Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr Informationen

ajax-loader
Bastelanleitung: Nähkästchen im Hahnentritt Design

Bastelanleitung: Nähkästchen im Hahnentritt Design

Anleitung
Bastelanleitung: Nähkästchen im Hahnentritt Design
Nähkästchen im Hahnentritt Design


1



Als erstes müssen Sie das Nähkästchen in seine Einzelteile zerlegen. Dann ist auch das Bemalen wesentlich einfacher. Auf jeden Fall sollten Sie die zwei Deckel vom Nähkästchen abmontieren, damit Sie diese dann später mit Polster und Hahnentritt-Stoff beziehen können. Dazu benötigen Sie einen kleinen Kreuzschraubenzieher. Drehen Sie die kleinen Schrauben vorsichtig heraus und legen die Schrauben und Scharniere beiseite.


2



Als nächstes bemalen Sie alle Schubladen innen und außen mit weißer Acrylfarbe. Der Griff und die Stege des Nähkästchens werden mit schwarzer Acrylfarbe bemalt.


3



Damit alles gut deckt, werden Sie sicherlich zwei Anstriche benötigen.

Tipp: Damit das Nähkästchen eine schöne glatte Oberfläche erhält, können Sie dieses nach dem ersten Bemalen mit dem Schleifschwamm vorsichtig abschleifen.


4



Die keinen Knaufe am Deckel und der obersten Schublade bemalen Sie auch mit schwarzer Acrylfarbe.


5



Jetzt kommen wir zum Stoffbezug: Die mittleren Schubladen bekommen auch etwas vom Hahnentritt-Muster ab: Dafür schneiden Sie zwei Stoffstreifen mit den Maßen von ca. 10 cm Breite und ca. 86 cm Länge zu.


6



Die Kanten bügeln Sie sauber und gerade mit Saumfix um. Der fertig umgebügelte Stoffstreifen muss genau 7 cm breit (Höhe der mittleren Schubladen) und ca. 86 cm lang (Umfang der mittleren Schubladen) sein.


7



Die Stoffstreifen legen Sie dann sauber um die mittlere Schublade. Jetzt haben Sie zwei Möglichkeiten den Stoff am Nähkästchen zu befestigen: Sie können den Stoff mit Saumfix oder Vliesofix aufbügeln oder einfach Bastelkleber verwenden. Dafür wird das Holz mit Bastelkleber eingestrichen und der Stoff aufgelegt.


8



Wichtig: Wenn Sie sich für das Arbeiten mit Bastelkleber entscheiden: Die Schublade des Nähkästchens gut trocknen lassen.


9



Anschließend suchen Sie mit einer stumpfen Nadel die Bohrlöcher und stechen an diesen Stellen ein kleines Loch durch den Stoff.


10



Für die Polsterung auf dem Deckel des Nähkästchen benötigen Sie zwei Zuschnitte aus Volumenvlies in der Größe 26 cm x 24 cm.

Tipp: Stoff, Filz und Volumenvlies lassen sich sehr gerade und korrekt mit einem Rollenschneider und einem Schneidelineal schneiden. Um mit einem Rollenschneider zu arbeiten, wird natürlich eine Schneidematte benötigt.


11


Für das Beziehen des Deckels werden außerdem zwei Stoffzuschnitte in der Größe 35,8 cm x 33,6 cm benötigt.


12



Die Stoffkanten für den Bezug bügeln Sie an allen vier Seiten mit Saumfix oder Vliesofix ca. 1,5 cm um.


13



Nun streichen Sie die Deckeloberfläche mit Bastelkleber ein. Achten Sie darauf, dass kein Klebstoff an den Knauf kommt.


14



Legen Sie einen der Volumenvlieszuschnitte mittig auf und drücken ihn etwas an. An der Stelle wo der Knauf sitzt, schneiden Sie längs das Volumenvlies mit einer Schere ein und legen dieses um den Knauf.


15



Anschließend bestreichen Sie auch die Kanten des Deckels mit Bastelkleber und legen das Volumenvlies um die Kante. An den Ecken schneiden Sie kleine Quadrate aus, damit sich die zwei Kanten sauber zusammen fügen lassen und nichts übersteht.


16



An der Kante, wo die Scharniere befestigt werden, darf das Volumenvlies nicht über die Löcher im Nähkästchen reichen. Lassen Sie genügend Platz, damit Sie die Scharniere später wieder anschrauben können.


17



Dann positionieren Sie den Zuschnitt aus dem Hahnentrittstoff mittig auf dem Deckel. Anschließend schlagen Sie den Stoff straff (ohne Falten), mit den umgebügelten Kanten nach innen in den Deckel um. Nehmen Sie jetzt einen Handtacker und tackern zuerst mittig die gegenüberliegenden Seiten des Stoffs im Deckel (so nah wie möglich am Knick) des Nähkästchens fest.


18



Jetzt schlagen Sie den überstehenden Stoff an den Ecken sauber ein.


19



Achten Sie darauf, dass der an den Ecken eingeschlagene Stoff bündig mit den Außenkanten abschließt.


20



Auf der Innenseite des Deckels verfahren Sie genauso.

Wichtig: Der überstehende Stoff darf beim Einschlagen nicht zu dick auf der Eckkante liegen, da sonst der Deckel später nicht mehr schließt.


21



An der Stelle, wo sich der Knauf durch den Stoff abzeichnet, schneiden Sie vorsichtig mit einem scharfen Messer oder einer sehr spitzen Schere ein kleines Kreuz in den Stoff. Wenn Sie den Stoff dann nach unten drücken, wird der Knauf sichtbar.


22



Jetzt benötigen Sie wieder den Kreuzschraubenzieher. Schrauben Sie das Nähkästchen wieder zusammen, indem Sie alle Scharniere und den Griff wieder anbringen. Mit einer stumpfen Nadel können Sie die Löcher für die Scharniere vorsichtig ertasten und sie wieder anschrauben.


23



Jetzt bekommt unser Nähkästchen auch Innen noch eine tolle Optik: Schneiden Sie aus dem schwarzen Textilfilz folgende Stücke zu:

- 4 x die Größe 20,4 cm x 18,1 cm (für die beiden oberen und mittleren Schubladen)
- 1 x die Größe 20,4 cm x 38,4 cm (für die untere Schublade des Nähkästchens)
- 2 x die Größe 20,3 cm x 18,1 cm (für das Deckelinnere an den oberen Schubladen)

Die Filzzuschnitte kleben Sie dann einfach mit Bastelkleber ein.


24



Jetzt ist der Griff dran: Auch er bekommt passend zum Hahnentrittstoff eine Schwarz-weiße Aufmachung: Zuerst wickeln Sie die Kordel um den Griff. Beginnen Sie mit der schwarzen Kordel an der Griffunterseite. Das Ende der Kordel befestigen Sie mit Heißkleber. Nach ca. 5,5 cm die weiße Kordel mit einfügen und führen sie abwechselnd ca. 11 cm mit. Das Ende wird wieder nur in schwarz gewickelt und unsichtbar auf der Unterseite mit Heißkleber angeklebt.

Auch die beiden Knaufe bekommen je ein Stück Kordel: Legen Sie dafür ein kurzes Stück Kordel um den Knauf und befestigen es unsichtbar mit wenig Heißkleber.

Tipp: Die Kordel nicht von der Rolle abschneiden. So dreht sich die Kordel nicht auf.


25



Befestigen Sie noch ein weiteres Stück schwarze Kordel an zwei Spulen für Nähseide und kleben diese mit Heißkleber auf den Deckel. Später können Sie dort verschiedene Sachen einhängen, zum Beispiel wie wir Sicherheitsnadeln.

Damit auch die Scharniere des Nähkästchens besonders hübsch aussehen können Sie auf die Schraubenlöcher der schwarzen Scharniere noch weiße Knöpfe aufkleben. Auch das schwarz-weiße Maßband ist ein tolles Deko-Element für unser Nähkästchen, genau wie noch mehr Knöpfe und kleine Nähgarnrollen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!


26



Damit Sie auch von Außen sehen können, was in den einzelnen Schubladen aufbewahrt wird können Sie noch Kreide-Tape am Nähkästchen anbringen. Das Kreide-Tape ist selbstklebend - Sie müssen es nur in der passenden Größe zuschneiden und aufkleben. Mit einem Kreidestift können Sie die Schilder dann individuell beschriften.


27



Nicht nur die Fächer, sondern auch die Deckel des Nähkästchens können Sie zum Aufbewahren für viele verschiedene Näh-Utensilien benutzen. Überlegen Sie sich, welche Dinge Sie im Deckel unterbringen möchten, damit diese immer gleich griffbereit sind. Dann ordnen Sie diese im Deckel an. Anschließend nehmen Sie ein Stück Gummiband. Tackern Sie das Gummiband als Schlaufen mit dem Handtacker fest. Der Abstand der Schlaufen ergibt sich durch die Breite der Utensilien, die Sie aufbewahren wollen. Damit man die Tackernadeln hinterher nicht so stark sieht, können Sie mit Heißkleber noch kleine Knöpfe aufkleben.


28



Und so sieht unser fertiges Nähkästchen im Hahnentritt-Design aus. Sie sehen, auch wenn die Grundfarben Schwarz und Weiß sind - mit Ihren bunten Nähutensilien hat es einen richtig fröhlichen Look und sehr viele praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten!



Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Bastelanleitung: Nähkästchen im Hahnentritt Design

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Bastelanleitung: Nähkästchen im Hahnentritt Design

Nähkästchen im Hahnentritt Design


1



Als erstes müssen Sie das Nähkästchen in seine Einzelteile zerlegen. Dann ist auch das Bemalen wesentlich einfacher. Auf jeden Fall sollten Sie die zwei Deckel vom Nähkästchen abmontieren, damit Sie diese dann später mit Polster und Hahnentritt-Stoff beziehen können. Dazu benötigen Sie einen kleinen Kreuzschraubenzieher. Drehen Sie die kleinen Schrauben vorsichtig heraus und legen die Schrauben und Scharniere beiseite.


2



Als nächstes bemalen Sie alle Schubladen innen und außen mit weißer Acrylfarbe. Der Griff und die Stege des Nähkästchens werden mit schwarzer Acrylfarbe bemalt.


3



Damit alles gut deckt, werden Sie sicherlich zwei Anstriche benötigen.

Tipp: Damit das Nähkästchen eine schöne glatte Oberfläche erhält, können Sie dieses nach dem ersten Bemalen mit dem Schleifschwamm vorsichtig abschleifen.


4



Die keinen Knaufe am Deckel und der obersten Schublade bemalen Sie auch mit schwarzer Acrylfarbe.


5



Jetzt kommen wir zum Stoffbezug: Die mittleren Schubladen bekommen auch etwas vom Hahnentritt-Muster ab: Dafür schneiden Sie zwei Stoffstreifen mit den Maßen von ca. 10 cm Breite und ca. 86 cm Länge zu.


6



Die Kanten bügeln Sie sauber und gerade mit Saumfix um. Der fertig umgebügelte Stoffstreifen muss genau 7 cm breit (Höhe der mittleren Schubladen) und ca. 86 cm lang (Umfang der mittleren Schubladen) sein.


7



Die Stoffstreifen legen Sie dann sauber um die mittlere Schublade. Jetzt haben Sie zwei Möglichkeiten den Stoff am Nähkästchen zu befestigen: Sie können den Stoff mit Saumfix oder Vliesofix aufbügeln oder einfach Bastelkleber verwenden. Dafür wird das Holz mit Bastelkleber eingestrichen und der Stoff aufgelegt.


8



Wichtig: Wenn Sie sich für das Arbeiten mit Bastelkleber entscheiden: Die Schublade des Nähkästchens gut trocknen lassen.


9



Anschließend suchen Sie mit einer stumpfen Nadel die Bohrlöcher und stechen an diesen Stellen ein kleines Loch durch den Stoff.


10



Für die Polsterung auf dem Deckel des Nähkästchen benötigen Sie zwei Zuschnitte aus Volumenvlies in der Größe 26 cm x 24 cm.

Tipp: Stoff, Filz und Volumenvlies lassen sich sehr gerade und korrekt mit einem Rollenschneider und einem Schneidelineal schneiden. Um mit einem Rollenschneider zu arbeiten, wird natürlich eine Schneidematte benötigt.


11


Für das Beziehen des Deckels werden außerdem zwei Stoffzuschnitte in der Größe 35,8 cm x 33,6 cm benötigt.


12



Die Stoffkanten für den Bezug bügeln Sie an allen vier Seiten mit Saumfix oder Vliesofix ca. 1,5 cm um.


13



Nun streichen Sie die Deckeloberfläche mit Bastelkleber ein. Achten Sie darauf, dass kein Klebstoff an den Knauf kommt.


14



Legen Sie einen der Volumenvlieszuschnitte mittig auf und drücken ihn etwas an. An der Stelle wo der Knauf sitzt, schneiden Sie längs das Volumenvlies mit einer Schere ein und legen dieses um den Knauf.


15



Anschließend bestreichen Sie auch die Kanten des Deckels mit Bastelkleber und legen das Volumenvlies um die Kante. An den Ecken schneiden Sie kleine Quadrate aus, damit sich die zwei Kanten sauber zusammen fügen lassen und nichts übersteht.


16



An der Kante, wo die Scharniere befestigt werden, darf das Volumenvlies nicht über die Löcher im Nähkästchen reichen. Lassen Sie genügend Platz, damit Sie die Scharniere später wieder anschrauben können.


17



Dann positionieren Sie den Zuschnitt aus dem Hahnentrittstoff mittig auf dem Deckel. Anschließend schlagen Sie den Stoff straff (ohne Falten), mit den umgebügelten Kanten nach innen in den Deckel um. Nehmen Sie jetzt einen Handtacker und tackern zuerst mittig die gegenüberliegenden Seiten des Stoffs im Deckel (so nah wie möglich am Knick) des Nähkästchens fest.


18



Jetzt schlagen Sie den überstehenden Stoff an den Ecken sauber ein.


19



Achten Sie darauf, dass der an den Ecken eingeschlagene Stoff bündig mit den Außenkanten abschließt.


20



Auf der Innenseite des Deckels verfahren Sie genauso.

Wichtig: Der überstehende Stoff darf beim Einschlagen nicht zu dick auf der Eckkante liegen, da sonst der Deckel später nicht mehr schließt.


21



An der Stelle, wo sich der Knauf durch den Stoff abzeichnet, schneiden Sie vorsichtig mit einem scharfen Messer oder einer sehr spitzen Schere ein kleines Kreuz in den Stoff. Wenn Sie den Stoff dann nach unten drücken, wird der Knauf sichtbar.


22



Jetzt benötigen Sie wieder den Kreuzschraubenzieher. Schrauben Sie das Nähkästchen wieder zusammen, indem Sie alle Scharniere und den Griff wieder anbringen. Mit einer stumpfen Nadel können Sie die Löcher für die Scharniere vorsichtig ertasten und sie wieder anschrauben.


23



Jetzt bekommt unser Nähkästchen auch Innen noch eine tolle Optik: Schneiden Sie aus dem schwarzen Textilfilz folgende Stücke zu:

- 4 x die Größe 20,4 cm x 18,1 cm (für die beiden oberen und mittleren Schubladen)
- 1 x die Größe 20,4 cm x 38,4 cm (für die untere Schublade des Nähkästchens)
- 2 x die Größe 20,3 cm x 18,1 cm (für das Deckelinnere an den oberen Schubladen)

Die Filzzuschnitte kleben Sie dann einfach mit Bastelkleber ein.


24



Jetzt ist der Griff dran: Auch er bekommt passend zum Hahnentrittstoff eine Schwarz-weiße Aufmachung: Zuerst wickeln Sie die Kordel um den Griff. Beginnen Sie mit der schwarzen Kordel an der Griffunterseite. Das Ende der Kordel befestigen Sie mit Heißkleber. Nach ca. 5,5 cm die weiße Kordel mit einfügen und führen sie abwechselnd ca. 11 cm mit. Das Ende wird wieder nur in schwarz gewickelt und unsichtbar auf der Unterseite mit Heißkleber angeklebt.

Auch die beiden Knaufe bekommen je ein Stück Kordel: Legen Sie dafür ein kurzes Stück Kordel um den Knauf und befestigen es unsichtbar mit wenig Heißkleber.

Tipp: Die Kordel nicht von der Rolle abschneiden. So dreht sich die Kordel nicht auf.


25



Befestigen Sie noch ein weiteres Stück schwarze Kordel an zwei Spulen für Nähseide und kleben diese mit Heißkleber auf den Deckel. Später können Sie dort verschiedene Sachen einhängen, zum Beispiel wie wir Sicherheitsnadeln.

Damit auch die Scharniere des Nähkästchens besonders hübsch aussehen können Sie auf die Schraubenlöcher der schwarzen Scharniere noch weiße Knöpfe aufkleben. Auch das schwarz-weiße Maßband ist ein tolles Deko-Element für unser Nähkästchen, genau wie noch mehr Knöpfe und kleine Nähgarnrollen. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!


26



Damit Sie auch von Außen sehen können, was in den einzelnen Schubladen aufbewahrt wird können Sie noch Kreide-Tape am Nähkästchen anbringen. Das Kreide-Tape ist selbstklebend - Sie müssen es nur in der passenden Größe zuschneiden und aufkleben. Mit einem Kreidestift können Sie die Schilder dann individuell beschriften.


27



Nicht nur die Fächer, sondern auch die Deckel des Nähkästchens können Sie zum Aufbewahren für viele verschiedene Näh-Utensilien benutzen. Überlegen Sie sich, welche Dinge Sie im Deckel unterbringen möchten, damit diese immer gleich griffbereit sind. Dann ordnen Sie diese im Deckel an. Anschließend nehmen Sie ein Stück Gummiband. Tackern Sie das Gummiband als Schlaufen mit dem Handtacker fest. Der Abstand der Schlaufen ergibt sich durch die Breite der Utensilien, die Sie aufbewahren wollen. Damit man die Tackernadeln hinterher nicht so stark sieht, können Sie mit Heißkleber noch kleine Knöpfe aufkleben.


28



Und so sieht unser fertiges Nähkästchen im Hahnentritt-Design aus. Sie sehen, auch wenn die Grundfarben Schwarz und Weiß sind - mit Ihren bunten Nähutensilien hat es einen richtig fröhlichen Look und sehr viele praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten!



{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand