Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Wenn Sie Ihren Besuch fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Cookie Bestimmungen um mehr zu erfahren, auch dazu, wie Sie Cookies deaktivieren und der Bildung von Nutzungsprofilen widersprechen können. Mehr Informationen

ajax-loader
Bastelanleitung: Traumfänger

Bastelanleitung: Traumfänger

Anleitung
Bastelanleitung: Traumfänger
Traumfänger sind einfach total zeitlos. Sie dürfen in keinem Kinder- oder Schlafzimmer mehr fehlen. Wir zeigen Euch heute, wie Ihr Eure eigenen kleinen Fänger selbst und somit ganz individuell gestalten könnt!


Traumfänger aus einer Rattanliane


1



Für das Basteln von einem schönen Traumfänger werden immer Perlen benötigt. Die Perlen haben wir gegen Buchenholzkugeln, in verschiedenen Größen getauscht. Das Schöne daran ist, das Sie die Buchenholzkugeln selber bemalen können und so die Farben individuell an die verwendeten Federn und den Farben der Wolle anpassen können. Wir haben uns für tolle Pastell-Töne im angesagten Boho-Look entschieden.

Wenn Sie unsere Farben übernehmen wollen benötigen Sie Acrylfarbe in Jade, Petrol, Grau. Außerdem haben wir aus Apricot und Rot den zarten Koralle-Ton gemischt.


2



Während die Buchenholzkugeln trocknen, beginnen Sie damit, die Drahtringe mit Wolle zu umwickeln. Schneiden Sie sich ca. 3 m von der Wolle ab. Den Anfang befestigen Sie mit einem kleinen Heißklebepunkt - dann können Sie mit dem Wickeln loslegen.


3



Der Drahtring für den Traumfänger soll ziemlich straff und ohne Lücken mit der Wolle umwickelt sein.


4



Das Ende befestigen Sie auch wieder schön unsichtbar mit einem kleinen Heißklebepunkt. Den Rest der Wolle schneiden Sie ab.


5



Bei der Drahtform “Herz” gehen Sie genau so vor: Auch hier werden ca. 3 m Wolle zum Umwickeln benötigt. Auch hier hilft Ihnen ein Heißklebepunkt für den Anfang.


6



Umwickeln Sie auch das Herz für den Traumfänger straff und ohne Lücken. Auch hier gilt: Das Ende mit Heißkleber befestigen und den überstehenden Faden abschneiden.


7



Jetzt müssen Sie nur noch den zweiten Ring umwickeln, dann sind die Drahtringe fertig vorbereitet und das Netz-Knüpfen kann losgehen.


8



Netze sind ein ganz wichtiger Bestandteil eines jeden Traumfängers. Unser Traumfänger hat sogar 3 davon! Sie benötigen zum Knüpfen von einem Netz im Drahtring ca. 2 m Wolle. Knoten Sie den Knüpffaden außen am Ring fest. Teilen Sie den Ring in 7,5 gleich große Abschnitte und legen Sie den Knüpffaden an den entsprechenden Stellen, mit einem halben Knoten um den Ring.

Hierzu legen Sie den Knüpffaden von oben um den Ring und ziehen ihn dann von unten durch die entstehende Schlaufe zurück. Den letzten Knoten mit einem kleineren Abstand zum ersten Knoten machen, so wird das Netz gleichmäßiger.

Bei der zweiten Runde beginnen Sie mit dem Knüpfen in der Mitte zwischen dem ersten und dem zweiten Knoten der Vorrunde. Den Knüpffaden fädeln Sie wieder von vorne nach hinten durch die erste Schlaufe der ersten Runde und von unten durch die entstandene Schlaufe zurück. Auf diese Weise fädeln Sie den Knüpffaden durch die jeweils nächste Schlaufe.

Tipp: Je kleiner die Abstände zwischen den Knotenpunkten sind, desto feinmaschiger wird das Netz. 


9



Für die 3. Runde benötigen Sie 7 bemalte Holzperlen mit einem Ø von 10 mm. Perlen gehören einfach auch zu Traumfängern dazu. Fädeln Sie immer eine Perle vor jedem neuen Knoten auf den Knüpffaden und machen Sie erst dann den nächsten Knoten.


10



In der 4. Runde ziehen Sie den Knüpffaden noch einmal durch alle Perlen.


11



Wichtig: Ziehen Sie den Knüpffaden immer wieder straff!


12



Verknoten Sie das Ende des Knüpffadens möglichst unsichtbar unter einer Buchenholzkugel und schneiden Sie den restlichen Faden ab.


13



Beim Herz für Ihren Traumfänger wird der Knüpffaden oben in der Mitte angeknotet. Hier brauchen Sie auch ca. 2 m Wolle. Teilen Sie das Herz in 9 gleich große Abschnitte und knüpfen Sie die erste Runde wie beim Ring einmal rundherum.


14



Am Ende der ersten Runde wird der Knüpffaden an den Fadenanfang von der ersten Runde geknotet.


15



Dann ziehen Sie den Faden bis zur Mitte (zwischen Anfangs- und ersten Knoten) der Vorrunde und setzen Sie den nächsten Knoten.


16



Die zweite Runde zu Ende knüpfen, indem Sie den Faden immer wieder bis zur Mitte der Vorrunde ziehen. Am Ende der zweiten Runde wird der Faden zwischen die zwei nebeneinander liegenden Fäden der Vorrunde gefädelt und an den Anfangsknoten befestig.


17



Dann ziehen Sie den Knüpffaden zur Mitte - zwischen den zweiten und dem dritten Knoten der Vorrunde.


18



So wird weiter geknüpft, bis sich auch diese Runde wieder am Anfangsknoten schließt. Knüpfen Sie also Runde für Runde weiter bis das Netz ganz geschlossen ist.


19



Auch den dritten Drahtring gestalten Sie genau wie den ersten. Jetzt sind Ihre Netze für den Traumfänger schon fertig!


20



Die Drahtringe sehen ja schon schön aus, aber wir gestalten sie jetzt noch mit kleinen Details: Hängen Sie zum Beispiel in den Drahtring 3 Wollfäden in unterschiedlichen Farben ein und fädeln Sie die Fäden einzeln durch zwei bemalte Buchenholzkugeln.


21



Wenn alle Fäden durchgezogen sind, schieben Sie die Buchenholzkugeln nach oben an den Drahtring und kleben sie mit etwas Schmucksteinkleber fest. Dafür bringen Sie ein wenig Schmucksteinkleber auf den Wollfäden auf und schieben dann die Kugeln auf den Klebstoff. Jetzt können Sie die Wollfäden noch auf die Länge kürzen, die Ihnen am besten gefällt.


22



Mit dem Fadenzwirner und der Wolle machen Sie jetzt verschiedene Aufhängungen für Ihr Herz und Ringe. Die kurzen Kordeln werden aus jeweils zwei Fäden gearbeitet. Nehmen Sie dafür Fäden, die 60 cm lang sind und arbeiten Sie 75 Wicklungen. So entsteht eine fertige Länge von ca. 45 cm.

Damit Ihre Rattanliane auch eine hübsche Aufhängung habt, fertigen Sie außerdem eine lange Kordel mit zwei Fäden die 120 cm lang sind und wickeln Sie sie 160 mal.


23



Damit Sie auf die Aufhängekordel auch noch hübsche Buchenholzkugeln fädeln können, umwickeln Sie die Fäden an einem Ende straff und spitz zulaufend mit Klebestreifen. So lassen sich die Buchenholzkugeln ganz leicht auffädeln.


24



Ein Ende der Aufhängung wird am Drahtring angebracht.


25



Den zweiten Ring können Sie auch mit diesen Techniken gestalten.


26



Beim Herz wird unten nur ein Faden eingehängt, dann die Perlen aufgezogen und nach oben geschoben - benutzen Sie dafür wieder die gleiche Farbe, die Sie für das Umwickeln verwendet haben. Die Aufhängekordel wird wie beim Ring befestigt.


27



Verknoten Sie die Fäden unterhalb von den Perlen und schneiden die überstehenden Enden ab. Zum Schluss kleben Sie noch die Federn mit Schmucksteinkleber in die Buchenholzkugel.


28



Und schon sind Eure Traumfänger fertig! Ihr könnt natürlich so viele machen, wie Ihr wollt. Wie wäre es, wenn Ihr sie beispielsweise an einem Ast, oder - wie in unserem Fall - an einer Rattanliane befestigt? Solche Naturprodukte verstärken auch gleich den schönen Boho-Look.




 
Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Bastelanleitung: Traumfänger

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Bastelanleitung: Traumfänger

Traumfänger sind einfach total zeitlos. Sie dürfen in keinem Kinder- oder Schlafzimmer mehr fehlen. Wir zeigen Euch heute, wie Ihr Eure eigenen kleinen Fänger selbst und somit ganz individuell gestalten könnt!


Traumfänger aus einer Rattanliane


1



Für das Basteln von einem schönen Traumfänger werden immer Perlen benötigt. Die Perlen haben wir gegen Buchenholzkugeln, in verschiedenen Größen getauscht. Das Schöne daran ist, das Sie die Buchenholzkugeln selber bemalen können und so die Farben individuell an die verwendeten Federn und den Farben der Wolle anpassen können. Wir haben uns für tolle Pastell-Töne im angesagten Boho-Look entschieden.

Wenn Sie unsere Farben übernehmen wollen benötigen Sie Acrylfarbe in Jade, Petrol, Grau. Außerdem haben wir aus Apricot und Rot den zarten Koralle-Ton gemischt.


2



Während die Buchenholzkugeln trocknen, beginnen Sie damit, die Drahtringe mit Wolle zu umwickeln. Schneiden Sie sich ca. 3 m von der Wolle ab. Den Anfang befestigen Sie mit einem kleinen Heißklebepunkt - dann können Sie mit dem Wickeln loslegen.


3



Der Drahtring für den Traumfänger soll ziemlich straff und ohne Lücken mit der Wolle umwickelt sein.


4



Das Ende befestigen Sie auch wieder schön unsichtbar mit einem kleinen Heißklebepunkt. Den Rest der Wolle schneiden Sie ab.


5



Bei der Drahtform “Herz” gehen Sie genau so vor: Auch hier werden ca. 3 m Wolle zum Umwickeln benötigt. Auch hier hilft Ihnen ein Heißklebepunkt für den Anfang.


6



Umwickeln Sie auch das Herz für den Traumfänger straff und ohne Lücken. Auch hier gilt: Das Ende mit Heißkleber befestigen und den überstehenden Faden abschneiden.


7



Jetzt müssen Sie nur noch den zweiten Ring umwickeln, dann sind die Drahtringe fertig vorbereitet und das Netz-Knüpfen kann losgehen.


8



Netze sind ein ganz wichtiger Bestandteil eines jeden Traumfängers. Unser Traumfänger hat sogar 3 davon! Sie benötigen zum Knüpfen von einem Netz im Drahtring ca. 2 m Wolle. Knoten Sie den Knüpffaden außen am Ring fest. Teilen Sie den Ring in 7,5 gleich große Abschnitte und legen Sie den Knüpffaden an den entsprechenden Stellen, mit einem halben Knoten um den Ring.

Hierzu legen Sie den Knüpffaden von oben um den Ring und ziehen ihn dann von unten durch die entstehende Schlaufe zurück. Den letzten Knoten mit einem kleineren Abstand zum ersten Knoten machen, so wird das Netz gleichmäßiger.

Bei der zweiten Runde beginnen Sie mit dem Knüpfen in der Mitte zwischen dem ersten und dem zweiten Knoten der Vorrunde. Den Knüpffaden fädeln Sie wieder von vorne nach hinten durch die erste Schlaufe der ersten Runde und von unten durch die entstandene Schlaufe zurück. Auf diese Weise fädeln Sie den Knüpffaden durch die jeweils nächste Schlaufe.

Tipp: Je kleiner die Abstände zwischen den Knotenpunkten sind, desto feinmaschiger wird das Netz. 


9



Für die 3. Runde benötigen Sie 7 bemalte Holzperlen mit einem Ø von 10 mm. Perlen gehören einfach auch zu Traumfängern dazu. Fädeln Sie immer eine Perle vor jedem neuen Knoten auf den Knüpffaden und machen Sie erst dann den nächsten Knoten.


10



In der 4. Runde ziehen Sie den Knüpffaden noch einmal durch alle Perlen.


11



Wichtig: Ziehen Sie den Knüpffaden immer wieder straff!


12



Verknoten Sie das Ende des Knüpffadens möglichst unsichtbar unter einer Buchenholzkugel und schneiden Sie den restlichen Faden ab.


13



Beim Herz für Ihren Traumfänger wird der Knüpffaden oben in der Mitte angeknotet. Hier brauchen Sie auch ca. 2 m Wolle. Teilen Sie das Herz in 9 gleich große Abschnitte und knüpfen Sie die erste Runde wie beim Ring einmal rundherum.


14



Am Ende der ersten Runde wird der Knüpffaden an den Fadenanfang von der ersten Runde geknotet.


15



Dann ziehen Sie den Faden bis zur Mitte (zwischen Anfangs- und ersten Knoten) der Vorrunde und setzen Sie den nächsten Knoten.


16



Die zweite Runde zu Ende knüpfen, indem Sie den Faden immer wieder bis zur Mitte der Vorrunde ziehen. Am Ende der zweiten Runde wird der Faden zwischen die zwei nebeneinander liegenden Fäden der Vorrunde gefädelt und an den Anfangsknoten befestig.


17



Dann ziehen Sie den Knüpffaden zur Mitte - zwischen den zweiten und dem dritten Knoten der Vorrunde.


18



So wird weiter geknüpft, bis sich auch diese Runde wieder am Anfangsknoten schließt. Knüpfen Sie also Runde für Runde weiter bis das Netz ganz geschlossen ist.


19



Auch den dritten Drahtring gestalten Sie genau wie den ersten. Jetzt sind Ihre Netze für den Traumfänger schon fertig!


20



Die Drahtringe sehen ja schon schön aus, aber wir gestalten sie jetzt noch mit kleinen Details: Hängen Sie zum Beispiel in den Drahtring 3 Wollfäden in unterschiedlichen Farben ein und fädeln Sie die Fäden einzeln durch zwei bemalte Buchenholzkugeln.


21



Wenn alle Fäden durchgezogen sind, schieben Sie die Buchenholzkugeln nach oben an den Drahtring und kleben sie mit etwas Schmucksteinkleber fest. Dafür bringen Sie ein wenig Schmucksteinkleber auf den Wollfäden auf und schieben dann die Kugeln auf den Klebstoff. Jetzt können Sie die Wollfäden noch auf die Länge kürzen, die Ihnen am besten gefällt.


22



Mit dem Fadenzwirner und der Wolle machen Sie jetzt verschiedene Aufhängungen für Ihr Herz und Ringe. Die kurzen Kordeln werden aus jeweils zwei Fäden gearbeitet. Nehmen Sie dafür Fäden, die 60 cm lang sind und arbeiten Sie 75 Wicklungen. So entsteht eine fertige Länge von ca. 45 cm.

Damit Ihre Rattanliane auch eine hübsche Aufhängung habt, fertigen Sie außerdem eine lange Kordel mit zwei Fäden die 120 cm lang sind und wickeln Sie sie 160 mal.


23



Damit Sie auf die Aufhängekordel auch noch hübsche Buchenholzkugeln fädeln können, umwickeln Sie die Fäden an einem Ende straff und spitz zulaufend mit Klebestreifen. So lassen sich die Buchenholzkugeln ganz leicht auffädeln.


24



Ein Ende der Aufhängung wird am Drahtring angebracht.


25



Den zweiten Ring können Sie auch mit diesen Techniken gestalten.


26



Beim Herz wird unten nur ein Faden eingehängt, dann die Perlen aufgezogen und nach oben geschoben - benutzen Sie dafür wieder die gleiche Farbe, die Sie für das Umwickeln verwendet haben. Die Aufhängekordel wird wie beim Ring befestigt.


27



Verknoten Sie die Fäden unterhalb von den Perlen und schneiden die überstehenden Enden ab. Zum Schluss kleben Sie noch die Federn mit Schmucksteinkleber in die Buchenholzkugel.


28



Und schon sind Eure Traumfänger fertig! Ihr könnt natürlich so viele machen, wie Ihr wollt. Wie wäre es, wenn Ihr sie beispielsweise an einem Ast, oder - wie in unserem Fall - an einer Rattanliane befestigt? Solche Naturprodukte verstärken auch gleich den schönen Boho-Look.




 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfrei im Inland ab 75 €
Kostenfreier Rückversand