Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Mehr Informationen

ajax-loader
Bastelanleitung: Ostereier in Artischokentechnik

Bastelanleitung: Ostereier in Artischokentechnik

Anleitung
Bastelanleitung: Ostereier in Artischokentechnik
Ostereier in Artischokentechnik


1



Als Erstes schneiden Sie sich passende Stoffquadrate in der Größe 8x8 cm zu. Das funktioniert am einfachsten, wenn Sie den Stoff mehrfach übereinander legen. Fertigen Sie sich eine Schablone aus stabilem Karton, legen diese auf den Stoff und schneiden mit dem Rollenschneider die Quadrate aus.


2



Sie benötigen:

- 16 Stoffquadrate weiß gemustert (8×8 cm)
- 17 Stoffquadrate rosa kariert ( 8×8 cm)
- 1 Stoffquadrat rosa kariert (9,5- 10 cm im Quadrat)


3



Mit einem Maßband teilen Sie das Styropor-Ei in vier Teile. Legen Sie dazu das Maßband um das Ei, messen den Umfang und teilen diesen durch vier. Markieren Sie den oberen und unteren Mittelpunkt des Styropor-Eis.


4



Verbinden Sie den oberen und unteren Mittelpunkt mit einer Linie.

Tipp: Beim Anzeichnen der Hilfslinien sollten Sie möglichst genau arbeiten, denn je ordentlicher Sie jetzt sind, desto ordentlicher wird das Ergebnis am Ende sein.


5



Legen Sie das erste Stoffquadrat (8x8 cm rosa-kariert) mit der Rückseite nach oben vor sich. Dann falten Sie alle vier Ecken zur Mitte.


6



Drehen Sie das so gefaltete Stoffquadrat um und legen dieses über die Spitze des Styropor-Eis. Den Mittelpunkt markieren Sie sich am besten mit einer Stecknadel. Die vier Ecken werden mit Stecknadeln auf den zuvor gezeichneten Hilfslinien befestigt.


7



Die restlichen Stoffquadrate (8x8 cm) werden zu so genannten Schuppen gefaltet. Dafür legen Sie das Stoffquadrat wieder mit der Rückseite nach oben vor sich.
Die untere Spitze falten Sie zur oberen Spitze, so dass ein Dreieck entsteht.


8



Jetzt falten Sie die linke Spitze zur oberen Spitze.


9



Den selben Schritt wiederholen Sie mit der rechten Spitze. Auf diese Weise entsteht ein Quadrat.


10



Für die erste Reihe benötigen Sie vier gefaltete Stoffquadrate in rosa-kariert. Das erste gefaltete Quadrat setzen Sie am oberen Mittelpunkt des Eis an. Die geschlossene Spitze stecken Sie mit einer Stecknadel fest, auf die Sie zuvor eine Perle gezogen haben.


11



Die untere, offene Spitze stecken Sie mit zwei Stecknadeln an der aufgezeichneten Hilfslinie fest.
Die beiden Spitzen links und rechts können Sie ebenfalls feststecken, nötig ist das allerdings nicht.


12



Das zweite Quadrat wird auf die selbe Art wie das erste befestigt, aber auf der gegenüberliegenden Seite.


13



Im nächsten Schritt folgen die beiden Quadrate links und rechts von den beiden anderen.
Tipp: Es ist wichtig, dass Sie immer die gegenüberliegenden Seiten nacheinander arbeiten.


14



Für die zweite Reihe benötigen Sie vier gefaltete Stoffquadrate (8x8 cm, weiß gemustert). Diese werden versetzt zur ersten Reihe gesteckt. Die geschlossene Spitze stecken Sie ca. 2 cm vom oberen Rand entfernt mit einer Stecknadel fest, auf die Sie vorher eine Perle gezogen haben. Die untere, offene Spitze wird mit zwei Stecknadeln genau in der Mitte zwischen zwei Hilfslinien festgesteckt.


15



Hier sehen Sie das Ei nochmals von oben.


16



So sieht das Ei nach der zweiten Reihe aus.
Die dritte Reihe wird auf der Linie der ersten Reihe gearbeitet. Sie benötigen dazu wieder vier gefaltete Stoffquadrate mit rosa Karos. Der Abstand von der Spitze der ersten Reihe bis zur Spitze der dritten Reihe beträgt 2,5 cm.


17



So arbeiten Sie insgesamt acht Reihen.


18



Das größere Stoffquadrat (9,5 cm bis 10 cm) falten Sie wie das erste Stoffquadrat.


19



Drehen Sie das Quadrat um und stecken es mit vier Stecknadeln an den Spitzen fest. Auch auf diese Stecknadeln ziehen Sie vor dem Feststecken jeweils eine Perle.


20



Geschafft! Das Falten und Stecken hat sich gelohnt. Das Osterei ist ein richtiges kleines Kunstwerk geworden. Versuchen Sie es doch auch mal mit anderen Farbzusammenstellungen, oder Bändern zur Deko. Erstaunlich, wie sich der Charakter der Eier mit den Farben ändert.



Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Bastelanleitung: Ostereier in Artischokentechnik

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Bastelanleitung: Ostereier in Artischokentechnik

Ostereier in Artischokentechnik


1



Als Erstes schneiden Sie sich passende Stoffquadrate in der Größe 8x8 cm zu. Das funktioniert am einfachsten, wenn Sie den Stoff mehrfach übereinander legen. Fertigen Sie sich eine Schablone aus stabilem Karton, legen diese auf den Stoff und schneiden mit dem Rollenschneider die Quadrate aus.


2



Sie benötigen:

- 16 Stoffquadrate weiß gemustert (8×8 cm)
- 17 Stoffquadrate rosa kariert ( 8×8 cm)
- 1 Stoffquadrat rosa kariert (9,5- 10 cm im Quadrat)


3



Mit einem Maßband teilen Sie das Styropor-Ei in vier Teile. Legen Sie dazu das Maßband um das Ei, messen den Umfang und teilen diesen durch vier. Markieren Sie den oberen und unteren Mittelpunkt des Styropor-Eis.


4



Verbinden Sie den oberen und unteren Mittelpunkt mit einer Linie.

Tipp: Beim Anzeichnen der Hilfslinien sollten Sie möglichst genau arbeiten, denn je ordentlicher Sie jetzt sind, desto ordentlicher wird das Ergebnis am Ende sein.


5



Legen Sie das erste Stoffquadrat (8x8 cm rosa-kariert) mit der Rückseite nach oben vor sich. Dann falten Sie alle vier Ecken zur Mitte.


6



Drehen Sie das so gefaltete Stoffquadrat um und legen dieses über die Spitze des Styropor-Eis. Den Mittelpunkt markieren Sie sich am besten mit einer Stecknadel. Die vier Ecken werden mit Stecknadeln auf den zuvor gezeichneten Hilfslinien befestigt.


7



Die restlichen Stoffquadrate (8x8 cm) werden zu so genannten Schuppen gefaltet. Dafür legen Sie das Stoffquadrat wieder mit der Rückseite nach oben vor sich.
Die untere Spitze falten Sie zur oberen Spitze, so dass ein Dreieck entsteht.


8



Jetzt falten Sie die linke Spitze zur oberen Spitze.


9



Den selben Schritt wiederholen Sie mit der rechten Spitze. Auf diese Weise entsteht ein Quadrat.


10



Für die erste Reihe benötigen Sie vier gefaltete Stoffquadrate in rosa-kariert. Das erste gefaltete Quadrat setzen Sie am oberen Mittelpunkt des Eis an. Die geschlossene Spitze stecken Sie mit einer Stecknadel fest, auf die Sie zuvor eine Perle gezogen haben.


11



Die untere, offene Spitze stecken Sie mit zwei Stecknadeln an der aufgezeichneten Hilfslinie fest.
Die beiden Spitzen links und rechts können Sie ebenfalls feststecken, nötig ist das allerdings nicht.


12



Das zweite Quadrat wird auf die selbe Art wie das erste befestigt, aber auf der gegenüberliegenden Seite.


13



Im nächsten Schritt folgen die beiden Quadrate links und rechts von den beiden anderen.
Tipp: Es ist wichtig, dass Sie immer die gegenüberliegenden Seiten nacheinander arbeiten.


14



Für die zweite Reihe benötigen Sie vier gefaltete Stoffquadrate (8x8 cm, weiß gemustert). Diese werden versetzt zur ersten Reihe gesteckt. Die geschlossene Spitze stecken Sie ca. 2 cm vom oberen Rand entfernt mit einer Stecknadel fest, auf die Sie vorher eine Perle gezogen haben. Die untere, offene Spitze wird mit zwei Stecknadeln genau in der Mitte zwischen zwei Hilfslinien festgesteckt.


15



Hier sehen Sie das Ei nochmals von oben.


16



So sieht das Ei nach der zweiten Reihe aus.
Die dritte Reihe wird auf der Linie der ersten Reihe gearbeitet. Sie benötigen dazu wieder vier gefaltete Stoffquadrate mit rosa Karos. Der Abstand von der Spitze der ersten Reihe bis zur Spitze der dritten Reihe beträgt 2,5 cm.


17



So arbeiten Sie insgesamt acht Reihen.


18



Das größere Stoffquadrat (9,5 cm bis 10 cm) falten Sie wie das erste Stoffquadrat.


19



Drehen Sie das Quadrat um und stecken es mit vier Stecknadeln an den Spitzen fest. Auch auf diese Stecknadeln ziehen Sie vor dem Feststecken jeweils eine Perle.


20



Geschafft! Das Falten und Stecken hat sich gelohnt. Das Osterei ist ein richtiges kleines Kunstwerk geworden. Versuchen Sie es doch auch mal mit anderen Farbzusammenstellungen, oder Bändern zur Deko. Erstaunlich, wie sich der Charakter der Eier mit den Farben ändert.



{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand