10 % Rabatt - jetzt Newsletter abonnieren!

ajax-loader
Nähanleitung: Handytasche

Nähanleitung: Handytasche

Anleitung
Nähanleitung: Handytasche
Eine Handytasche ist der ideale Begleiter für alle, die viel unterwegs sind und trotzdem das Handy nicht aus den Augen lassen möchten. Ob abends beim Ausgehen, im Job, beim Kochen oder Spazierengehen – mit dieser Handytasche habt Ihr immer die Hände frei.


Handytasche

Größe: ca. 19 cm x 11 cm ohne Ösen

Handytasche nähen – so wird´s gemacht:

1



Stoff zuschneiden

Aus dem Leder in Silber:

1x Tasche vorne

1x Tasche hinten

1x aufgesetzte Tasche

2x Ösenschlaufen

Aus der Klarfolie:

1x Sichtfenster 10 cm breit x 17 cm lang

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Power-Dots aufbügeln

Zu Beginn bügelt Ihr jeweils einen der Power-Dots auf die linke Stoffseite der beiden Taschenzuschnitte (vorne und hinten) auf. Dies macht Ihr genau dort, wo später die Druckknöpfe angenäht werden. So wird das Leder stabiler und die Druckknöpfe reißen später nicht aus.

Tipp: Power-Dots verhindern das Ausreißen von Ösen & Druckknöpfen ideal für Jersey-Druckknöpfe und Color-Snaps zur Verstärkung von feinen und elastischen Stoffen auch zur Reparatur bei ausgerissenen Ösen und Druckknöpfen geeignet


3



Klarfolie befestigen

Um die Klarfolie als Sichtfenster zu befestigen, klebt Ihr diese zunächst mit Hilfe des Stoffklebebandes auf die linke Lederseite, mittig hinter den Ausschnitt. Das Stoffklebeband sorgt dafür, dass die Folie nicht mehr verrutschen kann.

Tipp: Einfach kleben statt mühsam stecken! Dieses vielseitig verwendbare Stoffklebeband von buttinette fixiert alles, was an-, ein- oder umgenäht werden muss: Bänder und Borten, Stickereien und kleine Applikationen, Unterlegvlies beim Sticken, Wendeöffnungen, Etiketten, aufgesetzte Taschen uvm. Das doppelseitige Klebeband ist zudem ideal geeignet für Nahtzugaben bei schwer bügelbaren Stoffen sowie für viele Bastelideen.


4



Im Anschluss steppt Ihr einmal schmalkantig um den Sichtfensterausschnitt entlang des Leders. So wird auch die Klarfolie mitgefasst.

Tipp: Wenn Euer Nähmaschinenfüßchen auf dem Leder „kleben“ bleibt, gibt es mehrere Möglichkeiten: Es gibt spezielle Teflonnähmaschinenfüßchen für die Nähmaschine oder ein Teflonband (B.-Nr. 14729), davon könnt Ihr einfach ein Stück unter Euren Standardnähmaschinenfuß kleben und später wieder entfernen. Oder Ihr verwendet einfach ein Stück Seidenpapier (B.-Nr. 49753) oder Schnittpapier (B.-Nr. 500155) und lasst dieses entlang Eurer Naht unter dem Nähmaschinenfüßchen mitlaufen. Alle drei Varianten verhindern, dass das Nähmaschinenfüßchen auf dem Leder „bremst“.


5



Aufgesetzte Tasche annähen

Im nächsten Schritt nehmt Ihr die aufgesetzte Tasche zur Hand, positioniert diese gemäß dem Schnittmuster auf dem hinteren Taschenteil, fixiert sie am Rand wieder mit dem Stoffklebeband und steppt diese bis auf die obere Eingriffkante rundherum schmal auf dem Taschenteil fest.


6



Ösenstreifen vorbereiten

Damit später die Gliederkette auch an der Tasche befestigt werden kann, bereitet Ihr jetzt die Ösenstreifen dafür vor. Legt die Streifen zur Hälfte zusammen und klebt ein Stück des Stoffklebebandes dazwischen, dann ist soweit alles fixiert und es kann nichts mehr verrutschen. Die beiden Ösenstreifen steppt Ihr im Anschluss rundherum schmalkantig ab.


7



Ösenstreifen annähen

Legt die beiden Ösenstreifen gemäß dem Schnittmuster auf die Taschenrückseite auf und steppt diese (wie markiert) auf. Damit ist die Taschenrückseite vorbereitet.


8



Tascheneingriff absteppen

Den Tascheneingriff steppt Ihr an der Taschenvorder- bzw. Rückseite schmal ab. Die Position des Tascheneingriffes haben wir für Euch im Schnittmuster markiert.


9



Vorder- und Rückseite zusammennähen

Als Nächstes legt Ihr die vordere Taschenseite links auf links auf die rückwärtige Taschenseite. Klammert die Kanten außen herum zusammen. Die Außenkanten steppt Ihr schmalkantig aufeinander. Dabei lasst Ihr den Tascheneingriff oben frei, damit Ihr hier später Euer Smartphone einschieben könnt.


10



Arbeitet noch mit Hilfe des beiliegenden Werkzeuges je eine Öse in die Ösenstreifen ein.


11



Näht als Verschluss noch einen Druckknopf von Hand an.


12



Fädelt die Gliederkette in die Ösen ein und näht zum Schluss noch einen der schönen Label-Knöpfe an. Ging das nicht schnell?

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Nähanleitung: Handytasche

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Nähanleitung: Handytasche

Eine Handytasche ist der ideale Begleiter für alle, die viel unterwegs sind und trotzdem das Handy nicht aus den Augen lassen möchten. Ob abends beim Ausgehen, im Job, beim Kochen oder Spazierengehen – mit dieser Handytasche habt Ihr immer die Hände frei.


Handytasche

Größe: ca. 19 cm x 11 cm ohne Ösen

Handytasche nähen – so wird´s gemacht:

1



Stoff zuschneiden

Aus dem Leder in Silber:

1x Tasche vorne

1x Tasche hinten

1x aufgesetzte Tasche

2x Ösenschlaufen

Aus der Klarfolie:

1x Sichtfenster 10 cm breit x 17 cm lang

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2



Power-Dots aufbügeln

Zu Beginn bügelt Ihr jeweils einen der Power-Dots auf die linke Stoffseite der beiden Taschenzuschnitte (vorne und hinten) auf. Dies macht Ihr genau dort, wo später die Druckknöpfe angenäht werden. So wird das Leder stabiler und die Druckknöpfe reißen später nicht aus.

Tipp: Power-Dots verhindern das Ausreißen von Ösen & Druckknöpfen ideal für Jersey-Druckknöpfe und Color-Snaps zur Verstärkung von feinen und elastischen Stoffen auch zur Reparatur bei ausgerissenen Ösen und Druckknöpfen geeignet


3



Klarfolie befestigen

Um die Klarfolie als Sichtfenster zu befestigen, klebt Ihr diese zunächst mit Hilfe des Stoffklebebandes auf die linke Lederseite, mittig hinter den Ausschnitt. Das Stoffklebeband sorgt dafür, dass die Folie nicht mehr verrutschen kann.

Tipp: Einfach kleben statt mühsam stecken! Dieses vielseitig verwendbare Stoffklebeband von buttinette fixiert alles, was an-, ein- oder umgenäht werden muss: Bänder und Borten, Stickereien und kleine Applikationen, Unterlegvlies beim Sticken, Wendeöffnungen, Etiketten, aufgesetzte Taschen uvm. Das doppelseitige Klebeband ist zudem ideal geeignet für Nahtzugaben bei schwer bügelbaren Stoffen sowie für viele Bastelideen.


4



Im Anschluss steppt Ihr einmal schmalkantig um den Sichtfensterausschnitt entlang des Leders. So wird auch die Klarfolie mitgefasst.

Tipp: Wenn Euer Nähmaschinenfüßchen auf dem Leder „kleben“ bleibt, gibt es mehrere Möglichkeiten: Es gibt spezielle Teflonnähmaschinenfüßchen für die Nähmaschine oder ein Teflonband (B.-Nr. 14729), davon könnt Ihr einfach ein Stück unter Euren Standardnähmaschinenfuß kleben und später wieder entfernen. Oder Ihr verwendet einfach ein Stück Seidenpapier (B.-Nr. 49753) oder Schnittpapier (B.-Nr. 500155) und lasst dieses entlang Eurer Naht unter dem Nähmaschinenfüßchen mitlaufen. Alle drei Varianten verhindern, dass das Nähmaschinenfüßchen auf dem Leder „bremst“.


5



Aufgesetzte Tasche annähen

Im nächsten Schritt nehmt Ihr die aufgesetzte Tasche zur Hand, positioniert diese gemäß dem Schnittmuster auf dem hinteren Taschenteil, fixiert sie am Rand wieder mit dem Stoffklebeband und steppt diese bis auf die obere Eingriffkante rundherum schmal auf dem Taschenteil fest.


6



Ösenstreifen vorbereiten

Damit später die Gliederkette auch an der Tasche befestigt werden kann, bereitet Ihr jetzt die Ösenstreifen dafür vor. Legt die Streifen zur Hälfte zusammen und klebt ein Stück des Stoffklebebandes dazwischen, dann ist soweit alles fixiert und es kann nichts mehr verrutschen. Die beiden Ösenstreifen steppt Ihr im Anschluss rundherum schmalkantig ab.


7



Ösenstreifen annähen

Legt die beiden Ösenstreifen gemäß dem Schnittmuster auf die Taschenrückseite auf und steppt diese (wie markiert) auf. Damit ist die Taschenrückseite vorbereitet.


8



Tascheneingriff absteppen

Den Tascheneingriff steppt Ihr an der Taschenvorder- bzw. Rückseite schmal ab. Die Position des Tascheneingriffes haben wir für Euch im Schnittmuster markiert.


9



Vorder- und Rückseite zusammennähen

Als Nächstes legt Ihr die vordere Taschenseite links auf links auf die rückwärtige Taschenseite. Klammert die Kanten außen herum zusammen. Die Außenkanten steppt Ihr schmalkantig aufeinander. Dabei lasst Ihr den Tascheneingriff oben frei, damit Ihr hier später Euer Smartphone einschieben könnt.


10



Arbeitet noch mit Hilfe des beiliegenden Werkzeuges je eine Öse in die Ösenstreifen ein.


11



Näht als Verschluss noch einen Druckknopf von Hand an.


12



Fädelt die Gliederkette in die Ösen ein und näht zum Schluss noch einen der schönen Label-Knöpfe an. Ging das nicht schnell?

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand