10 % Rabatt - jetzt Newsletter abonnieren!

ajax-loader
Bastelanleitung: Makramee-Deko für Ostern

Bastelanleitung: Makramee-Deko für Ostern

Anleitung
Bastelanleitung: Makramee-Deko für Ostern
Diese pastellfarbenen Ostereier in Makramee-Aufhängung sind eine tolle Dekoration zu Ostern, oder? In dieser DIY-Anleitung zeigen wir Euch, wie Ihr den angesagten Makramee-Look in drei Varianten nachbasteln könnt.

Makramee-Deko für Ostern


Osterdeko mit Makramee basteln – so funktioniert´s:

Wir haben bei allen Modellen nur einfache Knoten, die sich leicht erlernen lassen, verwendet. Alles was Ihr dazu braucht, ist ein bisschen Geduld und Ausdauer. Modell 3 ist das einfachste und am schnellsten nachzubasteln. Es besteht nur aus Überhandknoten, den Lärchenkopfknoten und einem Wickelknoten. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Um Euch das Erlernen der Makramee-Knoten zu erleichtern, haben wir Euch alle verwendeten Knoten in einer Grafik zusammengestellt. So könnt Ihr bei Bedarf immer wieder nachschauen.



Lärchenkopfknoten rückwärts
 



Der Lärchenkopfknoten ist ein Befestigungsknoten. Der Arbeitsfaden wird mittig doppelt gelegt. Die Schlinge des Arbeitsfadens wird dabei von oben hinter den Ring (bzw. Trägerfaden) geführt und zeigt dann zunächst nach unten. Die Schlaufe des fertigen Knoten zeigt nach vorne.



Überhandknoten

Dieser Knoten wird oft als Abschlussknoten verwendet. Man kann mit ihm aber auch schöne Akzente in einer Knüpfarbeit setzen. Er wird auch oft verwendet, um ein Ausfransen zu verhindern. Er kann mit einem, zwei oder mehreren Fäden auf einmal geknotet werden.



Spiralknoten – rechts gedreht

Für den rechts gedrehten Spiralknoten benötigt Ihr vier Fäden. Rechts und links liegen die Arbeitsfäden, in der Mitte zwei Füllfäden. Wird dieser Knoten immer wieder wiederholt, verdreht sich der geknüpfte Strang nach links.



Kreuzknoten – nach links gerichtet


Ein nach links gerichteter Kreuzknoten entsteht, wenn Ihr abwechselnd einen links gedrehten und einen rechts gedrehten Spiralknoten knüpft.


Versetzte Kreuzknoten


Die Kreuzknoten werden in jeder Reihe versetzt geknüpft. Es entsteht ein flaches Netzmuster.


Wickelknoten

Dieser Knoten wird zum Zusammenfassen vieler Fäden verwendet. Ein weiterer Faden wird dabei um das Fadenbündel gewickelt.



Osterdeko mit Makramee – Modell 1

Wir beginnen mit dem ersten Makramee-Eier-Hänger. Anhand von Modell 1 erklären wir Euch jeden Knoten Schritt für Schritt. Verwendet werden der Lärchenkopfknoten rückwärts, ein Wickelknoten, der Spiralknoten rechts gedreht, der Kreuzknoten nach links gerichtet und ein Überhandknoten. Am Ende hat das Modell eine Gesamtlänge von ca. 48 cm.

1



Schneidet vom Baumwollgarn 8 Fäden mit je 2 m und einen Faden mit 0,5 m Länge ab.

Legt die 8 Fäden mittig doppelt und knüpft diese eng aneinander liegend mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts an den Schlüsselring.


2



Mit einem Wickelknoten werden alle Fäden direkt unterhalb des Schlüsselringes zusammengefasst. Für den Wickelknoten benötigt Ihr den 50 cm langen Faden. Legt diesen Faden doppelt auf das Fadenbündel (s. Abb.)


3



Anschließend wickelt Ihr das längere Fadenende mehrfach (ca. 1 cm breit) um das Fadenbündel. Zwischen den einzelnen Wicklungen dürfen keine Lücken zu sehen sein.


4



Das Ende des Fadens führt Ihr dann durch die Schlinge.


5



Wenn Ihr jetzt das nach oben zeigenden Fadenende straff anzieht, verschwindet die untere Schlinge unter den Wicklungen. Die noch sichtbaren Fadenenden kürzt Ihr ein.


6



Anschließend werden die Fäden in vier Gruppen aus jeweils vier Fäden geteilt. Zum Knüpfen befestigt Ihr die Arbeit am Wickelknoten am oberen Rand einer Bastelunterlage mit Klebeband. Positioniert Ihr den Wickelknoten oberhalb der Skala, erleichtert Ihr Euch die Arbeit. Das ständige Nachmessen entfällt.


7



Drei der vier Gruppen legt Ihr beiseite. Mit einer Gruppe beginnt Ihr zu knüpfen. Diese teilt Ihr wiederum in zwei Arbeits- (rechts und links außen) und zwei Füllfäden (Mitte).


8



Beginnt mit dem Knüpfen des Spiralknoten (rechts gedreht) direkt unterhalb des Wickelknotens. Legt den rechten Arbeitsfaden über die Füllfäden nach links. Den linken Arbeitsfaden legt Ihr über diesen Faden.


9



Danach wird der linke Arbeitsfaden unter den Füllfäden hindurch über den rechten Arbeitsfaden nach rechts geführt. Beide Arbeitsfäden gleichmäßig nach links und rechts ziehen und der erste Knoten ist fertig.


10



Dadurch, dass Ihr den Knoten immer wieder wiederholt, dreht sich der Strang nach links. Wenn die Knoten in etwa die Hälfte der Füllfäden bedecken, dreht Ihr den Strang nach rechts, sodass die beiden Arbeitsfäden die Plätze tauschen Dann schiebt Ihr die Knoten etwas zusammen. Den Spiralknoten knüpft Ihr auf eine Länge von ca. 7 cm.


11



Dann fädelt Ihr die erste Holzperle (8 mm) auf.

Tipp: Benutzt zum Durchziehen der Baumwollfäden einen Rest Silberdraht. Legt diesen zu einer Schlaufe. In die Schlaufe fädelt Ihr den Baumwollfaden. Benutzt den Draht als Nadel und zieht damit den Baumwollfaden durch die Öffnung der Holzperle. So zieht Ihr nacheinander Faden für Faden durch die Holzperle.


12



Durch das Knüpfen sind die zwei Arbeitsfäden schon um einiges kürzer als die Füllfäden, deshalb tauschen jetzt die Füllfäden mit den Arbeitsfäden die Plätze. Das heißt, die zwei Füllfäden werden ab jetzt die Arbeitsfäden (rechts und links außen) und die zwei Arbeitsfäden werden die Füllfäden (Mitte).


13



Auf einer Länge von 5 cm weiter mit Spiralknoten (nach rechts gerichtet) knüpfen.


14



Danach werden auf einer Länge von 4 cm die Fäden nicht verknüpft.

Um den ersten Knoten an der richtigen Stelle zu platzieren, schneidet Ihr Euch aus einen Rest Fotokarton eine Schablone. Dazu den Fotokarton einmal in der Mitte der Länge nach falten und die Schablone unter den letzten Spiralknoten stecken. Dabei liegen die Arbeitsfäden über der Pappe und die Füllfäden in der Pappe. Achtet darauf, dass die Fäden nicht zu locker sitzen.


15



Weiter geht es mit den nach links gerichteten Kreuzknoten.

Zuerst knüpft Ihr einen links gedrehten Spiralknoten. Dafür den linken Arbeitsfaden über die Füllfäden nach rechts legen. Dann den rechten Arbeitsfaden über den linken Arbeitsfaden legen, sodass die beiden Arbeitsfäden die Ziffer 4 bilden (Grafik Abb.1).


16



Den rechten Arbeitsfaden zunächst unter den Füllfäden hindurch über den rechten Arbeitsfaden führen. Beide Arbeitsfäden gleichzeitig nach links und rechts ziehen. So entsteht ein halber Kreuzknoten nach links gerichtet. (Grafik Abb. 2).


17



Wiederholt mit dem anderen Arbeitsfaden spiegelbildlich die letzten beiden Schritte (Grafik Abb. 3 bzw. Spiralknoten rechts gedreht).


18



Es entsteht ein nach links gerichteter Kreuzknoten (Grafik Abb. 4).


19



Den Kreuzknoten knüpft Ihr auf einer Länge von 2 cm.


20



Danach fädelt Ihr eine Holzperle (8 mm) auf und knüpft noch einmal 2 cm Kreuzknoten. Der erste geflochtene Strang ist fertig und hat eine Länge von 21 cm.


21



Knüpft die drei anderen Stränge genauso. Auf jeden der vier Stränge fädelt Ihr jetzt noch drei Holzperlen auf. Die Perlen schiebt Ihr nach oben.


22



Im nächsten Schritt werden die vier Stränge mit versetzten Kreuzknoten miteinander verbunden. Die erste Reihe versetzte Kreuzknoten knüpft Ihr nach 7,5 cm.


23



Es werden nacheinander alle vier Stränge miteinander verbunden. Der letzte Kreuzknoten der Reihe schließt die Knüpfarbeit zum Schlauch.

Damit die Knotenabstände an allen Strängen gleich sind, könnt Ihr wieder mit einer Schablone arbeiten.


24



Nach 3 cm Abstand wird die nächste Reihe Kreuzknoten wieder versetzt geknüpft.


25



Und noch eine dritte Reihe nach weiteren 3 cm. Da die Knoten in jeder Reihe versetzt geknüpft werden, entsteht ein Netzmuster. Die Arbeit hat jetzt eine Länge von 36 cm.


26



Nach 4 cm knotet Ihr mit allen 16 Fäden gleichzeitig einen Überhandknoten und schließt so das Netz. Nun nur noch die Fäden bis auf 7 cm kürzen und der erste Osterdeko mit Makramee ist fertig. Bei diesem Modell haben wir die Größe des Netzes einem 9 cm großen Ei angepasst. Möchtet Ihr ein kleineres Ei einsetzen, müsst Ihr die Abstände der Reihen mit versetzten Kreuzknoten verkleinern (siehe Modell 2).

Osterdeko mit Makramee – Modell 2

Verwendet werden der Lärchenkopfknoten rückwärts, ein Wickelknoten, der Kreuzknoten nach links gerichtet und ein Überhandknoten. Am Ende hat das Modell eine Gesamtlänge von ca. 41 cm.


27



Für dieses Modell werden 8 Baumwollfäden 2 m lang und einen Faden 0,5 m lang benötigt. Wiederholt mit den zugeschnittenen Fäden die Schritte 1 bis 7 von Modell 1.

Mit einem Abstand von 2,5 cm zum Wickelknoten beginnt Ihr den ersten Strang wie folgt zu knüpfen:


28



Beginnt mit 2 cm Kreuzknoten. Dann fädelt Ihr eine Holzperle (6 mm) auf. Jetzt zeigen wir Euch eine weitere Variante. Es werden nur die zwei Füllfäden (Mitte) aufgefädelt, die zwei Arbeitsfäden laufen rechts und links an der Perle vorbei.


29



Nach der Perle knüpft Ihr wieder 2 cm Kreuzknoten. Danach bleiben 3 cm frei.


30



Weiter geht es mit 2 cm Kreuzknoten und einer Perle (6 mm).


31



Nach der Perle wieder 2 cm Kreuzknoten, eine Perle und noch einmal 2 cm Kreuzknoten knüpfen.


32



Mit einem Abstand von 8 cm zum letzten Knoten am Strang verbindet Ihr die vier Stränge durch das Knüpfen versetzter, nach links gerichteter Kreuzknoten miteinander (siehe Modell 1 Schritt 22 und 23).


33



Die zweite und dritte Reihe versetzter Kreuzknoten knüpft Ihr im Abstand von 2 cm zueinander. Anschließend mit einem Abstand von ca. 3 cm mit allen 16 Fäden gleichzeitig einen Überhandknoten knüpfen (siehe Modell 1 Schritt 24 bis 26).

Bei diesem Modell haben wir die Größe des Netzes einem 6 cm großen Ei angepasst. Möchtet Ihr eine andere Größe einsetzen, müsst Ihr die Abstände der drei Reihen versetzter Kreuzknoten der Größe des Eis anpassen (z.B. 9 cm Ei Modell 1).

Osterdeko mit Makramee – Modell 3

Da dieses Modell nur aus einzelnen Überhandknoten gearbeitet ist, ist es sehr schnell fertiggestellt. Also bestens geeignet für die Ungeduldigen unter Euch. Am Ende hat dieser Makramee-Eier-Hänger eine Gesamtlänge von ca. 53 cm.


34



Für dieses Modell schneidet Ihr Euch vier Fäden von je 2 m Länge und einen Faden für den Wickelknoten von 0,3 m Länge zurecht.

Wiederholt mit den zugeschnittenen Fäden die Schritte 1 bis 7 von Modell 1. Die Fäden werden in vier Gruppen aus jeweils zwei Fäden geteilt.

Und los geht`s: Fädelt auf jeden Strang drei Perlen (6 – 8 – 6 mm).


35



Mit einem Abstand von 20 cm zum Wickelknoten knotet Ihr den ersten Überhandknoten. Dadurch können die Perlen nicht nach unten rutschen.


36



Fädelt auf jeden der vier Stränge eine weitere Holzperle (8 mm). Mit einem Abstand von 5 cm zum ersten Überhandknoten knotet Ihr einen zweiten.

Es folgen 3 weitere Holzperlen (6 – 8 – 6 mm) und ein weiterer Überhandknoten mit einem Abstand von 6 cm zum vorher geknoteten.


37



Bei 40 cm werden die vier Stränge mit einer Reihe versetzter Überhandknoten verbunden.


38



Der letzte der vier Überhandknoten in der Reihe schließt die Knüpfarbeit zum Schlauch.


39



In einem Abstand von je 2 cm zur vorhergehenden Reihe noch zweimal zwei Reihen versetzte Überhandknoten knüpfen.


40



Zum Abschluss (nach 2 cm) mit allen Fäden gleichzeitig einen Überhandknoten knüpfen.


41



Für die Eiervase schneidet Ihr von einem 9 cm Kunststoffei die Spitze ab. Das geht sehr gut mit einem Styropor- bzw. Schaumstoffschneider oder Ihr benutzt ein spitzes, kleines Küchenmesser. Das untere Loch im Kunststoffei verschließt Ihr dann von innen, indem Ihr Heißkleber einlaufen lasst.


42



Anschließend werden alle Eier mit Kreidefarben bemalt.


43



Fertig ist die DIY-Osterdeko im angesagten Makramee-Look.

Tipp: Nach der Osterzeit könnt Ihr die Makramee-Eier-Hänger als kleine Blumenampeln z. B. für kleine Sukkulenten oder Kakteen benutzen.

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Bastelanleitung: Makramee-Deko für Ostern

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Bastelanleitung: Makramee-Deko für Ostern

Diese pastellfarbenen Ostereier in Makramee-Aufhängung sind eine tolle Dekoration zu Ostern, oder? In dieser DIY-Anleitung zeigen wir Euch, wie Ihr den angesagten Makramee-Look in drei Varianten nachbasteln könnt.

Makramee-Deko für Ostern


Osterdeko mit Makramee basteln – so funktioniert´s:

Wir haben bei allen Modellen nur einfache Knoten, die sich leicht erlernen lassen, verwendet. Alles was Ihr dazu braucht, ist ein bisschen Geduld und Ausdauer. Modell 3 ist das einfachste und am schnellsten nachzubasteln. Es besteht nur aus Überhandknoten, den Lärchenkopfknoten und einem Wickelknoten. Viel Spaß beim Nachbasteln!

Um Euch das Erlernen der Makramee-Knoten zu erleichtern, haben wir Euch alle verwendeten Knoten in einer Grafik zusammengestellt. So könnt Ihr bei Bedarf immer wieder nachschauen.



Lärchenkopfknoten rückwärts
 



Der Lärchenkopfknoten ist ein Befestigungsknoten. Der Arbeitsfaden wird mittig doppelt gelegt. Die Schlinge des Arbeitsfadens wird dabei von oben hinter den Ring (bzw. Trägerfaden) geführt und zeigt dann zunächst nach unten. Die Schlaufe des fertigen Knoten zeigt nach vorne.



Überhandknoten

Dieser Knoten wird oft als Abschlussknoten verwendet. Man kann mit ihm aber auch schöne Akzente in einer Knüpfarbeit setzen. Er wird auch oft verwendet, um ein Ausfransen zu verhindern. Er kann mit einem, zwei oder mehreren Fäden auf einmal geknotet werden.



Spiralknoten – rechts gedreht

Für den rechts gedrehten Spiralknoten benötigt Ihr vier Fäden. Rechts und links liegen die Arbeitsfäden, in der Mitte zwei Füllfäden. Wird dieser Knoten immer wieder wiederholt, verdreht sich der geknüpfte Strang nach links.



Kreuzknoten – nach links gerichtet


Ein nach links gerichteter Kreuzknoten entsteht, wenn Ihr abwechselnd einen links gedrehten und einen rechts gedrehten Spiralknoten knüpft.


Versetzte Kreuzknoten


Die Kreuzknoten werden in jeder Reihe versetzt geknüpft. Es entsteht ein flaches Netzmuster.


Wickelknoten

Dieser Knoten wird zum Zusammenfassen vieler Fäden verwendet. Ein weiterer Faden wird dabei um das Fadenbündel gewickelt.



Osterdeko mit Makramee – Modell 1

Wir beginnen mit dem ersten Makramee-Eier-Hänger. Anhand von Modell 1 erklären wir Euch jeden Knoten Schritt für Schritt. Verwendet werden der Lärchenkopfknoten rückwärts, ein Wickelknoten, der Spiralknoten rechts gedreht, der Kreuzknoten nach links gerichtet und ein Überhandknoten. Am Ende hat das Modell eine Gesamtlänge von ca. 48 cm.

1



Schneidet vom Baumwollgarn 8 Fäden mit je 2 m und einen Faden mit 0,5 m Länge ab.

Legt die 8 Fäden mittig doppelt und knüpft diese eng aneinander liegend mit einem Lärchenkopfknoten rückwärts an den Schlüsselring.


2



Mit einem Wickelknoten werden alle Fäden direkt unterhalb des Schlüsselringes zusammengefasst. Für den Wickelknoten benötigt Ihr den 50 cm langen Faden. Legt diesen Faden doppelt auf das Fadenbündel (s. Abb.)


3



Anschließend wickelt Ihr das längere Fadenende mehrfach (ca. 1 cm breit) um das Fadenbündel. Zwischen den einzelnen Wicklungen dürfen keine Lücken zu sehen sein.


4



Das Ende des Fadens führt Ihr dann durch die Schlinge.


5



Wenn Ihr jetzt das nach oben zeigenden Fadenende straff anzieht, verschwindet die untere Schlinge unter den Wicklungen. Die noch sichtbaren Fadenenden kürzt Ihr ein.


6



Anschließend werden die Fäden in vier Gruppen aus jeweils vier Fäden geteilt. Zum Knüpfen befestigt Ihr die Arbeit am Wickelknoten am oberen Rand einer Bastelunterlage mit Klebeband. Positioniert Ihr den Wickelknoten oberhalb der Skala, erleichtert Ihr Euch die Arbeit. Das ständige Nachmessen entfällt.


7



Drei der vier Gruppen legt Ihr beiseite. Mit einer Gruppe beginnt Ihr zu knüpfen. Diese teilt Ihr wiederum in zwei Arbeits- (rechts und links außen) und zwei Füllfäden (Mitte).


8



Beginnt mit dem Knüpfen des Spiralknoten (rechts gedreht) direkt unterhalb des Wickelknotens. Legt den rechten Arbeitsfaden über die Füllfäden nach links. Den linken Arbeitsfaden legt Ihr über diesen Faden.


9



Danach wird der linke Arbeitsfaden unter den Füllfäden hindurch über den rechten Arbeitsfaden nach rechts geführt. Beide Arbeitsfäden gleichmäßig nach links und rechts ziehen und der erste Knoten ist fertig.


10



Dadurch, dass Ihr den Knoten immer wieder wiederholt, dreht sich der Strang nach links. Wenn die Knoten in etwa die Hälfte der Füllfäden bedecken, dreht Ihr den Strang nach rechts, sodass die beiden Arbeitsfäden die Plätze tauschen Dann schiebt Ihr die Knoten etwas zusammen. Den Spiralknoten knüpft Ihr auf eine Länge von ca. 7 cm.


11



Dann fädelt Ihr die erste Holzperle (8 mm) auf.

Tipp: Benutzt zum Durchziehen der Baumwollfäden einen Rest Silberdraht. Legt diesen zu einer Schlaufe. In die Schlaufe fädelt Ihr den Baumwollfaden. Benutzt den Draht als Nadel und zieht damit den Baumwollfaden durch die Öffnung der Holzperle. So zieht Ihr nacheinander Faden für Faden durch die Holzperle.


12



Durch das Knüpfen sind die zwei Arbeitsfäden schon um einiges kürzer als die Füllfäden, deshalb tauschen jetzt die Füllfäden mit den Arbeitsfäden die Plätze. Das heißt, die zwei Füllfäden werden ab jetzt die Arbeitsfäden (rechts und links außen) und die zwei Arbeitsfäden werden die Füllfäden (Mitte).


13



Auf einer Länge von 5 cm weiter mit Spiralknoten (nach rechts gerichtet) knüpfen.


14



Danach werden auf einer Länge von 4 cm die Fäden nicht verknüpft.

Um den ersten Knoten an der richtigen Stelle zu platzieren, schneidet Ihr Euch aus einen Rest Fotokarton eine Schablone. Dazu den Fotokarton einmal in der Mitte der Länge nach falten und die Schablone unter den letzten Spiralknoten stecken. Dabei liegen die Arbeitsfäden über der Pappe und die Füllfäden in der Pappe. Achtet darauf, dass die Fäden nicht zu locker sitzen.


15



Weiter geht es mit den nach links gerichteten Kreuzknoten.

Zuerst knüpft Ihr einen links gedrehten Spiralknoten. Dafür den linken Arbeitsfaden über die Füllfäden nach rechts legen. Dann den rechten Arbeitsfaden über den linken Arbeitsfaden legen, sodass die beiden Arbeitsfäden die Ziffer 4 bilden (Grafik Abb.1).


16



Den rechten Arbeitsfaden zunächst unter den Füllfäden hindurch über den rechten Arbeitsfaden führen. Beide Arbeitsfäden gleichzeitig nach links und rechts ziehen. So entsteht ein halber Kreuzknoten nach links gerichtet. (Grafik Abb. 2).


17



Wiederholt mit dem anderen Arbeitsfaden spiegelbildlich die letzten beiden Schritte (Grafik Abb. 3 bzw. Spiralknoten rechts gedreht).


18



Es entsteht ein nach links gerichteter Kreuzknoten (Grafik Abb. 4).


19



Den Kreuzknoten knüpft Ihr auf einer Länge von 2 cm.


20



Danach fädelt Ihr eine Holzperle (8 mm) auf und knüpft noch einmal 2 cm Kreuzknoten. Der erste geflochtene Strang ist fertig und hat eine Länge von 21 cm.


21



Knüpft die drei anderen Stränge genauso. Auf jeden der vier Stränge fädelt Ihr jetzt noch drei Holzperlen auf. Die Perlen schiebt Ihr nach oben.


22



Im nächsten Schritt werden die vier Stränge mit versetzten Kreuzknoten miteinander verbunden. Die erste Reihe versetzte Kreuzknoten knüpft Ihr nach 7,5 cm.


23



Es werden nacheinander alle vier Stränge miteinander verbunden. Der letzte Kreuzknoten der Reihe schließt die Knüpfarbeit zum Schlauch.

Damit die Knotenabstände an allen Strängen gleich sind, könnt Ihr wieder mit einer Schablone arbeiten.


24



Nach 3 cm Abstand wird die nächste Reihe Kreuzknoten wieder versetzt geknüpft.


25



Und noch eine dritte Reihe nach weiteren 3 cm. Da die Knoten in jeder Reihe versetzt geknüpft werden, entsteht ein Netzmuster. Die Arbeit hat jetzt eine Länge von 36 cm.


26



Nach 4 cm knotet Ihr mit allen 16 Fäden gleichzeitig einen Überhandknoten und schließt so das Netz. Nun nur noch die Fäden bis auf 7 cm kürzen und der erste Osterdeko mit Makramee ist fertig. Bei diesem Modell haben wir die Größe des Netzes einem 9 cm großen Ei angepasst. Möchtet Ihr ein kleineres Ei einsetzen, müsst Ihr die Abstände der Reihen mit versetzten Kreuzknoten verkleinern (siehe Modell 2).

Osterdeko mit Makramee – Modell 2

Verwendet werden der Lärchenkopfknoten rückwärts, ein Wickelknoten, der Kreuzknoten nach links gerichtet und ein Überhandknoten. Am Ende hat das Modell eine Gesamtlänge von ca. 41 cm.


27



Für dieses Modell werden 8 Baumwollfäden 2 m lang und einen Faden 0,5 m lang benötigt. Wiederholt mit den zugeschnittenen Fäden die Schritte 1 bis 7 von Modell 1.

Mit einem Abstand von 2,5 cm zum Wickelknoten beginnt Ihr den ersten Strang wie folgt zu knüpfen:


28



Beginnt mit 2 cm Kreuzknoten. Dann fädelt Ihr eine Holzperle (6 mm) auf. Jetzt zeigen wir Euch eine weitere Variante. Es werden nur die zwei Füllfäden (Mitte) aufgefädelt, die zwei Arbeitsfäden laufen rechts und links an der Perle vorbei.


29



Nach der Perle knüpft Ihr wieder 2 cm Kreuzknoten. Danach bleiben 3 cm frei.


30



Weiter geht es mit 2 cm Kreuzknoten und einer Perle (6 mm).


31



Nach der Perle wieder 2 cm Kreuzknoten, eine Perle und noch einmal 2 cm Kreuzknoten knüpfen.


32



Mit einem Abstand von 8 cm zum letzten Knoten am Strang verbindet Ihr die vier Stränge durch das Knüpfen versetzter, nach links gerichteter Kreuzknoten miteinander (siehe Modell 1 Schritt 22 und 23).


33



Die zweite und dritte Reihe versetzter Kreuzknoten knüpft Ihr im Abstand von 2 cm zueinander. Anschließend mit einem Abstand von ca. 3 cm mit allen 16 Fäden gleichzeitig einen Überhandknoten knüpfen (siehe Modell 1 Schritt 24 bis 26).

Bei diesem Modell haben wir die Größe des Netzes einem 6 cm großen Ei angepasst. Möchtet Ihr eine andere Größe einsetzen, müsst Ihr die Abstände der drei Reihen versetzter Kreuzknoten der Größe des Eis anpassen (z.B. 9 cm Ei Modell 1).

Osterdeko mit Makramee – Modell 3

Da dieses Modell nur aus einzelnen Überhandknoten gearbeitet ist, ist es sehr schnell fertiggestellt. Also bestens geeignet für die Ungeduldigen unter Euch. Am Ende hat dieser Makramee-Eier-Hänger eine Gesamtlänge von ca. 53 cm.


34



Für dieses Modell schneidet Ihr Euch vier Fäden von je 2 m Länge und einen Faden für den Wickelknoten von 0,3 m Länge zurecht.

Wiederholt mit den zugeschnittenen Fäden die Schritte 1 bis 7 von Modell 1. Die Fäden werden in vier Gruppen aus jeweils zwei Fäden geteilt.

Und los geht`s: Fädelt auf jeden Strang drei Perlen (6 – 8 – 6 mm).


35



Mit einem Abstand von 20 cm zum Wickelknoten knotet Ihr den ersten Überhandknoten. Dadurch können die Perlen nicht nach unten rutschen.


36



Fädelt auf jeden der vier Stränge eine weitere Holzperle (8 mm). Mit einem Abstand von 5 cm zum ersten Überhandknoten knotet Ihr einen zweiten.

Es folgen 3 weitere Holzperlen (6 – 8 – 6 mm) und ein weiterer Überhandknoten mit einem Abstand von 6 cm zum vorher geknoteten.


37



Bei 40 cm werden die vier Stränge mit einer Reihe versetzter Überhandknoten verbunden.


38



Der letzte der vier Überhandknoten in der Reihe schließt die Knüpfarbeit zum Schlauch.


39



In einem Abstand von je 2 cm zur vorhergehenden Reihe noch zweimal zwei Reihen versetzte Überhandknoten knüpfen.


40



Zum Abschluss (nach 2 cm) mit allen Fäden gleichzeitig einen Überhandknoten knüpfen.


41



Für die Eiervase schneidet Ihr von einem 9 cm Kunststoffei die Spitze ab. Das geht sehr gut mit einem Styropor- bzw. Schaumstoffschneider oder Ihr benutzt ein spitzes, kleines Küchenmesser. Das untere Loch im Kunststoffei verschließt Ihr dann von innen, indem Ihr Heißkleber einlaufen lasst.


42



Anschließend werden alle Eier mit Kreidefarben bemalt.


43



Fertig ist die DIY-Osterdeko im angesagten Makramee-Look.

Tipp: Nach der Osterzeit könnt Ihr die Makramee-Eier-Hänger als kleine Blumenampeln z. B. für kleine Sukkulenten oder Kakteen benutzen.

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand