buttinette verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie unseren Shop weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

ajax-loader
Bastelanleitung: Herbstblätterwichtel

Bastelanleitung: Herbstblätterwichtel

Anleitung
Bastelanleitung: Herbstblätterwichtel
Mit Blättern basteln ist im Herbst ja geradezu Kult, oder? Wir zeigen Ihnen in unserer Anleitung, wie Sie mit Ahornblättern aus Birkenrinde und ein paar weiteren Accessoires ganz zauberhafte Herbstblätterwichtel basteln. Die süßen Gesellen aus Naturmaterialien zaubern eine schöne herbstliche Stimmung in einen Strauch, Strauß oder in Ihre Fenster. Los geht’s, lassen Sie uns eine Gruppe Blätterwichtel basteln.


Herbstblätterwichtel


1



Für unsere süßen Herbstwichtel benötigen Sie Ahornblätter aus Birkenrinde, Birkenscheiben, Strickschläuche in herbstlichen Farben, kleine Reste von farblich passenden Karoband 5 mm breit, etwas Füllwatte, kleine rote Holzperlen für die Nasen und Reste von Chenilledraht – der Draht hilft Ihnen dabei später die Wichtelmützen in Form zu bringen.


2



Die Birkenscheiben sind die Köpfe der Wichtel. Suchen Sie sich ein paar aus, die von der Größe her gut passen. Schleifen Sie dann die Oberfläche der Birkenscheiben mit einem Schleifschwamm vorsichtig glatt – die Scheiben sind ja ein Naturprodukt und da können noch kleine Holzspäne abstehen.


3



Kleben Sie dann die Birkenscheiben mit Heißkleber auf die Stiele der Ahornblätter aus Rinde.


4



Jetzt kommt der Strickschlauch zum Einsatz: Rollen Sie ein Ende vom Strickschlauch vorsichtig nach außen. So verstecken Sie die Schnittkante. Damit der Schlauch sich nicht wieder aufrollt, können Sie den Umschlag mit kleinen Heißklebepunkten oder ein paar Nadelstichen sichern. Wichtig dabei ist nur, dass der Umschlag noch dehnbar bleibt.


5



Jetzt darf der Wichtel seine „Mütze“ schon einmal probieren: Ziehen Sie den Umschlag-Rand einem Wichtel über die Birkenscheibe. Jetzt können Sie auch die Länge der Wichtelmütze festlegen. Binden Sie an der Stelle, die Ihnen am besten gefällt den Schlauch mit reißfestem Sternzwirn ab und verknoten das Garn.

Wichtig! Schneiden sie die beiden Garn-Enden NICHT ab – die benutzen wir später als Aufhängung!


6



Schneiden Sie den Strickschlauch oberhalb des Knotens ab – jetzt ist Ihre Mütze schon fast fertig!


7



Der Strickschlauch ist ja aus einer weichen Strickqualität, deshalb braucht er etwas Unterstützung, damit die Wichtelmütze später in Form bleibt. Schneiden Sie für den Unterbau ein Stück vom Chenilledraht ab, biegen ihn in der Mitte und stecken ihn mit dem Knick nach oben in die Mütze.

Tipp: Zum Abschneiden des Chenilledrahts benutzen Sie am besten eine Schere mit integriertem Drahtschneider.


8



Wenn die Wichtelmütze immer noch etwas Füllung benötigt, können Sie noch etwas Bastelwatte in die Mütze stopfen.


9



Setzen Sie einem Herbstwichtel seine Mütze auf. Damit die Wichtelmütze nicht verrutscht befestigen Sie sie noch mit kleinen, nicht sichtbaren Heißklebepunkten an der Birkenscheibe.


10



Jetzt braucht unser Herbstwichtel noch ein Gesicht! Schneiden Sie für die Nase eine rote Holzperle in der Mitte durch und kleben eine der Hälften als Nase auf. Augen und Mund Ihres Herbstwichtels zeichnen Sie einfach mit einem schwarzen Lackmarker auf. Mit dem weißen Lackmarker setzen Sie noch einen kleinen Lichtpunkt in das Auge. Dadurch verleihen Sie den Augen noch mehr Ausdruck.


11



Jetzt machen wir unseren Herbstblattwichtel noch chic: Er bekommt eine kleine Schleife aus schmalem Karoband. Binden Sie eine hübsche Schleife und kleben sie mit einem Heißklebepunkt fest. Dann nur noch die beiden Fadenenden von der Mütze verknoten und schon haben Ihre Wichtel einen Aufhänger.


12



Fertig! Jetzt haben Sie schon Ihren ersten Herbstblattwichtel gebastelt. Sie werden aber sehen: Das macht einen riesen Spaß! Basteln Sie einfach so viele Herbstblattwichtel, wie Sie wollen, so hat Ihr erster Wichtel eine schöne Gesellschaft und Sie eine ganze Gruppe als hübsche Hängedekoration.

 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Bastelanleitung: Herbstblätterwichtel

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Die Anleitung befindet sich in diesem Buch/Heft und kann in Schritt 4 mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Bastelanleitung: Herbstblätterwichtel

Mit Blättern basteln ist im Herbst ja geradezu Kult, oder? Wir zeigen Ihnen in unserer Anleitung, wie Sie mit Ahornblättern aus Birkenrinde und ein paar weiteren Accessoires ganz zauberhafte Herbstblätterwichtel basteln. Die süßen Gesellen aus Naturmaterialien zaubern eine schöne herbstliche Stimmung in einen Strauch, Strauß oder in Ihre Fenster. Los geht’s, lassen Sie uns eine Gruppe Blätterwichtel basteln.


Herbstblätterwichtel


1



Für unsere süßen Herbstwichtel benötigen Sie Ahornblätter aus Birkenrinde, Birkenscheiben, Strickschläuche in herbstlichen Farben, kleine Reste von farblich passenden Karoband 5 mm breit, etwas Füllwatte, kleine rote Holzperlen für die Nasen und Reste von Chenilledraht – der Draht hilft Ihnen dabei später die Wichtelmützen in Form zu bringen.


2



Die Birkenscheiben sind die Köpfe der Wichtel. Suchen Sie sich ein paar aus, die von der Größe her gut passen. Schleifen Sie dann die Oberfläche der Birkenscheiben mit einem Schleifschwamm vorsichtig glatt – die Scheiben sind ja ein Naturprodukt und da können noch kleine Holzspäne abstehen.


3



Kleben Sie dann die Birkenscheiben mit Heißkleber auf die Stiele der Ahornblätter aus Rinde.


4



Jetzt kommt der Strickschlauch zum Einsatz: Rollen Sie ein Ende vom Strickschlauch vorsichtig nach außen. So verstecken Sie die Schnittkante. Damit der Schlauch sich nicht wieder aufrollt, können Sie den Umschlag mit kleinen Heißklebepunkten oder ein paar Nadelstichen sichern. Wichtig dabei ist nur, dass der Umschlag noch dehnbar bleibt.


5



Jetzt darf der Wichtel seine „Mütze“ schon einmal probieren: Ziehen Sie den Umschlag-Rand einem Wichtel über die Birkenscheibe. Jetzt können Sie auch die Länge der Wichtelmütze festlegen. Binden Sie an der Stelle, die Ihnen am besten gefällt den Schlauch mit reißfestem Sternzwirn ab und verknoten das Garn.

Wichtig! Schneiden sie die beiden Garn-Enden NICHT ab – die benutzen wir später als Aufhängung!


6



Schneiden Sie den Strickschlauch oberhalb des Knotens ab – jetzt ist Ihre Mütze schon fast fertig!


7



Der Strickschlauch ist ja aus einer weichen Strickqualität, deshalb braucht er etwas Unterstützung, damit die Wichtelmütze später in Form bleibt. Schneiden Sie für den Unterbau ein Stück vom Chenilledraht ab, biegen ihn in der Mitte und stecken ihn mit dem Knick nach oben in die Mütze.

Tipp: Zum Abschneiden des Chenilledrahts benutzen Sie am besten eine Schere mit integriertem Drahtschneider.


8



Wenn die Wichtelmütze immer noch etwas Füllung benötigt, können Sie noch etwas Bastelwatte in die Mütze stopfen.


9



Setzen Sie einem Herbstwichtel seine Mütze auf. Damit die Wichtelmütze nicht verrutscht befestigen Sie sie noch mit kleinen, nicht sichtbaren Heißklebepunkten an der Birkenscheibe.


10



Jetzt braucht unser Herbstwichtel noch ein Gesicht! Schneiden Sie für die Nase eine rote Holzperle in der Mitte durch und kleben eine der Hälften als Nase auf. Augen und Mund Ihres Herbstwichtels zeichnen Sie einfach mit einem schwarzen Lackmarker auf. Mit dem weißen Lackmarker setzen Sie noch einen kleinen Lichtpunkt in das Auge. Dadurch verleihen Sie den Augen noch mehr Ausdruck.


11



Jetzt machen wir unseren Herbstblattwichtel noch chic: Er bekommt eine kleine Schleife aus schmalem Karoband. Binden Sie eine hübsche Schleife und kleben sie mit einem Heißklebepunkt fest. Dann nur noch die beiden Fadenenden von der Mütze verknoten und schon haben Ihre Wichtel einen Aufhänger.


12



Fertig! Jetzt haben Sie schon Ihren ersten Herbstblattwichtel gebastelt. Sie werden aber sehen: Das macht einen riesen Spaß! Basteln Sie einfach so viele Herbstblattwichtel, wie Sie wollen, so hat Ihr erster Wichtel eine schöne Gesellschaft und Sie eine ganze Gruppe als hübsche Hängedekoration.

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand