Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Mehr Informationen

ajax-loader
Bastelanleitung: Vintage Memoboard

Bastelanleitung: Vintage Memoboard

Anleitung
Bastelanleitung: Vintage Memoboard
Vintage ist modern! Egal ob im heimeligen Shabby Chic oder im eleganten Vintage-Look – Grau, taupe, weiß, pastell kombiniert mit filigranen Mustern setzen viele Deko-Elemente stilvoll in Szene. Wir setzen in unserer Anleitung noch einen drauf – nämlich: Zahnräder! Eigentlich ein Element aus dem Steampunk sind sie aber auch für unser Vintage Memoboard DAS i-Tüpfelchen.


Vintage Memoboard


1


Damit wir unser Memoboard schön gestalten können entfernen wir erst die Rückwand vom Rahmen.


2



Der Rahmen Ihres Memoboards soll nicht Zierde sein, sondern auch eine Funktion erfüllen. Damit Sie später an Ihr Memoboard Notizen hängen können, bekommt der Rahmen einen Anstrich mit Magnetfarbe.


3



Damit die Magnete später gut an Ihrem Memoboard halten, benötigen Sie mindestens drei bis vier Anstriche.


4


Während die Magnetfarbe trocknet, beginnen Sie mit dem zuschneiden vom Volumenvlies. Das Volumenvlies muss die gleiche Größe haben wie Ihre Rückwand, also 50 x 40 cm. Mit dem Vlies polstern wir die Rückwand für unser Memoboard.


5



Streichen Sie die Rückwand großflächig mit Bastelkleber ein.


6



Legen Sie das zugeschnittene Volumenvlies auf die Rückwand, drücken Sie alles gut fest und lassen den Kleber trocknen.


7



Während der Kleber trocknet, können Sie schon weitermachen. Schneiden Sie sich den Stoff zu, mit dem Sie die Rückwand beziehen wollen. Der Stoff muss die Maße 62 cm x 52 cm haben, damit Sie die Rückwand von Ihrem Vintage Memoboard schön beziehen und die Ränder um die Kanten legen können.


8



Unser Memoboard bekommt noch zwei Taschen. Dafür benötigen Sie zwei weitere Stoffzuschnitte: Der linke, unifarbene ist 27 cm breit und 27 cm hoch. Der rechte, gemusterte ist 37 cm breit und 27 cm hoch.

Bügeln Sie an beiden Stoffstücken in der Länge 11 cm nach hinten um.

Anschließend nähen Sie die beiden Stoffe rechts auf rechts an der kurzen Seite zusammen – geben Sie dabei eine Nahtzugabe von 1 cm. Das können Sie mit der Hand oder mit der Nähmaschine machen, ganz wie Sie wollen.

Am Ende haben Sie dann einen langen Streifen, der 62 cm breit und 16 cm hoch ist.


9



Diesen Streifen legen Sie dann unten bündig auf den Stoff für die Rückwand. Nähen Sie den Streifen auf einer Höhe von 5 cm rechts, links und unten auf dem Rückteil fest. Nähen Sie am Übergang der beiden Stoffe die Naht längs noch einmal nach, so unterteilen Sie den Streifen in zwei Taschen.

Wichtig! Oben müssen Sie den Streifen natürlich offen lassen – sonst nähen Sie Ihre Taschen zu!


10



Legen Sie die Rückwand mittig auf die linke Seite von Ihrem Stoff und schlagen Sie die überstehenden Seiten an den langen Kanten auf die Rückwand um, damit der Stoff auf der Vorderseite faltenfrei gespannt ist. Beginnen Sie mittig an zwei gegenüberliegenden Seiten den Stoff gleichmäßig zu spannen und zu befestigen.


11



Wichtig! Die Ecken beim Festtackern großzügig aussparen!

Danach die zwei kurzen, gegenüberliegenden Seiten aus der Mitte heraus auch gleichmäßig spannen und befestigen.


12



Erst wenn alle vier Seiten des Stoffs gespannt und festgetackert sind, befestigen Sie die Ecken.


13



Schlagen Sie die Ecken sauber im 45° Winkel nach innen ein. Tackern Sie dann je zwei Stoffkanten gleichzeitig mit Tackernadeln fest.


14



Damit Sie auch Flyer, Postkarten oder andere Papiere an Ihrem Memoboard festklemmen können, bringen wir noch Bänder an. Nehmen Sie sich die Bänder aus dem Vintage-Bänder-Paket und ordnen Sie sie erst einmal locker an. Lassen Sie die Bänder ruhig diagonal und über Kreuz verlaufen.


15



Unsere beiden Stofftaschen bekommen auch ein Band als Verzierung. Das kleben Sie mit doppelseitigem Klebeband fest. Nur an der Stelle, wo die beiden Stoffe sich treffen, da setzen Sie zum fixieren zusätzlich eine Tackernadel. Schlagen Sie die Enden des Bandes auf die Rückseite um und tackern sie dort auch nochmal fest. So hat das Band zusätzlichen Halt.


16



Die restlichen Bänder ordnen Sie dann diagonal und übereinander über die ganze Fläche des Memoboards an.


17



Legen Sie die Enden der Bänder auf die Rückseite des Memoboards und tackern sie hinten fest.


18



Die Bänder, bei denen die Enden auf der Vorderseite des Memoboards in die Taschen laufen, werden von vorne in der Tasche versteckt festgetackert. Wenn die Bänder befestigt sind, können Sie die Rückwand in den Rahmen setzen.

Damit Sie noch etwas an Ihr Memo-Board hängen können, befestigen wir noch ein paar Glasknaufe am Rahmen. Nehmen Sie dafür einen passenden Bohrer und bohren Sie die Löcher vor. Achten Sie darauf, dass Sie im Holzrahmen und nicht in der Rückwand bohren. Kleben Sie die Knaufe dann einfach mit Heißkleber in die Löcher – die Mutter benötigen Sie in unserem Fall nicht.


19



Damit Sie Papiere und Karten unter den Bändern festklemmen können, müssen Sie sie auch an der Vorderseite noch befestigen. Fixieren Sie ein paar Kreuzungspunkte von einigen Bänder mit Tackernadeln. Die Nadeln können Sie ganz einfach verstecken, indem Sie mit Heißkleber Zahnräder oder Knöpfe darauf kleben. Das können Sie natürlich auch mit den Taschen machen. Nehmen Sie sich einfach ein paar und dekorieren Sie Ihr Vintage Memoboard wie es Ihnen gefällt.


20



Ihr Memoboard muss natürlich auch als Pinwand funktionieren. Die Basis haben wir mit der Magnetfarbe am Rahmen schon gelegt, jetzt brauchen wir noch magnetische Pins. Nehmen Sie sich dafür wieder Knöpfe und Zahnräder zur Hand und kleben mit kleinen Heißklebepunkten – je nach Größe – ein oder zwei Magnete auf die Rückseite.


21



Jetzt ist Ihr Vintage Memoboard fertig! Sie können nicht nur mit den Magnet-Pins Zettel am Rahmen anbringen, sondern auch Bilder und Papiere zwischen die Bänder stecken. Die Taschen und Knöpfe dienen auch als zusätzliche Aufbewahrung. Mit dem Memoboard haben Sie also ein wunderbares neues Deko-Element für Ihr Zuhause, das nicht nur besonders hübsch ist, sondern auch noch praktisch!

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Bastelanleitung: Vintage Memoboard

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Bastelanleitung: Vintage Memoboard

Vintage ist modern! Egal ob im heimeligen Shabby Chic oder im eleganten Vintage-Look – Grau, taupe, weiß, pastell kombiniert mit filigranen Mustern setzen viele Deko-Elemente stilvoll in Szene. Wir setzen in unserer Anleitung noch einen drauf – nämlich: Zahnräder! Eigentlich ein Element aus dem Steampunk sind sie aber auch für unser Vintage Memoboard DAS i-Tüpfelchen.


Vintage Memoboard


1


Damit wir unser Memoboard schön gestalten können entfernen wir erst die Rückwand vom Rahmen.


2



Der Rahmen Ihres Memoboards soll nicht Zierde sein, sondern auch eine Funktion erfüllen. Damit Sie später an Ihr Memoboard Notizen hängen können, bekommt der Rahmen einen Anstrich mit Magnetfarbe.


3



Damit die Magnete später gut an Ihrem Memoboard halten, benötigen Sie mindestens drei bis vier Anstriche.


4


Während die Magnetfarbe trocknet, beginnen Sie mit dem zuschneiden vom Volumenvlies. Das Volumenvlies muss die gleiche Größe haben wie Ihre Rückwand, also 50 x 40 cm. Mit dem Vlies polstern wir die Rückwand für unser Memoboard.


5



Streichen Sie die Rückwand großflächig mit Bastelkleber ein.


6



Legen Sie das zugeschnittene Volumenvlies auf die Rückwand, drücken Sie alles gut fest und lassen den Kleber trocknen.


7



Während der Kleber trocknet, können Sie schon weitermachen. Schneiden Sie sich den Stoff zu, mit dem Sie die Rückwand beziehen wollen. Der Stoff muss die Maße 62 cm x 52 cm haben, damit Sie die Rückwand von Ihrem Vintage Memoboard schön beziehen und die Ränder um die Kanten legen können.


8



Unser Memoboard bekommt noch zwei Taschen. Dafür benötigen Sie zwei weitere Stoffzuschnitte: Der linke, unifarbene ist 27 cm breit und 27 cm hoch. Der rechte, gemusterte ist 37 cm breit und 27 cm hoch.

Bügeln Sie an beiden Stoffstücken in der Länge 11 cm nach hinten um.

Anschließend nähen Sie die beiden Stoffe rechts auf rechts an der kurzen Seite zusammen – geben Sie dabei eine Nahtzugabe von 1 cm. Das können Sie mit der Hand oder mit der Nähmaschine machen, ganz wie Sie wollen.

Am Ende haben Sie dann einen langen Streifen, der 62 cm breit und 16 cm hoch ist.


9



Diesen Streifen legen Sie dann unten bündig auf den Stoff für die Rückwand. Nähen Sie den Streifen auf einer Höhe von 5 cm rechts, links und unten auf dem Rückteil fest. Nähen Sie am Übergang der beiden Stoffe die Naht längs noch einmal nach, so unterteilen Sie den Streifen in zwei Taschen.

Wichtig! Oben müssen Sie den Streifen natürlich offen lassen – sonst nähen Sie Ihre Taschen zu!


10



Legen Sie die Rückwand mittig auf die linke Seite von Ihrem Stoff und schlagen Sie die überstehenden Seiten an den langen Kanten auf die Rückwand um, damit der Stoff auf der Vorderseite faltenfrei gespannt ist. Beginnen Sie mittig an zwei gegenüberliegenden Seiten den Stoff gleichmäßig zu spannen und zu befestigen.


11



Wichtig! Die Ecken beim Festtackern großzügig aussparen!

Danach die zwei kurzen, gegenüberliegenden Seiten aus der Mitte heraus auch gleichmäßig spannen und befestigen.


12



Erst wenn alle vier Seiten des Stoffs gespannt und festgetackert sind, befestigen Sie die Ecken.


13



Schlagen Sie die Ecken sauber im 45° Winkel nach innen ein. Tackern Sie dann je zwei Stoffkanten gleichzeitig mit Tackernadeln fest.


14



Damit Sie auch Flyer, Postkarten oder andere Papiere an Ihrem Memoboard festklemmen können, bringen wir noch Bänder an. Nehmen Sie sich die Bänder aus dem Vintage-Bänder-Paket und ordnen Sie sie erst einmal locker an. Lassen Sie die Bänder ruhig diagonal und über Kreuz verlaufen.


15



Unsere beiden Stofftaschen bekommen auch ein Band als Verzierung. Das kleben Sie mit doppelseitigem Klebeband fest. Nur an der Stelle, wo die beiden Stoffe sich treffen, da setzen Sie zum fixieren zusätzlich eine Tackernadel. Schlagen Sie die Enden des Bandes auf die Rückseite um und tackern sie dort auch nochmal fest. So hat das Band zusätzlichen Halt.


16



Die restlichen Bänder ordnen Sie dann diagonal und übereinander über die ganze Fläche des Memoboards an.


17



Legen Sie die Enden der Bänder auf die Rückseite des Memoboards und tackern sie hinten fest.


18



Die Bänder, bei denen die Enden auf der Vorderseite des Memoboards in die Taschen laufen, werden von vorne in der Tasche versteckt festgetackert. Wenn die Bänder befestigt sind, können Sie die Rückwand in den Rahmen setzen.

Damit Sie noch etwas an Ihr Memo-Board hängen können, befestigen wir noch ein paar Glasknaufe am Rahmen. Nehmen Sie dafür einen passenden Bohrer und bohren Sie die Löcher vor. Achten Sie darauf, dass Sie im Holzrahmen und nicht in der Rückwand bohren. Kleben Sie die Knaufe dann einfach mit Heißkleber in die Löcher – die Mutter benötigen Sie in unserem Fall nicht.


19



Damit Sie Papiere und Karten unter den Bändern festklemmen können, müssen Sie sie auch an der Vorderseite noch befestigen. Fixieren Sie ein paar Kreuzungspunkte von einigen Bänder mit Tackernadeln. Die Nadeln können Sie ganz einfach verstecken, indem Sie mit Heißkleber Zahnräder oder Knöpfe darauf kleben. Das können Sie natürlich auch mit den Taschen machen. Nehmen Sie sich einfach ein paar und dekorieren Sie Ihr Vintage Memoboard wie es Ihnen gefällt.


20



Ihr Memoboard muss natürlich auch als Pinwand funktionieren. Die Basis haben wir mit der Magnetfarbe am Rahmen schon gelegt, jetzt brauchen wir noch magnetische Pins. Nehmen Sie sich dafür wieder Knöpfe und Zahnräder zur Hand und kleben mit kleinen Heißklebepunkten – je nach Größe – ein oder zwei Magnete auf die Rückseite.


21



Jetzt ist Ihr Vintage Memoboard fertig! Sie können nicht nur mit den Magnet-Pins Zettel am Rahmen anbringen, sondern auch Bilder und Papiere zwischen die Bänder stecken. Die Taschen und Knöpfe dienen auch als zusätzliche Aufbewahrung. Mit dem Memoboard haben Sie also ein wunderbares neues Deko-Element für Ihr Zuhause, das nicht nur besonders hübsch ist, sondern auch noch praktisch!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand