buttinette verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie unseren Shop weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen

ajax-loader
Bastelanleitung: Kugelrunde Gipsvögel als Blumenstecker

Bastelanleitung: Kugelrunde Gipsvögel als Blumenstecker

Anleitung
Bastelanleitung: Kugelrunde Gipsvögel als Blumenstecker
Kugelrunde Gipsvögel als Blumenstecker


1



Der erste Schritt auf dem Weg zu Ihren süßen Gipsvögeln ist es, die Plastikkugeln vorzubereiten. Dafür bohren Sie mit dem Drillbohrer zuerst an der Unterseite der Kunststoffkugel rechts und links von dem Loch, in das später der Holzstab gesteckt wird, zwei kleine Löcher. Wir haben zum Beispiel einen Abstand von ca. 1,5 cm gelassen. Die Löcher markieren die Stellen, wo Sie später die Drahtbeine der Gipsvögel einstecken.


2



Damit Ihre Gipsvögel auch einen Schwanz aus Draht bekommen, müssen Sie noch zwei Löcher hinten in der Mitte der Kunststoffkugel bohren. Damit Sie diese nach dem Eingipsen wieder finden, stecken Sie einfach Zahnstocher oder kurze Schaschlikspieße in die Löcher, die Sie gerade gebohrt haben.


3



Jetzt geht es los mit dem Gipsen: Bevor Sie mit dem Belegen der Kunststoffkugel beginnen, schneiden Sie die Gipsbinde in unterschiedlich große Stücke. Stellen Sie auch eine Schale mit Wasser bereit, damit Sie die Gipsbinden eintauchen können.

Tipp: Wir legen bei solchen Bastelarbeiten übrigens gerne eine Lage Alufolie unter. Das hält Ihre Arbeitsfläche sauber und der Gips oder zum Beispiel auch Acrylfarbe oder Serviettenkleber trocknen nicht so schnell ein. 


4



Die Gips-Binde wird vor dem Auflegen ganz kurz in die Schale mit Wasser getaucht, anschließend legen Sie sie auf die Kunststoffkugel und streichen die Binde mit dem durch das Wasser angelösten Gips glatt. Starten Sie für unsere Gipsvögel mit den Stellen, wo Ihre Spieße stecken: Belegen Sie die Kunststoffkugel dort mit Gips-Binden. Nehmen Sie die Holzstäbchen kurz heraus, legen ein Stück der Gips-Binde auf und stecken sie wieder in die Löcher.


5



Damit Ihre Gipsvögel eine schöne glatte Oberfläche bekommen ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass Sie überlappend arbeiten und die einzelnen Stücke der Gips-Binde übereinander liegen.

Für den Schnabel legen Sie ein Stück Gipsbinde zusammen und formen ihn so direkt aus Gips. Den fertigen Schnabel modellieren Sie einfach mit ein, während Sie die restliche Kugel mit Gipsbinden belegen. Die Position des Schnabels ist direkt gegenüber von den Spießen, die markieren, wo der Drahtschwanz eingesteckt wird. Insgesamt sollten Sie 2 bis 3 Lagen Gips übereinander legen. Sobald der Gipsvogel komplett mit der Gips-Binde belegt ist, stecken Sie ihn auf einen Rundstab und lassen ihn ca. 24 Stunden trocknen.


6



Während die Plastikkugeln für Ihre Gipsvögel trocknen, können Sie schon mal das Dekor vorbereiten. Zuerst drucken Sie dafür die Vorlagen für Krone und Flügel aus. Schneiden Sie die Papiervorlage aus und übertragen sie mit einem Stift auf den Textilfilz.


7



Schneiden Sie dann die Filzteile für Ihre Gipsvögel aus. Sie brauchen je Farbe zwei Flügel und eine Krone.


8



Die Krone für Ihre Gipsvögel kleben Sie mit Heißkleber zusammen: Schließen Sie dafür den Filzstreifen für die Krone zum Kreis und kleben die beiden Stoßkanten vorsichtig aneinander.


9



Die Kronen Ihrer Gipsvögel bekommen jetzt noch hübsche Spitzen: Dafür stecken Sie einfach Perlen auf die Stecknadeln. Für den kleinen Gipsvogel mit der grünen Krone verwenden Sie die Perlen mit 4 mm Durchmesser, für den großen Vogel die mit 6 mm Durchmesser.


10



Anschließend stecken Sie die mit Perlen bestückten Stecknadeln senkrecht von oben in die Kronenspitzen. Der Filz ist dick genug, dass die Stecknadeln einfach darin verschwinden - so schnell haben Sie eine edle Krone für Ihre Gipsvögel gebastelt.


11



Nun fehlen unseren Gipsvögeln nur noch die Beine und die Schwänze aus Draht. Wir basteln diese Accessoires aus Aludraht, der hat den Vorteil, dass er sich besonders leicht in Form biegen lässt. Drehen Sie für die Beine und Schwanzteile ein Ende vom Aludraht mit Hilfe einer Kettelzange zu einer Spirale ein. Das andere Ende bleibt einfach gerade.

Für die Beine Ihrer Gipsvögel drehen Sie etwa 1 bis 1,5 Kringel auf - für den Schwanz können Sie, wie es Ihnen gefällt ruhig 3 oder 4 Runden aufdrehen.


12



Jetzt können Sie die zurecht gebogenen Füße und Schwanzteile aus Aludraht in die vorgebohrten Löcher stecken. Damit die Drahtteile nicht herausfallen, kleben Sie sie mit einem Tupfen Heißkleber fest. Auch die Krone und die Flügel aus Filz kleben Sie mit Heißkleber an die Gipskugel.


13



Ganz zum Schluss fehlen unseren süßen Gipsvögeln nur noch ein Paar Augen: Malen Sie diese einfach mit dem Perlen-Pen über dem Schnabel auf.


14



Fertig! Jetzt können Sie den Rundstab wieder in die Öffnung der Plastikkugeln stecken und schon sind unsere beiden Gipsvögel bereit die Könige Ihres Gartens, Balkons oder des Blumentopfs Ihrer Wahl zu werden.



Schritt für Schritt Selbermachen

Hier erfahren Sie, welche Materialien für diese Kreatividee verwendet wurden. Folgen Sie unserer Online-Anleitung und arbeiten Sie diese Schritt für Schritt nach.

Bastelanleitung: Kugelrunde Gipsvögel als Blumenstecker

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
Die Anleitung befindet sich in diesem Buch/Heft und kann in Schritt 4 mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Anleitung

Bastelanleitung: Kugelrunde Gipsvögel als Blumenstecker

Kugelrunde Gipsvögel als Blumenstecker


1



Der erste Schritt auf dem Weg zu Ihren süßen Gipsvögeln ist es, die Plastikkugeln vorzubereiten. Dafür bohren Sie mit dem Drillbohrer zuerst an der Unterseite der Kunststoffkugel rechts und links von dem Loch, in das später der Holzstab gesteckt wird, zwei kleine Löcher. Wir haben zum Beispiel einen Abstand von ca. 1,5 cm gelassen. Die Löcher markieren die Stellen, wo Sie später die Drahtbeine der Gipsvögel einstecken.


2



Damit Ihre Gipsvögel auch einen Schwanz aus Draht bekommen, müssen Sie noch zwei Löcher hinten in der Mitte der Kunststoffkugel bohren. Damit Sie diese nach dem Eingipsen wieder finden, stecken Sie einfach Zahnstocher oder kurze Schaschlikspieße in die Löcher, die Sie gerade gebohrt haben.


3



Jetzt geht es los mit dem Gipsen: Bevor Sie mit dem Belegen der Kunststoffkugel beginnen, schneiden Sie die Gipsbinde in unterschiedlich große Stücke. Stellen Sie auch eine Schale mit Wasser bereit, damit Sie die Gipsbinden eintauchen können.

Tipp: Wir legen bei solchen Bastelarbeiten übrigens gerne eine Lage Alufolie unter. Das hält Ihre Arbeitsfläche sauber und der Gips oder zum Beispiel auch Acrylfarbe oder Serviettenkleber trocknen nicht so schnell ein. 


4



Die Gips-Binde wird vor dem Auflegen ganz kurz in die Schale mit Wasser getaucht, anschließend legen Sie sie auf die Kunststoffkugel und streichen die Binde mit dem durch das Wasser angelösten Gips glatt. Starten Sie für unsere Gipsvögel mit den Stellen, wo Ihre Spieße stecken: Belegen Sie die Kunststoffkugel dort mit Gips-Binden. Nehmen Sie die Holzstäbchen kurz heraus, legen ein Stück der Gips-Binde auf und stecken sie wieder in die Löcher.


5



Damit Ihre Gipsvögel eine schöne glatte Oberfläche bekommen ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass Sie überlappend arbeiten und die einzelnen Stücke der Gips-Binde übereinander liegen.

Für den Schnabel legen Sie ein Stück Gipsbinde zusammen und formen ihn so direkt aus Gips. Den fertigen Schnabel modellieren Sie einfach mit ein, während Sie die restliche Kugel mit Gipsbinden belegen. Die Position des Schnabels ist direkt gegenüber von den Spießen, die markieren, wo der Drahtschwanz eingesteckt wird. Insgesamt sollten Sie 2 bis 3 Lagen Gips übereinander legen. Sobald der Gipsvogel komplett mit der Gips-Binde belegt ist, stecken Sie ihn auf einen Rundstab und lassen ihn ca. 24 Stunden trocknen.


6



Während die Plastikkugeln für Ihre Gipsvögel trocknen, können Sie schon mal das Dekor vorbereiten. Zuerst drucken Sie dafür die Vorlagen für Krone und Flügel aus. Schneiden Sie die Papiervorlage aus und übertragen sie mit einem Stift auf den Textilfilz.


7



Schneiden Sie dann die Filzteile für Ihre Gipsvögel aus. Sie brauchen je Farbe zwei Flügel und eine Krone.


8



Die Krone für Ihre Gipsvögel kleben Sie mit Heißkleber zusammen: Schließen Sie dafür den Filzstreifen für die Krone zum Kreis und kleben die beiden Stoßkanten vorsichtig aneinander.


9



Die Kronen Ihrer Gipsvögel bekommen jetzt noch hübsche Spitzen: Dafür stecken Sie einfach Perlen auf die Stecknadeln. Für den kleinen Gipsvogel mit der grünen Krone verwenden Sie die Perlen mit 4 mm Durchmesser, für den großen Vogel die mit 6 mm Durchmesser.


10



Anschließend stecken Sie die mit Perlen bestückten Stecknadeln senkrecht von oben in die Kronenspitzen. Der Filz ist dick genug, dass die Stecknadeln einfach darin verschwinden - so schnell haben Sie eine edle Krone für Ihre Gipsvögel gebastelt.


11



Nun fehlen unseren Gipsvögeln nur noch die Beine und die Schwänze aus Draht. Wir basteln diese Accessoires aus Aludraht, der hat den Vorteil, dass er sich besonders leicht in Form biegen lässt. Drehen Sie für die Beine und Schwanzteile ein Ende vom Aludraht mit Hilfe einer Kettelzange zu einer Spirale ein. Das andere Ende bleibt einfach gerade.

Für die Beine Ihrer Gipsvögel drehen Sie etwa 1 bis 1,5 Kringel auf - für den Schwanz können Sie, wie es Ihnen gefällt ruhig 3 oder 4 Runden aufdrehen.


12



Jetzt können Sie die zurecht gebogenen Füße und Schwanzteile aus Aludraht in die vorgebohrten Löcher stecken. Damit die Drahtteile nicht herausfallen, kleben Sie sie mit einem Tupfen Heißkleber fest. Auch die Krone und die Flügel aus Filz kleben Sie mit Heißkleber an die Gipskugel.


13



Ganz zum Schluss fehlen unseren süßen Gipsvögeln nur noch ein Paar Augen: Malen Sie diese einfach mit dem Perlen-Pen über dem Schnabel auf.


14



Fertig! Jetzt können Sie den Rundstab wieder in die Öffnung der Plastikkugeln stecken und schon sind unsere beiden Gipsvögel bereit die Könige Ihres Gartens, Balkons oder des Blumentopfs Ihrer Wahl zu werden.



{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Anleitung herunterladen
Druckvorschau
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Versandkostenfreie Lieferung ab € 75
Kostenfreier Rückversand