Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Mehr Informationen

ajax-loader
Bastelanleitung: Beleuchtete Keilrahmen

Bastelanleitung: Beleuchtete Keilrahmen

Anleitung
Bastelanleitung: Beleuchtete Keilrahmen
Warmer Lichterglanz gehört zu Weihnachten dazu, genau wie Plätzchen, Lebkuchen, ein Adventskranz oder ein Weihnachtsbaum. Wir haben einen Klassiker, die Lichterkette genommen und daraus wunderschöne beleuchtete Wandbilder gebastelt. Mit LED-Lichterketten, Keilrahmen und Blattmetall entstehen beleuchtete und glänzende Kunstwerke, die im wahrsten Sinne des Wortes Weihnachtsstimmung ausstrahlen.


Beleuchtete Keilrahmen


1


Bevor wir uns an die Keilrahmen machen drucken wir die Vorlagen aus. Schneiden Sie alle Vorlagen aus und übertragen Sie die Vorlage für die Sterne auf Mobilefolie oder festen Karton. So erhalten Sie stabile Schablonen. Gerade die Sterne benötigen wir ein paar mal öfter.


2



Zwei der Keilrahmen werden später von hinten beleuchtet. Damit am Ende nur die Sterne leuchten, müssen wir die helle Leinwand etwas präparieren.

Zuerst bemalen Sie den länglichen (30 cm x 60 cm) und den großen quadratischen (30 cm x 30 cm) Keilrahmen von hinten mit weißer Acrylfarbe. Nehmen Sie sich hier Zeit, die Acrylfarbe muss wirklich gut deckend an allen Stellen bis unter den Holzrand aufgetragen werden. Das ist wichtig, damit später die schwarze Acrylfarbe nicht durch die Leinwand Ihres Keilrahmens drückt.


3



Ist die weiße Farbe getrocknet, wird die schwarze Acrylfarbe aufgetragen. Auch hier bemalen Sie die Leinwand wieder bis unter den Holzrand. Damit das Schwarz auch gut deckend ist, benötigen Sie mindestens zwei Anstriche. Aber: Diese Vorarbeit lohnt sich!

Tipp: Eine Schaumstoffrolle ist ideal, um die Acrylfarbe gleichmäßig auf große Flächen wie die Leinwand des Keilrahmens aufzutragen. 


4



Während die schwarze Farbe trocknet, gestalten Sie die zwei kleinen, quadratischen Keilrahmen.

Übertragen Sie die Vorlage für den Stern aus Worten mit Hilfe von Kopierpapier auf den Keilrahmen und schreiben Sie die Schrift mit den goldenen Lackmarkern nach.

Tipp: Wenn Sie ein neues Stück Kopierpapier benutzen, ist die Farbe noch sehr intensiv und könnte bei geringstem Druck schon den Keilrahmen verfärben. Legen Sie deshalb das Kopierpapier mit der Farbseite nach unten auf ein altes Blatt Papier. Dann streichen Sie mit den Fingern oder einem dickeren runden Gegenstand über das Kopierpapier und drücken einen Teil der Farbe ab.


5



Natürlich brauchen Sie etwas Geduld, bis der Stern aus Goldlettern vollständig „abgeschrieben“ ist, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Tipp: Arbeiten Sie sich von links oben nach rechts unten vor und legen Sie sich ein sauberes Blatt Papier auf die kopierte Schrift. So kommt Ihr Handballen nicht mit der Leinwand in Berührung und Sie verschmieren nichts.


6



Für den zweiten kleinen Keilrahmen benutzen wir goldenes Blattmetall. Außerdem benötigen Sie die dazu gehörende Anlegemilch, verschiedene weiche Pinsel, die Metallflügel und den Federflügel.


7



Goldene Engelsflügel gehören einfach auch zu Weihnachten dazu! Deshalb veredeln wir die Metallflügel mit dem goldenen Blattmetall. Bestreichen Sie die Metallflügel dünn mit der Anlegemilch. Nach ca. 20 Minuten ist die Oberfläche angetrocknet und Sie können das Blattmetall auflegen.


8



Legen Sie das Blattmetall auf die Flügel und drücken es mit einem weichen, trockenen Pinsel an.


9



Wenn etwas zu viel Blattmetall auf den Flügeln ist, können Sie es vorsichtig mit einem trockenen Pinsel „wegfegen“. Es löst sich ganz einfach ab.


10



Kleben Sie zuerst die goldenen Metallflügel mit Heißkleber auf den Keilrahmen. Für einen schönen plastischen Flügeleffekt kleben Sie dann die Federflügel auf die Metallflügel. Schon sind die beiden kleinen Keilrahmen mit weihnachtlichem Goldglanz fertig!


11



Wenn die schwarze Acrylfarbe trocken ist, können Sie mit den beiden beleuchteten Keilrahmen beginnen.

Nehmen Sie die Sternschablonen und zeichnen mit einem Kreidestift beliebig viele verschiedene Sterne auf die schwarze Acrylfarbe auf. Achten Sie dabei darauf, dass Sie genügend Platz für unsere Schrift „Lichterglanz“ auf der Vorderseite der Leinwand frei lassen. Die Schrift auf der Vorderseite wird erst ganz zum Schluss aufgebracht, wenn die Rückseite fertig gearbeitet ist, damit der Lackmarker und das Blattmetall nicht verkratzen oder verschmieren.


12



Schneiden Sie mit einem Präzisionsmesser auf einer Schneideunterlage die Sterne aus der Leinwand aus.


13



Für noch mehr weihnachtlichen Glanz kommt jetzt noch Glimmereffekt-Folie zum Einsatz. Schneiden Sie ein Stück passend für die Innenseite des Keilrahmens mit 22 cm x 22 cm zu.


14



Zum Befestigen der Glimmereffekt-Folie nehmen wir doppelseitiges Klebeband. Verteilen Sie großzügig auf der ganzen Rückseite das Klebeband und ziehen Sie gleich bei allen Stücken die Schutzfolie ab.


15



Legen Sie die Folie mit der glatten Seite nach unten auf und drücken Sie sie an.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Folie faltenfrei aufliegt!


16



Jetzt kommt der längliche Keilrahmen mit dem Sternenbaum dran. Das Mittelteil vom Tannenbaum und den Fuß benutzen Sie als Schablone für die Rückseite.

Wichtig: Die Sterne dürfen Sie nur im inneren Bereich des Tannenbaums anordnen.

Übertragen Sie die Sterne und den Ausschnitt vom Fußteil auf die Rückseite des Keilrahmens.

Tipp: Sie können die Sterne auf der Schablone anordnen und dann wie auf dem Bild zu sehen ist mit weißem Kopierpapier übertragen oder Sie malen sich den Umriss vom Tannenbaum auf und zeichnen dann die Sterne direkt auf den Keilrahmen.


17



Anschließend schneiden Sie wieder alles mit dem Präzisionsmesser aus.


18



Sind alle Sterne und der Fuß ausgeschnitten, schneiden Sie ein 20 cm x 52,5 cm großes Stück Glimmereffekt-Folie zu und kleben Sie es mit doppelseitigem Klebeband auf die Rückseite vom Keilrahmen.


19



Jetzt brauchen wir noch Streifen aus schwarzem Fotokarton: Schneiden Sie einen Streifen mit 2,5 cm Breite aus einem Bogen.


20



Die Streifen benötigen wir wieder, um das Licht unserer LED-Lichterkette ganz auf die Sterne zu lenken. Schieben Sie deshalb die schwarzen Fotokarton-Streifen auf der Rückseite des Keilrahmens zwischen die Bespannung und den Holzrahmen. Machen Sie das auch bei unserem „Lichterglanz“ Keilrahmen.


21



Zeit, die Rahmen zum Leuchten zu bringen! Befestigen Sie die Micro-LED-Lichterkette mit Klebeband. Den Batteriekasten fixieren Sie am besten mit doppelseitigem Klebeband – wichtig: natürlich mit dem Deckel nach oben, damit Sie immer wieder Batterien wechseln können.


22



Die zweite Micro-LED-Lichterkette befestigen Sie genauso im quadratischen Keilrahmen.


23



Drei von unseren vier Keilrahmen sind jetzt schon fertig – aber das Bild mit unserem Sternenbaum braucht noch etwas goldenen Glanz auf der Vorderseite. Sie legen den ausgeschnittenen Tannenbaum-Rahmen um die ausgeschnittenen Sterne und den Stamm.

Tipp: Zeichnen Sie nur die Eckpunkte der Baum-Silhouette an und verbinden Sie die Eckpunkte mit einem Lineal. Benutzen Sie dafür gleich den goldenen Lackmarker.


24



Den Umriss des Weihnachtsbaums verzieren wir wieder mit goldenem Blattmetall. Wie oben schon bestreichen Sie alles mit Anlegemilch, lassen sie antrocknen und legen dann das Blattmetall auf.


25



Das überschüssige Metall können Sie auch hier wieder mit einem weichen Pinsel vorsichtig abstreichen.


26



Fertig! Ihr Weihnachtsbaum hat jetzt einen golden schimmernden Rahmen. Sieht einfach edel aus, oder?


27



Drei unserer vier Keilrahmen sind jetzt schon fertig. Auch der quadratische Keilrahmen bekommt jetzt noch ein paar Highlights auf der Vorderseite: Übertragen Sie den Schriftzug „Lichterglanz“ mit Kopierpapier auf die Leinwand und schreiben Sie ihn mit dem goldenen Lackmarker nach.


28



Die ausgeschnittenen Sterne ergänzen Sie auf der Vorderseite noch zusätzlich mit goldenen Sternen. Mit den Schablonen und den goldenen Lackmarker malen Sie die Umrisse der Sterne auf.


29



Die Sterne füllen wir auch wieder mit goldenem Blattmetall.


30



Nun glänzt auch unser vierter Keilrahmen schön weihnachtlich in Gold.


31



Mit diesen vier glänzenden und beleuchteten Keilrahmen haben Sie jetzt eine tolle Weihnachtsdeko gebastelt, die mit den LED-Lichterketten und den Details in Gold ein warmes Licht an jede Wand zaubert. Sie können diese vier Rahmen ganz verschieden anordnen und dekorieren und damit individuell bezaubernde Weihnachtsstimmung verbreiten.

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Bastelanleitung: Beleuchtete Keilrahmen

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Bastelanleitung: Beleuchtete Keilrahmen

Warmer Lichterglanz gehört zu Weihnachten dazu, genau wie Plätzchen, Lebkuchen, ein Adventskranz oder ein Weihnachtsbaum. Wir haben einen Klassiker, die Lichterkette genommen und daraus wunderschöne beleuchtete Wandbilder gebastelt. Mit LED-Lichterketten, Keilrahmen und Blattmetall entstehen beleuchtete und glänzende Kunstwerke, die im wahrsten Sinne des Wortes Weihnachtsstimmung ausstrahlen.


Beleuchtete Keilrahmen


1


Bevor wir uns an die Keilrahmen machen drucken wir die Vorlagen aus. Schneiden Sie alle Vorlagen aus und übertragen Sie die Vorlage für die Sterne auf Mobilefolie oder festen Karton. So erhalten Sie stabile Schablonen. Gerade die Sterne benötigen wir ein paar mal öfter.


2



Zwei der Keilrahmen werden später von hinten beleuchtet. Damit am Ende nur die Sterne leuchten, müssen wir die helle Leinwand etwas präparieren.

Zuerst bemalen Sie den länglichen (30 cm x 60 cm) und den großen quadratischen (30 cm x 30 cm) Keilrahmen von hinten mit weißer Acrylfarbe. Nehmen Sie sich hier Zeit, die Acrylfarbe muss wirklich gut deckend an allen Stellen bis unter den Holzrand aufgetragen werden. Das ist wichtig, damit später die schwarze Acrylfarbe nicht durch die Leinwand Ihres Keilrahmens drückt.


3



Ist die weiße Farbe getrocknet, wird die schwarze Acrylfarbe aufgetragen. Auch hier bemalen Sie die Leinwand wieder bis unter den Holzrand. Damit das Schwarz auch gut deckend ist, benötigen Sie mindestens zwei Anstriche. Aber: Diese Vorarbeit lohnt sich!

Tipp: Eine Schaumstoffrolle ist ideal, um die Acrylfarbe gleichmäßig auf große Flächen wie die Leinwand des Keilrahmens aufzutragen. 


4



Während die schwarze Farbe trocknet, gestalten Sie die zwei kleinen, quadratischen Keilrahmen.

Übertragen Sie die Vorlage für den Stern aus Worten mit Hilfe von Kopierpapier auf den Keilrahmen und schreiben Sie die Schrift mit den goldenen Lackmarkern nach.

Tipp: Wenn Sie ein neues Stück Kopierpapier benutzen, ist die Farbe noch sehr intensiv und könnte bei geringstem Druck schon den Keilrahmen verfärben. Legen Sie deshalb das Kopierpapier mit der Farbseite nach unten auf ein altes Blatt Papier. Dann streichen Sie mit den Fingern oder einem dickeren runden Gegenstand über das Kopierpapier und drücken einen Teil der Farbe ab.


5



Natürlich brauchen Sie etwas Geduld, bis der Stern aus Goldlettern vollständig „abgeschrieben“ ist, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Tipp: Arbeiten Sie sich von links oben nach rechts unten vor und legen Sie sich ein sauberes Blatt Papier auf die kopierte Schrift. So kommt Ihr Handballen nicht mit der Leinwand in Berührung und Sie verschmieren nichts.


6



Für den zweiten kleinen Keilrahmen benutzen wir goldenes Blattmetall. Außerdem benötigen Sie die dazu gehörende Anlegemilch, verschiedene weiche Pinsel, die Metallflügel und den Federflügel.


7



Goldene Engelsflügel gehören einfach auch zu Weihnachten dazu! Deshalb veredeln wir die Metallflügel mit dem goldenen Blattmetall. Bestreichen Sie die Metallflügel dünn mit der Anlegemilch. Nach ca. 20 Minuten ist die Oberfläche angetrocknet und Sie können das Blattmetall auflegen.


8



Legen Sie das Blattmetall auf die Flügel und drücken es mit einem weichen, trockenen Pinsel an.


9



Wenn etwas zu viel Blattmetall auf den Flügeln ist, können Sie es vorsichtig mit einem trockenen Pinsel „wegfegen“. Es löst sich ganz einfach ab.


10



Kleben Sie zuerst die goldenen Metallflügel mit Heißkleber auf den Keilrahmen. Für einen schönen plastischen Flügeleffekt kleben Sie dann die Federflügel auf die Metallflügel. Schon sind die beiden kleinen Keilrahmen mit weihnachtlichem Goldglanz fertig!


11



Wenn die schwarze Acrylfarbe trocken ist, können Sie mit den beiden beleuchteten Keilrahmen beginnen.

Nehmen Sie die Sternschablonen und zeichnen mit einem Kreidestift beliebig viele verschiedene Sterne auf die schwarze Acrylfarbe auf. Achten Sie dabei darauf, dass Sie genügend Platz für unsere Schrift „Lichterglanz“ auf der Vorderseite der Leinwand frei lassen. Die Schrift auf der Vorderseite wird erst ganz zum Schluss aufgebracht, wenn die Rückseite fertig gearbeitet ist, damit der Lackmarker und das Blattmetall nicht verkratzen oder verschmieren.


12



Schneiden Sie mit einem Präzisionsmesser auf einer Schneideunterlage die Sterne aus der Leinwand aus.


13



Für noch mehr weihnachtlichen Glanz kommt jetzt noch Glimmereffekt-Folie zum Einsatz. Schneiden Sie ein Stück passend für die Innenseite des Keilrahmens mit 22 cm x 22 cm zu.


14



Zum Befestigen der Glimmereffekt-Folie nehmen wir doppelseitiges Klebeband. Verteilen Sie großzügig auf der ganzen Rückseite das Klebeband und ziehen Sie gleich bei allen Stücken die Schutzfolie ab.


15



Legen Sie die Folie mit der glatten Seite nach unten auf und drücken Sie sie an.

Wichtig: Achten Sie darauf, dass die Folie faltenfrei aufliegt!


16



Jetzt kommt der längliche Keilrahmen mit dem Sternenbaum dran. Das Mittelteil vom Tannenbaum und den Fuß benutzen Sie als Schablone für die Rückseite.

Wichtig: Die Sterne dürfen Sie nur im inneren Bereich des Tannenbaums anordnen.

Übertragen Sie die Sterne und den Ausschnitt vom Fußteil auf die Rückseite des Keilrahmens.

Tipp: Sie können die Sterne auf der Schablone anordnen und dann wie auf dem Bild zu sehen ist mit weißem Kopierpapier übertragen oder Sie malen sich den Umriss vom Tannenbaum auf und zeichnen dann die Sterne direkt auf den Keilrahmen.


17



Anschließend schneiden Sie wieder alles mit dem Präzisionsmesser aus.


18



Sind alle Sterne und der Fuß ausgeschnitten, schneiden Sie ein 20 cm x 52,5 cm großes Stück Glimmereffekt-Folie zu und kleben Sie es mit doppelseitigem Klebeband auf die Rückseite vom Keilrahmen.


19



Jetzt brauchen wir noch Streifen aus schwarzem Fotokarton: Schneiden Sie einen Streifen mit 2,5 cm Breite aus einem Bogen.


20



Die Streifen benötigen wir wieder, um das Licht unserer LED-Lichterkette ganz auf die Sterne zu lenken. Schieben Sie deshalb die schwarzen Fotokarton-Streifen auf der Rückseite des Keilrahmens zwischen die Bespannung und den Holzrahmen. Machen Sie das auch bei unserem „Lichterglanz“ Keilrahmen.


21



Zeit, die Rahmen zum Leuchten zu bringen! Befestigen Sie die Micro-LED-Lichterkette mit Klebeband. Den Batteriekasten fixieren Sie am besten mit doppelseitigem Klebeband – wichtig: natürlich mit dem Deckel nach oben, damit Sie immer wieder Batterien wechseln können.


22



Die zweite Micro-LED-Lichterkette befestigen Sie genauso im quadratischen Keilrahmen.


23



Drei von unseren vier Keilrahmen sind jetzt schon fertig – aber das Bild mit unserem Sternenbaum braucht noch etwas goldenen Glanz auf der Vorderseite. Sie legen den ausgeschnittenen Tannenbaum-Rahmen um die ausgeschnittenen Sterne und den Stamm.

Tipp: Zeichnen Sie nur die Eckpunkte der Baum-Silhouette an und verbinden Sie die Eckpunkte mit einem Lineal. Benutzen Sie dafür gleich den goldenen Lackmarker.


24



Den Umriss des Weihnachtsbaums verzieren wir wieder mit goldenem Blattmetall. Wie oben schon bestreichen Sie alles mit Anlegemilch, lassen sie antrocknen und legen dann das Blattmetall auf.


25



Das überschüssige Metall können Sie auch hier wieder mit einem weichen Pinsel vorsichtig abstreichen.


26



Fertig! Ihr Weihnachtsbaum hat jetzt einen golden schimmernden Rahmen. Sieht einfach edel aus, oder?


27



Drei unserer vier Keilrahmen sind jetzt schon fertig. Auch der quadratische Keilrahmen bekommt jetzt noch ein paar Highlights auf der Vorderseite: Übertragen Sie den Schriftzug „Lichterglanz“ mit Kopierpapier auf die Leinwand und schreiben Sie ihn mit dem goldenen Lackmarker nach.


28



Die ausgeschnittenen Sterne ergänzen Sie auf der Vorderseite noch zusätzlich mit goldenen Sternen. Mit den Schablonen und den goldenen Lackmarker malen Sie die Umrisse der Sterne auf.


29



Die Sterne füllen wir auch wieder mit goldenem Blattmetall.


30



Nun glänzt auch unser vierter Keilrahmen schön weihnachtlich in Gold.


31



Mit diesen vier glänzenden und beleuchteten Keilrahmen haben Sie jetzt eine tolle Weihnachtsdeko gebastelt, die mit den LED-Lichterketten und den Details in Gold ein warmes Licht an jede Wand zaubert. Sie können diese vier Rahmen ganz verschieden anordnen und dekorieren und damit individuell bezaubernde Weihnachtsstimmung verbreiten.

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand