Krumme Preise? Aber klar doch! Wir geben die MwSt.-Senkung direkt an Sie weiter!
Weitere Infos >>

ajax-loader
Bastelanleitung: Filzhäschen

Bastelanleitung: Filzhäschen

Anleitung
Bastelanleitung: Filzhäschen
Filzhäschen

Styroporformen sind eine tolle Basis, die es Ihnen ermöglicht schnell und mit wenig Materialverbrauch dekorative Filzobjekte anzufertigen. Diese schmucken Filzhäschen haben wir mit einer Filznadel trocken gefilzt. Diese Technik hat den Vorteil, das man nur wenig Zubehör benötigt. Außerdem ist das Arbeiten „trocken“ und platzsparend. Und das beste: Sie können das Basteln jeder Zeit unterbrechen.

Ob Sie mit unserer addi Quick Filzmaschine oder mit Filznadeln arbeiten ist egal. Mit der Filzmaschine geht es nur etwas schneller und ist müheloser. Die Nadeln, die Sie verwenden, sollten eher feine und mittlere Nadeln sein, weil Sie sonst den Styropor-Körper zu sehr beschädigen. Denn: die Filznadel ist sehr spitz und hat kleine Widerhaken. Beim Einstechen wird die Wolle damit verfilzt.

Neben dem richtigen Werkzeug sollten Sie für das Häschen filzen etwas Geduld mitbringen. Damit die knuffigen Osterhasen so hübsch aussehen, werden Sie hunderte von Stichen brauchen. Aber nach und nach wird die Wolle glatter, ebenmäßiger und fester - und so süß wie die Filzhäschen aussehen, lohnt sich die Mühe auf jeden Fall!


1



Das Grundgerüst für die netten Häschen bildet ein kleiner Styroporkegel und eine kleine Styroporkugel. Von dem Kegel wird die Spitze mit Hilfe eines scharfen Messers abgetrennt. Dann spießen Sie die Styroporkugel auf einen Zahnstocher und stecken sie von oben in den Kegel.


2



Schieben Sie die Kugel bis ganz an den Kegel heran.


3



Zuerst wird der Grundkörper in Form gebracht: Dazu verwenden Sie am besten die Naturwolle. Legen Sie eine deckende Schicht helle Wolle um den Kegel, so dass man kein Styropor mehr sieht. Bearbeiten Sie die Wolle dann mit der Filznadel. Dafür stechen Sie erst die Wolle mehrmals mit der mittleren Filznadel in die Form, um sie zu fixieren. Dann wechseln Sie zur feineren Filznadel und stechen häufig aber vorsichtig in die Wolle ein, um sie zu verfilzen. Wichtig ist, das Sie immer gerade einstechen.


4



Falls noch freie oder dünne Stellen sichtbar sind, können Sie zu jeder Zeit noch etwas mehr Wolle auflegen und anfilzen. Mit Hilfe von extra Wolle können Sie auch die Grundform des Häschens verändern - je nachdem, wo Sie mehr oder weniger Wolle an die Styropor-Form filzen.


5



Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu häufig auf einer Stelle einstechen. Es könnten sonst ungewollte Vertiefungen und Verformungen im Styropor entstehen und das Material sogar bröselig machen. Der Korpus Ihres Filzhäschens ist fertig, wenn Sie merken, dass die Oberfläche glatt und ebenmäßig ist.


6



Wenn Sie die Grundform fertig gestellt haben, wird mit der farbigen Filzwolle weiter gearbeitet. Fangen Sie mit der dunkelgrünen Filzwolle an und legen hauchdünne Stränge von unten nach oben bis zum Hals auslaufend auf und filzen diese an.

Tipp: Nehmen Sie wirklich jeweils nur dünne Stränge und legen lieber häufiger noch welche nach.


7



Legen Sie jetzt über den mittleren Bereich am Hals nach unten und nach oben über den Kopf auslaufend grüne Wollfasern und filzen sie so an.


8



Anschließend legen Sie hellgrüne Wollfasern oben auf den Kopf. Die legen Sie auslaufend nach unten über den Hals und filzen sie auch an. So entsteht ein schöner Farbverlauf von hellgrün nach dunkelgrün.


9



Die Ohren für unser Filzhäschen arbeiten Sie separat auf einer Filzunterlage. Legen Sie zwei gleich lange und dicke Stränge von der hellen Filzwolle zu je einer Schlaufe. So ist gewährleistet, dass beide Ohren in etwa gleich groß werden. Anschließend werden beide Ohren auf der Filzunterlage in Form gefilzt. Überprüfen Sie zwischendurch immer wieder mal die Größe und Form, indem Sie das Ohr an den Hasenkörper halten.

Wichtig! Die nach unten abstehenden Enden dürfen nicht mitgefilzt werden. Mit diesen losen Enden werden die Ohren später an den Kopf gefilzt.


10



Die fertigen Ohren an den nicht gefilzten Enden von hinten an den Kopf anfilzen.


11



Überfilzen Sie die weißen Ansätze der Ohren mit ein wenig hellgrüner Filzwolle.


12



In das Ohrinnere können Sie auch noch ein bisschen hellgrüne Filzwolle filzen. Vielleicht müssen Sie auch noch ein paar hauchdünne Wollfasern von unten nach oben nacharbeiten.


13



Die Nase wird aufgenäht. Dafür benötigen Sie etwas dickeres schwarzes Nähgarn und eine lange Nähnadel. Stechen Sie mit der Nadel von hinten nach vorne durch den Kopf bis zu der Stelle wo Sie die Nase aufnähen möchten. Ziehen Sie den Faden nur soweit, das er gerade im Filz verschwindet und nähen die Nase auf. Zum Schluss stechen Sie wieder mit der Nadel, aber diesmal von vorne nach hinten durch den Kopf und schneiden den Faden ab.


14



Die Schnurrhaare werden einfach nur mit einer Nadel durchgezogen und auf eine passende Länge abgeschnitten.


15



Für die Augen stechen Sie ein kleines Loch mit einem scharfen spitzen Messer vor. Fädeln Sie einen ausreichend langen Faden durch die Öse an den Augen und verknoten den Faden. Anschließend fädeln Sie beide Enden vom Faden in die lange Nähnadel und ziehen mit der Nadel die Augen fest in den Kopf.


16



Zum Schluss können Sie den Hasen noch mit Bändern und farblich passenden Knöpfen gestalten. Unser erstes Filzhäschen ist jetzt fertig.


17



Auch beim grauen Häschen wird zunächst der Grundkörper in Form gebracht. Dazu verwenden Sie wieder am besten die Naturwolle. Diesmal vielleicht in einem anderen Farbton - wir haben uns die Farbe grau ausgesucht.


18



Eine blickdichte Schicht der Wolle um die Form legen und mit der Filznadel bearbeiten. Wenn noch freie oder dünne Stellen sichtbar oder die Form noch etwas verändert werden soll, einfach immer wieder etwas Wolle auflegen und anfilzen.


19



Auch hier ist die Grundform für das Häschen fertig, wenn Sie merken, dass die Oberfläche schön glatt und ebenmäßig ist.


20



Bei dem dunklen Hasen werden zunächst dünne, nach oben hin auslaufende Wollfasern aufgelegt und fest gefilzt. Beginnen Sie mit der Farbe pink.


21



Dann arbeiten Sie mit Rosa weiter.


22



Zum Schluss nehmen Sie nur noch hauchdünne lila und violettfarbene Wollfasern und filzen diese auf.


23



Die Ohren filzen Sie wieder wie bei unserem ersten Häschen in Schritt 9.


24



Wenn die Ohren die richtige Form und Größe haben, werden diese auch wieder mit den nicht gefilzten Enden von hinten an den Kopf gefilzt.


25



Jetzt ist Ihr Häschen wieder so weit, dass Sie das Gesicht aufnähen können. Das funktioniert genau wie oben beim grünen Häschen.


26



Unser graues Filzhäschen bekommt noch eine Filzblüte als Accessoire: Für die Filzblüte werden zuerst 6 bis 7 einzelne Blütenblätter mit rosafarbener Filzwolle auf einer Filzunterlage gefilzt.

Wichtig! Die Enden der Blütenblätter dürfen wieder nicht verfilzt werden. 

Nach innen sind die Blüten mit einem dunkleren Farbton noch leicht koloriert. Als Nächstes werden die Blütenblätter miteinander verbunden, indem sie überlappend zusammengesetzt und in der Mitte mit zwei bis drei Stichen fixiert werden. Anschließend filzen Sie die separat vorgefilzte Blütenmitte an.


27



Jetzt müssen Sie nur noch die fertig gefilzte Blüte am Bauch des Häschens befestigen. 
Fertig sind Ihre beiden Filzhäschen!



Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Bastelanleitung: Filzhäschen

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Bastelanleitung: Filzhäschen

Filzhäschen

Styroporformen sind eine tolle Basis, die es Ihnen ermöglicht schnell und mit wenig Materialverbrauch dekorative Filzobjekte anzufertigen. Diese schmucken Filzhäschen haben wir mit einer Filznadel trocken gefilzt. Diese Technik hat den Vorteil, das man nur wenig Zubehör benötigt. Außerdem ist das Arbeiten „trocken“ und platzsparend. Und das beste: Sie können das Basteln jeder Zeit unterbrechen.

Ob Sie mit unserer addi Quick Filzmaschine oder mit Filznadeln arbeiten ist egal. Mit der Filzmaschine geht es nur etwas schneller und ist müheloser. Die Nadeln, die Sie verwenden, sollten eher feine und mittlere Nadeln sein, weil Sie sonst den Styropor-Körper zu sehr beschädigen. Denn: die Filznadel ist sehr spitz und hat kleine Widerhaken. Beim Einstechen wird die Wolle damit verfilzt.

Neben dem richtigen Werkzeug sollten Sie für das Häschen filzen etwas Geduld mitbringen. Damit die knuffigen Osterhasen so hübsch aussehen, werden Sie hunderte von Stichen brauchen. Aber nach und nach wird die Wolle glatter, ebenmäßiger und fester - und so süß wie die Filzhäschen aussehen, lohnt sich die Mühe auf jeden Fall!


1



Das Grundgerüst für die netten Häschen bildet ein kleiner Styroporkegel und eine kleine Styroporkugel. Von dem Kegel wird die Spitze mit Hilfe eines scharfen Messers abgetrennt. Dann spießen Sie die Styroporkugel auf einen Zahnstocher und stecken sie von oben in den Kegel.


2



Schieben Sie die Kugel bis ganz an den Kegel heran.


3



Zuerst wird der Grundkörper in Form gebracht: Dazu verwenden Sie am besten die Naturwolle. Legen Sie eine deckende Schicht helle Wolle um den Kegel, so dass man kein Styropor mehr sieht. Bearbeiten Sie die Wolle dann mit der Filznadel. Dafür stechen Sie erst die Wolle mehrmals mit der mittleren Filznadel in die Form, um sie zu fixieren. Dann wechseln Sie zur feineren Filznadel und stechen häufig aber vorsichtig in die Wolle ein, um sie zu verfilzen. Wichtig ist, das Sie immer gerade einstechen.


4



Falls noch freie oder dünne Stellen sichtbar sind, können Sie zu jeder Zeit noch etwas mehr Wolle auflegen und anfilzen. Mit Hilfe von extra Wolle können Sie auch die Grundform des Häschens verändern - je nachdem, wo Sie mehr oder weniger Wolle an die Styropor-Form filzen.


5



Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu häufig auf einer Stelle einstechen. Es könnten sonst ungewollte Vertiefungen und Verformungen im Styropor entstehen und das Material sogar bröselig machen. Der Korpus Ihres Filzhäschens ist fertig, wenn Sie merken, dass die Oberfläche glatt und ebenmäßig ist.


6



Wenn Sie die Grundform fertig gestellt haben, wird mit der farbigen Filzwolle weiter gearbeitet. Fangen Sie mit der dunkelgrünen Filzwolle an und legen hauchdünne Stränge von unten nach oben bis zum Hals auslaufend auf und filzen diese an.

Tipp: Nehmen Sie wirklich jeweils nur dünne Stränge und legen lieber häufiger noch welche nach.


7



Legen Sie jetzt über den mittleren Bereich am Hals nach unten und nach oben über den Kopf auslaufend grüne Wollfasern und filzen sie so an.


8



Anschließend legen Sie hellgrüne Wollfasern oben auf den Kopf. Die legen Sie auslaufend nach unten über den Hals und filzen sie auch an. So entsteht ein schöner Farbverlauf von hellgrün nach dunkelgrün.


9



Die Ohren für unser Filzhäschen arbeiten Sie separat auf einer Filzunterlage. Legen Sie zwei gleich lange und dicke Stränge von der hellen Filzwolle zu je einer Schlaufe. So ist gewährleistet, dass beide Ohren in etwa gleich groß werden. Anschließend werden beide Ohren auf der Filzunterlage in Form gefilzt. Überprüfen Sie zwischendurch immer wieder mal die Größe und Form, indem Sie das Ohr an den Hasenkörper halten.

Wichtig! Die nach unten abstehenden Enden dürfen nicht mitgefilzt werden. Mit diesen losen Enden werden die Ohren später an den Kopf gefilzt.


10



Die fertigen Ohren an den nicht gefilzten Enden von hinten an den Kopf anfilzen.


11



Überfilzen Sie die weißen Ansätze der Ohren mit ein wenig hellgrüner Filzwolle.


12



In das Ohrinnere können Sie auch noch ein bisschen hellgrüne Filzwolle filzen. Vielleicht müssen Sie auch noch ein paar hauchdünne Wollfasern von unten nach oben nacharbeiten.


13



Die Nase wird aufgenäht. Dafür benötigen Sie etwas dickeres schwarzes Nähgarn und eine lange Nähnadel. Stechen Sie mit der Nadel von hinten nach vorne durch den Kopf bis zu der Stelle wo Sie die Nase aufnähen möchten. Ziehen Sie den Faden nur soweit, das er gerade im Filz verschwindet und nähen die Nase auf. Zum Schluss stechen Sie wieder mit der Nadel, aber diesmal von vorne nach hinten durch den Kopf und schneiden den Faden ab.


14



Die Schnurrhaare werden einfach nur mit einer Nadel durchgezogen und auf eine passende Länge abgeschnitten.


15



Für die Augen stechen Sie ein kleines Loch mit einem scharfen spitzen Messer vor. Fädeln Sie einen ausreichend langen Faden durch die Öse an den Augen und verknoten den Faden. Anschließend fädeln Sie beide Enden vom Faden in die lange Nähnadel und ziehen mit der Nadel die Augen fest in den Kopf.


16



Zum Schluss können Sie den Hasen noch mit Bändern und farblich passenden Knöpfen gestalten. Unser erstes Filzhäschen ist jetzt fertig.


17



Auch beim grauen Häschen wird zunächst der Grundkörper in Form gebracht. Dazu verwenden Sie wieder am besten die Naturwolle. Diesmal vielleicht in einem anderen Farbton - wir haben uns die Farbe grau ausgesucht.


18



Eine blickdichte Schicht der Wolle um die Form legen und mit der Filznadel bearbeiten. Wenn noch freie oder dünne Stellen sichtbar oder die Form noch etwas verändert werden soll, einfach immer wieder etwas Wolle auflegen und anfilzen.


19



Auch hier ist die Grundform für das Häschen fertig, wenn Sie merken, dass die Oberfläche schön glatt und ebenmäßig ist.


20



Bei dem dunklen Hasen werden zunächst dünne, nach oben hin auslaufende Wollfasern aufgelegt und fest gefilzt. Beginnen Sie mit der Farbe pink.


21



Dann arbeiten Sie mit Rosa weiter.


22



Zum Schluss nehmen Sie nur noch hauchdünne lila und violettfarbene Wollfasern und filzen diese auf.


23



Die Ohren filzen Sie wieder wie bei unserem ersten Häschen in Schritt 9.


24



Wenn die Ohren die richtige Form und Größe haben, werden diese auch wieder mit den nicht gefilzten Enden von hinten an den Kopf gefilzt.


25



Jetzt ist Ihr Häschen wieder so weit, dass Sie das Gesicht aufnähen können. Das funktioniert genau wie oben beim grünen Häschen.


26



Unser graues Filzhäschen bekommt noch eine Filzblüte als Accessoire: Für die Filzblüte werden zuerst 6 bis 7 einzelne Blütenblätter mit rosafarbener Filzwolle auf einer Filzunterlage gefilzt.

Wichtig! Die Enden der Blütenblätter dürfen wieder nicht verfilzt werden. 

Nach innen sind die Blüten mit einem dunkleren Farbton noch leicht koloriert. Als Nächstes werden die Blütenblätter miteinander verbunden, indem sie überlappend zusammengesetzt und in der Mitte mit zwei bis drei Stichen fixiert werden. Anschließend filzen Sie die separat vorgefilzte Blütenmitte an.


27



Jetzt müssen Sie nur noch die fertig gefilzte Blüte am Bauch des Häschens befestigen. 
Fertig sind Ihre beiden Filzhäschen!



{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand