschluss werden die Quadrate, so wie Ihr sie vorhin sortiert habt, zu einzelnen Reihen zusammengenäht.


7



Die einzelnen Reihen werden jetzt untereinander zu einem Stück zusammengenäht. Das gepatchte Lederstück wird an der schrägen Kante mit dem Taschenboden zusammengenäht, ebenfalls schnittkantengleich. Dann habt Ihr Vorder- und Rückseite soweit zusammengesetzt. Damit später auch schön Platz in der Tasche ist, werden später die Bodenecken abgenäht. Dafür schneidet Ihr nun an Vorder- und Rückteiltasche jeweils links und rechts 2 x 2 cm große Quadrate aus. Hier werden später die Bodenecken entstehen.


8



Boden- und Seitennähte schließen

Legt im nächsten Schritt Vorder- und Rückteil aufeinander. Fixiert die Seitennähte und die Bodennaht mit Klammern aufeinander. Schließt dann die seitlichen sowie die Bodennaht mit 1 cm Nahtzugabe. Die Nahtzugaben könnt Ihr dann vorsichtig auseinanderbügeln. Legt dafür ein Bügeltuch bzw. ein Stück Baumwollstoff zwischen Bügeleisen und Leder und die Bügeleiseneinstellung sollte nur 1-2 Punkte betragen. Die beiden Futterteile näht Ihr genau gleich zusammen, allerdings lasst Ihr hier an der Bodennaht eine Wendeöffnung von ca. 6 cm frei.


9



Bodenecken abnähen

Um die Bodenecken abzunähen, legt Ihr je Seite jeweils die Seitennaht auf die Bodennaht und fixiert die Kanten mit Stoffklammern aufeinander.


10



Schließt die Naht der Bodenecken mit jeweils 1 cm Nahtzugabe. Das Gleiche macht Ihr auch mit den Bodenecken der Futterteile.


11



Ledertasche und Futter zusammennähen

Wendet die Ledertasche und schiebt diese rechts auf rechts in das Taschenfutter. Fixiert die obere noch offene Taschenkanten mit Stoffklammern aufeinander und achtet darauf, dass die Seitennähte dabei exakt aufeinander liegen. Näht Futter und Ledertasche nun mit 1 cm Nahtzugabe zusammen.


12



Taschenkante bügeln

Dreht die Tasche dann durch die Öffnung um und verschließt die Wendeöffnung von Hand. Die obere Taschenkante bügelt Ihr ganz vorsichtig und achtet dabei darauf, dass das Bügeleisen nur den Baumwollstoff berührt.


13



Taschenkante absteppen

Als nächstes wird die Taschenoberkante noch mit einem Abstand von 1 cm zur Lederkante abgesteppt. Verwendet hier die Zickzacksticheinstellung aus den vorhergehenden Schritten.


14



Taschengriffe vorbereiten

Für die beiden Henkel legt Ihr zunächst die beiden Streifen dafür jeweils zur Hälfte zusammen. Linke Stoffseite innen. Steppt die Streifen rundherum schmalkantig zusammen.


15



Legt nun die Henkel erneut zur Hälfte zusammen und steppt die lange Kante schmal zusammen. Dabei lasst Ihr links und rechts je 10 cm offen. In diesem Bereich werden im nächsten Schritt die Henkel angenäht.


16



Näht je Vorder- bzw. Rücktaschenteil einen Henkel an. Legt die Henkel mittig an der oberen Taschenkante an. Die Position bestimmt Ihr selber. Näht dann die Henkel im offen gelassenen Bereich mit ca. 5 cm lang und schmalkantig durch alle Lagen an.


17



Patchworktasche nähen - fertig!

Zum Schluss näht Ihr noch eines der schönen Label an und dann habt Ihr es auch schon geschafft. Die bunt zusammengesetzten Lederteile machen die Tasche zu etwas ganz besonderem.

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand