Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr Informationen
40 Jahre buttinette - feiern Sie mit uns >>

ajax-loader
Bastelanleitung: Vogelhaus Provence mit Mosaik-Steinen

Bastelanleitung: Vogelhaus Provence mit Mosaik-Steinen

Anleitung
Bastelanleitung: Vogelhaus Provence mit Mosaik-Steinen
Vogelhaus Provence mit Mosaik-Steinen

Hinweis: Wenn Sie die Mosaik-Steine in einer Farbe legen möchten, benötigen Sie 2 Packungen Mosaik-Steine; wenn Sie die verschiedenen Grüntöne kombinieren, dann benötigen Sie nur 1 Packung Mosaik-Steine. 


1



Als erstes grundieren Sie das Vogelhaus und den Dachvorsprung mit weißer Acrylfarbe.

Tipp: Sollten sich die Holzfasern durch das Anmalen zu sehr aufstellen, können Sie die Flächen und Kanten mit einem Schleifschwamm abschleifen.


2



Für die 3D-Serviettentechnik grundieren Sie anschließend ein Blatt Prägefolie mit weißer Acrylfarbe.


3



Von der linken Seite des Vogelhauses, über die Vorderfront bis hin zur rechten Seite des Vogelhauses markieren Sie sich in einer Diagonalen den Deko-Streifen, den Sie mit Mosaik-Steinen legen möchten. Bis auf diesen Streifen wird der Rest des Vogelhauses noch ein zweites mal mit weißer Acrylfarbe bemalt.


4



Anschließend wird der Deko-Streifen, den Sie sich vorher leicht gekennzeichnet haben, mit Mosaik-Steinen ausgefüllt. Die Mosaik-Steine kleben Sie mit Silikonkleber auf. Sie benötigen etwa 100 g Mosaik-Steine, je nachdem wie breit Sie den Streifen gestalten.


5



Tipp: Bevor Sie anfangen zu kleben, legen Sie sich den Streifen komplett vor, dann können Sie noch etwas nach korrigieren.


6



Bevor Sie mit dem Verfugen der Mosaiksteine beginnen, schützen Sie das Vogelhaus mit Malerkrepp und kleben dieses an den Mosaik-Steinen entlang fest.


7



Rühren Sie nach Packungsanleitung etwas Fugenmasse an und verfugen den kompletten Streifen.

Beim Verfugen wird die Fugenmasse mit einem Spachtel aufgetragen und in die Zwischenräume gedrückt. Zuviel aufgetragene Fugenmasse nehmen Sie mit dem Spachtel, einem Lappen oder Schwamm vorsichtig wieder ab. Vor dem kompletten Aushärten der Fugenmasse sollten die Oberflächen aller Mosaiksteine sauber sein.


8



Den Malerkrepp entfernen Sie, solange die Fugenmasse noch feucht ist.


9



Jetzt verzieren wir unser Vogelhaus noch mit Servietten-Technik. Unsere Motive sind natürlich ganz provencalisch mit Flieder und Hortensien und in lila-Tönen.

Tipp: Wenn Sie noch nicht so oft mit Servietten-Technik gearbeitet haben, können Sie sich auf unserem YouTube Kanal buttinette TV ein Tutorial zu Grundlagen der Servietten-Technik ansehen. 

Trennen Sie zuerst aus der Serviette das Motiv heraus und lösen die oberste, bedruckte Lage der Serviette ab.

Tipp: Um den Übergang von der Serviette zum Holz möglichst unauffällig zu halten, reissen Sie das Motiv an der Oberkante vorsichtig aus.


10



Kleben Sie das Motiv mit Serviettenkleber auf.


11



Führen Sie das Motiv auch um die Kanten entsprechend weiter.


12



Tipp: Für den letzten Schliff in Sachen Servietten-Technik ergänzen wir jetzt noch einige Motive in 3D-Technik. Auch dazu haben wir ein Tutorial zum Thema „3D Servietten-Technik“ auf YouTube, wo Sie sich genau anschauen können, wie das Prägen und Aufkleben für einen zusätzlichen tollen plastischen Effekt sorgt. 

Schneiden Sie jetzt die Motive, die Sie später in 3D-Serviettentechnik gestalten wollen, grob aus der Serviette aus und lösen wieder die oberste bedruckte Lage der Serviette ab. Diese kleben Sie mit dem Serviettenkleber auf die zuvor weiß grundierte Prägefolie.

Lassen Sie alles gut trocknen!


13



Während die Servietten trocknen, bringen Sie die Dachschindeln auf dem Dach des Vogelhauses an. Diese werden von unten nach oben versetzt mit Bastelkleber aufgeklebt. Für die halben Schindeln, mit denen Sie die zweite Reihe beginnen müssen, teilen Sie die Holzschindeln einfach mit einer Schere in der Mitte durch. An der kurzen Dachseite werden 5 Reihen und an der langen Dachseite 6 Reihen gelegt.


14



Wenn der Kleber getrocknet ist und sich die Schindeln nicht mehr verschieben lassen, können Sie mit dem Bemalen des Daches beginnen. Zuerst kleben Sie die Unterseite des Dachvorsprungs mit Malerkrepp ab. Anschließend bemalen Sie die Dachschindeln und die vordere Kante des Dachvorsprungs mit Acrylfarbe in lavendel und violett.


15



Für schöne Farbübergänge werden die Farben nass in nass ineinander vermalt.


16



Mit weißer Acrylfarbe können Sie noch schöne Akzente setzen, das gibt einen netten nostalgischen Look.


17



Von den Dachschindeln bleiben ein paar übrig - aus diesen können Sie sich ganz leicht einen kleinen Gartenzaun für Ihr Vogelhaus im Stil der Provence bauen. Schneiden Sie dafür zuerst eine Schindel in drei gleich breite Teile.


18



Den mittleren Teil benutzen Sie als Zaunriegel. Die beiden äußeren Teile sind die Zaunlatten.


19



Kleben Sie die Einzelteile mit Bastelkleber zusammen. Achten Sie beim Zusammenkleben darauf, dass immer eine Zaunlatte auf dem Stoß vom Zaunriegel geklebt wird.


20



Wenn der Kleber getrocknet ist, bemalen Sie den Zaun mit weißer Acrylfarbe.


21



Hier sehen Sie noch einmal, wie die Riegel auf der Rückseite vom Zaun zusammen stoßen und der Stoß auf der Vorderseite mit der Zaunlatte gesichert ist.


22



Den fertig bemalten Zaun kleben Sie mit Silikonkleber auf die Vorderseite des Vogelhauses auf. Der Silikonkleber gibt dem Zaun den nötigen Abstand zum Vogelhaus. Das ist wichtig, damit Sie später noch mit der 3D-Servietten-Technik weiter arbeiten können.


23



Jetzt geht es mit unseren 3D-Servietten-Motiven weiter. Schneiden Sie Ihre 3D-Motive sauber aus der Prägefolie aus. Sehr gut geeignet hierfür ist eine Pinzettenschere. Dann prägen Sie die Motive mit Prägestiften auf der Prickelmatte oder einer anderen weichen Unterlage aus. Zuerst ziehen Sie die Konturen auf der Vorderseite mit einem kleineren Prägestift nach. Anschließend drehen Sie das Motiv um und prägen die Flächen mit einem größeren Prägestift aus. So entsteht der wunderbare 3D-Effekt.

Nicht vergessen: In unserem Video zur 3D-Servietten-Technik erklären wir Ihnen genau, wie diese Technik funktioniert.


24



Nun setzen Sie die einzelnen Motive mit Silikonkleber auf, am besten mit Hilfe einer Pinzette. Nutzen Sie den Zaun und lassen einige Motive durch den Zaun wachsen. Sie können auch einige Motive über die Mosaik-Steine setzen.


25



Fertig ist unser frühlingshaftes Vogelhaus im Stil der Provence! Mit dem hübschen Deko-Teil zieht gleich ein bisschen Urlaubs-Flair mit einem Hauch Flieder und Lavendel ein.



Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Bastelanleitung: Vogelhaus Provence mit Mosaik-Steinen

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Bastelanleitung: Vogelhaus Provence mit Mosaik-Steinen

Vogelhaus Provence mit Mosaik-Steinen

Hinweis: Wenn Sie die Mosaik-Steine in einer Farbe legen möchten, benötigen Sie 2 Packungen Mosaik-Steine; wenn Sie die verschiedenen Grüntöne kombinieren, dann benötigen Sie nur 1 Packung Mosaik-Steine. 


1



Als erstes grundieren Sie das Vogelhaus und den Dachvorsprung mit weißer Acrylfarbe.

Tipp: Sollten sich die Holzfasern durch das Anmalen zu sehr aufstellen, können Sie die Flächen und Kanten mit einem Schleifschwamm abschleifen.


2



Für die 3D-Serviettentechnik grundieren Sie anschließend ein Blatt Prägefolie mit weißer Acrylfarbe.


3



Von der linken Seite des Vogelhauses, über die Vorderfront bis hin zur rechten Seite des Vogelhauses markieren Sie sich in einer Diagonalen den Deko-Streifen, den Sie mit Mosaik-Steinen legen möchten. Bis auf diesen Streifen wird der Rest des Vogelhauses noch ein zweites mal mit weißer Acrylfarbe bemalt.


4



Anschließend wird der Deko-Streifen, den Sie sich vorher leicht gekennzeichnet haben, mit Mosaik-Steinen ausgefüllt. Die Mosaik-Steine kleben Sie mit Silikonkleber auf. Sie benötigen etwa 100 g Mosaik-Steine, je nachdem wie breit Sie den Streifen gestalten.


5



Tipp: Bevor Sie anfangen zu kleben, legen Sie sich den Streifen komplett vor, dann können Sie noch etwas nach korrigieren.


6



Bevor Sie mit dem Verfugen der Mosaiksteine beginnen, schützen Sie das Vogelhaus mit Malerkrepp und kleben dieses an den Mosaik-Steinen entlang fest.


7



Rühren Sie nach Packungsanleitung etwas Fugenmasse an und verfugen den kompletten Streifen.

Beim Verfugen wird die Fugenmasse mit einem Spachtel aufgetragen und in die Zwischenräume gedrückt. Zuviel aufgetragene Fugenmasse nehmen Sie mit dem Spachtel, einem Lappen oder Schwamm vorsichtig wieder ab. Vor dem kompletten Aushärten der Fugenmasse sollten die Oberflächen aller Mosaiksteine sauber sein.


8



Den Malerkrepp entfernen Sie, solange die Fugenmasse noch feucht ist.


9



Jetzt verzieren wir unser Vogelhaus noch mit Servietten-Technik. Unsere Motive sind natürlich ganz provencalisch mit Flieder und Hortensien und in lila-Tönen.

Tipp: Wenn Sie noch nicht so oft mit Servietten-Technik gearbeitet haben, können Sie sich auf unserem YouTube Kanal buttinette TV ein Tutorial zu Grundlagen der Servietten-Technik ansehen. 

Trennen Sie zuerst aus der Serviette das Motiv heraus und lösen die oberste, bedruckte Lage der Serviette ab.

Tipp: Um den Übergang von der Serviette zum Holz möglichst unauffällig zu halten, reissen Sie das Motiv an der Oberkante vorsichtig aus.


10



Kleben Sie das Motiv mit Serviettenkleber auf.


11



Führen Sie das Motiv auch um die Kanten entsprechend weiter.


12



Tipp: Für den letzten Schliff in Sachen Servietten-Technik ergänzen wir jetzt noch einige Motive in 3D-Technik. Auch dazu haben wir ein Tutorial zum Thema „3D Servietten-Technik“ auf YouTube, wo Sie sich genau anschauen können, wie das Prägen und Aufkleben für einen zusätzlichen tollen plastischen Effekt sorgt. 

Schneiden Sie jetzt die Motive, die Sie später in 3D-Serviettentechnik gestalten wollen, grob aus der Serviette aus und lösen wieder die oberste bedruckte Lage der Serviette ab. Diese kleben Sie mit dem Serviettenkleber auf die zuvor weiß grundierte Prägefolie.

Lassen Sie alles gut trocknen!


13



Während die Servietten trocknen, bringen Sie die Dachschindeln auf dem Dach des Vogelhauses an. Diese werden von unten nach oben versetzt mit Bastelkleber aufgeklebt. Für die halben Schindeln, mit denen Sie die zweite Reihe beginnen müssen, teilen Sie die Holzschindeln einfach mit einer Schere in der Mitte durch. An der kurzen Dachseite werden 5 Reihen und an der langen Dachseite 6 Reihen gelegt.


14



Wenn der Kleber getrocknet ist und sich die Schindeln nicht mehr verschieben lassen, können Sie mit dem Bemalen des Daches beginnen. Zuerst kleben Sie die Unterseite des Dachvorsprungs mit Malerkrepp ab. Anschließend bemalen Sie die Dachschindeln und die vordere Kante des Dachvorsprungs mit Acrylfarbe in lavendel und violett.


15



Für schöne Farbübergänge werden die Farben nass in nass ineinander vermalt.


16



Mit weißer Acrylfarbe können Sie noch schöne Akzente setzen, das gibt einen netten nostalgischen Look.


17



Von den Dachschindeln bleiben ein paar übrig - aus diesen können Sie sich ganz leicht einen kleinen Gartenzaun für Ihr Vogelhaus im Stil der Provence bauen. Schneiden Sie dafür zuerst eine Schindel in drei gleich breite Teile.


18



Den mittleren Teil benutzen Sie als Zaunriegel. Die beiden äußeren Teile sind die Zaunlatten.


19



Kleben Sie die Einzelteile mit Bastelkleber zusammen. Achten Sie beim Zusammenkleben darauf, dass immer eine Zaunlatte auf dem Stoß vom Zaunriegel geklebt wird.


20



Wenn der Kleber getrocknet ist, bemalen Sie den Zaun mit weißer Acrylfarbe.


21



Hier sehen Sie noch einmal, wie die Riegel auf der Rückseite vom Zaun zusammen stoßen und der Stoß auf der Vorderseite mit der Zaunlatte gesichert ist.


22



Den fertig bemalten Zaun kleben Sie mit Silikonkleber auf die Vorderseite des Vogelhauses auf. Der Silikonkleber gibt dem Zaun den nötigen Abstand zum Vogelhaus. Das ist wichtig, damit Sie später noch mit der 3D-Servietten-Technik weiter arbeiten können.


23



Jetzt geht es mit unseren 3D-Servietten-Motiven weiter. Schneiden Sie Ihre 3D-Motive sauber aus der Prägefolie aus. Sehr gut geeignet hierfür ist eine Pinzettenschere. Dann prägen Sie die Motive mit Prägestiften auf der Prickelmatte oder einer anderen weichen Unterlage aus. Zuerst ziehen Sie die Konturen auf der Vorderseite mit einem kleineren Prägestift nach. Anschließend drehen Sie das Motiv um und prägen die Flächen mit einem größeren Prägestift aus. So entsteht der wunderbare 3D-Effekt.

Nicht vergessen: In unserem Video zur 3D-Servietten-Technik erklären wir Ihnen genau, wie diese Technik funktioniert.


24



Nun setzen Sie die einzelnen Motive mit Silikonkleber auf, am besten mit Hilfe einer Pinzette. Nutzen Sie den Zaun und lassen einige Motive durch den Zaun wachsen. Sie können auch einige Motive über die Mosaik-Steine setzen.


25



Fertig ist unser frühlingshaftes Vogelhaus im Stil der Provence! Mit dem hübschen Deko-Teil zieht gleich ein bisschen Urlaubs-Flair mit einem Hauch Flieder und Lavendel ein.



{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand